Axilya Lekev

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel enthält Informationen über das 22. Jahrhundert.
22Jhd-Hintergrund.png


"Betrachte den Coridaner als eine Miene voller Kristalle von unschätzbarem Wert ''

Axilya Lekev (* 23.10.2134) ist eine Alumna der angewandten Linguistik an der linguistischen Universität, New Coridan.

aufgrund der Schließung der Gagarin z.Zt. NPC (nicht frei spielbar)

Lebenslauf

Kindheit und Jugend

Es ist eine Bürde, wenn man in eine bekannte Großfamilie hineingeboren wird. Die Lekev ist keine unbekannte Familie und stellt u.a. einen der Botschafter zu anderen Spezies. Auch wenn dieser Zweig der Familie nicht nahe ist, so ist er dennoch in gewisser Weise prägend. Früh beginnt man damit, den Kinder beizubringen, dass die Kinder das Ansehen der Familie mehren sollen. Axilya ist sich dessen schon früh bewusst, anders als ihre Geschwister, zu denen sie ein sehr gutes Verhältnis hat.

Spielerisch lernt sie fremde Sprachen, wie das Vulkanisch. Ihre Familie sieht diese Begabung als einen Diamanten, der noch geschliffen werden muss. Axilya wird fort an ermöglicht, an Treffen mit anderen Spezies teilzunehmen. Schnell stellt sich heraus, dass sie ein eidetisches Gedächtnis und ein natürliches Gespür für Sprachen hat. Die Familie stellt die Weichen.

Vielleicht wäre alles planmäßig verlaufen, wenn sie nicht ihr Volk ihre Spezies als Familie angesehen hätte. An der Universität lernte sie nicht nur Sprachen, sondern auch Querköpfe und Rebellen kennen, die ihr vermittelten, dass es nicht nur ihr Coridan gibt, sondern auch ein anderes indem Armut, Hunger und Hässlichkeit regieren. Es ist ihre Phase des Widerstandes gegen das eigene Elternhaus, geschürt durch die Amoral, mit der die eigene Regierung dies alles Geschehen lässt. Sie lässt sich begeistern und tritt einer Widerstandszelle bei u.a. auch deshalb, weil sie Ungerechtigkeit hasst. Beim ersten geheimen Treffen kommt es zu einer Konfrontation mit Sicherheitskräften. Beim Schusswechsel überlädt eine Plasmawaffe und explodiert, was fatale Folgen hat. Drei der Rebellen werden getötet, Axilya schwer verletzt und unter Arrest genommen.

Ihre Familie interveniert und schafft es Axilya auf dem ‚kleinen Dienstweg‘ frei zu bekommen. Nicht ohne einen Preis. Sie muss sich in die Militärakademie einschreiben und für das IAP volontieren. Das kleinere Übel, denn sonst hätte Verurteilung und schlimmer noch Schande für die gesamte Familie gedroht. Die junge Frau geht ihren Weg, nimmt das Studium der Linguistik wieder auf.

Der Weg zur Sternenflotte

Akademie

Axilya nimmt nach dem ‚Unfall‘ ihr Studium der Linguistik an der Universität wieder auf. Gleichzeitig belegt sie auf Druck der Familie an der Militärakademie einen Kurs für Nachwuchsoffiziere, der unabdingbar ist für die Teilnahme am IAP Programm, wofür ihre Familie sie vorgeschlagen hat, um weitere Verwicklungen ihrer Tochter in der Innenpolitik zu vermeiden. Mit Beendigung des Linguistik Studiums (Jahrgangsbeste) und des Lehrgangs wird sie zum Bandou (Ensign) befördert und auf die Gagarin NY-12 der terranischen Sternenflotte versetzt. Ihren Dienst tritt sie keine 24 Stunden vor der Katastrophe auf der Gagarin NY-12 an, nachdem ein Linienschiff der coridanischen Raumflotte die „Kristallin“ mit der Gagarin auf Rendezvous-Kurs gegangen war.

Sternenflotte

April 2154 - Abkommandierung zur Gagarin NY-12 und Beförderung zum Bandou (Ensign).* Ende April 2154 – Überstellung / Dienstantritt auf der Gagarin NY-12. Schließung der Gagarin - Beurlaubung.

  • der Rang bezieht sich nur auf die cordianische Raumstreitkräfte, während ihre Überstellung in den Dienst der Sternenflotte im Rahmen des IAP gilt sie als Zivilistin

Hobbys

Musizieren (Maultrommel); Tanzen; Lesen; Psychologie, Sitten fremder Spezies; Selbstverteidigung; Klettern, Turnen, Meditation

Charakteristika

Axilya ehrt die Traditionen ihres Volkes z.B. dadurch, dass sie die typische Maske (reptilienhaft, chitinartiges Material) trägt. Die trägt ihr den Vorwurf ein verschlossen zu sein, was nur zu trifft, wenn sie selbst noch keine Entscheidung getroffen hat, bzw. sich noch kein eigenes Bild gemacht hat.

Sie engagiert sich zu mehr als nur 100%, wenn es darum geht eine Kommunikation herzustellen oder eine Sprache zu lernen. Dateien zu neunen Sprachen erstellt sie mit Akribie, meist sogar mit Hintergründen zur Kultur, so sie darüber Informationen hat. Generell ist sie offen für Neues, auch wenn sie im Grunde ihres Herzens eine Traditionalistin ist. Ihr Gerechtigkeitssinn ist ausgeprägt. In einem ihr nicht vollumfänglich bekannten gesellschaftlichen Rahmen ist sie stets höflich und formal.

Zu ihrer Familie und Freunden steht sie treu zur Seite.

Physische Besonderheiten

Hand rechts, beschädigte/zerstörte Nervenbahnen werden durch eine Art metallener Fingerkuppen, die mit einem Armband am Handgelenk verbunden sind, substituiert.

Medizinische Akte

2153 – Durch die Explosion einer Plasmawaffe wurden die Nervenbahnen der rechten Hand stark in Mitleidenschaft gezogen, in einigen Fällen vollständig zerstört. Die Funktion wurde durch aufsetzen von bionisch-/kybernetischen Implantaten wiederhergestellt.

2154 – Physis: typische Coridanerin, Nasenrücken mit Graten, oberhalb der Nase kreisrunde Knochenverdickungen zwischen Nasenwurzel und Schädel, die entfernte Ähnlichkeit mit einem dreiblättrigen Kleeblatt hat; guter / sehr guter physischer Allgemeinzustand, o.B. – Dr. Kares Lanek

Sonstiges: Bauchnabelpiercing (oben) mit Kristallpendant; Tätowierungen: cordianische Kristallblüte (linke Schulter); reptiloide Maske (linker Handrücken, zwischen Daumen und Zeigefinger)

Sonstige Kenntnisse

Sprachen in Wort und Schrift: Coridan, Andorianisch, Erdstandard, Klingonisch, Kolari (Orion), Nausikaanisch, Rigelianisch, Telarite (Tellaran), Vulkanisch, (+1 weitere tbd), Gebärdensprache
Besatzung der Gagarin NY-12
KO AO LWO CONN CI LMO KOM
Yoon Taesun   N.N.   N.N.   N.N.   Tobias McClane  Janine Weir    Axilya Lekev