Benjamin Davis

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Benjamin Alexander Davis (geb. 24.08.2363 in Braunschweig, Erde) ist Offizier der Sternenflotte. Seine Aktuelle Einheit ist die USS Verne auf der als Zweiter Ofiizier und LMO dient. Zuvor war auf der USS Fenrir NCC-77089 als Leitender Medizinischer Offizier und auf Sternenbasis 613 als Nachrichtendienstlicher Offizier stationiert.

Biographie

2381 bewarb sich Davis an der Sternenflottenakademie und bestand das Auswahlverfahren. Nach dem 1-jährigen Offiziersausbildung begann er sein Medizinstudium an der Stafleet Mecial Academy. 2388 erhielt er den akademischen Grad Doctor of Medicine und begann sein ärztliches Praktikum, dass er 2389 erfolgreich abschloss. Nach dem Medizinischen Praktikum wurde er als Medzinischer Offizier auf die USS Fenrir versetzt und zum Ensign befördert. Bei Sternzeit (66647,40) zum LMO ernannt.

Am 10. Januar des Jahres 2391 stieg er eine Sprosse auf der Karriereleiter auf und wurde zum Lieutenant junior grade ernannt. Am 3. November 2392 brachte seine Verlobte, Lahnia Nokkod, seinen Sohn Raik auf die Welt. Zu Sternzeit (70147,73) wurde er auf die Sternenbasis versetzt und war dort bis zum 25. Oktober 2393 für den Nachrichtendienst in Leitender Position eingesetzt.

Nach einem geheimen Auftrag wurde er vom Geheimdienst weg auf die USS Verne versetzt. Damit ließ er seine Familie auf PX-312 zurück, was ihm schwer auf der Seele liegt. Dort geht er nun seinem alten Job nach, auch ohne die Verantwortung einer ganzen Abteilung zu tragen.

Dienstakte

Medizinische Akte

  • 18.11.2389 (66881,20) - Ruptur des vorderen Kreuzbandes und des Innenbandes. Beide durch Künstliche Implantete ersetzt.
  • 29.05.2392 (69364,39) - Verbrennungen 1. Grades der linken Gesichtshälfte durch Hitzeeinwirkung von Borgwaffen.

Tabellarischer Lebenslauf

  • 01.06.2381 (58414,78) - Cadet Fourth Class - Aufnahme an der Sternenflottenakademie
  • 01.06.2382 (58414,10) - Cadet Thrid Class - Beginn des Medizinstudium an der Starfleet Medical Academy
  • 01.06.2388 (65415,47) - Cadet First Class - Abschluss des Medizinstudiums und Beginn des ärztlichen Praktikums
  • 14.05.2389 (66365,50) - Cadet First Class - Beendigung des ärztlichen Praktikums
  • 25.06.2389 (66480,17) - Ensign - Beförderung zum Ensign, Versetzung als Medizinischer Offizier auf die USS Fenrir
  • 24.08.2389 (66647,40) - Ensign - Ernennung zum LMO der USS Fenrir
  • 01.10.2390 (67834,53) - Ensign - Beginn einer internen Weiterbildung zum Rettungsdienstarzt
  • 10.01.2391 (68026,88) - Lieutenant Junior Grade - Beförderung zum Lieutenant Junior Grade durch Rear Admiral Gebo Lavin
  • 12.02.2392 (69114,55) - Lieutenant Junior Grade - Beginn der Ausarbeitung einer Dissertation
  • 05.03.2393 (70147,73) - Strawberry-frontal.png - Versetzung auf die Sternenbasis 613
  • 05.03.2393 (70147,73) - Lieutenant Junior Grade - Ernennung zum Nachrichtendienstlichen Offizier
  • 25.10.2393 (70815,47) - Lieutenant Junior Grade - Versetzung auf die USS Verne als Medizinischer Offizier
  • 09.05.2394 (71352,47) - Lieutenant - Beförderung zum Lieutenant
  • 09.05.2935 (72353,03) - Lieutenant - Erfolgreicher Abschluss des Kommandolizensseminar

Akteneinträge

Verweise

  • 67242,28: Ensign Benjamin Davis beging eine grobe Verletzung des Notfallsprotokolls, in dem er die Kontrolle des Schiffes ohne Absprache mit der Schiffsführung übernahm, aufgrund einer Fehlinterpretation medizinischer Daten und eigener Überreaktion. Deswegen wurde Ensign Davis für zwei Tage vom Dienst suspendiert und seines Postens als Leitender Medizinischer Offizier temporär abgesetzt.
- gez. Captain K'Lupa,
KO, USS Fenrir NCC-77089
  • 70310,03: Lieutenant junior grade wird für das Zurschaustellen unprofessionellen Verhaltens im Dienst und Missachtung der Befehlsstruktur zu 60 Tagen Arrest verurteilt. Außerdem wird seiner Personalakte ein permanenter Aktenerweis mit schwerer Rüge hinzugefügt. Weitere privat verhandelte Abmachungen nach Grinorirecht haben auf das Strafmaß keinen Einfluss.
- gez. Vice Admiral Marie-Louise Davion,
KO, Sternenbasis 613


  • 70310,03: Des Weiteren erfolgt wegen Missbrauchs seiner Position zur Erfüllung des Tatbestandes der Erpressung in zwei Fällen, einer davon in besonders vorurteilenswerter Weise begangen an einem Kind, ein weiterer permanenter Aktenverweis mit schwerer Rüge. Etwaige Beförderungen sind bis auf Weiteres aufgeschoben.
- gez. Vice Admiral Marie-Louise Davion,
KO, Sternenbasis 613

Familie

Benjamin's Mutter verstarb bei seiner Geburt. Daher ist nicht sehr viel über sie bekannt. Marcel Davis, sein Vater, ist Historiker und lebt in Braunschweig. Er ist ein Waffennarr, was auch auf seinen Sohn abfärbte. Zu ihm hat Benjamin noch Kontakt.

Am 3. November 2392 wurde sein Sohn Raik geboren. Benjamin selbst war während der Geburt nicht anwesend, da er durch eine Notoperation bei einem Besatzungsmitglied abwesend war.

Bekannschaften und Beziehungen

Lahnia Nokkod

Benjamin ist seit dem 23. März 2392 mit der drei Jahre jüngeren Counselor zusammen. Einen ersten Kontakt hatten beide, als er bei ihr zu einer Anti-Aggressionstherapie antrat. Man verstand sich immer besser, was nicht nur der Therapie zu verdanken ist, auch Benjamin fühlte sich immer wohler, wenn er in Lahnias Nähe war. Nach einiger Zeit bot Benjamin ihr an, sich auch außerdienstlich mal zu treffen. Sie taten das einige Male und an einem Abend im Casino gestand er ihr seine Liebe. Seit diesem Zeitpunkt (s. oben) gehen sie gemeinsame Wege und bewohnen seit kurzem auch ein gemeinsames Quartier mit Lahnia's Töchtern.

Malya Nokkod & Ila Cartridge-Nokkod

Die leibliche Tochter Malya und die Adoptivtochter Ila seiner Freundin sind ein fester Bestandteil des Leben des Arztes geworden. Er hat beide sehr gerne und verbringt auch viel Zeit mit beiden, wenn es die Zeit dann auch erlaubt. Er hegt einen fast väterlichen Stolz für die beide.

Hobbies

Fussball

Benjamin ist ein passionierter Fußballer a.D. Er war mehr als 10 Jahre lang Torhüter und zwei Jahre lang Schiedsrichter. Gespielt und gepfiffen hat er für den Verein Eintracht Braunschweig (7 Jahre, 2371-79). Als Spieler war er in der ersten Mannschaft, welche in der Ersten Liga spielte, seine höhste Klasse als Schiedsrichter war die 3. Liga. 2380 wechselte er zum New York City FC in die erste amerikanische Liga, spielte aber dort nur zwei Jahre, bis er 2381 an die Sternenflottenakademie ging und zum Ligarivalen San Fransisco Seals wechselte. Für den "All-Blacks" genannten Club war er dann noch zwei Jahre in der 1. Mannschaft aktiv, bevor er 2384 für sein Studium die Handschuhe und Stiefel an den Nagel hängte. Seine größten Erfolge sind die zweimalige Ernennung zum Torhüter des Jahres (2378 Eintracht Braunschweig, 2381 NYCFC), Weiße Weste der Saison 2383/84 (22 von 43 Spielen (2 Pokalspiele und 20 Ligaspiele), in denen er kein Tor kassierte) und der Gewinn der FIFA Club-Weltmeisterschaft 2383 (4:3 n.E. gegen FC Girondins de Bordeaux).

Waffen

Er ist, wie sein Vater, ein Waffennaar und kann mit allem schießen, was einen Abzug hat. Zu seinem persönlichen Lieblingswaffen gehören das Phasergewehr Typ 3, das Heckler&Koch G36 und Das Barret M107A1 Scharfschützengewehr. Dem Scharfschützengewehr gab er nach alter Tradion einen Frauennamen. Er nannte es Anna. Das HK G36 liegt in seinem Besitz als Nicht-Scharfe-Replika, das M107A1 ist ebenfalls in seinem Besitz, aber in einer scharfen Version mit 2-Way-Double-Zoom-Visier (Tag- und Nachtsicht) und einem verkleinerten 5-Schuss-Magazin im Kaliber 12,7x99mm. Mit diesem Gewehr hat er bislang nicht ein Ziel verfehlt. Das Gewehr liegt sicher verschlossen in einer Vitriene in seinem Quartier. Desweiteren trägt er den Schlagbolzen immer bei sich. Bevor auf die Verne ging, ließ er sein M107A1 auf der Sternenbasis und seiner Verlobten übergeben.