Damien Rinou: Unterschied zwischen den Versionen

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Aktualisiert.)
K (Swansea-Crew Vorlage hinzugefügt)
 
Zeile 128: Zeile 128:
 
=== Krankenakte ===
 
=== Krankenakte ===
 
[...]
 
[...]
 +
 +
<br><br>
 +
{{Crew der Swansea}}
 +
<br><br>
 
{{clear}}
 
{{clear}}
 
{{DEFAULTSORT:Rinou, Damien}}
 
{{DEFAULTSORT:Rinou, Damien}}

Aktuelle Version vom 4. März 2018, 19:19 Uhr

"Never give in. Never give in. Never, never, never, never. In nothing, great or small, large or petty. Never give in, except to convictions of honour and good sense. Never yield to force. Never yield to the apparently overwhelming might of the enemy."


Damien Rinou ist ein Offizier im Rang eines Lieutenant an Bord der USS Swansea NCC-85024 und dient dort zurzeit in der Sicherheitsabteilung als Sicherheitschef. Zuvor diente er unter anderem auf der USS Pandora NCC-60582-A und der USS Chimera NX-85000.



Lebenslauf

Kindheit und Jugend

Damien Rinou wurde als ältestes Kind seiner Eltern im Jahr 2365 in Pepeekeo auf Terra geboren. Kurz nach seiner Geburt zog die Familie nach Lya III, wo zwei Jahre später seine Schwester Miya das Licht der Welt erblickte. Seine Eltern - ein Betazoid und eine halbe Betazoidin bzw. Terranerin - hatten sich nach der Geburt ihres Sohnes auf der Argrarwelt niedergelassen und arbeiteten dort in der Stadt Altyr. Sein Vater war Biologe, seine Mutter war dagegen Ärztin und arbeitete im Krankenhaus von Altyr. Die Familie führte ein beschauliches Leben auf der Argrarwelt, was es beiden Kindern erlaubte, ungestört ihre Kindheit zu genießen und aufzuwachsen. Damien und seine zwei Jahre jüngere Schwester besuchten später beide eine Schule in Altyr.

Nach ihrer Kindheit in relativer Ungestörtheit in Altyr, verlief Damiens Zeit in der Highschool für ihn am Anfang nicht ganz reibungslos. Zu Beginn der Schulzeit trat Damien zudem in seine Pubertät ein, in welcher sich seine vererbten telepathischen Fähigkeiten vollständig entwickelten. Einher ging diese Veränderung auch mit einer Änderung seines Verhaltens. Als junger Mann wurde er immer selbständiger und ließ sich immer weniger von seinen Eltern oder seinen Lehrern sagen und vorschreiben. Dies wirkte sich auch drastisch auf seine Noten aus, die bis dahin leicht über dem Durchschnitt lagen. Kurz vor seinem Schulabschluss ereignete sich eine Tragödie, die Damien noch lange verfolgen würde. Seine Mutter wurde von ihrer Vergangenheit eingeholt und durch eine damals unbekannte Person im Krankenhaus von Altyr ermordet. Offiziell konnte der Täter bis heute nicht gefunden werden.

Durch die Ermordung seiner Mutter wurde die Familie erschüttert, seine Schwester zog sich in ihrer Trauer zurück und kapselte sich ab, während sein Vater seine eigene Trauer in seiner Arbeit zu vergraben versuchte. Damien dagegen hatte plötzlich noch mehr Probleme damit, sich selbst im Zaum zu halten als vor diesem Ereignis. Er schloss die Schule gerade so ab und bekam einige zudem einige Verweise, weil er sich regelmäßig mit Klassenkameraden prügelte und ein provozierendes Verhalten an den Tag legte. Damien sah nur wenige Perspektiven für seine Zukunft und entschloss sich daher, den Planeten Lya III zu verlassen, um Abstand zwischen sich und seine Familie zu bringen. Er hatte Angst, dass er ihnen in seiner Trauer um seine Mutter eines Tages sonst auch wehtun würde. Er verließ den Planeten an Bord eines zivilen Passagiertransporters.

Sternenflotte

So fand Damien sich mit 17 Jahren auf Sternenbasis 343 wieder, wo er sich in den Dienst der Sternenflotte verpflichtete. Er war bereits damals körperlich sehr fit und imposant, sodass man ihn als Crewman der Sicherheitsabteilung ausbildete. Die Grundausbildung absolvierte er sehr schnell und entwickelte sich in der neuen Umgebung sehr gut. Nach seinem Abschluss wurde er weiterhin einige Zeit auf der Sternenbasis eingesetzt, auf der er ausgebildet worden war. Zu Beginn war sein Verhalten in der Sternenflotte ebenfalls aufsässig und Damien hatte regelmäßig Probleme mit seinen Vorgesetzten. Mit der Zeit lernte er jedoch seine Wut zu zügeln und in andere Bahnen zu lenken. So war er Mitglied des Box-Teams der Sternenbasis und schlug sich dort, abgesehen von regelmäßigen Regelverletzungen, sehr gut.

Im Anschluss an seinen Dienst auf der Sternenbasis 343 wurde Damien auf die USS Whitehorse versetzt. Auch während des Raghdorkriegs diente er an Bord der Defiant-Klasse. Er blieb rund fünf Jahre an Bord, bis das Schiff bei einer Mission nach Cardassia Prime stark beschädigt wurde. Der Konvoi, den die Whitehorse eskortierte, geriet in einen schweren Ionensturm. Zwei Frachter wurden hierbei zerstört.

Nach dem Raghdorkrieg bemühte Damien sich darum, in das SHARC-Programm der Sternenflotte aufgenommen zu werden. Nach Bestehen des Auswahltestes wurde er in das Programm aufgenommen und zu einem SHARC ausgebildet. Er wurde insbesondere als Aufklärer ausgebildet und wurde nach Abschluss des Trainings einem SHARC-Team auf Sternenbasis 82 zugeteilt. Das Team war offiziell auf der Raumstation stationiert, jedoch die meiste Zeit von dort aus irgendwo im Einsatz. Auch während des Geierkriegs und der Dorlifekrise war sein Team offiziell dort stationiert, war jedoch für die Sternenflotte an beiden Konflikten bzw. Ereignissen beteiligt. Mittlerweile hatte Damien sich zu einem sehr guten Mitglied des SHARC-Teams entwickelt. Auch wenn er immer wieder Probleme mit einigen Vorgesetzten hatte, erbrachte er dennoch exzellente Leistungen, was schließlich zu seiner Beförderung zum Chief Petty Officer beitrug.

Bei einer Geiselrettung im Juni 2392 kam es zu einem Zwischenfall. Der Einsatz lief nicht wie geplant und es wurde ein Mitglied des SHARC-Teams getötet sowie mehrere Mitglieder des Teams verwundet. Ebenso kam die Geisel bei der Befreiung ums Leben. In der nachfolgenden bürokratischen und juristischen Aufarbeitung wurde das SHARC-Team komplett aufgelöst und allen Mitgliedern wurden neue Verwendungen zugewiesen. Viele Überlebende aus seinem Team, darunter auch Damien, wurden infolge des Zwischenfalls zusätzlich noch degradiert. Damien verschlug es auf die USS Pandora, wo er seitdem in der Sicherheitsabteilung dient.

Nach der teilweisen Zerstörung der USS Pandora durch die Klingonen wurde Damien, wie viele andere Überlebende der Pandora, auf die USS Chimera NX-85000 versetzt. Nach seiner Versetzung geriet auch mit Tanabahi Maya Kwela aneinander. Das Verhältnis zwischen beiden änderte sich jedoch und mittlerweile sind die beiden zusammen in ein Quartier gezogen. Tanabahi und Robert Sullivan waren es auch, die ihn davon überzeugten, von der Unteroffiziers- in die Offizierslaufbahn zu wechseln. Auf Empfehlung Sullivans wurde er zum Ensign befördert und in die Sicherheitsabteilung der Chimera versetzt. In seiner Freizeit muss er nun ein fachbezogenes Fernstudium absolvieren, um ein richtiger Offizier werden zu können.

Auf Turia IV heirateten Tanabahi und Damien spontan, was viele ihrer Freunde überraschte. Auf der Chimera veranstalteten sie später zudem eine kleine Hochzeitsparty für all ihre Freunde.

Familie und Freunde

Tanabahi Rinou

Auf der Pandora traf Damien das erste Mal auf seine heutige Freundin Tanabahi Maya Kwela. Zuerst hielt Damien die junge Offizierin für überheblich, da sie sich seiner Meinung nach ihm gegenüber nicht sehr freundlich und zuvorkommend verhielt. Es kam zu einem Streit zwischen beiden und nachdem sie sich einige Zeit aus dem Weg gegangen waren, bat Tanabahi um einen Neuanfang und eine Beilegung des Streits. Daraufhin sprachen sie sich aus und Tanabahi gab etwas in ihren Ansichten Damien gegenüber nach. Nach dieser Aussprache hatten sie wieder mehr Umgang miteinander und es entwickelte sich langsam aber sicher gegenseitiger Respekt und eine Freundschaft zwischen den beiden.

Die Freundschaft wurde erst zu einer Beziehung, nachdem sich Damien mit Ben Ryan auf dem Holodeck gestritten und dieser ihn beleidigt hatte. Tanabahi folgte Damien und stellte ihn zur Rede. Statt zu einem weiteren Streit mit ihr, kam es zum ersten Kuss zwischen den beiden. Seit dem hat sich zwischen beiden eine enge Beziehung entwickelt. Sie entschieden sich kurz darauf, in ein gemeinsames Quartier an Bord der Chimera zu ziehen.

Nachdem Sullivan und Tanabahi Damien davon überzeugt hatten, in die Offizierslaufbahn zu wechseln, überredete seine Freundin ihn noch zu einer weiteren Idee. Auf Turia IV fragte sie Damien, ob die beiden nicht spontan heiraten sollten. Damien freute sich über diese Frage und stimmte kurzer Hand zu. Zu Sternzeit 74390,95 traute Commodore Sullivan die Beiden auf Truia IV. Anwesend waren nur der Commodore sowie seine Frau und Tochter. Wenige Tage später veranstalteten die frisch vermählten auf der Chimera eine kleine Hochzeitsparty für ihre Freunde.

Saya und Nela Levi

Nach seiner Ankunft an Bord der USS Pandora lernte Damien Saya Levi kennen und sie freundeten sich an. Mittlerweile verstehen sie sich sehr gut. Die beiden verbrachten oft viel Zeit miteinander. Mehr als eine gute Freundschaft entwickelte sich jedoch nicht zwischen den beiden. Auch mit Sayas kleiner Schwester Nela hat er sich angefreundet, nachdem die Kleine zu Beginn erst Angst vor Damien hatte. Mit ihr macht er durchaus das ein oder andere Mal Blödsinn, was Saya nicht immer so toll findet. So haben die beiden bereits u. a. einen kleinen Raumspaziergang gemacht.

Nachdem Saya nahe der romulanischen Grenze entführt und schließlich gerettet wurde, ist diese gemeinsam mit Nela von der USS Chimera auf die USS Esquiline gewechselt. Hiervon wurde Damien sehr überrascht und er vermisst die beiden Schwestern sehr.

Serin Osman

Serin Osman lernte Damien während seiner Stationierung als SHARC auf der Sternenbasis 82 kennen. Damals war sie noch Captain und für einige Zeit die Kommandantin seines Teams. Für eine kurze Zeit hatten die beiden eine Beziehung, die von Serin aber wieder beendet wurde. Auch auf der Chimera ist ihm Serin erneut begegnet, dieses Mal als Direktorin des GHDs.

Maritza & Leticia Cruz

Die fröhlichen und lebensfrohen Zwillingsschwestern Maritza und Leticia Cruz lernte Damien an Bord der USS Pandora bzw. Chimera kennen. Da Maritza ebenso viel Zeit mit Saya verbrachte wie er, entwickelte sich auch zwischen ihm und der Terranerin schnell eine Freundschaft. Auch zu Maritzas Schwester Leticia entwickelte er schnell eine Freundschaft, da die Zwillinge charakterlich sehr ähnlich sind.

Persönliches

Charakter und Verhalten

Damien ist eine sehr lebensfreudige Person, die gerne die Gesellschaft anderer sucht. Er ist zudem sehr direkt und hält seine Meinung nur selten zurück. Gerade Vorgesetzten gegenüber legt er teilweise ein aufsässiges Verhalten an den Tag. Dies tut er, um festzustellen, wie weit er bei ihnen gehen kann, ohne ernsthafte Probleme zu bekommen. Vor Ärzten hat er den größten Respekt, was sich auch in seinem Verhalten diesen gegenüber widerspiegelt. Dies ist auf seine Mutter zurückzuführen, welche ebenfalls Ärztin war.

Telepathische Fähigkeiten

Mit seiner dreiviertel betazoidischen Abstammung musste Damien nur wenige der telepathischen und empathischen Fähigkeiten der Betazoiden einbüßen. Er besitzt seit dem erstmaligen Erscheinen dieser Fähigkeiten in seiner Pubertät ein Talent für diese. Dies wurde durch seinen Vater gezielt gefördert, sodass er einem richtigen Betazoiden kaum in etwas nachsteht und er sich bei der Anwendung kaum konzentrieren muss.


Dienstakte

Übersicht

Akteneinträge

  • 59754,96: Damien Rinou ist ein starker und durchsetzungsfähiger Sicherheitsmann. Er zeigt die Fähigkeit, unter Druck und in stressigen Situation besonders exzellente Leistungen zu erbringen. Zudem ist er das stärkste Mitglied im Box-Team an Bord von Sternenbasis 343, wird aber oft für Regelverletzungen bestraft. Damien hätte die Ausbildung als einer der Besten seiner Klasse abschließen können, wenn er eine bessere Verhaltensweise anderen gegenüber an den Tag legen würde. Regelmäßig traten bei ihm extreme Probleme mit Vorgesetzten auf.
abschließende Beurteilung Damiens durch den Ausbilder auf Sternenbasis 343

Krankenakte

[...]



Crew der USS Swansea NCC-85024
KO XO LWO SC|TO ING COU ING MO
Captain
Tanabahi Maya Rinou
Commander
Seneca
Lieutenant
Yoran Jinn
Lieutenant Commander
Sophie Davion
Lieutenant
Saya Levi
Lieutenant
Julien Adams
Lieutenant Junior Grade
Linus Grandes
Ensign
Calum McClymont