L'Ahri: Unterschied zwischen den Versionen

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Charakter-Sidebar
 
{{Charakter-Sidebar
|image=  
+
|image= [[Datei:L'Ahri.JPG]]
|Name= L‘Ahri
+
|Name= L'Ahri
 
|Beschraenkung=  
 
|Beschraenkung=  
 
|Charkter=  
 
|Charkter=  
|Spieler= L'Ahri
+
|Spieler= [[Benutzer:L`Ahri|L`Ahri]]
 
|Geburtsort= Arisu, [[Cait|Cait (Ferasa)]]
 
|Geburtsort= Arisu, [[Cait|Cait (Ferasa)]]
 
|Geburtstag= 05.11.2374
 
|Geburtstag= 05.11.2374
Zeile 56: Zeile 56:
 
Während der Zeit an der [[Sternenflottenakademie]] zeigte sich '''L'Ahri''' auch sportlich sehr aktiv, vor allem, um die körperlichen Ansprüche, die an einen angehenden Offizier gestellt werden, gerecht zu werden, darunter [http://de.memory-alpha.org/wiki/Velocity Velocity]. Im Zweiten Jahrgang schloss er sich einem Team für [http://de.memory-alpha.org/wiki/Parrises_squares Parrises Squares] an, mit dem er in seinem letzten Jahr bei den Akademiemeisterschaften den dritten Platz belegte.
 
Während der Zeit an der [[Sternenflottenakademie]] zeigte sich '''L'Ahri''' auch sportlich sehr aktiv, vor allem, um die körperlichen Ansprüche, die an einen angehenden Offizier gestellt werden, gerecht zu werden, darunter [http://de.memory-alpha.org/wiki/Velocity Velocity]. Im Zweiten Jahrgang schloss er sich einem Team für [http://de.memory-alpha.org/wiki/Parrises_squares Parrises Squares] an, mit dem er in seinem letzten Jahr bei den Akademiemeisterschaften den dritten Platz belegte.
  
 
+
== Dienstakte ==
=== Dienstakte ===
+
=== Übersicht ===
 
 
 
* Sternzeit: <sternzeit sd="72676,93" /> - [[image:T-c1.png |60px|Cadet Fourth Class]] - Aufnahme an der [[Sternenflottenakademie]]
 
* Sternzeit: <sternzeit sd="72676,93" /> - [[image:T-c1.png |60px|Cadet Fourth Class]] - Aufnahme an der [[Sternenflottenakademie]]
 
* Sternzeit: <sternzeit sd="73722,79" /> - [[image:T-c2.png |60px|Cadet Third Class]] - Versetzung in den Zweiten Jahrgang
 
* Sternzeit: <sternzeit sd="73722,79" /> - [[image:T-c2.png |60px|Cadet Third Class]] - Versetzung in den Zweiten Jahrgang
 
* Sternzeit: <sternzeit sd="74722,11" /> - [[image:T-c3.png |60px|Cadet Second Class]] - Versetzung in den Dritten Jahrgang
 
* Sternzeit: <sternzeit sd="74722,11" /> - [[image:T-c3.png |60px|Cadet Second Class]] - Versetzung in den Dritten Jahrgang
 
* Sternzeit: <sternzeit sd="75721,42" /> - [[image:T-c4.png |60px|Cadet First Class]] - Versetzung in den Vierten Jahrgang
 
* Sternzeit: <sternzeit sd="75721,42" /> - [[image:T-c4.png |60px|Cadet First Class]] - Versetzung in den Vierten Jahrgang
 +
 +
=== Medizinische Akte ===
 +
Allergie gegenüber Hülsenfrüchte festgestellt, resultiert in starken Magenkrämpfen und Erbrechen.
 +
* Sternzeit: <sternzeit sd="73504,89" /> - Fraktur des rechten Schlüsselbeins im Rahmen einer Feldübung. Kurze stationäre Behandlung und anschließende Freistellung von weiteren Feldübungen für 10 Tage.
 +
* Sternzeit: <sternzeit sd="75393,28" /> - Stauchung des 17. bis 19. Schwanzwirbels beim Parrises Squares. Ambulante Behandlung und angeordnete Schonung für 7 Tage.
 +
 +
=== Akteneinträge ===
 +
* ''keine''
 +
 +
== Persönliches ==
 +
 +
=== Besonderheiten ===
 +
Als [[Caitianer]] kann '''L'Ahri''' bei fast völliger Dunkelheit sehen und besitzt ein ausgesprochen gutes Gehör, welches sich auch auf Frequenzbereiche erstreckt die von den meisten anderen humanoiden Spezies nicht wahrgenommen werden können. Ebenso ist er aufgrund seiner Rasse überdurchschnittlich ausdauernd und geschickt, jedoch nicht sonderlich stark, was für menschliche Maßstäbe durchaus noch als kräftig gilt.
 +
 +
'''L'Ahris''' Fell weist eine Seltenheit auf. Oberflächlich betrachtet besitzt er ein dunkelbraunes bis schwarzes Fell. Bei genauerer Betrachtung zeigt sich vor allem bei den längeren Haaren, dass jedes seiner Haare zur Hälfte weiß ist, während die Spitzen die zu sehende dunkelbraune bis schwarze Färbung aufweist.
 +
 +
Er beherrscht neben seiner Muttersprache die Amtssprache der [[Föderation]], englisch. Allerdings konnte er sich einen Akzent in Form eines rollenden Rs, sowie einfließenden Schnurrgeräuschen nie vollständig abtrainieren. Des Weiteren belegte er Kurse für vulkanisch und andorianisch. Die Aussprache von vulkanisch und andorianisch fällt ihm jedoch extrem schwer, aufgrund des Handicaps seiner Rasse fremde Sprachen zu sprechen. Die daraus resultierende fehlende Übung verstärkt dies umso mehr.
 +
 +
=== Persönlichkeit ===
 +
'''L'Ahri''' gilt als gesellig und freundlich. Streitereien oder Handgreiflichkeiten begegnete er meist diplomatisch und mit Hilfe von Argumenten. Im äußersten Fall nutze er seine Kraft und Geschicklichkeit nur um zu verhindern, dass die Kontrahenten sich ernsthafte Verletzungen zuzögen.
 +
 +
Er ist als sehr nachdenklich, gewissenhaft und sorgfältig zu bezeichnet, die wohl deutlichsten Charaktereigenschaften, derer wegen er seinen Namen erhalten hat. Diese Eigenschaften kommen ihm zugute, was die Gründlichkeit seiner Arbeit angeht. Sie erweisen sich allerdings gelegentlich als Hindernis, wenn er zu gründlich bis hin zu spitzfindig wird.
 +
 +
  
 
[[Kategorie:Sternenflottenoffizier]]  
 
[[Kategorie:Sternenflottenoffizier]]  
 
[[Kategorie:Caitianer]]  
 
[[Kategorie:Caitianer]]  
 
[[Kategorie:Cadet]]
 
[[Kategorie:Cadet]]

Version vom 13. November 2016, 23:10 Uhr


L'Ahri (*05.11.2374 Sternzeit 51844,39 in Arisu, auf Cait (Ferasa)) ist ein männlicher Caitianer und Offiziersanwärter. Er absolviert derzeit seine Ausbildung an der Sternenflottenakademie in San Francisco.


Werdegang

Kindheit und Jugend

Am 5. November 2374 wurde L'Ahri als Drittes aus einem Wurf von fünf Kindern geboren. Sie verbrachten die ersten zweieinhalb Jahre in der Stadt Arisu auf dem Heimatplaneten der Caitianer. L'Ahris Vater R'Garr musste bereits nach einem halben Jahr nach der Geburt L'Ahris und seiner Geschwister wieder in den aktiven Dienst zurückkehren. Seine Mutter T'Nasi folgte ihrem Gefährten zwei Jahre später mit den Kindern. Beide dienten auf demselben Schiff, der USS Southport.

In den darauffolgenden Jahren lebten sie auf der USS Southport und lernten das Leben auf einem Raumschiff der Sternenflotte kennen. Sie wurden auf dem Schiff mit anderen Kindern unterrichtet. Für L'Ahri, sowie seine beiden älteren Geschwister M'Rokka und S'Reza stand schon sehr bald fest, dass sie den gleichen Werdegang ihrer Eltern folgen und sich der Sternenflotte verpflichten würden. Im Rahmen eines Praktikums, in dem die Kinder verschiedene Aufgabenbereiche auf dem Schiff kennenlernen sollten, um eigene Stärken und Schwächen zu erkennen, entdeckte L'Ahri seine Vorliebe für die Wissenschaft und die Lehre der Stoffe und Verbindungen.

Sternenflottenakademie (2395-2399)

Im Jahr 2395 bewarb sich L'Ahri bei der Sternenflotte und wurde an der Wissenschaftlichen Fakultät aufgenommen. Als Hauptfach wählte er Chemie und spezialisierte sich später auf die Theoretische und Physikalische Chemie mit Fokus auf Quantenmechanik. Die vier harten Jahre der Ausbildung und des Studiums an der Akademie überstand er vor allem durch das gegenseitige Anspornen seiner Geschwister an der Akademie. Zwar unterschieden sich die Hauptfächer, aber der geschwisterliche Wettstreit der unter den drei Caitianern entstand, entfachte den Willen, als bester in der Familie die Akademie zu verlassen.

Während der Zeit an der Sternenflottenakademie zeigte sich L'Ahri auch sportlich sehr aktiv, vor allem, um die körperlichen Ansprüche, die an einen angehenden Offizier gestellt werden, gerecht zu werden, darunter Velocity. Im Zweiten Jahrgang schloss er sich einem Team für Parrises Squares an, mit dem er in seinem letzten Jahr bei den Akademiemeisterschaften den dritten Platz belegte.

Dienstakte

Übersicht

  • Sternzeit: 72676,93 - Cadet Fourth Class - Aufnahme an der Sternenflottenakademie
  • Sternzeit: 73722,79 - Cadet Third Class - Versetzung in den Zweiten Jahrgang
  • Sternzeit: 74722,11 - Cadet Second Class - Versetzung in den Dritten Jahrgang
  • Sternzeit: 75721,42 - Cadet First Class - Versetzung in den Vierten Jahrgang

Medizinische Akte

Allergie gegenüber Hülsenfrüchte festgestellt, resultiert in starken Magenkrämpfen und Erbrechen.

  • Sternzeit: 73504,89 - Fraktur des rechten Schlüsselbeins im Rahmen einer Feldübung. Kurze stationäre Behandlung und anschließende Freistellung von weiteren Feldübungen für 10 Tage.
  • Sternzeit: 75393,28 - Stauchung des 17. bis 19. Schwanzwirbels beim Parrises Squares. Ambulante Behandlung und angeordnete Schonung für 7 Tage.

Akteneinträge

  • keine

Persönliches

Besonderheiten

Als Caitianer kann L'Ahri bei fast völliger Dunkelheit sehen und besitzt ein ausgesprochen gutes Gehör, welches sich auch auf Frequenzbereiche erstreckt die von den meisten anderen humanoiden Spezies nicht wahrgenommen werden können. Ebenso ist er aufgrund seiner Rasse überdurchschnittlich ausdauernd und geschickt, jedoch nicht sonderlich stark, was für menschliche Maßstäbe durchaus noch als kräftig gilt.

L'Ahris Fell weist eine Seltenheit auf. Oberflächlich betrachtet besitzt er ein dunkelbraunes bis schwarzes Fell. Bei genauerer Betrachtung zeigt sich vor allem bei den längeren Haaren, dass jedes seiner Haare zur Hälfte weiß ist, während die Spitzen die zu sehende dunkelbraune bis schwarze Färbung aufweist.

Er beherrscht neben seiner Muttersprache die Amtssprache der Föderation, englisch. Allerdings konnte er sich einen Akzent in Form eines rollenden Rs, sowie einfließenden Schnurrgeräuschen nie vollständig abtrainieren. Des Weiteren belegte er Kurse für vulkanisch und andorianisch. Die Aussprache von vulkanisch und andorianisch fällt ihm jedoch extrem schwer, aufgrund des Handicaps seiner Rasse fremde Sprachen zu sprechen. Die daraus resultierende fehlende Übung verstärkt dies umso mehr.

Persönlichkeit

L'Ahri gilt als gesellig und freundlich. Streitereien oder Handgreiflichkeiten begegnete er meist diplomatisch und mit Hilfe von Argumenten. Im äußersten Fall nutze er seine Kraft und Geschicklichkeit nur um zu verhindern, dass die Kontrahenten sich ernsthafte Verletzungen zuzögen.

Er ist als sehr nachdenklich, gewissenhaft und sorgfältig zu bezeichnet, die wohl deutlichsten Charaktereigenschaften, derer wegen er seinen Namen erhalten hat. Diese Eigenschaften kommen ihm zugute, was die Gründlichkeit seiner Arbeit angeht. Sie erweisen sich allerdings gelegentlich als Hindernis, wenn er zu gründlich bis hin zu spitzfindig wird.