Leri Praam

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Version vom 11. September 2019, 09:05 Uhr von Saria Vahl (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche



Leria Praam ist seit 2405 Superintendent der Sternenflottenakademie

Werdegang

Kindheit und Jugend

Leri wurde am 31.10.2359 auf Trillus Prime als erste Tochter der Familie Teegir geboren. Sowohl Joriss als auch Nira waren beide Ärzte im Dienste der Sternenflotte und arbeiteten im Starfleet Medical Center auf Trillus Prime. Leri wurde von ihren Eltern liebevoll aufgezogen und ihr wurde gelehrt das ein Leben heilig ist und man ein solches niemals leichtfertig nehmen darf. Ihre Eltern zeigten ihr auch wieviel gutes man tun konnte wenn man als Arzt im Dienste der Sternenflotte tätig war. Dies nahm Leri auch immer als Vorbild, denn für sie war es sehr schnell klar das sie auch Ärztin werden wollte, deswegen strengte sie sich in der Schule auch immer sehr an. Dadurch das sie auch immer sehr viel für die Schule tat, hatte sie allerdings kaum Freunde. Das war für Leri aber auch immer ok, sie hatte kein Problem damit das sie etwas für ihre Zukunft tat. Mit dem 16. Lebensjahr schloss die weiterführende Schule auf Trill als eine der besten ihres Jahrganges ab und wurde somit auch für das Trainingsprogramm für Symbionten zugelassen. Ihre Eltern waren sehr stolz auf sie und unterstützten sie wo sie nur konnten. 2 Jahre bereitete sich Leri auf Trillus Prime darauf vor einen Symbionten zu erhalten. Als es darum ging das sie sich für einen Posten im Zuge des Bereichstraining aussuchen sollte, beantragte Leri das sie an der medizinischen Fakultät der Sternenflotte Medizin studieren durfte. Dies wurde genehmigt und so bewarb sich die junge Trill an der medizinischen Fakultät der Sternenflotte und wurde auch zum Studium zugelassen.

Sternenflottenlaufbahn

Nachdem Leri am 01.07.2377 an der medizinischen Fakultät der Sternenflotte angenommen wurde, musste sie als erstes die Grundausbildung der Sternenflotte absolvieren. Dies tat sie mit Bravour und wurde am Ende dieser Ausbildung auch für besondere Führungsqualität ausgezeichnet. Denn sie hatte in der Abschlussübung der Grundausbildung die Führung ihres Teams, welches sie als angehende Ärztin zugeteilt worden war übernommen, da der Truppführer ausgeschaltet worden war. Dies schaffte sie nur durch die Hilfe ihrer Bereichsdozentin Junia Rix. Diese wurde ihr zugeteilt nachdem klar wurde das sie an der Fakultät angenommen wurde. Junia war eine Bereichsdozentin die sehr hart war und Leri oft an den Rand des Aufgebens getrieben hatte. Doch dies tat sie nur, da sie wusste was für eine große Verantwortung es war einen Symbionten zu haben. Doch Junia war auch für Leri da wenn diese sie gebraucht hat. Durch ihre Hilfe schaffte sie es auch und bekam die Ehre einen Symbionten zu erhalten. Im Jahre 2378 war es dann endlich soweit und Leri beantragte bei der Leitung der Fakultät eine Unterbrechung ihres Studiums damit sie mit dem Praam Symbionten vereinigt werden konnte.

Die Leitung genehmigte dies und auch das Leri eine Auszeit nehmen konnte, denn die Vereinigung mit einem Symbionten war nicht ohne. So reiste Leri also zurück nach Trillus Prime und verbrachte dort 1 Jahre im Kreise ihrer Familie um sich an ihr neues Leben zu gewöhnen, denn sie war nun nicht mehr Leri Teegir, nein sie war nun Leri Praam. Nachdem Leri dazu bereit war, reiste sie wieder zur Erde und nahm ihr Studium wieder auf. Dieses schloss sie dann auch ohne größere Schwierigkeiten ab. Auch der Kontakt zu Junia brach nicht ab, denn sie war sie unterrichtete ja an der medizinischen Fakultät der Sternenflotte. Im Jahre 2385 schloss Leri dann ihr Studium mit Auszeichnung ab und wurde zum Ensign befördert. So konnte sie sich ab nun Ensign Praam nennen.

Leri wurde anschließend auf die U.S.S Saint Helens eine Intrepid Klasse als medizinischer Offizier und stellvertretender leitender medizinischer Offizier versetzt. Das sie schon als Ensign eine stellvertreter Posten bekam, verdankte sie wohl dem, das sie eine vereinigte Trill war. Ihren Dienst auf der Saint Helens nahm die junge Trill auch sehr ernst und verrichtete ihn stets Gewissenhaft. So war es auch kein Wunder das sie 1 Jahre später zum Lieutenant junior Grade befördert wurde und nachdem Doktor Saar auf die Starbase 372 versetzt wurde, die medizinische Abteilung übernahm. Ihren Dienst als Abteilungsleiterin führte sie mit der gleichen Gewissenhaftigkeit aus. Allerdings merkte sie auch das sie zwar viel gutes an Bord eines Schiffes tun konnte, doch sie wollte mehr. So entschloss sie sich am Anfang des Jahres 2388 nachdem sie zum Lieutenant befördert wurde, sich an der Sternenflotteakademie als Ausbilderin zu bewerben, denn so konnte sie ihr wissen an Kadetten weitergeben, während sie ihren Dienst im Starfleet Medical San Francisco tat. Sie wurde auch an der Akademie als Ausbilderin angenommen wo sie im Fachbereich Medizin unterrichten sollte. Leri verschrieb sich ganz dem weitergeben von Wissen, erst als einfache Dozentin, doch mit den Jahren wurde sie nicht nur befördert, sondern sie erhielt auch Stück für Stück mehr Verantwortung in ihrem Bereich. So wurde sie 2397 nicht nur zum Captain befördert, sondern wurde auch zur Fachbereichsleiterin der medizinischen Fakultät ernannt.

Auf dieses Ereignis war nicht nur Leri stolz, sondern auch ihre Familie und auch Junia, die sich mittlerweile zur Ruhe gesetzt hatte. Doch Leri nahm diesen Schritt in ihrer Karriere nicht als selbstverständlich und wollte auch weiterhin ihr bestes geben und sie gab auch ihr bestes. Jeden Tag leitete sie die Geschicke der Ausbilder in ihrem Fachbereich. Als man ihr dann im 2400 anbot in die Verwaltung der Akademie zu wechseln damit sie weiter befördert werden konnte, überlegte sie einige Zeig lang. Denn auf der einen Seite konnte sie in der Führung der Akademie viel dazu beitragen die Akademie noch besser zu machen, aber auf der anderen Seite konnte sie nicht mehr ausbilden. Doch der Reiz ein Flagoffizier zu sein gewann schließlich, denn sie war ja nicht mehr auf einem Raumschiff. So nahm sie die Beförderung zum Commodore an und würde in den Führungsstab der Akademie versetzt.

In ihrer Zeit im Führungsstab lernte sie auch Shane O'Neil kennen. Zu dieser Zeit war er noch Leiter der Personalabteilung der Sternenflotte. Shane und Leri freundeten sich an und blieben in Kontakt. Als Shane dann 2405 an sie herantrat und sie fragte ob sie Lust hätte ihn zu unterstützen wenn er sich als Oberkommandierender bewirbt, bejahte Leri dies. Kurz nachdem Leri im gleichen Jahr zum Rear Admiral befördert wurde, wurde auch Shane im neuen Amt bestätigt und er ernannte Leri im Mai 2405 zum Superintendent der Sternenflotten Akademie.

Dienstakte

Institution: Sternenflottenakademie
Jahrgang: 2385
Kadetteneinheit: Beta
Hauptfach: Medizin
Sprachen: Bajoranisch
Wahlfächer: Notfallmedizin
Stubennummer: B-212
Status: Abgeschlossen
Linienoffizier:
HauptstudiumHauptfachBandschnalle.jpgHauptstudiumPraxisBandschnalle.jpgNotfallBandschnalle.jpg
TruppführerBandschnalle3.jpgSanitätsauszeichnungBandschnalle.jpg
Bandschnallen der Ausgehuniform
  • 01.07.2377 (54496,92) - Cadet Fourth Class - Aufnahme an der Starfleet Medical Academy Fachbereich Medizin
  • 01.07.2378 (55496,24) - Cadet Third Class - Beginn des Medizinstudiums an der medizinischen Fakultät der Sternenflotte
  • 01.07.2379 (56495,55) - Cadet Third Class - Vereinigung mit dem Praam Symbionten
  • 01.07.2380 (57497,60) - Cadet Third Class - Wiederaufnahme des Studiums an der medizinischen Fakultät der Sternenflotte
  • 01.07.2385 (62496,92) - Cadet First Class - Abschluss an der Starfleet Medical Academy
  • 05.08.2385 (62592,74) - Ensign Beförderung zum Ensign
  • 05.08.2385 (62592,74) - Startseite-Intrepid.png Versetzung auf die U.S.S Saint Helens als medizinischer Offizier
  • 30.06.2386 (63493,50) - Lieutenant junior Grade Beförderung zum Lieutenant junior Grade
  • 30.06.2387 (63493,50) - Lieutenant junior Grade Ernennung zum leitenden medizinischen Offiziers
  • 30.02.2388 (65163,59) - Lieutenant Beförderung zum Lieutenant
  • 30.06.2388 (65494,87) - Lieutenant Versetzung an die Sternenflottenakademie als Dozentin
  • 16.07.2390 (67537,30) - Lieutenant Commander Beförderung zum Lieutenant Commander
  • 24.06.2393 (70477,75) - Commander Beförderung zum Commander
  • 13.10.2397 (74781,66) - Captain Beförderung zum Captain
  • 05.11.2400 (77845,31) - Commodore Beförderung zum Commodore
  • 25.03.2405 (81563,31) - Rear Admiral Beförderung zum Rear Admiral
  • 22.05.2405 (81672,83) - Rear Admiral Ernennung zum Superintendent der Sternenflotten Akademie

medizinische Akte

Leri Praam ist Gesundheitlich in Topform. Sie ist mit mit dem Praam Symbionten vereinigt.

der Praam Symbiont

Keno Praam (w) (1969 bis 2029)

Keno war die erste Wirtin des Praam Symbionten. Praam war noch ein sehr junger Symbiont und weil es seine erste Erfahrung war wollte man ihm zeigen wie wertschätzend man mit den Sybionten auf Trillus Prime umgeht, aus diesem Grund war Keno auch eine Mitarbeiterin in der Symbiosekomission. Dort sah der Praam Symbiont wie genau die Auswahl der Kanidaten ablief und wie schwer es war ein Kanidat zu werden. Keno lebte bis ins hohe Alter von 85 Jahren, wo er dann eines natürliches Todes verstarb.

Siamun Praam (w) (2029 bis 2104)

Siamun war die zweite Wirtin des Praam Symbionten, sie selber war eine Ärztin in ihrer Facharztausbildung als sie den Praam Symbionten bekam. Sie arbeitete im renomierten Krankenhaus von Mak'ala. Doch lernte der Praam Symbiont das man alles tat um den kranken und verletzten zu helfen, auch lernte er das man keinen Unterschied machte welche Spezies der Patient angehörte. Siamun und Praam hatten am Anfang noch damit zu kämpfen das Keno gestorben war. Es war ja auch erst der zweite Wirt für den Praam Symbiont und somit eine völlig neue Erfahrung für ihn. Doch nachdem sie sich damit arrangiert hatten und einen Weg gefunden hatten damit umzugehen, führten die beiden ein glückliches Leben.

Jamol Praam (m) (2104 bis 2154)

Beim dritten Wirt wollte man dem Praam Symbionten einen neuen Blickwinkel geben und so war dieser ein männlicher Wirt mit dem Namen Jamol. Jamol war ein Forscher, der Teil einer Forschungsgruppe war, welche Infektiöse Krankheiten erforschte. Denn der Praam Symbiont wollte in der Medizin bleiben und so wollte man ihm zeigen das man auch etwas dafür tat um Krankheiten die noch als Unheilbar galten doch zu besiegen. Doch als sich Jamol im Alter von 75 Jahren mit einem unheilbaren Virus infizierte gaben ihm die Ärzte noch 5 Jahre zu leben, Praam tat alles um ihn doch noch zu heilen. Doch seine Anstrengungen waren umsonst, so verstarb Jamol dann im Alter von 80 Jahren. Der Praam Symbiont überlebte dies zum Glück unbeschadet.

Mirzul Praam (m) (2154 bis 2234)

Mirzul war der vierte Wirt des Praam Symbionten. Nach dem unnatürlichen Tod seines letzten Wirtes wollte man dem Praam Symbionten zeigen das es noch mehr als Medizin in diesem Universum gab und so wählte man einen Wissenschaftsoffiziers der Sternenflotte aus. Mirzul war der leitende Wissenschaftsoffizier auf der U.S.S Sunrise und war im Rang eines Lieutenant Commanders. Sein Spezialgebiet war Astrophysik und Protomaterie. Mirzul erforschte zusammen mit Praam neue Regionen des Universums, wo noch kein Trill zuvor war. Dabei waren die beiden so wissbegierig, so das sie alles neue regelrecht aufsaugten. Als Mirzul sich dann mit 50 Jahren an die Sternenflotte Akademie versetzen ließ, unterrichteten die beiden noch 20 Jahre mit sehr viel Spaß bevor sich die beiden die letzten Jahre zur Ruhe auf Trillus Prime setzten und ihren Lebensabend genossen.

Yizri Praam (w) (2234 bis 2324)

Yizri war die fünfte Wirtin des Praam Symbionten. Sie war ebenfalls ein Mitglied der Sternenflotte. Doch da Mirzul an der Akademie gelehrt hatte wollte Praam auch mal die andere Seite der Medaille kennen lernen und so war Yizri ein Unteroffizier im Rang eines Chief Petty Officer. Sie war eine Pflegekraft auf der U.S.S Benjamin Franklin. Doch lernte der Praam Symbiont auch diese Seite der Medizin kennen, nämlich die nicht so glamouröse Seite. Doch die beiden taten alles mit Überzeugung.Auch erlebte der Praam Symbiont hier seine erste Schwangerschaft, bzw. die Schwangerschaft seines Wirtes. Nach der Geburt lebten die beiden glücklich zusammen mit ihrem Mann Ben und ihrer Tochter Jasmin.

Dezro Praam (w) ( 2324 bis 2379)

Dezro war schon der sechste Wirt des Praam Symbionten, mit ihr wollte man man dem Praam Symbionten die Bürde des Kommandos näher bringen. So war Dezro ein Captain der Sternenflotte. Dezro war der Kommandierende Offizier der U.S.S Healy einer Constituitionsklasse. Die beiden erforschten so ebenfalls das Unbekannte und neue Lebensformen. Auch lernte der Praam Symbiont so was es hieß Verantwortung über eine Crew zu haben. Ebenfalls lernte Praam so was es hieß sehr schwere Entscheidungen zu treffen, auch solche wo es hieß jemanden in den Tod zu schicken. Im Alter von 55 Jahren ließ sich Dezro dann in den Kommandostab des Hauptquartieres versetzen, wo sie noch dienten bis Dezro 59 Jahren war, danach genossen die beiden ihren Lebensabend am Trillus Prime.

Leri Praam (w) (2379 bis aktuell)

Leri ist die siebte Wirtin von Praam. Als die beiden vereinigt wurden, war Leri noch ein Kadett an der Sternenflottenakademie. Nach der Vereinigung machte Leri einen guten Abschluss und wurde als Ensign auf die U.S.S Saint Helens als medizinischer Offizier versetzt. Mit der Beförderung zum Lieutenant junior Grade übernahm sie dann auch den Posten des leitenden medizinischen Offiziers an Bord. Anfang 2388 wurde sie zum Lieutenant befördert und bewarb sich an der Akademie um ihr Wissen an angehende Offiziere der Sternenflotte weitergeben zu können. Sie lehrte bis 2400 aktiv an der Akademie, bis sie zum Commodore befördert wurde. 2404 wurde sie nicht nur zum Rear Admiral befördert, sondern auch zum Superintendent der Sternenflotten Akademie ernannt wo sie bis jetzt ihren Dienst tut.

Sprachen

  • Trillisch (Muttersprache)
  • Föderationsstandart (fließend)
  • Bajoranisch (fließend)

Hobby

  • Schach spielen
  • lange Spaziergänge während eines Sonnenuntergangs

Charakteristik