Mortarion

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Version vom 7. Mai 2013, 18:40 Uhr von Bob Warren Lloyd (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{Raumschiff-Sidebar |Text= |Name=Mortarion |Registrierung= |Fraktion= Unbekannt |Typ=Schlachtkreuer |Klasse=Unbekannt |Baubeginn= |Stapellauf= |Indienststellung=…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Mortarion ist ein Schlachtkreuzer. Er gehört zu einer bisher unbekannten Alienrasse. Die erste Begegnung mit diesem Raumschiff ereignete sich zur Sternzeit 66685,30 (September 2389). Die USS Fenrir NCC-77089 war zu der Zeit im Beta Quadranten unterwegs gewesen. Die Mortarion hatte sich auf die Fenrir zubewegt und diese mit einem mächtigen Traktorstrahl festgehalten.

Kommandant des Schlachtkreuzers ist Admiral Abaddon. Seine Sicherheitsoffizierin ist Captain Keyle. Diese Alienrasse ist humanoid und verfügt über mentale Fähigkeiten, ähnlich denen der Betazoiden. Die Krieger, zumindest das bewaffnete Team das sich auf die Fenrir teleportierte, scheint aus gut ausgebildeten und kampferfahrenden Kriegerinnen zu bestehen. Vergleiche mit hoch-technisch ausgerüsteten Amazonen wurden von Teilen der Fenrir Crew angestellt.

Die Fenrir Crew sollte versklavt werden. Doch gelang es dem Sternenflottenschiff mittels eines Computervirus die Mortarion für einen Moment auszuschalten und mit maximalem Warp zu entkommen.


Allgemein

Die Informationen über diese Raumschiffsklasse sind nur sehr wenige, und basieren auf den Sensorergebnissen der USS Fenrir. Das Schiff ist gut doppelt so groß wie ein Schiff der Galaxy Klasse. Es hat 12 gezählter Torpedowerfer und unzähle Partikelwaffensysteme. Die Schutzschilde scheinen auf Grund der Größe des Schiffes eine große Mengen an Beschuss aushalten zu können.

Admiral Abaddon betrachtet die gesamte Region innerhalb der Sensorenreichweite seines Schiffes als sein Territorium, und nimmt jede Möglichkeit war Sklaven zu nehmen.

Da das Schiff mit einer Geschwindigkeit von Warp 7 angetroffen wurde, kann davon ausgegangen werden das dies die maximale Dauerreisegeschwindigkeit ist. Auf Grund der Größe ist das Schiff sehr langsam darin komplexe Ausweichmanöver durchführen, oder diesen zu folgen.

Der Transporter, hinterlässt Ozon als Nebenprodukt, und wird durch aktive Föderationsschutzschilde nicht behindert. Diese Erfahrung musste die Crew der USS Fenrir machen als der Admiral mit einem bewaffnen Trupp plötzlich auf der Brücke der Fenrir auftauchte. Er hatte sich an Bord, und später wieder zurück, transportieren lassen obwohl die Schilde aktiv waren.

Diese Technologie ähnelt der, welche von der Evasiv Horizon und deren baugleichen Schiffen verwendet wird. Die Alienrassen sind jedoch nicht identisch, die Herkunft ist daher nicht eindeutig. Möglicherweise handelt es sich um unabhängig voneinander entwickelte Technologien, die auf der gleichen Grundlage basieren.


Herkunft

Die Herkunft dieser Rasse ist nicht bekannt. Es könnte vermutet werden, das auf Grund der Aussage des Admirales 'Das alles im Bereich seiner Sensoren sein Territorium ist' dieses Volk kein eigenes festes Reich hat. Auch die Möglichkeit das dieses Schiff sich von seiner Heimat losgesagt hat besteht.


Aussichten

Es wird vermutet, das dieses Schiff noch immer im Beta Quadranten unterwegs ist, und dort Sklaven sucht. Durch die begrenzte Geschwindigkeit wird nicht erwartet das es den Föderationsraum erreichen in nächster Zeit erreichen wird.