Star Trek Pioneer-Episoden

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Episodenübersicht von Star Trek: Pioneer.

Legende Mission der Pioneer NV-10 Mission der ECS Vostok


Inhaltsverzeichnis

Staffel 1

“Strange Old Worlds”
# Datum Episodentitel Leitung Anmerkung
1 15.08.2018 Tales of Travelers Ayumi Takahashi & River Bryant Vostok-Prolog
Die Vostok erreicht Draylax nach sechsmonatigem Flug. Während die Crew von einem Angriff auf die Erde erfährt, wird dem Logistiker Aaron Grímsson ein früheres Techtelmechtel auf dem Planeten zum Verhängnis.
2 29.08.2018 Whatever It Takes Ayumi Takahashi & River Bryant Vostok-Prolog
Die Crew beschließt, die Waffen des Frachters für den Rückflug zur Erde aufzurüsten. Unterdessen fordert der Händler Hajej eine Kompensation für die ihm entwendete Subraumantenne. Im Gegenzug verspricht er, den Kontakt zu einem Waffenhändler herzustellen.
3 12.09.2018 Reptiles and Predators Ayumi Takahashi Vostok-Prolog
Auf dem Rückflug zur Erde wurde die Vostok von unbekannten, reptilienartigen Aliens angegriffen und geentert. Die Angreifer konnten schließlich zurückgeschlagen werden und einer der Angreifer konnte, wenn auch bereits verstorben, unter der Annahme, dass es sich um einen Xindi handelte, den Behörden im Sol-System übergeben werden. Wie sich herausstellte, handelte es sich aber um eine andere unbekannte Reptilien-Spezies.
4 26.09.2018 It's Been a Long Road Ayumi Takahashi & River Bryant
Während sich Captain Takahashi darum bemühte, einen fähigen Chefingenieur für die Pioneer NV-10 zu rekrutieren, um den nicht funktionierenden Warp-Antrieb zum Laufen zu bringen, versammelte sich ein wütender Mob vor der vulkanischen Botschaft in San Francisco. Die xenophobisch geprägte Demonstration wurde von Sicherheitskräften der Sternenflotte - unter anderem auch ein paar Kadetten unter der Anleitung von Lieutenant Commander Bryant - im Blick behalten, doch auch sie konnten nicht verhindern, dass Schüsse fielen und Admiral Yamamoto getroffen wurde. Die Terrororganisation Terra Prime bekannte sich zu dem Attentat.
5 10.10.2018 Getting from There to Here, Part I Ayumi Takahashi & River Bryant
Die Pioneer verlässt das Raumdock im Erdorbit und erhält den Auftrag, nach Andoria zu fliegen, um Verbündete für die Verteidigung der Erde nach dem Xindi-Angriff zu gewinnen, nimmt aber zuvor noch Gäste und Besatzungsmitglieder an Bord. Der neue Erste Offizier Commander Bryant bringt die frisch gebackenen Ensigns Kerfadec, Kingston McClane und Raymond mit an Bord. Zudem treffen Botschafterin Cillia Vasquez und ihren Adjutanten Gérome Leismann und Alyona Romanova auf der Pioneer ein. Die Vulkanier entsenden Lieutenant T'Mari als Unterstützung für die Diplomaten, gleichzeitig wird sie als Leitender Wissenschaftsoffizier fungieren. Ihr unterstellt ist Somi Than, die im Rahmen des Interspezies-Austauschprogramms unter den Menschen weilt.

Kurz nachdem die Pioneer das Sol-System verlassen hat, empfängt sie den Notruf der SS Fortune, einem Kolonieschiff der DY-200-Klasse mit 150 im Kälsteschlaf befindlichen Passagieren an Bord. Das Warpfeld der Fortune droht zusammenzubrechen. Eine Fernsteuerung ist nur in Teilen möglich. Die Crew plant ein waghalsiges Rettungsmanöver.

6 24.10.2018 Getting from There to Here, Part II River Bryant
Gemeinsam mit Ensigns Raymond und McClane bordet Commander Bryant die SS Fortune nach einem riskanten Shuttlepodmanöver innerhalb des fluktiuerenden Warpfeldes um beide Schiffe. Lieutenant Moore leistet sein Bestes um das Warpfeld dabei aufrecht zu halten. Schnell wird gehandelt um das außer Kontrolle geratene Kolonieschiff unter Warp zu bringen, was schlussendlich auch in letzter Sekunde gelingt, bevor das Warpfeld zusammenbricht und vermutlich beide Schiffe zumindest schwer bechädigt, wenn nicht sogar zerstört hätte.

Die Wissenschaftlerin Than und Ensign Kerfadec kommen schnell nach unterstützt durch ein MACO-Team und eilen dem ersten Team zur Hilfe, welches von einigen Kriminellen, die ihre Stasiskammern verlassen und sich am Warpantrieb zu schaffen gemacht hatten, unter Beschuss genommen wird. Die SS Fortune wird nun außer Gefahr treibend zurückgelassen, bis Hilfskräfte der Erde diese wieder einsatztüchtig machen können. Indes erhält Captain Takahashi die Nachricht von Admiral Forrest, dass Admiral Yamamoto das kürzliche Attentat überlebt hat.

7 07.11.2018 Wishes & Wings Oanez Kerfadec
Die Pioneer entdeckte in der Nähe von Barnards Pfeilstern ein Schiff, welches auf besagten Stern zu stürzen drohte. Zunächst ein Xindi-Schiff vermutend, stellte sich heraus, dass das Schiff unbekannter Bauart unbemannt und möglicherweise ein "Müllschiff" ist, da es mit diversen toxischen Abfällen beladen war. Ebenfalls zur Ladung gehörte Dilithium, wenn auch verunreinigt. Da die Menschheit momentan noch von Dilithiumlieferungen des Vulkanischen Oberkommandos abhängig ist, ergreift die Pioneer-Crew die Möglichkeit, die wertvolle Ressource zu beschaffen.
8 21.11.2018 Guess Who's Coming to Dinner T'Mari & Ayumi Takahashi Andoria-Arc
Nachdem die Pioneer einen Ionensturm durchquert hatte, erreichte sie endlich das Procyon-System, in dem sich der Eismond Andoria befindet, mit dessen Bewohnern man einen Pakt zur Verteidigung der Erde nach dem Xindi-Angriff schmieden wollte. Dort wurde das Sternenflottenschiff von einem andorianischen Kreuzer unter dem Kommando von Commander Ch'zahlin abgefangen. Er und Lieutenant Kelev luden eine Gesandtschaft der Pioneer zum Dinner ein. Wie sich bald herausstellte, war das wohl als eine Art Bewährungsprobe zu verstehen, bevor die Menschen mit höherrangigen Offizieren der Andorianischen Imperialen Garde sprechen durften, denn die Speisen waren für Menschen nur schwer verdaulich und führten zu heftigen Magenschmerzen. Der Vorbereitung von Botschafterin Vasquez' Adjutanten Gérome Leismann war es zu verdanken, dass das Außenteam ein Medikament einnehmen konnte um die Schmerzen zumindest vorrübergehend zu unterdrücken.

Zwar war Commander Ch'zahlin zunächst an keiner Zusammenarbeit mit der Erde interessiert, da die Andorianer den Menschen seiner Ansicht nach zu weit überlegen seien, doch gelang es Botschafterin Vasquez und Captain Takahashi, ihn mit Verweis auf die Entwicklung des Materietransporters vom Gegenteil zu überzeugen. Er stimmte zu, ein Treffen mit General Sholev zu arrangieren.

9 05.12.2018 In the Hall of the Mountain King Ayumi Takahashi & River Bryant Andoria-Arc
Nachdem die Andorianer die Pioneer-Crew lange warten ließen, kam es schließlich doch zu einem Treffen mit General Sholev. Zuvor erhielt Major Sundström von MACO-General Casey noch den Auftrag, unauffällig nach Hinweisen zu einer biologischen Waffe zu suchen, die die Andorianer angeblich entwickelt haben. Das Treffen mit Sholev verlief für die Menschen unglücklich. General Sholev verweigerte weitere Verhandlungen über ein Verteidigungsbündnis, trotz der Bemühungen von Vasquez, Leismann und Takahashi. Es grenzte dabei an ein Wunder, dass der Deal nicht schon platzte, als sich T'Mari und Sundström auffällig benommen haben und so den Unmut einiger andorianischer Offiziere auf sich zogen. Letztendlich war Sholev einfach nur ungeduldig und erzürnt darüber, dass die Menschen ihm nicht unverzüglich ihre Transportertechnologie überlassen wollten.
10 19.12.2018 By the Time I Get to the Delphic Expanse Jenny Raymond Andoria-Arc
Nachdem die Captain vorschlug den Andorianern Shran zu kontaktieren und ihn zu bitten der Enterprise NX-01 in der Delphic Expanse zu helfen musste die Crew herausfinden wo er sich aufhielt. Jenny Raymond kontaktierte Lieutenant Kelev von der Imperialen Garde, die sie einige Tage vorher bei einem Dinner kennenlertne und erfuhr von ihr, dass sich Shran im Phae-System aufhielt.

Die Pioneer NV-10 erhielt die Erlaubnis durch das Andorianische Imperium zu diesem Randystem zu fliegen und kam ohne nennenswerte Vorfälle dort an. Im Phae-System stellte sich heraus, dass Shrans Schiff, die Kumari im Kampf mit einem Denari-Schiff, befand. Durch die Anwesenheit der Pioneer, die das Denari-Schiff als Unterstützung für die Andorianer ansah, zieht sich das Denari-Schiff zurück. Als Captain Takahashi erfuhr, dass die Andorianer auch auf der Planetenoberfläche gegen die Denari kämpften und Shran dort vermisst wurde, entsandte sie einen Trupp MACOs um den Andorianer zu finden. Während die MACOs eine Suchmission unternahmen verhinderten die Pioneer und die Kumari die Rückkehrt des Denari-Schiffs auf den Planeten. Nach einiger Zeit erscheint ein zweites Denari-Schiff, dass nur durch die Unterstützung einer andorianischen Patrouille in Schach gehalten werden kann. Gerade dann erreichte die Pioneer ein Signal der MACOs, dass sie Shran gefunden haben. Leider war Shran bewusstlos und musste dringend medizinisch behandelt werden, die Captain lies Shran jedoch eine Nachricht da, die ihn auf die Suche der Enterprise nach der Xindi-Waffe in Kenntnis setzt. Daraufhin kehrt die Pioneer wieder zur Erde zurück.

Später erhielt Shran eine Nachricht von General Sholev, der ihm befiehlt in die Delphix Expanse zu reisen und die Xindi-Waffe für die Andorianer sicherzustellen.

11 02.01.2019 Don't Have Acelon, Will Travel Anyway Jenny Raymond
Auf dem Weg zurück zur Erde empfing die Pioneer NV-10 einen Notruf, der scheinbar von einem Qolis-Schiff stammte. Dieses wird von einem Schiff der L'Dira, das nicht auf die Rufe der Pioneer antwortete, geentert. Auf Bitte der Qolis schickte Captain Takahashi ein Außenteam mit einem MACO-Einsatztrupp auf das Qolis-Schiff, dass die angreifenden L'Dira mit Leichtigkeit wieder auf ihr eigenes Schiff zurückdring. Ein Lichtjahr lang begleitete die Pioneer noch das Qolis-Schiff, bis sich ihre Wege wieder trennten. Nur kurz darauf empfang die Pioneer scheinbar dasselbe Notsignal von derselben Stelle im Raum. Dieses Mal rief das L'Dira-Schiff die Pioneer und die Captain der L'Dira behauptete die Qolis hätten mehrere ihrer Crewmitglieder entführt.
12 16.01.2019 Talon Ayumi Takahashi & Oanez Kerfadec
Zwei Shuttle kehren von Drylax zur Pioneer NV-10 zeitversetzt zurück. Während die Crew des zweiten Shuttle noch in der Dekontaminationskammer sitzen, untersuchten einige der Offiziere das bei einem Händler gekaufte Gerät, was eine starke Verbesserung der Ortung von Antriebsspuren verspricht. Bei einem der Tests kommt es zu einer Überspannung und Ausprägung eines Lichtbogen, der letztendlich die Interne Kommunikation des Schiffes lahmlegt. Kurze Zeit später beginnt ein Dominoeffekt, der Crewmitglied um Crewmitglied ins Koma schickt. Durch das beherzte Eingreifen und dem Zusammenspiel der wenigen Nichtbetroffenen mit den noch in der Dekontaminationskammer befindlichen Crew, konnte ein Gegenmittel hergestellt und die Mannschaft im kritischen Zustand versorgt werden.
13 30.01.2019 V-Day Ayumi Takahashi & River Bryant parallel zu ENT: "Zero Hour"
Am Valentinstag befindet sich die Pioneer im Anflug auf die Erde. Die Stimmung an Bord ist gelassen; viele Crewmitglieder schreiben Briefe an ihre Liebsten in der Heimat, andere vertreiben sich die Zeit mit Poker. Doch die Ausgelassenheit wird jäh unterbrochen als die Nachricht eintrifft, dass die Xindi erneut die Erde angreifen. Mit maximaler Warpgeschwindigkeit eilt die Pioneer zur Erde, trifft aber genau dann ein, als die Xindi-Waffe zerstört wird. Nur eine verblasste andorianische Warpsignatur zeugt von dem Kampf, der gerade stattfand.

Doch damit war die Gefahr noch nicht gebannt. Riesige Trümmerteile der Waffe drohten, auf Eurasien zu stürzen. Die herbeigeeilten Schiffe setzten alles daran, dies zu verhindern -- mit Phasenpistolen, Deflektoren und Greifarmen. Schlussendlich konnte eine Katastrophe verhindert werden.

In diesem Augenblick traf auch die Enterprise NX-01 im Sol-System ein. Captain Jonathan Archer wandte sich an die Erdorbit befindliche Flotte, zu der auch die Pioneer gehörte und verkündete, dass der Konflikt mit den Xindi beigelegt sei -- die Erde war gerettet.

14 13.02.2019 Engine of Change, Part I Ayumi Takahashi & River Bryant
Die Pioneer ist zuhause. Während die Reparaturen im Raumdock im Orbit der Erde fertiggestellt werden, befördert Captain Takahashi gemeinsam mit Commander Bryant in Anwesenheit von Admiral Yamamoto Ensigns Raymond und Kerfadec in den Rang des Lieutenant Junior Grade.

Regulär fliegt die Pioneer nun zum Mars um dort ein Außenteam bestehend aus Commander Bryant, Lieutenant Junior Grade Raymond, Ensign Hansen, Somi Than und den Ingenieueren Lieutenant Moore und Ensign McClane abzusetzen, die bei einer kleinen sternenflottengestützten Forschungsstation von Lan Tian die neuen EM-Barrieren in Betracht nehmen sollen mit dem Hintergrund des Einsatzes auf der Pioneer.
Unterdessen spricht Captain Takahashi mit Lieutenant Junior Grade Kerfadec und gibt ihr die Aufgabe des 2XO neben ihrer Tätigkeit in der Krankenstation. T'Mari und die Captain stimmen sich gerade auf dem Heimatflug nach Vulkan für T'Mari ab, als die Veteron-Phalanx feuert, ein Frachter in die Schussbahn gerät und zerstört wird. Radioaktives Material droht nun in die im Wandel befindliche Atmosphäre des Mars einzudringen und den Planeten weitläufig zu verstrahlen... (Fortsetzung folgt)

15 27.02.2019 Engine of Change, Part II River Bryant
Die EM-Barrieren-Vorstellung ist vorbei! Eine schnelle Lösung der EM-Feld-Forscherin Bell kann schnell zum Einsatz gebracht werden. Vier Emittersonden werden am Shuttlepod befestigt und in die Nähe der Partikelwolke gebracht, wo diese durch die Pioneer, genauer T'Mari, aktiviert werden, die Partikelwolke umfassen und aus der Atmosphäre ins All tragen. Die Shuttlecrew samt Lucia Bell erreichen wieder die Pioneer, wo sie von Lieutenant Junior Grade Kerfadec ob der Verstrahlung medizinisch versorgt werden.
16 13.03.2019 Cry havoc Ayumi Takahashi & Oanez Kerfadec
Im Aftermath des Unfalls eines ECS Schiffes im Orbit des Mars kam es zu einem Zwischenfall. Von Seiten des Mars Regierung verdächtigte man ehemalige Mannschaftsmitglieder der ECS Vostok (Jenny Raymond, Maxwell Kingston, Oanez R. Kerfadec und Tobias McClane), die nun Offiziere der Sternenflotte an Bord der Pioneer waren, der Verschwörung und Herbeiführung es vorgenannten Unfalls. Unter dem Vorwand eines Hilfeersuchens wurden diese Personen angefordert. Seitens der Schiffsleitung der Pioneer wurde dem Ersuchen, ausgenommen Dr. Kerfadec, stattgegeben. Ein Shuttlepod wurde zum Mars entsandt unter Leitung des XO. Bei Ladung wurde das AT festgesetzt und zum Verhör gebracht. Gleichzeitig wurde ein Anflug Verbot für alle Erdenschiffe ausgesprochen und ein Verlassen des Orbits binnen einer Stunde gefordert.

Während die Führungsoffiziere nach einer Lösung suchten ohne eine diplomatische Krise zwischen Erde und Mars auszulösen, kämpften die Festgenommenen um ihre Freiheit mit Worten. Schlussendlich konnte man durch die Freigabe aller Pioneer Protokolle erreichen, dass das AT freigelassen wurde.

17 27.03.2019 Crossroads Ayumi Takahashi & T'Mari Koop-Mission mit der Gagarin
Die Pioneer-Crew erfährt von dem Anschlag auf die Botschaft der Vereinigten Erde auf Vulkan. Informationen sind jedoch spärlich, sodass die Crew ihre Beziehungen spielen lässt, um an weitere Erkenntnisse zu kommen. Schließlich beauftragt Admiral Yamamoto die Pioneer, nach Vulkan zu fliegen, um den Wiederaufbau der Botschaft zu koordinieren. Zuvor soll sie allerdings die Gagarin NY-12 dabei unterstützen, die Proxima-Kolonie vor nausicaanischen Piraten zu schützen. Da die Gagarin erfahrenes Personal braucht, werden einige Offiziere der Pioneer dorthin versetzt, darunter auch Commander Bryant und Ensign McClane.
18 10.04.2019 Logic Is the Cement of Our Civilization (Part I) Ayumi Takahashi & T'Mari Vulkan-Arc
Die Pioneer erreichte Vulkan, um beim Wiederaufbau der zerstörten Botschaft der Vereinigten Erde zu helfen. Die Crew war gespannt darauf, was sie auf Vulkan erwarten würde. Denn es schien fast so, als hätte es seit der Entdeckung der originalen Schriften von Surak eine kleine Revolution auf Vulkan gegeben. Wenn man das bei den Vulkaniern so nennen kann. Laut Admiral Yamamoto soll die neue vulkanische Führungsriege angekündigt haben, die Zügel, an der sie die Menschheit hielt, zu lockern. Das machte sich auch dadurch bemerkbar, dass die Vulkanier ihre Hilfe bei der Reparatur des Warpantriebs der Pioneer helfen wollten, zumindest bevor Joseph Moore sie brüskierte. Unterdessen wurde Lieutenant T'Mari von Minister Murek mitgeteilt, dass ihre Mission auf der Pioneer zu Ende ist und ihr ein anderer Posten zugewiesen wird. Sie habe sich jedoch vorher einer Tauglichkeitsuntersuchung zu unterziehen, da sie zu viel Zeit mit Menschen verbracht hat. Bevor sie zur Pioneer zurückkehren konnte, tauchte plötzlich ein andorianisches Kriegsschiff mit geladenen Waffen im Orbit des Planeten auf.
19 24.04.2019 With Which We Ascend from Chaos (Part II) Ayumi Takahashi & T'Mari Vulkan-Arc
Während Captain Takahashi und T'Mari mit dem Shuttlepod auf dem Rückweg waren, stellte sich Lt. Kerfadec ihrer Aufgabe, die Pioneer zu kommandieren. Als das andorianische Schiff sich Vulkan näherte und von Vulkan ein Schiff entgegenkam, stand die Pioneer dazwischen und versuchte, heraus zu finden, was geschehen war. Erst antworteten die beiden Schiffskommandanten nicht, dann forderten beide dazu auf, daß die Pioneer in einen tieferen Orbit schwenken sollte.

Lt. Kerfadec schaffte es mit Hartnäckigkeit, sowohl den andorianischen Kommandanten Commander Ch'zahlin von der Zoarhi als auch den vulkanischen Commander Satok, vertreten durch Sub-Commander T'Arzan, die Pioneer als neutrales Gebiet für Verhandlungen zu akzeptieren.

20 08.05.2019 Using Reason as Our Guide (Part III) Ayumi Takahashi & T'Mari Vulkan-Arc
T'Mari und Ltjg. Kerfadec machten sich auf den Weg nach Vulkan, um bei Dr. Vurin die Untersuchung bezüglich ihrer korrumpierten Logik zu absolvieren. Währenddessen trafen auf der Pioneer der Vertreter der Andorianer Commander Ch'Zahlin und der Vulkanier Commander Satok für Verhandlungen ein. Captain Ayumi Takahashi persönlich hat die Leitung der Gespräche übernommen. Die Gespräche sind zäh.

Bei den Logiktests machte T'Mari keine Fehler, allerdings gab es beim Loyalitätstest Probleme. Dr. Vurin ging die Ergebniss des Logiktests durch und befragte T'Mari zu dem Problem. Es stellte sich heraus, daß T'Mari nicht dem Grundsatz des Oberkommandos folgt: Das Wohl der vielen steht über denen der wenigen oder des einzelnen. Dr. Vuran enthüllt in der Gedankenverschmelzung, daß er Syrranit ist, T'Mari, daß sie Larianerin ist. Die Unterschiede sind minimal. Als sie für die Akten die DNA vergleichen wollen, stellt sich heraus, dass die Datenbank beschädigt worden ist und ihr Eintrag fehlt.

Mit den Logdateien zurück auf der Pioneer, finden sie heraus, dass auf den ersten Blick Andorianer auf die Datenbank zugegriffen haben. Commander Satok wird durch seinen Adjutanten darüber unterrichtet und sie beschuldigen die Andorianer. Die sind entsprechend empört und beteuern ihre Unschuld. Wie sich herausstellt, wurden falsche Spuren gelegt und der Zugriff in Wirklichkeit von Vulkaniern getätigt.

Die Verhandlungen zwischen dem Vulkanier Commander Satok und dem Andorianer Commander Ch'Zahlin konnten erfolgreich zum Abschluss gebracht werden - auch weil Somi Than und Lieutenant T'Mari noch rechtzeitig herausfanden, dass der Datendiebstahl in der zentralen DNA-Datenbank Vulkans nicht wie zunächst angenommen durch andorianische Software sondern durch vulkanische Codes erfolgte. Kurz darauf einigten sich Satok und Ch'Zahlin darauf, dass das Vulkanische Oberkommando ein offizielles Statement zur geplanten Invasion Andorias durch Administrator V'Las veröffentlichen wird.

21 22.05.2019 Silent Running Ayumi Takahashi & Oanez Kerfadec Babel-Arc
Während des Fluges zur Deneva-Kolonie wurde die ECS Vostok von der ESC Cutty Edge gerufen. Während des Rufes wird die Cutty Edge angegriffen, die Funkverbindung brach ab. Die Vostok holte alles aus ihren Maschinen heraus, um schnell die vermutlichen Koordinaten zu erreichen.

Bei Ankunft konnte man ein Trümmerfeld scannen, so wurde die Sorge zur Gewissheit, die ESC Cutty Edge wurde vernichtet. Nur Bruchteile von Minuten später wurde die Vostok selbst Opfer eines Angriffs eines unbekannten Schiffes. Es gab mehr als einen 'Run', so dass die Lebenserhaltungssysteme im vorderen Bereich des Schiffes weitgehend versagten. Der Antrieb wurde ebenfalls getroffen, so dass das Schiff nur noch im All trieb. Die Crew zog sich in die Frachträume zurück.

Die Pioneer hatte mit ihren Sensoren festgestellt, dass ein Feuergefecht stattfand und näherte sich mit Höchstgeschwidigkeit, dockte schnellstmöglich an den im All treibenden Frachter an, um Hilfe zu leisten. Von den Angreifern fehlt jede Spur...

Nachtrag: Wesley Ecraseur, ein Besatzungsmitglied der Vostok kam um Leben.

22 05.06.2019 Suraya T'Mari Babel-Arc
Die Pioneer folgte erneut einem Notruf, diesmal von dem Wissenschaftsschiff Suraya. Auf dem Weg zu dem Schiff stellten sie fest, daß das angreifende Schiff zu den Suliban gehörte und können es am Ende mit zwei Torpedos vertreiben. Commander Sirit, Chef der Sicherheit und Captain des Schiffs, ließ sie an Bord des schwer beschädigten Schiffes. Ein Drittel der Mannschaft war bei dem Angriff umgekommen, die anderen wurden verletzt.

Ltjg.Kerfadec half mit ihrem Team in der Krankenstation, während Ltjg. Eumgyeong mit seinem Team im Maschinenraum bei der Reparatur des Antriebs mithalf. Dabei konnte er sich alles recht gut ansehen. Ensign Kingston, Ensign Hansen und Lt. Than waren derweil mit Commander Sirit auf der Brücke und gingen die Daten der Sensoren, die schon beim ersten Schuss ausfielen, durch.

23 03.07.2019 A Tale of Two Ships Ayumi Takahashi Babel-Arc
Bei der Verfolgung des fremden Schiffs, das seit einiger Zeit die Region terrorisiert, wird ein tellaritisches Schiff schwer beschädigt. Die Crew kann sich nicht darauf einigen, ob ein in der Nähe befindliches andorianisches Schiff um Hilfe ersucht wird, sodass nur ein allgemeiner Notruf ausgelöst wird. Die Andorianer gehen dem Notsignal nach, kommen jedoch zu spät und können nur noch die Rettungskapseln bergen.

Nachdem die Tellariten wieder an Bord eines ihrer Schiffe abgesetzt wurden, bekommen sie Wind davon, dass das fremde Schiff von einem Aenar geflogen wurde. Nur ein Eingreifen der Pioneer-Crew kann daraufhin verhindern, dass Feindseligkeiten zwischen dem tellaritischen und andorianisches Schiff ausbrechen.

24 17.07.2019 Terra Prime Kim Jag-Eun Eumgyeong
Die Führungscrew der Pioneer sah auf der Brücke der Pressekonferenz zu den Verhandlungen über die Gründung der Koalition der Planeten entgegen. Kurz nachdem diese von einer Ansprache Paxtons, des Anführers von Terra Prime, unterbrochen wurde spürte man ein vulkanisches Schiff auf. Das vulkanische Oberkommando bat darum, das Forschungsschiff abzufangen, welches von der Kolonie auf Funga II entwendet wurde. Das Schiff sandte ebenfalls eine Nachricht von Terra Prime auf. Die einzige noch lebende Person an Bord, ein Mensch, antwortete jedoch nicht auf die Rufe der Pioneer.

Bei der Enterung des Schiffs fand man die vulkanische Besatzung brutal ermordet vor. Mehrere Menschen waren außerdem durch gezielte Schüsse aus Plasmawaffen getötet worden. Auf der Brücke fand man die Leiche von Joseph E. Moore vor. Nach der Sicherung des Schiffes stellte man fest, dass diess sabotiert worden war, um es zu vernichten. Dies konnte jedoch verhindert werden.

25 31.07.2019 Gory, gory, what a helluva way to die Kim Jag-Eun Eumgyeong
Nach Auswertung der Daten des geenterten vulkanischen Schiffes konnte ein Stützpunkt von Terra Prime ausgemacht werden. Dieser wurde vom MACO-Team der Pioneer aufgerieben, wobei es bei der Operation aufgrund der schweren Bedingungen zu mehreren Verwundeten kam. Außerdem konnte der Stützpunkt nur in schwer beschädigten Zustand eingenommen werden, sodass nur wenige auswertbare Daten geborgen werden konnten. Gefangene konnten ebenfalls nicht gemacht werden.
26 14.08.2019 Dust Ayumi Takahashi & Somi Than
Das vulkanische Raumschiff Voraya findet ein Shuttlepod der Pioneer im All treibend. An Bord sind Ensign Kingston, Petty Officer Wolf, Petty Officer Harkness und Ensign Lang - allesamt bewusstlos. Nach der medizinischen Erstversorgung stellte sich heraus, dass die Shuttlebesatzung nur unklare Erinnerungen der letzten Ereignisse hat. Der Flugrekorder ist beschädigt und enthält nur die Flugroute der letzten Stunden. Die Spur führt zu einem Planeten der Klasse L im angrenzenden System. Dort gelingt es den Vulkaniern, eine Menschenfrau aus den Fängen des Orion-Syndikats zu befreien - es handelt sich um Lieutenant Kerfadec.

Kerfadec ist die einzige, die sich an die vorherige Position der Pioneer erinnern kann. Sie führt die Voraya in einen bislang nur wenig erforschten Nebel. Ein Außenteam beamt direkt auf die Brücke der Pioneer und findet diese verlassen vor. Die Lichter sind ausgeschalten und auf den Konsolen befindet sich eine dicke Staubschicht...

Staffel 2

“The Shape of Things to Come”
# Datum Episodentitel Leitung Anmerkung
1 28.08.2019 Dust, Part II Ayumi Takahashi
Die "Rückkehrer" Lieutenant Kerfadec, Ensign Kingston, Petty Officer Wolf, Petty Officer Harkness und Ensign Lang finden die Pioneer verlassen vor. Neben der dicken Staubschicht fällt ihnen vor allem ein antiquiertes Betriebssystem auf den Monitoren auf. Als Wolf und Lang im Maschinenraum die Energie wiederherstellen und den Hauptcomputer neu starten wollen, glauben sie einen Eindringling zu sehen, stellen aber zu ihrer Erleichterung fest, dass es Major Sundström ist. Sundström führt schließlich alle Rückkehrer zum Computerkern, wo derzeit das Kommandozentrum eingerichtet ist.

Ein Rückblick von Captain Takahashi erläutert die Geschehnisse der letzten Tage: die Pioneer untersuchte den Nebel, dessen Eigenschaften jedoch die Computersysteme und insbesondere die Sensoren beeinträchtigten. Unbemerkt näherte sich ein Schiff und dockte an der Pioneer an. Kurz darauf wurde das Schiff geentert. Versuche, sich von dem fremden Schiff zu lösen, führten zu einem Feuergefecht, bei dem die Pioneer beschädigt wurde. Die Fehlfunktion der Umweltkontrollen führte dazu, dass der Staub nicht aus der Luft gefiltert wurde, sondern noch mehr Staubpartikel in Umlauf gebracht wurden, und eine Computerfehlfunktion löste den Evakuierungsalarm aus.

Die antriebslose Pioneer wurde schließlich vom vulkanischen Schiff Voraya aus dem unerforschten Nebel gezogen. Unbemerkt von der Pioneer-Crew trafen sich zeitgleich zwei Personen, um über das missglückte Enterungsmanöver zu sprechen. Die Person, die sich als "Centurion" zu erkennen gab, drohte, das Orion-Syndikat in Schutt und Asche zu legen, wenn sie bei den nächsten Aufträgen wieder versagen sollten.

2 11.09.2019 The Curse of the Pharaoh T'Mari & Oanez Kerfadec
Nachdem die Pioneer wieder repariert war, ordnete Subcommander T'Mari an, das bislang unkartographierte System zu untersuchen. Sie finden neben dem Planet der Klasse L auch noch verschiedene Monde, wovon einer der Klasse M entspricht. Als Höhlen und eine schwache Energiesignatur gefunden werden, geht T'Mari mit einem Außenteam hinunter, während Ltjg. Kefadec das Kommando hat.

Auf dem Mond finden sie eine reichhaltige Fauna und Flora vor. Auf den 100 Metern zu der großen Höhle können Lt2 Than und T'Mari den Probenbehälter bis zum Rand füllen. In der Höhle finden sie Höhlenmalerei vor, die sie dokumentieren. Ensign Hansen, Major Sundström und ihr Team werden von schießwütigen Drohnen angegriffen. Nach der ersten Überraschung können sie sie abschießen und verlassen den Mond dann zügig.

3 25.09.2019 Bazar Bizarreness Ayumi Takahashi
Die Pioneer hat, zunächst unbemerkt, durch den Angriff der Orioner ihren Antideuterium-Vorrat größtenteils aufgebraucht. Um ihn wieder aufzufüllen, dockt das Schiff an einem Handelsschiff an. Während ein Außenteam das Antideuterium besorgt, wird dem anderen Außenteam das als Wunderheilmittel angepriesene "Enozkert" untergejubelt. Dieses Enozkert ist auch für eine Gruppe Fremder unter Führung einer Vulkanierin von Interesse, die versuchen, es dem Außenteam streitig zu machen. Letztendlich schaltet sich ein Ordnungshüter ein, der den Streit nicht nur auflöst, sondern auch darauf hinweist, dass es sich bei dem Enozkert nur um Müll handelt.

Wer die Fremden waren und welches Ziel sie verfolgten, bleibt für die Pioneer-Crew ein Rätsel.

4 09.10.2019 T'Mari & Oanez Kerfadec
5 23.10.2019
6 06.11.2019
7 20.11.2019
8 04.12.2019
9 18.12.2019
10 08.01.2020 Um eine Woche verschoben!
11 15.01.2020
12 29.01.2020
13 12.02.2020
14 26.02.2020
15 11.03.2020
16 25.03.2020
17 08.04.2020
18 22.04.2020
19 06.05.2020
20 20.05.2020
21 03.06.2020
22 17.06.2020
23 01.07.2020
24 15.07.2020
25 29.07.2020
26 12.08.2020

* vorläufige Planung