USS Fenrir NCC-77089

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dies ist der Inplay-Artikel über das Raumschiff Fenrir. Ausführliche Offplay-Informationen finden sich im Artikel Star Trek: Fenrir und im Portal Fenrir.


Die USS Fenrir NCC-77089 ist ein Raumschiff der Nebula-Klasse.


Geschichte

2371 - 2375

Die Konstruktion im Orbit des Mars

Die Konstruktion der USS Fenrir begann im Jahr 2371 bei der Utopia-Planitia Flottenwerft. Mit Ausbruch des Dominionkrieges Anfang 2373 wurden die Konstruktionspriritäten der Sternenflottenwerften auf Raumschiffklassen verlegt, die für taktische Operationen besser geeignet waren, weshalb sich die Fertigstellung des Schiffes bis zum Juni 2374 verschob.

In den kommenden eineinhalb Jahren des Krieges war die Fenrir Teil einer Reihe von militärischen Operationen gegen das Dominion und seine Verbündeten, darunter die 'Erste Schlacht von Chin'toka' und die 'Schlacht um Cardassia'. Dabei bewies das Schiff, wie widerstandsfähig ihre Klasse ist, obwohl sie als Forschungsschiff konzipiert worden war.

2375 - 2385

Die Fenrir in Aktion

Nach Ende des Dominionkrieges benötigte die USS Fenrir einen längeren Werftaufenthalt, um ihre Systeme vervollständigen zu lassen. Erst jetzt, im Jahr 2376, erhielt sie ihre vollständige wissenschaftliche Ausrüstung, sodass sie als Forschungsschiff ihren Dienst aufnehmen konnte.

Ihr erster offizieller Aufftrag als Forschungsschiff führte die Fenrir auf eine sechsjährige Deep Space Missionen. Ab 2382 wurde sie vorallem für umfangreiche medizinische Versorgungsaufgaben herangezogen, weshalb sie das Föderationsgebiet nicht mehr verließ. Im Jahr 2384 leistete die Fenrir ihren Dienst im Raghdorkrieg und wurde in einer der letzten großen Schlachten so schwer beschädigt, dass sie zur nahegelegenen Antares-Flottenwerft geschleppt und über ein halbes Jahr instandgesetzt werden musste. Während dieser Zeit wurde die Mannschaft einem anderen Schiff zugewiesen.

Nach der Stilllegung der USS T'Plana-Hath NCC-31504 im Jahr 2385 wurde ein Teil ihrer Crew, darunter sämtliche Führungsoffiziere, der USS Fenrir zugeteilt. Lediglich Captain T'Lara war nicht Teil der neuen Führungscrew, das Kommando erhielt an ihrer Stelle Commander K'Lupa.

ab 2385

Die Fenrir bei Wargeschwindigkeit

Beginnt die Fenrir ihre eineinhalbjährige Forschungsmission an die Grenzen des Föderationsgebietes. Dabei soll sie dem Motto treu bleiben, dass schon viele andere Raumschiffe ins unbekannte begleitet hat. Neue Zivilisationen und neues Leben zu entdecken. Die erste Mission führt die Fenrir in das Ginax-Sternenentstehungsgebiet, laut Aufklärungssonden der Sternenflotte sollen hier vorallem Kosmozone Spezies leben. Doch es kommt anders als die Crew und die Sternenflotte denkt, das Schiff verschwindet von den Sensoren der Sternenflotte und taucht erst Monate danach aus der Thriller Bark wieder auf.





Besatzung

Besatzung der USS Fenrir NCC-77089
Spielercharaktere K'Lupa | Lexa Jarot | Kemor Rox | Saren Pardek | John T. Kelly | Katherine Heath | Exxo Brott | Nils Reber
Nicht-Spielercharaktere Jamie Sinclair | Teran Sul | Yuna Trepe | Katherine Heath | Noral Carhartt | Timothy Andrews | Samantha Carter


Weitere Informationen zur Mannschaft sind der Personalliste zu entnehmen.


Technische Informationen

Design

Das Design der USS Fenrir entspricht dem aktuellen Standard der Nebula-Klasse. Zusätzlich zu den bereits bestehenden wissenschaftlichen Einrichtungen, wurde das Schiff mit einem wissenschaftlichen Modul versehen, das über großräumige Kurz- und Langstreckensenoren verfügt und zusätzlichen Raum für Forschungsprojekte bietet.

Spezifikationen

  • Klassifikation: Explorer
  • Abmessungen:
    • Länge: 442,0 Meter
    • Breite: 473,0 Meter
    • Höhe: 129,8 Meter
  • Masse: 3.309.000 metrische Tonnen
  • Besatzung:
    • Gesamt: 768
    • Maximale Kapazität: 9.800
  • Außenhülle: Schwere Duranium-/Tritanium Doppel-Verbundshülle
  • Antriebssysteme:
    • Warpantriebssystem: (2) LF-42 Mod 1 verbesserte lineare Warpfeldgondeln
    • Impulsantrieb: (2) FIG-5 fusionsbetriebene Impulsantriebssysteme
  • Warpgeschwindigkeiten:
    • Reisegeschwindigkeit: Warp 6,0
    • Maximale Reisegeschwindigkeit: Warp 9,2
    • Höchstgeschwindigkeit: 9,9 für 12 Stunden
  • Bewaffnung:
    • Primärbewaffnung: (5) Typ-X Phaserphalanxen
    • Sekundärbewaffnung: (2) Mk-95 Photonentorpedorampen
  • Verteidigungssysteme: FSQ-7 Primäres Hochleistungs-Deflektorschildsystem
  • Computersystem: M-16-III Isolineares Computersystem
  • Missionsdauer:
    • Standardmission: 5 Jahre
    • Empfohlene Generalüberholung: Nach 20 Jahren


Deckplan

Brücke der Fenrir
Das moderne Design
Der neugestaltete Konferenzraum

Primärrumpf

  • Deck 1: Hauptbrücke, Bereitschaftsraum des KO, Beobachtungslounge
  • Deck 2: Junioroffiziersquartiere, Quartiere von Talon Varn und Thor Zelon
  • Deck 3: Hauptshuttlerampe (oberes Level), Quartiere der Junioroffiziere, Quartier von Judith Atelian
  • Deck 4: Hauptshuttlerampe (Hauptlevel), Frachtrampen, Mannschaftsquartiere
  • Deck 5: Hauptshuttlerampe (Parklevel), Laboratorien, VIP- und Crewquartiere
  • Deck 6: Transporterräume 1-4, Laboratorien, Mannschaftsquartiere, Hauptcomputerkern
  • Deck 7: Mannschaftsquartiere, Laboratorien, Hauptcomputerkern, Notfallwaffenkammern
  • Deck 8: Mannschaftsquartiere, Quartier des Captains, Deuteriumtanks, Stellare Kartographie (oberes Level), Hauptcomputerkern, Laboratorien, Arboretum, Quartier (Jonathan Szmanda)
  • Deck 9: Mannschaftsquartiere, Stellare Kartographie (Hauptebene), Aufenthaltsräume, Hauptcomputerkern, Atmosphärisches Systemlabor
  • Deck 10: Mannschaftsquartiere, Zehn-Vorne-Lounge, Holodecks 1-4 (oberes Level), Impulsantriebssystem, Andocksysteme, Hauptcomputerkern, Stellare Kartographie (unteres Level), Antimaterie-Vorratskapseln, Laboratorien, Quartier von Selok
  • Deck 11: Mannschaftsquartiere, Quartier der Collins Familie, Holodecks 1-4 (Hauptlevel), Laboratorien, Bordschule, Kindergarten, Andocksysteme, Hauptcomputerkern, Bankett- und Konferenzräume, Sporthallen (oberes Level)
  • Deck 12: Mannschaftsquartiere, Holosuiten 1-10, Sporthallen (Hauptebene), Krankenstation, Büro des LMO, medizinische Laboratorien, Hauptcomputerkern
  • Deck 13: Mannschaftsquartiere, Lebenserhaltungssysteme, Hauptcomputerkern, Frachtrampen (oberes Level)
  • Deck 14: Mannschaftsquartiere, Hauptcomputerkern, Frachtrampen (Hauptebene)
  • Deck 15: Mannschaftsquartiere, Frachtladeluken, Yacht des Captains
  • Deck 16: Flüssigkeitstanks, Yacht des Captains

Sekundärrumpf

  • Deck 13: Primärer Deuteriumtank
  • Deck 14: Primärer Deuteriumtank
  • Deck 15: Primärer Deuteriumtank
  • Deck 16: Primärer Deuteriumtank
  • Deck 17: Mannschaftsquartiere, Materie-Reaktant-Injektor, Laboratorien, Sekundärer Computerkern
  • Deck 18: Mannschaftsquartiere, Sekundärer Computerkern, Warpkern, technische Laboratorien
  • Deck 19: Mannschaftsquartiere, Sekundärer Computerkern, Warpkern
  • Deck 20: Mannschaftsquartiere, Holosuiten 11-20, Sekundärer Computerkern, Warpkern,
  • Deck 21: Mannschaftsquartiere, Sekundärer Computerkern, Warpkern, Hauptnavigationsdeflektor, Laboratorien
  • Deck 22: Hauptmaschinenraum (oberes Level), Mannschaftsquartiere, Sekundärer Computerkern, Warpkern, Hauptnavigationsdeflektor
  • Deck 23: Hauptmaschinenraum (Hauptebene), Mannschaftsquartiere, Sekundärer Computerkern, Warpkern, Wartungsräume, Büro des CI, Hauptnavigationsdeflektor
  • Deck 24: Mannschaftsquartiere, Sekundärer Computerkern, Warpkern, Hauptnavigationsdeflektor, Frachtrampen, Laboratorien
  • Deck 25: Mannschaftsquartiere, Hauptfrachtrampe, Warpkern, Hauptnavigationsdeflektor, Arrestzellen, Büro des SC
  • Deck 26: Hauptfrachtrampe, Warpkern, vordere Laderampen
  • Deck 27: Warpkern, Frachtschotts, Antimaterie-Vorratskapseln
  • Deck 28: Warpkern, Antimaterie-Vorratskapseln
  • Deck 29: Traktorstrahl-Emitter, Kern-Ausstoßluke, Antimaterie-Einspritzung

Ausrüstungsmodul

  • Deck A: Obere Langstreckensensoranordnung, Subraumsensorsensorspulenanordnung
  • Deck B: Obere Langstreckensensoranordnung, Subraumsensorsensorspulenanordnung
  • Deck C: Laterale Langstreckensensoranordnung, Laboratorien
  • Deck D: Laterale Langstreckensensoranordnung, Laboratorien
  • Deck E: Untere Langstreckensensoranordnung, Subraumsensorsensorspulenanordnung
  • Deck F: Untere Langstreckensensoranordnung, Subraumsensorsensorspulenanordnung
  • Deck G: Andockpunkte, Laboratorien

Räumlichkeiten

Bildungs- und Freizeiteinrichtungen

Aufgrund des hohen Kinderanteils an Bord wurden auf Deck 11 ein Kindergarten und eine Bordschule eingerichtet, die von Jolanda Zaknafein-Schmid geleitet wird.

Die Fenrir besitzt 4 große Holodecks und 20 kleinere Holosuiten.


Besatzungsquartiere

Die Quartiere an Bord des Schiffes
Athmosphäre zum entspannen

K'Lupas Quartier
Liegt auf Deck 8 neben dem Quartier von Jonathan Szmanda. Ihr Quartier, bestehend aus Wohnraum, Schlafzimmer und Badezimmer, hat eine Standardmöblierung (Sofa, Couchtisch, Esstisch und vier Stühlen, Schrank und Bett, Computerkonsole mit Sitzgelegenheit davor). Die Wände sind mit klingonischen Waffen verziert, die sie teilweise von ihrer Mutter erhalten hat. Bilder von Mitgliedern des Hauses Koloth und von ihrer Kindheit auf Sherman's Planet hängen ebenfalls dort.

Szmandas Quartier
Jonathans Quartier liegt auf Deck 8, die Fenster zeigen ähnlich die des Captains in Flugrichtung des Schiffes. Dass er nun mehr Platz als erster Offizier in seinem Quartier hat fällt nicht besonders auf. Er hat die meisten Einrichtungsgegenstände von der T'Plana-Hath übernommen. Zwischen den zwei Haupttüren zu seinem Quartier befindet sich ein großes Bücherregal, davor ist der typische Arbeitsplatz mit Computerterminals und lauter Padds eingerichet, davor zwei Stühle für Besprechungen. In einer Raumecke steht eine bequeme dunkelgraue Couch mit Tisch und zwei Sesseln, die zum verweilen einladen. Direkt neben der Schlafzimmerwand ist eingemütlicher Essbereich mit 4-eckigen Tisch und 6 Stühlen aufgestellt. An den Wänden hängen sowohl Weltraumaufnahmen, als auch Bilder von der Erde und alten verbrennungsmotorgetriebenen Fahrzeugen aus dem 21. Jahrhundert der Erdgeschichte.


Varns Quartier
Varns Quartier liegt auf Deck 2.

Sobald man es betritt wird man in der Regel von Gitarrenmusik empfangen, entweder aus der musikalischen Datenbank oder von Talon selbst gespielt. Entlang der Wände sind viele Poster aufgehangen von elektronischen Spielen aus dem frühen 21. Jahrhundert, wie zum Beispiel "Reisdent Evil 4", "Prince of Persia" oder "Mirror's Edge", dazu noch viele Fotos von Familie, Freunden und Verwandten. In einem gläsernen Trophäenregal werden sämtliche Auszeichnungen präsentiert, die Talon in seinem Leben angesammelt hat: Vom Buchstabierwetbewerb in der dritten Klasse zum Ersten Platz in einem Planetweiten Anbo-Jyutsu Turnier in 2378. Auf seinem Schreibtisch sind eine vielzahl an PADDs in zwei stapel geteilt: Auf der einen seite das Berufliche, welche Berichte und Protokolle über die taktischen Systeme und Vorkehrungen beinhalten, auf der anderen Sieite Notizen, entwürfe und ähnliches für eine Vielzahl an Holoprogrammen.

Seloks Quartier

Selok wurde ein Quartier auf Deck 10 zugewiesen, es ist ziemlich einfach eingerichtet. Ein paar Vulkanische Gemälde und ein Bücherregal mit Vulkanischen Texten darunter die Lehren des Surak, desweiteren noch ein Zeromoniell gestaltetes Eck zum Meditieren und ein paar Pflanzen. Desweiteren sind ein paar klassische Vulkanische Wandteppiche an den Wänden angebracht und ein paar andere vulkanisch kulturelle Gegenstände. Auf seinem Arbeitsschreibtisch. Auf welchen er beispielsweise die Schichten seiner Abteilung einteilt oder andere Schreibarbeiten nacharbeiten kann, wenn er in seiner Schicht keine Zeit dafür gefunden hat, was aber selten der Fall ist, steht noch ein Kaltoh Spiel.

V'Alkis Quartier
folgt

Zelons Quartier
folgt

Atelians Quartier
folgt

Collins Quartier
folgt

Der Collins Familie wurde ein geräumiges 3-Zimmer-Quartier zugewiesen. Das Quartier liegt nur wenige Schritte von der Bordschule und Holodeck 4 entfernt und mitten im Familienbereich der USS Fenrir. Die Zimmer der Familie sind eher einfach eingerichtet und nur wenig wurde an der Grundausstattung geändert. Der Wohnbereich besitzt einen Essbereich für bis zu 6 Personen. Das einzige, was an die Heimat Cestus III erinnert, sind die rustikalen beigen Lampen und Bilder an der Wand. Das kleine Schlafzimmer besitzt keine Auffäligkeiten, außer das Familienbild über dem Bett und im nachhinein angebrachte Spiegel am Schrank. Das Kinderzimmer ist das Zimmer, was am meisten umgeräumt wurde. Es wurde ganz den Bedürfnissen der Kinder angepasst und ändert sich alle 6 Monate nach dem Wunsch der von Lela.

Wartungsakte

2374

Zeitraum Werftanlage Maßnahmen

Juni

Utopia-Planitia, Mars

  • Vollständige Schiffssystemprüfung
  • Stapellauf

September

Deep Space Nine

  • Reparatur- und Wartungsmaßnahmen
  • Vollständige Schiffssystemprüfung

2375

Zeitraum Werftanlage Maßnahmen

September

Deep Space Nine

  • Ausgedehnte Reparatur- und Wartungsmaßnahmen
  • Vollständige Schiffssystemprüfung

2384

Zeitraum Werftanlage Maßnahmen

September - Dezember

Antares, Bajor-Sektor

  • Partielle Schiffssystemüberholung

2385

Zeitraum Werftanlage Maßnahmen

Januar - April

Antares, Bajor-Sektor

  • Partielle Schiffssystemüberholung
  • Vollständige Schiffssystemprüfung



Shuttles und Runabouts

Die Moldova im Anflug auf die USS T'Plana-Hath
Zwei Typ 9 Shuttles im Shuttlehangar
  • 2x Typ-9 - Mittleres Kurzstrecken-Warpshuttle
    • NCC-77089/05 - Titan
    • NCC-77089/06 - Rhea
  • 4x Typ 8 - Leichtes Kurzstrecken-Warpshuttle
    • NCC-77089/07 - Lapetus
    • NCC-77089/08 - Calypso
    • NCC-77089/09 - Polydeuces
    • NCC-77089/10 - Telesto
  • 2x Typ Argo - Schweres Langstrecken-Warpshuttle
    • NCC-77089/11 - Amarok
    • NCC-77089/12 - Waheela
  • 4x Typ 11 - Schweres Langstrecken-Warpshuttle
    • NCC-77089/01 - Roddenberry
    • NCC-77089/02 - Elizabeth
    • NCC-77089/03 - David
    • NCC-77089/04 - Berman
  • 1x Danube-Klasse Runabout
  • 4x Workbee - Arbeitskapsel
Spieleinheiten des TZN STRS
22. Jahrhundert Gagarin NY-12 | Pioneer NV-10
25. Jahrhundert USS Aurora | USS Fenrir-A | USS Rhea | USS Verne