USS Rhea NCC-80107: Unterschied zwischen den Versionen

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K (Kategorie angepasst)
Zeile 41: Zeile 41:
 
[[Kategorie:Luna-Klasse|Rhea NCC-80107]]
 
[[Kategorie:Luna-Klasse|Rhea NCC-80107]]
 
[[Kategorie:Nicht-Spielerschiff|Rhea NCC-80107]]
 
[[Kategorie:Nicht-Spielerschiff|Rhea NCC-80107]]
[[Kategorie:Sternenbasis 613]]
+
[[Kategorie:Eden|Rhea NCC-80107]]

Version vom 16. Dezember 2011, 19:21 Uhr

Die USS Rhea NCC-80107 ist ein Explorer der Luna-Klasse. Der Name des Schiffes stammt vom fünften Mond des Saturns, eines Gasriesen im Sol-System, welcher seinen Namen einer alten griechischen Mythologie der Erde zu verdanken hat, in der Rhea eine der Titaninnen und die Mutter des Zeus ist.

Die Rhea befindet sich momentan auf einer Forschungs- und Unterstüztungsmission im Betaquadranten, wobei sie primär der Sternenbasis 613 auf PX-312 zugeteilt ist.

Crew

Führungsoffiziere


R-o6.png Eva Lopez (Mensch), Kommandierender Offizier
R-o5.png Shizhai (Andorianerin), Erster Offizier
R-o2.png Benjamin Nales (Mensch), CONN-OPS-Offizier
Y-o3.png Hakon Zol (Bolianer), Sicherheitschef und Taktischer Offizier
Y-o4.png Gnaroff (Tellarit), Chefingenieur
T-o1.png Galen Silna, (Bajoranerin), Leitender Wissenschaftsoffizier
T-o3.png Meredith McCormack (Mensch), Leitender Medizinischer Offizier
T-o1.png Pis Cozan (Trill), Counselor


Status: Einsatzbereit

Geschichte

Die Rhea war eines der ersten Schiffe der Luna-Klasse, welche 2379 in den aktiven Dienst gestellt wurden. Als primäres Forschungsschiff war ihr erstes Ziel die Erforschung des unbekannten Raumes, jenseits der Cardassianischen Union. Wie bei ihren Schwesterschiffen lag auch bei der Rhea der Schwerpunkt der Mission in der Erforschung. Während der ersten, sieben Jahre dauernden Mission konnte die Schiffscrew 14 Erstkontakte verzeichnen und außerdem auch die Entdeckung zahlreicher, interstellarer Phänomene. Ein besonderes Ereignis stellte hierbei die Entdeckung einer ganzen Region dar, welche offenbar nur von unterschiedlichen, intelligenten kosmischen Lebensformen bewohnt wurde. Der Crew der Rhea gelang nach mehreren erfolglosen Versuchen schließlich der Kontakt zu diesen Lebensformen und somit konnten sie einen Erstkontakt initiieren.

Nach dem Ende ihrer ersten Mission wurde das Schiff erst einer eindringlichen Inspektion und Wartung unterzogen, ehe sie ihre nächste Mission starten konnte.

Aktuell ist die Rhea der im Bau befindlichen Sternenbasis 613 auf PX-312 zugeteilt.