USS Troy NCC-81710: Unterschied zwischen den Versionen

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Leitender Wissenschaftsoffizier)
(Links angepasst.)
 
(148 dazwischenliegende Versionen von 10 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
[[image:Troy Plaque.jpg|303px|right]]
 
{{Raumschiff-Sidebar
 
{{Raumschiff-Sidebar
|Text=With regard to excellence, it is not enough to know, but we must try to have and use it.
+
|Text="With regard to excellence, it is not enough to know, but we must try to have and use it."
|image=[[Bild:Intrepid-klasse.jpg]]
+
|image=[[Bild: Troy.jpg|300px]]
 
|Name=Troy
 
|Name=Troy
 
|Registrierung=NCC-81710
 
|Registrierung=NCC-81710
 
|Fraktion=[[Sternenflotte]]
 
|Fraktion=[[Sternenflotte]]
|Typ=Langstrecken-Forschungsschiff
+
|Typ=[[Klassifikationssystem der Sternenflotte#Explorer_.28EXP.29|Explorer]]
|Klasse=Intrepid
+
|Klasse=[[Intrepid-Klasse|Intrepid]]
|Baubeginn=2379
+
|Baubeginn=
|Stapellauf=2381
+
|Stapellauf=
|Indienststellung=2381
+
|Indienststellung=[[2381]]
 
|Aufrüstung=
 
|Aufrüstung=
 
|Ausserdienststellung=
 
|Ausserdienststellung=
 
|Bauwerft=Earth Station McKinley
 
|Bauwerft=Earth Station McKinley
|Besatzung=141
+
|Besatzung=[[USS Troy NCC-81710 Personal|147]]
|Heimathafen=Erde
+
|Heimathafen=[[Erde]]
|Status=aktiv
+
|Status=Zerstört
|Laenge=343m
+
|Laenge=344,5m
|Breite=133m
+
|Breite=137,0m
|Hoehe=66m
+
|Hoehe=64,8m
 
|Decks=15
 
|Decks=15
 
|Masse=700.000 metrische Tonnen
 
|Masse=700.000 metrische Tonnen
|Geschwindigkeit=
+
|Geschwindigkeit=Warp 6 / 9,9 / 9,975 für 12 Stunden
|Antrieb=
+
|Antrieb=(2) LF-45 Warpfeldgondeln<br> (2) FIG-4 Impulsantriebe
|Bewaffnung
+
|Bewaffnung=(13) Typ-XII Phaserphalanxen<br> (4) MK-95 Quantentorpedorampen<br>Lagerkapazität für 60 Gehäuse
|Verteidigung=
+
|Verteidigung=FSS-3 Primäres Deflektorschildsystem
 
}}
 
}}
  
Die '''USS Troy NCC-81710''' ist ein Raumschiff der Intrepid-Klasse. Off- wie inplay ist es das jüngste (Jungfernflug 18.08.2381) Spielerschiff des Rollenspiels.
+
Die '''USS Troy NCC-81710''' war ein [[Klassifikationssystem_der_Sternenflotte#Explorer_.28EXP.29|Explorer]] der [[Intrepid-Klasse]], der [[2381]] in den Dienst der [[Sternenflotte]] gestellt wurde. Bei ihrer Zerstörung im Jahr [[2389]] stand sie unter dem Kommando von [[Captain]] [[Sito Reon]] und [[Lieutenant Commander]] [[Saori Harada]]. Benannt wurde das Schiff nach der antiken irdischen Stadt Troja, die im trojanischen Krieg von Achäern komplett zerstört wurde. Die Stadt konnte der Sage nach nur durch eine List des Odysseus, das Trojanische Pferd, eingenommen werden.
 +
 
 +
Die Troy erhielt im Laufe der Jahre einige Modifikationen, wozu ein modernisiertes astrometrisches Labor, eine vergrößerte Krankenstation, schiffsweite Holoemitter, vier zusätzliche Holosuiten und weitere VIP-Quartiere gehören. Darüber hinaus erlaubte eine Umstrukturierung der meeresbiologischen Labore eine Spezialisierung auf Unterwasserlebewesen. Ende [[2387]] wurde das Schiff um Typ-XII Phaserphalanxen, FSS-3 Deflektorschildgeneratoren und Quantentorpedos erweitert.
 +
 
 +
Nach drei Jahren Einsatz im föderationsnahen Raum unter dem Kommando von [[Captain]] [[Gebo Lavin]], wurde die Troy [[2384]] in den [[Raghdorkrieg]] verwickelt, in dessen Verlauf ihr Kommandant so schwer verletzt wurde, dass er das Kommando abtreten musste. Nach Ende des Krieges übernahm Commander Sito Reon das Schiff und führte es in eine zweijährige Tiefenraummission, wo die Besatzung den Erstkontakt zu den [[Fentikar]] und [[Riokaner]]n herstellen konnte. Nach Rückkehr in den Föderationsraum wurde die Troy in einen Konflikt zwischen der [[Hromin-Konföderation]] und der [[Kisati-Union]] verwickelt, bevor sie [[2387]] nach der Zerstörung von Romulus mit humanitären Aufträgen im romulanischen Raum betraut wurde. Wenige Wochen nach dem Kriegseintritt der Föderation fiel die Troy einem klingonischen Hinterhalt zum Opfer, der das Schiff für die Dauer des restlichen Konfliktes außer Gefecht setzte.
 +
 
 +
[[2389]] wurde die Troy zerstört.
 +
 
 +
Zum Portal der Troy: [[Troy|Portal]]
 +
 
  
 
__TOC__
 
__TOC__
  
== Name ==
 
  
Die U.S.S. Troy wurde nach der antiken griechischen Stadt Troja benannt, die im Trojanischen Krieg von den Achaiern komplett zerstört wurde. Die Stadt konnte der Sage nach nur durch eine List des Odysseus, das so genannte Trojanische Pferd, besiegt werden.  
+
== Geschichte ==
Die Shuttles der U.S.S. Troy sind nach Personen aus dem mythischen Trojanischen Krieg benannt worden, ausgenommen dem Aeroshuttle, das nach dem Wiederentdecker Trojas, dem Deutschen Heinrich Schliemann, benannt wurde.
+
 
 +
<small>''Um den Text anzuzeigen, bitte auf das gewünschte Jahr klicken. Um den Text wieder zu verkleinern, das Jahr erneut anklicken.''</small>
 +
 
 +
<toggledisplay linkstyle="font-size:larger;font-weight:bold" showtext="2381" hidetext="2381">
 +
Mit einer Mischung aus jungen und erfahrenen Offizieren wurde die USS Troy [[2381]] unter dem Kommando von Commander [[Gebo Lavin]] und Commander [[Randell William Taylor|Randell W. Taylor]] auf ihre erste Mission geschickt. Der Jungfernflug endete beinahe in einer Katastrophe, weil Unbekannte Bomben an Bord schmuggelten. Die Bomben konnten rechtzeitig entschärft werden und die Verantworlichen ins [[Bajor-System]] zurückverfolgt werden, allerdings bis heute nicht gefasst werden. Die erste Mission führte die Troy in ein in der Endphase der Entstehung befindliches, bislang namenloses, Sternensystem. Hier wurde sie mit Beobachtungsaufgaben und der Durchführung von Experimenten beauftragt. Dabei geriet die Crew der Troy zu Beginn mit einem orionischen Schmuggler in Kontakt, der in diesem System Geschäfte abgewickelt hat. Dabei betrog er seine Handelspartner, [[Romulaner]], offensichtlich, denn der Frachter des Orioners wurde von einem Warbird zerstört. Neben den Orionern lenkte auch ein Sonderauftrag des Sternenflottenkommandos von der eigentlichen Mission ab, die Bergung der USS Arctica, die unter dem Kommando der Mutter des [[Leitender Wissenschaftsoffizier|Leitenden Wissenschaftlichen Offiziers]] der Troy, [[Fayt Halliwell]], stand. Wieder geriet die Besatzung der Troy mit Schmugglern aneinander, doch letztendlich gelang es der Besatzung, das Schiff, die Besatzung und die Fracht zu bergen und sicher zur nächsten Sternenbasis zu bringen, um danach den Beobachtungsauftrag wieder aufzunehmen.
 +
</toggledisplay> -
 +
 
 +
<toggledisplay linkstyle="font-size:larger;font-weight:bold" showtext="2382" hidetext="2382">
 +
Im Laufe der weiteren Beobachtungen des Sternensystems begann die Sonne damit, eine bislang unbekannte Art an Strahlung auszusenden. Die Crew bemerkte dies zunächst nicht. Ausgelöst durch die Strahlung stiegen die Gehirnaktivitäten des zu dieser Zeit bewusstlosen Gebo Lavin sprunghaft an. Kurze Zeit später fand sich die Crew in einer Erinnerung des Captains wieder. Die Mitglieder der Führungscrew verkörperten Mitglieder der alten Widerstandszelle des Captains, als dieser ein gerade geborenes Kind war. Die einzige Person, die nicht zur Crew gehörte, war die Mutter von Commander  Gebo. Sie informierte die Offiziere über den Plan eines Überfalls auf ein Lager am nächsten Morgen. Doch bevor es dazu kommen konnte, wurde die Crew attackiert. [[Gebo_Lavin#Gebo_Eridin|Gebo Eridin]] sah [[Cardassianer]], doch die restliche Crew sah [[Tholianer]]. Nach der Verwundung von [[Marie-Louise Davion|Commander Davion]] verblasste die Erinnerung wieder. Die Sensoren zeigten ein tholianisches Schiff auf Abfangkurs, das einen Rückzug der Troy notwendig machte. Die Sternenflotte entschied sich dazu, bis zum Ende der Verhandlungen der Tholianer über die Vertreibung vorerst keine weiteren Schiffe zu senden. Im weiteren Verlauf des Jahres [[2382]], bekam die Troy den Auftrag dem Verschwinden der USS Smallville, nachzugehen und wurde dabei durch einen Nebel in ein [[Paralleluniversum]] transportierte, in welchem sich die Crew der Troy aggressiven [[Vulkanier|Vulkaniern]], den [[Borg]] und einer Künstlichen Intelligenz erwehren musste, bis sie den Weg zurück nach Hause fand. Nach diesem Einsatz, flog das Sternenflottenschiff zur Sternenbasis 13 um dort notwendige Reparaturen durchführen zu lassen, und wurde dabei von einer terroristischen Gruppe geentert, die erst nach längerer Zeit besiegt und in die Arrestzellen der Sternenbasis gebeamt werden konnte. Im Anschluss daran flog die Troy, nun wieder voll einsatzfähig, in die Nähe der romulanischen Grenze, um dort eine Partikelfontäne zu studieren. Vor Ort stellte sich überraschenderweise heraus, dass es sich bei der Anomalie nicht um eine Partikelfontäne handelte, sondern um ein [[Wurmloch]]. Nachdem man in einen Kampf zwischen einem unidentifiziertem Schiff und einem bajoranischen Frachters eingegriffen hatte, beamte man die Überlebenden des Frachters an Bord der Troy, etwas, das sich im Nachhinein noch als Fehler erweisen sollte. Als eine Sonde nicht das gewünschte Ergebnis erbrachte, flog man mit der Troy selber durch das Wurmloch und fand sich direkt nach Wiedereintritt in den normalen Raum in einem Gefecht mit vier fremden Schiffen wieder, bis endlich eine Identifizierung gelang. Wie es schien führte das Wurmloch direkt in den [[Deltaquadrant]] und die Angreifer waren [[Vidianer]]. Während des Gefechts und der anschließenden Flucht, nutzten die sich an Bord befindlichen [[Bajoraner]] die Gunst des Moments und brachten das Sternenflottenschiff unter ihre Kontrolle und zwang die Crew einen unbewohnten Planeten anzusteuern, welcher voll mit wertvollen Erzen war. Die Bajoraner wollten diese Mineralien gewinnbringend an die [[Ferengi]] verkaufen und befahlen, so viel wie möglich davon in die Frachträume zu beamen. Da jedoch die Scanner der Troy das Erz nicht erfassen konnte, musste eine Landung eingeleitet werden, in deren Verlauf es aufgrund von Turbulenzen, einigen Crewmitgliedern gelang ein paar der Bajoraner auszuschalten. Dem Rest gelang die Flucht auf den Planeten und dabei entwendeten sie auch wichtige Bauteile, ohne welche die Troy nicht wieder würde starten können. Ein Außenteam setzte den Bajoranern nach, konnte die wichtigen Teile zurück erobern und kehrte im Anschluss wieder auf das Schiff zurück. Nach einer weiteren Schlacht im All mit den Vidianern, gelang es der Crew der Troy schließlich, in den [[Alphaquadrant]]en zurückzukehren und das Wurmloch zu verschließen. Einige Wochen später flog die Troy im Auftrag des [[GHD|Geheimdienst der Sternenflotte]] erneut zur romulanischen Grenze um dort bei einem Planeten namens Exitor III, einen Gast des Geheimdienstes abzuholen. Nach einer Weile des Wartens registrierte man eine Antriebssignatur, welche sich auf Exitor III zu bewegte. Da man damit gerechnet hatte, schien alles nach Plan zu verlaufen, bis das Schiff, welches ganz klar dem [[Tal Shiar]] zugeordnet werden konnte, plötzlich von den Sensoren verschwand und man sich hektisch auf die Suche nach ihm begab. Doch, noch bevor die Crew der Troy irgendetwas tun konnte, registrierten die Sensoren des Sternenflottenschiffes eine gewaltige Antimaterieexplosion von dem Planeten, welche diesen von innen heraus zerriss. Geschockt mussten die Offiziere der Troy mit ansehen, wie 4,5 Millionen Bewohner bei dieser Explosion den Tod fanden. Es gelang der Troy später zwar, das kleine romulanische Schiff zu stellen, doch in diesem Moment enttarnte sich ein Geschwader bestehend aus acht romulanischen Warbirds und kreiste die Troy ein. Nur via Audio forderte der romulanische Kommandeur, [[Admiral]] Jerol, seine Leute zurück und wies die wütenden Vorwürfe der Crew der Troy nach 4,5 millionenfachem Mord vehement zurück, bezeichnete das als Irrtum seitens der [[Vereinigte Föderation der Planeten|Föderation]]. Zu diesem Zeitpunkt war ein Krieg gegen die Romulaner scheinbar unausweichlich und das Damoklesschwert eines erneut aufkommenden Konfliktes schwebte drohend über dem Alphaquadranten. Ende des Jahres [[2382]] hatte die Besatzung der Troy es noch mit einem moralischen Konflikt zu tun, als man in der Zeit zurück versetzt wurde, und sich im Terranischen Dritten Weltkrieg wiederfand und dort den Befehl bekam, die Einwohner eines feindlichen Dorfes zu töten. Als man das Dorf erreichte, fand man jedoch nur noch Kinder vor und somit begann die moralische Diskussion unter den Offizieren. Einige beharrten darauf, das es noch Kinder seien, andere gaben zu bedenken, das man nicht wissen konnte, was später aus dieses Kinder werden würde und wiesen zudem auf die Kontinuität der Zeitlinie hin. Schließlich wurden alle Offiziere auf die Troy zurückgebracht, ohne das einer diesen Befehl hatte ausführen müssen.
 +
</toggledisplay> -
 +
 
 +
<toggledisplay linkstyle="font-size:larger;font-weight:bold" showtext="2383" hidetext="2383">
 +
Das Jahr [[2383]] begann für die Mannschaft der Troy mit einem Crewfindungsprogramm, welches von Captain Gebo im Rahmen einer Schnitzeljagd organisiert wurde. Die Offiziere bereisten dabei verschiedene Kontinente und Städte der [[Erde]], bis man schlussendlich Mexiko-City erreichte, wo ihr Kommandant bereits mit einem Picknick auf seine Crew wartete. Einige Zeit später bekam die Troy den Auftrag nach [[Bajor]] zu fliegen, um sich dort der dritten Flotte anzuschließen und so den Ausfall der Bellerophon zu kompensieren. Inoffiziell sollte man jedoch versuchen, weitere Informationen über den versuchten Anschlag während des Jungfernfluges der USS Troy zu sammeln, da die Ermittlung der Sternenflotte dahingehend in einer Sackgasse steckten. Auf dem Weg dorthin stieß man auf eine unbekannte Lebensform, welche für reichlich Chaos und Verletzte an Bord sorgte, bis sie sich wieder zurück zog und so plötzlich verschwand, wie sie erschienen war. Die Troy setzte ihren Weg nach Bajor fort, wobei sie an der Bentham-Kolonie, einem neuen Föderationsprojekt vorbei kam.
 +
 
 +
Auf Einladung der Vorsteher der Kolonie machte sich die Crew der Troy mit der Yacht des Captains auf, sich dieses Prestigeprojekt anzuschauen. Nach diesem Ausflug und der Fortsetzung der Reise erreichte man schließlich Bajor, jedoch konnte man nichts weiter neues über den Anschlag, den die Troy auf ihrem Jungfernflug ereilt hatte, in Erfahrung bringen. So übermittelte man dem Sternenflottenschiff neue Befehle und schickte die Troy zum Lucas-Nebel, damit es dort neue Sensordaten sammeln sollte. In der Nähe des Nebels stieß die Crew auf ein 1000 Jahre altes Schiff und man entsandte kurzerhand ein Außenteam, um es sich aus der Nähe anzuschauen. An Bord des fremden Schiffes löste das Außenteam jedoch unwissentlich einen Schutzmechanismus aus, welches einen Offizier tötete und die restlichen festsetzte. Erst als man auf der Troy eine Lösung für das Problem gefunden hatte, konnte das Außenteam zurückkehren, bevor das fremde Schiff explodierte. Als das Sternenflottenschiff darauf seinen Auftrag fortsetzte und den Nebel kartographierte, empfing die Troy von einem Frachter weiter im Inneren des Nebels einen Notruf. Der Frachter saß auf einer Mine fest und auch an die Troy heftete sich kurz darauf eine getarnte Mine. Mittels einer Sonde und einem Magnetonstrahl gelang es der Crew schließlich, das Minenfeld auszuschalten und beide Schiffe zu befreien. Nach Abschluss der Kartographierungsarbeiten wurde der Troy der Befehl erteilt, nach Zimit zu fliegen und mit der dortigen Bevölkerung erste Gespräche zu führen, da diese Handelsbeziehungen zur Föderation eröffnen wollten. Auf dem Weg dorthin absolvierte die Mannschaft der Troy ein erneutes Crewfindungsprogramm. Dieses Mal wurde das alte irdische Märchen, die Hexen von Oz, als Grundlage herangezogen. Die Crewmitglieder übernahmen dabei die verschiedenen Rollen des Märchens. Das Programm stellte sich als kompletter Reinfall heraus, und es wurde empfohlen, es nicht wieder zu benutzen. Wenig später erreichte die Troy den Planeten Zimit und der Captain begann, in Begleitung einiger Führungsoffiziere, während eines Banketts, bei dem kleine grünen Wesen die Bedienungen sind, mit den Sondierungsgesprächen. Nach Aussage der Zimiter seien diese grünen Wesen nur gut abgerichtete Tiere, aber es stellte sich heraus, das die Travan intelligent waren und von den Zimitern unterdrückt worden. Diese kleinen, grünen Wesen baten Captain Gebo um Schutz, den dieser auch gewährte. Zum Abschluss eines langen Jahres 2383 besuchte Trelane die Troy. Das omnipotente Wesen war eine Zeit lang im Warpkern des Schiffes mitgereist, und wollte sich nun wieder nach Hause aufmachen. Auf dem Hauptschirm der Troy erschien kurz darauf ein Schlitten und Trelane glitt davon.
 +
</toggledisplay> -
 +
 
 +
<toggledisplay linkstyle="font-size:larger;font-weight:bold" showtext="2384" hidetext="2384">
 +
Auf Grund einer plötzlichen Positionsänderung der USS Troy Anfang [[2384]] wurden auch die Befehle des Schiffes geändert und die Troy wurde auf Tiefenraummission geschickt. Mit diesen neuen Befehlen kamen auch neue Offiziere an Bord, um die freigewordenen Stellen im Führungsstab des Schiffes zu besetzen. Wenig später stieß die Troy auf ihrer Mission auf die Rizinaner, eine Spezies von humanoid wirkenden Fledermäusen. Als das Sternenflottenschiff danach seine Mission fortsetzen wollte, stieß es bei Sternzeit 61223,62 auf eine unbekannte [[Subraumanomalie|Anomalie]], welche sich vom Subraum zu ernähren schien und in der Lage war wichtige Systeme der Troy massiv zu stören.
 +
Noch ahnte niemand an Bord des Sternenflottenschiffes, das dies der Auftakt zu einem Krieg gegen eine Spezies war, die sich selber die [[Raghdor]] nannte. Diese vogelartigen Wesen flohen vor einer Katastrophe aus ihrer Heimatgalaxie und benutzten die Anomalien dabei als Transportweg.
 +
 
 +
In den folgenden sechs Monaten entbrannte im [[Alphaquadrant]] ein folgenreicher Kampf gegen die Invasoren, welche, befähigt durch ihre Technologie, der [[Sternenflotte]] mehrere schwere Niederlagen beibrachten, darunter die [[Schlacht bei FE302]]. Entzweit durch interne Streitigkeiten innerhalb ihrer Fraktionen und durch Erhöhung von Anstrengungen gelang es der Sternenflotte im August 2384 schließlich, die Ragdhor in der entscheidenden [[Raghdorkrieg#Das Ende|Schlacht von Veritar IV]] zurückgeschlagen und infolgedessen einen Waffenstillstand mit dieser Spezies zu vereinbaren. Die Troy verlor bei diesem Waffengang 50 Mitglieder ihrer Crew, darunter auch ihren Kommandierenden Offizier, [[Captain]] [[Gebo Lavin|Gebo]], welcher beim Kampf am Boden von [[Veritar IV]] so schwer verwundet wurde, das er vom Kommando über das Schiff entbunden werden musste. Der [[XO|erste Offizier]], [[Sito Reon]], führte die Troy nach dem Sieg in der Schlacht zurück zur Erde, wo das Schiff repariert und umgerüstet wurde, um für die bevorstehende Tiefenraummission gerüstet zu sein. Dem ersten Offizier wurde kommissarisch das Kommando übergeben und so brach die Troy bei Sternzeit 61651,42 zu ihrer einjährigen Mission auf, mit dem Zielgebiet  Richtung 76° galaktischer Länge und -2° galaktischer Breite, circa 95 Lichtjahre vom Cardassianischen Raum entfernt. Kurz nach verlassen des cardassianischen Raumes wurde die Troy von Raumpiraten aufgebracht und die gesamte Crew wurde auf einem unbekannten Dschungelplanten ausgesetzt.
 +
 
 +
Während ihres knapp zehnwöchigen Aufenhalts auf dem Planeten stieß die Besatzung der Troy auf eine altertümliche Sternenkarte und Informationen über eine Spezies, welche sich [[Rekan’te]] nannte. Die Koordinaten, welche man von der Sternenkarte gewinnen konnte, lagen exakt auf dem ursprünglichen Kurs, welchen die Troy auf ihrer Tiefenraummission nehmen wollte und so setzte sich die Troy, nach der Rettung durch die [[Verne|USS Verne]] bei Sternzeit 61881,87 auf die Spuren der Rekan’te.
 +
</toggledisplay> -
 +
 
 +
<toggledisplay linkstyle="font-size:larger;font-weight:bold" showtext="2385" hidetext="2385">
 +
Während des Jahres [[2385]] stieß die Crew der Troy während ihrer Tiefenraummission und der gleichzeitigen Suche nach den Sternenkarten der Rekan'te auf dem Planeten Rehon auf eine junge Frau namens [[Shizara]], welche sich zuerst nicht daran erinnern konnte, wer sie war, oder woher sie kam. Nachdem man im späteren Verlauf des Jahres 2385 auf die [[ITM GEFRAK]], ein altes Schiff der Riokaner stieß, welches anscheinend seit 2500 Jahren im All trieb, setzte dies einen Prozess in Gang, durch den sich Shizara wieder zu erinnern begann. Es stellte sich heraus, das sie eine [[Riokaner]]in war, und infolge eines Genozids an ihrem Volk ihren Heimatplaneten [[Riokan]] verlassen musste. Neuste Forschungen legten nahe, das die junge Frau als einzige aus ihrem Volk, diesen Holocaust überlebt hatte.
 +
 
 +
Einige Zeit später traf man auf eine Kolonie von Exil-[[Bajoraner]]n, welche vor über 1000 Jahren [[Bajor]] verlassen hatten, und anstatt der Propheten einen Pah-Geist verehrten. Ein, zu diplomatischen Gesprächen, entsandtes Außenteam unter der Führung von [[Commodore]] [[Gebo Lavin|Gebo]] wurde festgesetzt und später von einer Widerstandszelle befreit. Im Gegenzug dafür verlangten die Rebellen vom Commodore, das er ihnen bei ihren Umsturzplänen gegen ihre eigene Regierung helfen sollte; ein Ansinnen, welchem Gebo nachkam, und damit den Ärger des [[KO|Kommandierenden Offiziers]] der Troy auf sich zog, da dieser nicht mit dieser Vorgehensweise, welche für ihn eine direkte Verletzung der obersten Direktive darstellte, einverstanden war. [[Commander]] [[Sito Reon|Sito]], welcher das Außenteam zur Rettung des Commodore anführte, sah sich gezwungen, das Feuer auf seinen ehemaligen Vorgesetzten zu eröffnen, als dieser nicht mit ihm auf das Schiff zurückkehren wollte. Dieser Umstand führte zur einer Untersuchung des Vorfalls durch das [[Sternenflottenkommando]], einhergehend mit einer Kommandoenthebung Sitos für den Zeitraum dieser Untersuchung. Nach zwei Monaten bekam der Commander das Kommando über die Troy zurück.
 +
 
 +
Monate später gelang es der Besatzung der Troy mit den [[Fentikar]] einen Erstkontakt herzustellen, und erste, oberflächliche Diplomatische Kontakte aufzunehmen, bis diese Versuche jäh durch den Bruder des [[XO|Ersten Offiziers]], [[Lieutenant]] [[Toby MacManus|MacManus]], [[Andrew MacManus]], gestört wurden. Der [[Mensch]] hatte einen hochrangigen Politiker der Fentikar getötet, und versuchte darüber hinaus noch die Troy zu zerstören. Erst im letzten Moment konnte der Ire von Lieutenant MacManus und Commander Sito an der Ausführung dieser Tat gehindert werden.
 +
 
 +
Infolge der Ermordung des Politikers der Fentikars, wurde die Besatzung der Troy dazu verurteilt, „[[Der Weg des Tal'maklar]]“, welcher eine Art Gottesurteil darstellte, zu beschreiten. Die Offiziere der Troy bewältigten die Herausforderungen, welche auf diesem Weg auf sie warteten, und die Fentikar ließen sie danach ziehen. Die Beziehungen zu diesem Volk normalisierten sich danach wieder.
 +
 
 +
Bei Sternzeit 62913,79 stieß die [[Troy]] schließlich auf den Heimatplaneten der Rekan’te. Aufgrund der Beschädigung in einem Gefecht musste das Sternenflottenschiff auf dem Planeten notlanden, und verblieb dort einige Zeit, bis man es wieder repariert hatte.
 +
</toggledisplay> -
 +
 
 +
<toggledisplay linkstyle="font-size:larger;font-weight:bold" showtext="2386" hidetext="2386">
 +
Anfang des Jahres [[2386]] kehrte die Troy bei Sternzeit 63295,87 verfrüht von ihrer Tiefenraumission in das Raumgebiet der Föderation zurück, als das Schiff im Zuge ihrer Tiefenraummission einen Subraumkorridor passieren wollte, und dort von Unbekannten angegriffen wurde. Diese Attacke bewirkte einen Riss eines der Korridore, und schleuderte die Troy zurück in den Antarres-Kern. Dort  wurde der Troy zuerst die Aufgabe zuteil, die Evakuierung föderaler Kolonisten von Kentor IV zu überwachen, da sich der Konflikt zwischen der [[Hromin-Konföderation]] und der [[Kisati-Union]] zuspitzte. Obwohl der Auftrag erfolgreich verlief, und alle Kolonisten der Föderation von Kentor IV evakuiert wurden, konnte der Einsatz von Waffengewalt zum Schutz des Konvois nicht vermieden werden. Nach erfolgreicher Rückkehr zur Sternenbasis 617 übermittelte man dem Schiff seine neue Order. Die Crew der Troy sollte herausfinden, wie es den Kisati gelang, große Flottenverbände in das Gebiet der Hromin zu bringen, ohne dabei entdeckt zu werden. Nach einem abenteuerlich anmutenden Vorgehen konnte man schließlich die Ursache für diese scheinbar unsichtbaren Flottenbewegungen in einem Nebel im Raumgebiet der Hromin entdecken. Geschützt in diesem Nebel lagen drei Transwarptore der Chodak, von welchen eines in den Raum der Kisati führte, und eines in das Gebiet der Föderation, wie man durch Sonden herausfand. Nach Übermittlung dieser Fakten wurde der Troy der Auftrag erteilt zusammen mit einem Verband, welcher von der [[Verne|USS Verne]] geführt wurde, die Tore zu verminen, um eine weitere Annäherung durch die Streitkräfte der Kisati zu unterbinden.
 +
 
 +
Der Plan gelang, aber anstatt durch das Tor welches in den Föderationsraum führte zurückzukehren, ließ der Kommandant der Troy, aufgrund eines verschlüsselten Funkspruchs des [[GHD|Nachrichtendienst der Sternenflotte]], das Schiff entgegen der ursprünglichen Befehle Kurs auf ein kleines System am Rande der Grenze zu den Kisati nehmen, um sich dort mit dem Geheimdienst zu treffen. Dort erfuhr er, dass sein Erster Offizier von den Kisati festgesetzt worden war. In einer gemeinsamen Aktion des [[Athene Kommandoteam]]s, welches in diesem Einsatz seine Feuertaufe erfuhr, und dem Nachrichtendienst, wurde der Erste Offizier der Troy gerettet.
 +
 
 +
Nach Erledigung dieser Sache stand der Heimflug durch die Shran-Passage an, jedoch sollte die Troy vorher noch nach einem verschwundenen bajoranischen Frachter Ausschau halten. Man fand den Frachter, jedoch fand man sich auch in einer Falle wieder, welche von [[Ferengi]]s gelegt worden war. Diese entführten den Kommandieren Offizier, den Ersten Medizinischen Offizier und diverse Techniker und Mitglieder der Sicherheitsabteilung. Im weiteren Verlauf gelang dem Kommandanten und seinem Medizinischen Offizier eine Flucht vom Schiff der Ferengi, auf einem Einzelgängerplaneten, auf welchem sie zusammen die nächsten drei Monate verbrachten, bis sie, und die übrigen Besatzungsmitglieder, vom Athene Team gerettet wurden.
 +
</toggledisplay> -
 +
 
 +
<toggledisplay linkstyle="font-size:larger;font-weight:bold" showtext="2387" hidetext="2387">
 +
Nach der Rettung der Besatzungsmitglieder, und der Rückkehr in den Zentralkern der [[Vereinigte Föderation der Planeten|Föderation]] wurde der Troy die Aufgabe übertragen, an der romulanisch neutralen Zone, in der Nähe von Sternenbasis 11, Patrouillie zu fliegen. Ein Auftrag welcher alsbald hinfällig war, denn am 03.03.2387, bei Sternzeit 64168  ließ ein versuchter Stabilisierungsversuch den Stern Romulus‘ zur Supernova werden, wodurch das romulanische Zentralsystem zerstört und ca. 22 Milliarden Romulaner und Remaner, inklusive des gesamten romulanischen Führungsapparats, getötet wurden. Eine dabei ausgelöste Subraumschockwelle verwüstet zudem angrenzende Sternensysteme. <br>
 +
Nachdem sich die Bestürzung über dieses Ereignis gelegt hatte, wurde der Troy bei Sternzeit 64193,43 befohlen, zusammen mit der [[USS Thy'lek Shran NCC-76258| USS Thy'lek Shran]] und der [[USS Einstein NCC-80017|USS Einstein]] und einem Konvoi aus zivilen Hilfsschiffen, die neutrale Zone, der [[Vertrag von Algeron]] war inzwischen in Teilen ausgesetzt worden, zu durchqueren und Hilfsgüter in das Achaea-System zu liefern.
 +
 
 +
Bei Ausführung dieses Auftrages stieß die Troy eher zufällig den Personentransporter K’aluan, welcher mit einem Maschinenschaden im All trieb, und darüber hinaus ein Strahlungsleck aufwies. Dem Transporter, welcher von 1000 Personen belegt war, obwohl er nur für deren 250 ausgelegt war, wurde eine Hilfe von anwesenden romulanischen Warbirds verweigert, da 95% der Passagiere der K’aluan [http://de.memory-alpha.org/wiki/Debrune Debrune] und nur 5 % [[Romulaner]] waren, und damit die „Romulanerquote“ von mindestens 25 % reinrassigen Romulanern nicht erfüllt wurde.
 +
</toggledisplay>
 +
{{clear}}
 +
 
 +
 
 +
== Deckplan ==
 +
 
 +
<br>
 +
<center>
 +
{| class="boxes"
 +
|- style="background-color:#e6eff8; font-size:16px"
 +
! colspan="4" | Statusmonitor der USS Troy
 +
|-
 +
| align="center" | [[Bild:Troy msd.jpg|700px]]
 +
|}
 +
</center>
 +
<br>
 +
 
 +
{| class="boxes" style="padding:2px; margin-left:2px" align="right"
 +
|- style="background-color:#e6eff8
 +
|-
 +
| align="center" | [[Bild:Transporterraum-Intrepid.jpg|200px]] <br> '''Transporterraum'''
 +
|-
 +
| align="center" | [[Bild:Biobetten - Intrepid.jpg|200px]] <br> '''Biobetten'''
 +
|-
 +
| align="center" | [[Bild:Krankenstation Intrepid .jpg|200px]] <br> '''OP-Bereich der KS'''
 +
|-
 +
| align="center" | [[Bild:Frachtraum Intrepid.jpg|200px]] <br> '''Frachtraum'''
 +
|-
 +
| align="center" | [[Bild:Holodeck Intrepid.jpg|200px]] <br> '''Holodeck'''
 +
|-
 +
| align="center" | [[Bild:Maschinenraum Intrepid.jpg|200px]] <br> '''Maschinenraum'''
 +
|-
 +
| align="center" | [[Bild:Korridor Intrepid.jpg|200px]] <br> '''Korridor'''
 +
|-
 +
| align="center" | [[Bild:Korridor - Abzweigung Intrepid.jpg|200px]] <br> '''T-Kreuzung'''
 +
|}
 +
 
 +
{|
 +
|-
 +
! width="70px"  align="left"|
 +
! width="240px" align="left"| Räumlichkeiten
 +
! width="240px" align="left"| Schiffssysteme
 +
|-
 +
|
 +
|- style="line-height: 1.2"
 +
| valign="top" | Deck 1
 +
| valign="top" | '''Hauptbrücke''' <br> '''Konferenzraum''' <br> Bereitschaftsraum des [[KO]]
 +
| valign="top" | '''Rettungskapseln''' <br> Hintere Luftschleuse der Brücke
 +
|-
 +
|
 +
|- style="line-height: 1.2"
 +
| valign="top" | Deck 2
 +
| valign="top" | '''Casino''' <br> &nbsp;&nbsp; - Speiseraum des [[KO]] <br> Wohnquartiere <br> Wissenschaftslabore
 +
| valign="top" | '''Rettungskapseln''' <br> Obere Sensorphalanx
 +
|-
 +
|
 +
|- style="line-height: 1.2"
 +
| valign="top" | Deck 3
 +
| valign="top" | Wohnquartiere <br> &nbsp;&nbsp; '''- Quartier von [[Sito Reon|Sito R.]]''' <br> Büro des [[XO]] <br> <small>Frachtraum 1 (Oben)</small>
 +
| valign="top" | '''Hintere Torpedorampen'''
 +
|-
 +
|
 +
|- style="line-height: 1.2"
 +
| valign="top" | Deck 4
 +
| valign="top" | '''Transporterräume 1 & 2''' <br> '''Frachtraum 1'''
 +
| valign="top" | '''Rettungskapseln''' <br> '''Hintere Torpedorampen''' <br> Obere Sensorphalanx
 +
|-
 +
|
 +
|- style="line-height: 1.2"
 +
| valign="top" | Deck 5
 +
| valign="top" | '''Krankenstation''' <br> &nbsp;&nbsp; - Büro des [[LMO]] <br> &nbsp;&nbsp; - Medizinisches Labor <br> &nbsp;&nbsp; - Leichenhalle <br> '''Psychologische Abteilung''' <br> &nbsp;&nbsp; - Büro des [[COU]] <br> Wohn- und Crewquartiere <br> &nbsp;&nbsp; '''- Quartier von [[Jennifer Ryan|J. Ryan]]''' <br> &nbsp;&nbsp; '''- Quartier von [[Sabine Keller|S. Keller]]''' <br> &nbsp;&nbsp; - Quartier von [[USS Troy NCC-81710 Nicht-Spielercharaktere#Lieutenant Junior Grade Rivas Fern|R. Fern]] <br> <small>Holodecks 1 & 2 (Oben)</small>
 +
| valign="top" | '''Rettungskapseln''' <br> Obere Sensorphalanx <br> Phaserwartung
 +
|-
 +
|
 +
|- style="line-height: 1.2"
 +
| valign="top" | Deck 6
 +
| valign="top" | Wohn- und Crewquartiere <br> &nbsp;&nbsp; '''- Quartier von [[Mihály P. L. Figl|M. P. L. Figl]]''' <br> Freizeiteinrichtungen <br> &nbsp;&nbsp; '''- Holodecks 1 & 2''' <br> &nbsp;&nbsp; - Holosuiten 1 - 8 <br> &nbsp;&nbsp; - Sporthalle <br> &nbsp;&nbsp; - Fitnessraum <br> &nbsp;&nbsp; - Schwimmbad
 +
| valign="top" | '''Rettungskapseln''' <br> Hilfsnavigationsdeflektor <br> Hilfscomputerkern
 +
|-
 +
|
 +
|- style="line-height: 1.2"
 +
| valign="top" | Deck 7
 +
| valign="top" | Wohn- und Crewquartiere <br> &nbsp;&nbsp; '''- Quartier von [[Gendo Akagi|G. Akagi]]''' <br> &nbsp;&nbsp; '''- Quartier von [[Teyla de Eloran|T. de Eloran]]''' <br> &nbsp;&nbsp; - Quartier von [[USS Troy NCC-81710 Nicht-Spielercharaktere#Lieutenant Junior Grade George Madras|G. Madras]] <br> &nbsp;&nbsp; - Quartier von [[USS Troy NCC-81710 Nicht-Spielercharaktere#Lieutenant Junior Grade Theron|Theron]] <br> '''Sicherheitsabteilung''' <br> &nbsp;&nbsp; - Büro des [[SC]] <br> &nbsp;&nbsp; '''- Arrestzellen''' <br> '''Ausrüstungsraum''' <br> <br> Wissenschaftslabore <br> <small>Frachtraum 2 (Oben)</small>
 +
| valign="top" | '''Rettungskapseln''' <br> Hilfsnavigationsdeflektor <br> Hilfscomputerkern <br> Deuteriumtanks
 +
|-
 +
|
 +
|- style="line-height: 1.2"
 +
| valign="top" | Deck 8
 +
| valign="top" | Wohn- und Crewquartiere <br> &nbsp;&nbsp; '''- Quartier von [[Saori Harada|S. Harada]] <br> &nbsp;&nbsp; '''- '''Quartier von [[Sumar Savik|S. Savik]]''' <br> &nbsp;&nbsp; - Quartier von [[USS Troy NCC-81710 Nicht-Spielercharaktere#Lieutenant Junior Grade Teles|Teles]] <br> '''Frachtraum 2''' <br> '''Astrometrie'''<br> Wissenschaftslabore  <br> &nbsp;&nbsp; - Büro des [[LWO]]
 +
| valign="top" | Deuteriumtanks <br> V/B/S Luftschleusen <br> Warpkern <br> Workbee-Lager <br> Phaserwartung <br> Laterale Sensorphalanxen
 +
|-
 +
|
 +
|- style="line-height: 1.2"
 +
| valign="top" | Deck 9
 +
| valign="top" | Crewquartiere <br> Hydroponik <br> Wissenschaftslabore <br> <small>Shuttlerampe (Oben)</small> <br> <small>Shuttlehangar (Oben)</small>
 +
| valign="top" | '''Aeroshuttle''' <br> Phaserwartung
 +
|-
 +
|
 +
|- style="line-height: 1.2"
 +
| valign="top" | Deck 10
 +
| valign="top" | '''Shuttlerampe''' <br> Shuttlehangar <br> Crewquartiere <br> <small>Hauptmaschinenraum (Oben)</small>
 +
| valign="top" | '''Vordere Torpedorampen''' <br> Hauptcomputerkern <br> Hauptnavigationsdeflektor <br> Warpkern <br> Reservewarpkern <br> Phaserwartung
 +
|-
 +
|
 +
|- style="line-height: 1.2"
 +
| valign="top" | Deck 11
 +
| valign="top" | '''Hauptmaschinenraum''' <br> &nbsp;&nbsp; - Büro des [[CI]] <br> Hinteres Aussichtsdeck
 +
| valign="top" | Hauptcomputerkern <br> Hauptnavigationsdeflektor <br> Warpkern <br> Reservewarpkern  <br> Phaserwartung <br> Laterale Sensorphalanxen
 +
|-
 +
|
 +
|- style="line-height: 1.2"
 +
| valign="top" | Deck 12
 +
| valign="top" |
 +
| valign="top" | '''Rettungskapseln''' <br> '''Umweltkontrolle''' <br> Hauptcomputerkern <br> Warpkern <br> Reservewarpkern <br> Antimaterie Vorratskapseln
 +
|-
 +
|
 +
|- style="line-height: 1.2"
 +
| valign="top" | Deck 13
 +
| valign="top" | Crewquartiere <br> Wissenschaftslabore
 +
| valign="top" | '''Rettungskapseln''' <br> Hinterer Traktorstrahlemitter <br> Warpkern <br> Reservewarpkern
 +
|-
 +
|
 +
|- style="line-height: 1.2"
 +
| valign="top" | Deck 14
 +
| valign="top" |
 +
| valign="top" | '''Rettungskapseln''' <br> Reservewarpkern <br> Landestützen
 +
|-
 +
|
 +
|- style="line-height: 1.2"
 +
| valign="top" | Deck 15
 +
| valign="top" |
 +
| valign="top" | Vorderer Traktorstrahlemitter <br> Phaserwartung <br> Landestützen
 +
|}
 +
 
 +
{{clear}}
  
== Geschichte ==
+
==Innenansicht==
=== 2379-2381: Konstruktion und Stapellauf ===
 
  
=== Die erste Mission ===
+
<center>
 +
{| class="boxes"
 +
|- style="background-color:#e6eff8
 +
|-
 +
| width="220px" align="center" | '''Hauptbrücke''' <br> Deck 1 <br> [[Bild:Troy Brücke.jpg|x125px]]
 +
| width="220px" align="center" | '''Bereitschaftsraum''' <br> Deck 1 <br> [[Bild:Troy BR.jpg|x125px]]
 +
| width="200px" align="center" | '''Konferenzraum''' <br> Deck 1 <br> [[Bild:Troy KR.jpg|x125px]]
 +
|-
 +
| width="220px" align="center" | '''Casino''' <br> Deck 2 <br> [[Bild:Assur messhall.jpg|x125px]]
 +
| width="220px" align="center" | '''Wohnquartiere''' <br> - <br> [[Bild:Assur seniorquarters.jpg|x125px]]
 +
| width="220px" align="center" | '''Crewquartiere'''  <br> - <br> [[Bild:Kleines Quartier.jpg|x125px]]
 +
|-
 +
| width="220px" align="center" | '''Büro des XO''' <br> Deck 3 <br> [[Bild:Assur office.jpg|x125px]]
 +
| width="200px" align="center" | '''Transporterräume 1 & 2''' <br> Deck 4 <br> [[Bild:Assur transporter.jpg|x125px]]
 +
| width="200px" align="center" | '''Frachträume 1 & 2''' <br> Decks 4 & 8 <br> [[Bild:Assur cargobay.jpg|x125px]]
 +
|-
 +
| width="220px" align="center" | '''Krankenstation''' <br> Deck 5 <br> [[Bild:Aurora sickbay.jpg|x125px]]
 +
| width="220px" align="center" | '''Holodecks 1 & 2''' <br> Deck 6 <br> [[Bild:Assur holodeck.jpg|x125px]]
 +
| width="220px" align="center" | '''Holosuiten 1 - 8''' <br> Deck 6 <br> [[Bild:Troy Holosuite.jpg|x125px]]
 +
|-
 +
| width="220px" align="center" | '''Sicherheitsbüro''' <br> Deck 7 <br> [[Bild:Assur security.jpg|x125px]]
 +
| width="220px" align="center" | '''Arrestzellen''' <br> Deck 7 <br> [[Bild:Assur brig.jpg|x125px]]
 +
| width="220px" align="center" | '''Astrometrie''' <br> Deck 8 <br> [[Bild:Assur astrometrics.jpg|x125px]]
 +
|-
 +
| width="220px" align="center" | '''Wissenschaftliche Labore''' <br> Decks 2, 7, 8, 9 & 13 <br> [[Bild:Assur laboratory.jpg|x125px]]
 +
| width="220px" align="center" | '''Hauptmaschinenraum''' <br> Deck 11 <br> [[Bild:Troy Maschinenraum.jpg|x125px]]
 +
| width="220px" align="center" | '''Turbolift''' <br> - <br> [[Bild:Troy Turbolift.jpg|x125px]]
 +
|}
 +
</center>
  
Mit einer Mischung aus jungen und erfahrenen Offizieren wurde die USS Troy 2381 unter dem Kommando von Commander Gebo Lavin und Cmdr. Randell W. Taylor auf ihre erste Mission geschickt. Der Jungfernflug endete beinahe in einer Katastrophe, weil Unbekannte Bomben an Bord schmuggelten. Die Bomben konnten rechtzeitig entschärft werden und die Verantworlichen ins Bajor-System zurückverfolgt werden, allerdings bis heute nicht gefasst werden.[http://www.trekzone.de/sfrs/board/index.php?page=Thread&postID=73030#post73030]
 
Die erste Mission führte die Troy in ein in der Endphase der Entstehung befindliches, bislang namenloses, Sternensystem. Hier wurde sie mit Beobachtungsaufgaben und der Durchführung von Experimenten beauftragt. Dabei geriet die Crew der Troy zu Beginn mit einem orionischen Schmuggler in Kontakt, der in diesem System Geschäfte abgewickelt hat. Dabei betrog er seine Handelspartner, Romulaner, offensichtlich, denn der Frachter des Orioners wurde von einem Warbird zerstört.[http://www.trekzone.de/sfrs/board/index.php?page=Thread&postID=74533#post74533]
 
Neben den Orionern lenkte auch ein Sonderauftrag des Sternenflottenkommandos von der eigentlichen Mission ab, die Bergung der [[USS Arctica]], die unter dem Kommando der Mutter des Chefwissenschaftlers der Troy, Fayt Halliwell, stand. Wieder geriet die Besatzung der Troy mit Schmugglern aneinander, doch letztendlich gelang es der Besatzung, das Schiff, die Besatzung und die Fracht zu bergen und sicher zur nächsten Sternenbasis zu bringen, um danach den Beobachtungsauftrag wieder aufzunehmen.[http://www.trekzone.de/sfrs/board/index.php?page=Thread&postID=76431#post76431]
 
Im Laufe der weiteren Beobachtungen des Sternensystems begann die Sonne damit, eine bislang unbekannte Art an Strahlung auszusenden. Die Crew bemerkte dies zunächst nicht. Ausgelöst durch die Strahlung stiegen die Gehirnaktivitäten des zu dieser Zeit bewusstlosen Gebo Lavin sprunghaft an. Kurze Zeit später fand sich die Crew in einer Erinnerung des Captains wieder. Die Mitglieder der Führungscrew verkörperten Mitglieder der alten Widerstandszelle des Captains, als dieser ein gerade geborenes Kind war. Die einzige Person, die nicht zur Crew gehörte, war die Mutter von Cmdr. Gebo. Sie informierte die Offiziere über den Plan eines Überfalls auf ein Lager am nächsten Morgen. Doch bevor es dazu kommen konnte, wurde die Crew attackiert. [[Gebo_Lavin#Gebo_Eridin|Gebo Eridin]] sah [[Cardassianer]], doch die restliche Crew sah [[Tholianer]]. Nach der Verwundung von Cmdr. Davion verblasste die Erinnerung wieder. Die Sensoren zeigten ein tholianisches Schiff auf Abfangkurs, das einen Rückzug der Troy notwendig machte. Die Sternenflotte entschied sich dazu, bis zum Ende der Verhandlungen der Tholianer über die Vertreibung vorerst keine weiteren Schiffe zu senden.[http://www.trekzone.de/sfrs/board/index.php?page=Thread&postID=78774#post78774]
 
  
=== [[USS Smallville]] ===
+
==Quartiere==
  
Der nächste Auftrag der Troy war es, die verschollene USS Smallville wiederzufinden. Während der Suche verschwand das Schiff urplötzlich. (wird nach Ende des Vierteilers fortgesetzt)
+
<br><span id="Sito Reons Quartier" style="font-size:17px;font-weight:bolder;">Sito Reons Quartier</span><br>
 +
:[[Bild:B'hala.jpg|thumb|left|225px|Gemälde der bajoranischen Stadt B'hala.]]
 +
:Das Quartier des [[KO|Kommandierenden Offiziers]], [[Sito Reon]], liegt auf Deck drei und besitzt neben der normalen Ausstattung an Möbeln, die größtenteils in Rot gehalten sind, einen altmodischen Schaukelstuhl, welchen der [[Bajoraner]] auf der [[Erde]] während seiner [[Sternenflottenakademie|Akademiezeit]] erworben hat. Das Bild hinter seinem Schreibtisch zeigt seinen Heimatplaneten, [[Bajor]]. Auf dem Schreibtisch selber steht ein Bild seiner Eltern und seiner [[Jessica J. Keller|Tochter]].
 +
:Nach seiner Vermählung mit [[Caoimhe Sito|Caoimhe]] und der Geburt der Drillinge [[Sito Pol|Pol]], [[Sito Jia|Jia]] und [[Sito Len|Len]] wurde das Quartier angepasst, um der neuen Gegebenheit, das nun sechs Personen, Caoimhe brachte noch ihre Tochter [[Regan Sito|Regan]] in die Ehe mit, es bewohnen, Rechnung zu tragen.
 +
:Nach der Rückkehr von Caoimhe und den Kindern zur [[Erde]], erfuhr das Quartier erneut eine Modifikation, da es nun für nur noch eine Person zu groß schien. Der freigewordene Platz wurde für Schulung und Training von Nahkampfsportarten umgestaltet.
 +
:Im Schlafzimmer lassen sich das Gebetsmandala des Bajoraners und eine Kopie des Gemäldes der Stadt B'hala, dessen Original im staatlichen Museum von Ilvia ausgestellt ist, finden.
 +
{{clear}}
  
== Technische Informationen ==
+
<br><span id="Mihály P. L. Figls Quartier" style="font-size:17px;font-weight:bolder;">Mihály P. L. Figls Quartier</span><br>
=== Allgemeine Daten ===
+
:Dieser Raum befindet sich auf Deck 6 und beherbergt die persönlichen Gegenstände von [[Mihály Figl]]. Abgesehen von der Standardausstattung an Möbeln finden sich in seinem Quartier ein zweiter Kleiderschrank und zwei Käfige. Der eine Käfig hängt von der Decke und beherbergt Mihálys pyrithianische Fledermaus Ludwig. Der zweite Käfig gehört seiner Goldhamsterdame Gertrud, die zusammen mit Mihály Figl und Ludwig das Quartier bewohnt. Außerdem verfügt das Quartier über eine Kochnische, um das Zubereiten eigener Speisen zu ermöglichen. Die Wände sind mit Photographien, Postern und einigen Andenken dekoriert, hier finden sich bspw. ein Poster der Kanupolomannschaft der Akademie von 2384, Photographien seiner Eltern, einiger Freunde und seiner selbst, etc.
* Maße: 343m x 133m x 66m
 
* Decks: 15 (siehe unten)
 
* Masse: 700.000 metrische Tonnen
 
* Bewaffnung: 8 Phaserbänke des Typs VIII, 5 Torpedorohre mit (Photonen- und Trikobalt-)Torpedos 
 
* Defensivsysteme: Standardschildsystem mit einer totalen Kapazität von 729.000 TJ
 
* Standard Duranium/Tritanium-Doppelhülle
 
* Standard Duranium/Tritanium-Doppelhülle (Sekundärhülle)
 
  
* Warpgeschwindigkeiten:  
+
<br><span id="Sumar Saviks Quartier" style="font-size:17px;font-weight:bolder;">Sumar Saviks Quartier</span><br>
** Normale Reisegeschwindigkeit: Warp 8  
+
:Dieser Raum befindet sich auf Deck 8. Das Quartier ist typisch vulkanisch eingerichtet, also spartanisch. Nur ein einziges Bild hängt an einer der Wände auf dem die Familie von Sumar abgebildet ist. Auch wenn er in fast jeder Hinsicht Vulkanier ist, hat er ein paar Sammlerstücke vulkanischer Herkunft in einem Glas-Regal im Hauptraum des Quartiers.
** Maximale Reisegeschwindigkeit: Warp 9,975
 
** Maximum Warp 9,985 für 1 Stunde
 
  
=== Modifikationen beim Bau ===
+
<br><span id="Sabine Kellers Quartier" style="font-size:17px;font-weight:bolder;">Sabine Kellers Quartier</span><br>
* Aktualisierte und modernisierte Astrometrie
+
[[Bild:SK Quartier.jpg|thumb|right|150px|Quartier von Sabine Keller]]
* Vergrößerte Krankenstation mit 8 Biobetten und 2 OP-Bereichen
+
:Bei dem Quartier von [[Sabine Keller]] handelt es sich um ein Standardwohnquartier auf Deck 5 mit zusätzlicher Kochnische. Es wird von einem dunkelroten Teppich sowie beigen Wänden und Decken begrenzt und verfügt über einen Eingang, zwei große Fenster im Wohnzimmer und zwei kleine Fenster im Schlafzimmer. Bei den Möbeln handelt es sich um Anfertigungen aus zumeist dunklem Holz und Glas. Neben Sofas und Sesseln, einem Bücherregal, einem Replikator sowie Schreib- und Esstisch wird das Wohnzimmer von einem kleineren Aquarium, Pflanzen, Bildern und anderen Erinnerungsstücken ausgeschmückt. Das Schlafzimmer verfügt über ein Kleiderregal, eine kleine Schuhkommode und einen kleinen Schreibtisch. Zudem hängen hier ihre Diplome an der Wand. Hinzu kommt ein Standardbadezimmer mit einer kleineren Badewanne.
* Zusammenlegung der wissenschaftlichen und meeresbiologichen Labore
 
* Einrichtung zusätzlicher VIP-Quartiere
 
  
=== Deckplan ===
+
<br><span id="Teyla de Elorans Quartier" style="font-size:17px;font-weight:bolder;">Teyla de Elorans Quartier</span><br>
# '''Hauptbrücke''' , '''Bereitschaftsraum des Kommandanten''', '''Konferenzraum'''
+
:Das Quartier der [[OPS|Operationsplanungsoffizierin]] liegt auf Deck 7. Es handelt sich um ein Standardoffiziersquartier mit zwei großen Fenstern, die in Flugrichtung der Troy gerichtet sind. Die Wände sind ockerfarben und der Boden besteht aus dunkelbraunen Parkett. Es beinhaltet eine dunkelorange Couch, sowie Regale, Kommoden und einen Couchtisch, die aus dunklem Holz sind. Der Schreibtisch in dem Raum ist aufgeräumt und sortiert, was man wohl von dem ganzen Zimmer behaupten kann. In einer Vitrine zwischen den beiden Fenstern sind zwei kunstvoll verzierte Bokkens und ein Katana in einer prächtigen Schwertscheide. An der Vitrine lehnen einige hölzerne Übungswaffen, die stark abgenutzt vom regelmäßigen Training sind. Ein dunkelbraunes Klavier steht ebenfalls in dem Raum und in den Regalen stehen einige echte Bücher, aber auch reichhaltig PADDs. An den Wänden hängen Bilder von Teylas Familie und Akademiefreunden. Neben dem Hauptwohnraum gibt es noch ein Schlafzimmer und ein Badezimmer.
# '''Offiziersmesse'''
+
{{clear}}
# '''Quartier von Gebo Lavin''', '''Quartier von Randell W. Taylor'''
 
# '''Transporterräume 1 & 2''', Sensorenphalanx, Frachtraum 1, Hydroponischer Garten
 
# '''Krankenstation''', Medizinisches Labor, '''Büro des LMO''' '''Quartier von Kiara Tashima''', '''Quartier von Fayt Halliwell'''
 
# Hilfscomputerkern, Hilfsdeflektor, '''Holodecks''', '''Quartier von Lea Quardt''', '''Quartier von Constantin Gibs'''
 
# Hilfscomputerkern, Arrestzellen, '''Sicherheitszentrale''', Deuterium-Tanks, '''Quartier von John Wellington''', '''Quartier von Sanija il-Vakis t'Rehu'''
 
# Warpkern, '''Astrometrie''', '''Wissenschaftliche Labore''', '''Büro des LWO''', Frachträume
 
# Warpkern, '''Diplomatenquartiere''', Astrometrische Sensoren, '''Shuttlehangar'''
 
# Warpkern, Hauptcomputerkern, Hauptdeflektor, '''Shuttlehangar'''
 
# Warpkern, Hauptcomputerkern, Hauptdeflektor, '''Hauptmaschinenraum''', '''Büro des CI'''
 
# Warpkern, Hauptcomputerkern, Hauptdeflektor, Navigationskontrolle, Antimaterietank
 
# Warpkern, Hauptdeflektor, Rückwärtiger Traktorstrahlemitter
 
# Hauptdeflektor, Antimaterieverarbeitung
 
# Landestützen, Vorderer Traktorstrahlemitter, Ventralerhaltung
 
  
 
== Shuttles ==
 
== Shuttles ==
* '''4x Typ 9 - Mittelstreckenshuttle'''
+
:Die Shuttles der USS Troy sind nach Personen aus dem mythischen Trojanischen Krieg benannt worden, ausgenommen das Aeroshuttle, welches den Namen des Deutschen Heinrich Schliemann trägt, welcher 1868 die antike Stadt Troja wieder entdeckte.
** NCC-81710/1 - "Paris"
+
 
** NCC-81710/2 - "Hektor"
+
 
** NCC-81710/3 - "Troilos"
+
{| class="boxes" style="padding:2px; margin-left:2px" align="right"
** NCC-81710/4 - "Priamos"
+
|- style="background-color:#e6eff8
 +
|-
 +
| align="center" | [[Bild:Aeroshuttle.jpg|200px]] <br> '''Aeroshuttle'''
 +
|-
 +
| align="center" | [[Bild:Shuttle.Typ 6.jpg|200px]] <br> '''ShuttleTyp-6'''
 +
|-
 +
| align="center" | [[Bild:Danube-Klasse1.jpg|200px]] <br> '''Danube-Klasse'''
 +
|}
 +
 
 +
:: '''Aeroshuttle'''
 +
::: NCC-81710/0 - Schliemann
 +
 
 +
:: '''Shuttle Typ-6'''
 +
::: NCC-81710/1 - Hektor
 +
 
 +
:: '''Danube Klasse'''
 +
::: NCC-79231 &nbsp;&nbsp; - USS Agamemnon
 +
 
 +
:: '''Work Bee'''
 +
::: NCC-81710/WB1 - Ajax
 +
::: NCC-81710/WB2 - Odysseus
 +
 
 +
{{clear}}
 +
 
 +
== Wartungsakte ==
 +
 
 +
<span id="2381" style="font-size:17px;font-weight:bolder;">2381</span>
 +
 
 +
{| class="boxes"
 +
|- style="background-color:#e6eff8; font-size:12px"
 +
! align="left" | '''Zeitraum'''
 +
! align="left" | '''Werftanlage'''
 +
! align="left" | '''Maßnahmen'''
 +
|-
 +
| colspan="2" |
 +
|-  
 +
| width="150px" valign="top" |
 +
 
 +
August
 +
 
 +
| width="200px" valign="top" |
 +
 
 +
Earth Station McKinley
 +
 
 +
| width="500px" valign="top" |
 +
 
 +
* '''Vollständige Schiffssystemprüfung'''
 +
* '''Stapellauf'''
 +
|}
 +
 
 +
<span id="2384" style="font-size:17px;font-weight:bolder;">2384</span>
 +
 
 +
{| class="boxes"
 +
|- style="background-color:#e6eff8; font-size:12px"
 +
! align="left" | '''Zeitraum'''
 +
! align="left" | '''Werftanlage'''
 +
! align="left" | '''Maßnahmen'''
 +
|-
 +
| colspan="2" |
 +
|-  
 +
| width="150px" valign="top" |
 +
 
 +
August-September
 +
 
 +
| width="200px" valign="top" |
 +
 
 +
Earth Station McKinley
 +
 
 +
| width="500px" valign="top" |
 +
 
 +
* '''Ausgedehnte Reparatur- und Wartungsmaßnahmen'''
  
* '''2x Typ 6 - multifunktionale Mittelstreckenfähre'''
+
* '''Systemumrüstungen:'''
** NCC-81710/5 - "Hekabe"
+
**'''Innenraum:'''
** NCC-81710/6 - "Kassandra"
+
*** Entfernung der Getränkebar und des Whirlpools aus dem Bereitschaftsraums des Kommandanten.
 +
*** Ein weiterer Stuhl auf der Brücke für einen Counselor.
 +
*** Neue Casino Einrichtung.
 +
* '''Vollständige Schiffssystemprüfung'''
 +
|}
  
* '''1x Typ 9A - Langstreckenfrachtshuttle'''
+
<span id="2387" style="font-size:17px;font-weight:bolder;">2387</span>
** NCC-81710/7 - "Aeneas"
 
  
* '''2x Typ 18 - Impulsshuttle'''
+
{| class="boxes"
** NCC-81710/8 - "Polyxena"
+
|- style="background-color:#e6eff8; font-size:12px"
** NCC-81710/9 - "Laokoon"
+
! align="left" | '''Zeitraum'''
 +
! align="left" | '''Werftanlage'''
 +
! align="left" | '''Maßnahmen'''
 +
|-
 +
| colspan="2" |
 +
|-  
 +
| width="150px" valign="top" |
  
* '''2x Work Bee - Reparaturshuttle'''
+
Februar-März
** NCC-81710/10 - "Antiphas"
 
** NCC-81710/11 - "Thymbraios"
 
  
* '''1x Captain's Yacht - atmosphärenflugoptimiertes Shuttle'''
+
| width="200px" valign="top" |
** NCC-81710/0 - "Schliemann"
 
  
== Besatzung ==
+
Starbase 11
  
Die Führungscrew der USS Troy im Laufe der Zeit. Für eine vollständigere Personalliste siehe [[USS Troy NCC-81710 Personal|hier]].
+
| width="500px" valign="top" |
  
=== Kommandierender Offizier ===
+
* '''Ausgedehnte Reparatur- und Wartungsmaßnahmen'''
* [[Gebo Lavin|Cmdr. Gebo Lavin]] (seit 2381)
 
  
=== Erster Offizier ===
+
* '''Vollständige Schiffssystemprüfung'''
* [[Randell William Taylor|Cmdr. Randell W. Taylor]] (seit 2381)
 
  
=== Taktischer Offizier ===
 
* [[Daniel Skott|Kdt. Daniel Skott]] (2381)
 
* [[Sanija il'Vakis t'Rehu|Ltjg. Sanijia il-Vakis t'Rehu]] (seit 2381)
 
  
=== CONN/Ops Offizier===
+
|- style="border-top: 1px solid #89A2FF;" |
* [[Constantin Gibs|Ens./Ltjg. Constantin Gibs]] (seit 2381)
+
! align="left" |
 +
! align="left" |
 +
! align="left" |
 +
|-
 +
| colspan="2" |
 +
|-
 +
| width="150px" valign="top" |
  
=== Chefingenieur ===
+
Oktober-Dezember
* [[Lea Quardt|Kdt./Ens./Ltjg. Lea Quardt]] (seit 2381)
 
  
=== Chef der Sicherheit ===
+
| width="200px" valign="top" |
* [[John Wellington|Cmdr. John Wellington]] (seit 2381)
 
  
=== Leitender Wissenschaftsoffizier ===
+
[[Sternenbasis 492|Starbase 492]]
* [[Fayt Halliwell|Kdt./Ens./Ltjg./Lt. Fayt Halliwell]] (seit 2381)
 
  
=== Leitender Medizinischer Offizier ===
+
| width="500px" valign="top" |
* [[Sanija il'Vakis t'Rehu|Ltjg. Sanija il'Vakis t'Rehu]] (2381)
 
* [[Kiara Tashima|Cmdr. Kiara Tashima]] (seit 2381)
 
  
==Wiederkehrende Personen==
+
* '''Ausgedehnte Reparatur- und Wartungsmaßnahmen'''
* Karl Chers, Admiral der Sternenflotte und enger Freund der Familie Halliwell
+
* '''Systemumrüstungen:'''
* [[Jay Michael Taylor]], Sohn von Randell W. Taylor
+
**'''Offensiv- und Defensivsysteme:'''
 +
*** Aktualisierung der Phaserphalanxen auf den Emittertyp XII
 +
*** Aktualisierung der Deflektorschildgeneratoren auf den Generatortyp FSS-3
 +
*** Tausch der Photonentorpedos gegen Quantentorpedos
 +
**** Erweiterung der Lagerkapazität auf 60 Torpedogehäuse
 +
**'''Innenraum:'''
 +
*** Installation vier zusätzlicher Holosuiten auf Deck 6
 +
*** Entfernung des Counselor-Stuhls von der Brücke
 +
* '''Vollständige Schiffssystemprüfung'''
 +
|}
  
  
Zeile 151: Zeile 431:
  
 
[[Kategorie:Sternenflottenraumschiff|Troy NCC-81710]]
 
[[Kategorie:Sternenflottenraumschiff|Troy NCC-81710]]
[[Kategorie:Spielerschiff|Troy NCC-81710]]
+
[[Kategorie:Ehemaliges Spielerschiff|Troy NCC-81710]]
 
[[Kategorie:Intrepid-Klasse|Troy NCC-81710]]
 
[[Kategorie:Intrepid-Klasse|Troy NCC-81710]]
 +
[[Kategorie:Troy|Troy NCC-81710]]

Aktuelle Version vom 26. Januar 2019, 16:22 Uhr

Troy Plaque.jpg


Die USS Troy NCC-81710 war ein Explorer der Intrepid-Klasse, der 2381 in den Dienst der Sternenflotte gestellt wurde. Bei ihrer Zerstörung im Jahr 2389 stand sie unter dem Kommando von Captain Sito Reon und Lieutenant Commander Saori Harada. Benannt wurde das Schiff nach der antiken irdischen Stadt Troja, die im trojanischen Krieg von Achäern komplett zerstört wurde. Die Stadt konnte der Sage nach nur durch eine List des Odysseus, das Trojanische Pferd, eingenommen werden.

Die Troy erhielt im Laufe der Jahre einige Modifikationen, wozu ein modernisiertes astrometrisches Labor, eine vergrößerte Krankenstation, schiffsweite Holoemitter, vier zusätzliche Holosuiten und weitere VIP-Quartiere gehören. Darüber hinaus erlaubte eine Umstrukturierung der meeresbiologischen Labore eine Spezialisierung auf Unterwasserlebewesen. Ende 2387 wurde das Schiff um Typ-XII Phaserphalanxen, FSS-3 Deflektorschildgeneratoren und Quantentorpedos erweitert.

Nach drei Jahren Einsatz im föderationsnahen Raum unter dem Kommando von Captain Gebo Lavin, wurde die Troy 2384 in den Raghdorkrieg verwickelt, in dessen Verlauf ihr Kommandant so schwer verletzt wurde, dass er das Kommando abtreten musste. Nach Ende des Krieges übernahm Commander Sito Reon das Schiff und führte es in eine zweijährige Tiefenraummission, wo die Besatzung den Erstkontakt zu den Fentikar und Riokanern herstellen konnte. Nach Rückkehr in den Föderationsraum wurde die Troy in einen Konflikt zwischen der Hromin-Konföderation und der Kisati-Union verwickelt, bevor sie 2387 nach der Zerstörung von Romulus mit humanitären Aufträgen im romulanischen Raum betraut wurde. Wenige Wochen nach dem Kriegseintritt der Föderation fiel die Troy einem klingonischen Hinterhalt zum Opfer, der das Schiff für die Dauer des restlichen Konfliktes außer Gefecht setzte.

2389 wurde die Troy zerstört.

Zum Portal der Troy: Portal



Geschichte

Um den Text anzuzeigen, bitte auf das gewünschte Jahr klicken. Um den Text wieder zu verkleinern, das Jahr erneut anklicken.

2381 - 2382 - 2383 - 2384 - 2385 - 2386 - 2387


Deckplan


Statusmonitor der USS Troy
Troy msd.jpg


Transporterraum-Intrepid.jpg
Transporterraum
Biobetten - Intrepid.jpg
Biobetten
Krankenstation Intrepid .jpg
OP-Bereich der KS
Frachtraum Intrepid.jpg
Frachtraum
Holodeck Intrepid.jpg
Holodeck
Maschinenraum Intrepid.jpg
Maschinenraum
Korridor Intrepid.jpg
Korridor
Korridor - Abzweigung Intrepid.jpg
T-Kreuzung
Räumlichkeiten Schiffssysteme
Deck 1 Hauptbrücke
Konferenzraum
Bereitschaftsraum des KO
Rettungskapseln
Hintere Luftschleuse der Brücke
Deck 2 Casino
   - Speiseraum des KO
Wohnquartiere
Wissenschaftslabore
Rettungskapseln
Obere Sensorphalanx
Deck 3 Wohnquartiere
   - Quartier von Sito R.
Büro des XO
Frachtraum 1 (Oben)
Hintere Torpedorampen
Deck 4 Transporterräume 1 & 2
Frachtraum 1
Rettungskapseln
Hintere Torpedorampen
Obere Sensorphalanx
Deck 5 Krankenstation
   - Büro des LMO
   - Medizinisches Labor
   - Leichenhalle
Psychologische Abteilung
   - Büro des COU
Wohn- und Crewquartiere
   - Quartier von J. Ryan
   - Quartier von S. Keller
   - Quartier von R. Fern
Holodecks 1 & 2 (Oben)
Rettungskapseln
Obere Sensorphalanx
Phaserwartung
Deck 6 Wohn- und Crewquartiere
   - Quartier von M. P. L. Figl
Freizeiteinrichtungen
   - Holodecks 1 & 2
   - Holosuiten 1 - 8
   - Sporthalle
   - Fitnessraum
   - Schwimmbad
Rettungskapseln
Hilfsnavigationsdeflektor
Hilfscomputerkern
Deck 7 Wohn- und Crewquartiere
   - Quartier von G. Akagi
   - Quartier von T. de Eloran
   - Quartier von G. Madras
   - Quartier von Theron
Sicherheitsabteilung
   - Büro des SC
   - Arrestzellen
Ausrüstungsraum

Wissenschaftslabore
Frachtraum 2 (Oben)
Rettungskapseln
Hilfsnavigationsdeflektor
Hilfscomputerkern
Deuteriumtanks
Deck 8 Wohn- und Crewquartiere
   - Quartier von S. Harada
  
- Quartier von S. Savik
   - Quartier von Teles
Frachtraum 2
Astrometrie
Wissenschaftslabore
   - Büro des LWO
Deuteriumtanks
V/B/S Luftschleusen
Warpkern
Workbee-Lager
Phaserwartung
Laterale Sensorphalanxen
Deck 9 Crewquartiere
Hydroponik
Wissenschaftslabore
Shuttlerampe (Oben)
Shuttlehangar (Oben)
Aeroshuttle
Phaserwartung
Deck 10 Shuttlerampe
Shuttlehangar
Crewquartiere
Hauptmaschinenraum (Oben)
Vordere Torpedorampen
Hauptcomputerkern
Hauptnavigationsdeflektor
Warpkern
Reservewarpkern
Phaserwartung
Deck 11 Hauptmaschinenraum
   - Büro des CI
Hinteres Aussichtsdeck
Hauptcomputerkern
Hauptnavigationsdeflektor
Warpkern
Reservewarpkern
Phaserwartung
Laterale Sensorphalanxen
Deck 12 Rettungskapseln
Umweltkontrolle
Hauptcomputerkern
Warpkern
Reservewarpkern
Antimaterie Vorratskapseln
Deck 13 Crewquartiere
Wissenschaftslabore
Rettungskapseln
Hinterer Traktorstrahlemitter
Warpkern
Reservewarpkern
Deck 14 Rettungskapseln
Reservewarpkern
Landestützen
Deck 15 Vorderer Traktorstrahlemitter
Phaserwartung
Landestützen

Innenansicht

Hauptbrücke
Deck 1
Troy Brücke.jpg
Bereitschaftsraum
Deck 1
Troy BR.jpg
Konferenzraum
Deck 1
Troy KR.jpg
Casino
Deck 2
Assur messhall.jpg
Wohnquartiere
-
Assur seniorquarters.jpg
Crewquartiere
-
Kleines Quartier.jpg
Büro des XO
Deck 3
Assur office.jpg
Transporterräume 1 & 2
Deck 4
Assur transporter.jpg
Frachträume 1 & 2
Decks 4 & 8
Assur cargobay.jpg
Krankenstation
Deck 5
Aurora sickbay.jpg
Holodecks 1 & 2
Deck 6
Assur holodeck.jpg
Holosuiten 1 - 8
Deck 6
Troy Holosuite.jpg
Sicherheitsbüro
Deck 7
Assur security.jpg
Arrestzellen
Deck 7
Assur brig.jpg
Astrometrie
Deck 8
Assur astrometrics.jpg
Wissenschaftliche Labore
Decks 2, 7, 8, 9 & 13
Assur laboratory.jpg
Hauptmaschinenraum
Deck 11
Troy Maschinenraum.jpg
Turbolift
-
Troy Turbolift.jpg


Quartiere


Sito Reons Quartier

Gemälde der bajoranischen Stadt B'hala.
Das Quartier des Kommandierenden Offiziers, Sito Reon, liegt auf Deck drei und besitzt neben der normalen Ausstattung an Möbeln, die größtenteils in Rot gehalten sind, einen altmodischen Schaukelstuhl, welchen der Bajoraner auf der Erde während seiner Akademiezeit erworben hat. Das Bild hinter seinem Schreibtisch zeigt seinen Heimatplaneten, Bajor. Auf dem Schreibtisch selber steht ein Bild seiner Eltern und seiner Tochter.
Nach seiner Vermählung mit Caoimhe und der Geburt der Drillinge Pol, Jia und Len wurde das Quartier angepasst, um der neuen Gegebenheit, das nun sechs Personen, Caoimhe brachte noch ihre Tochter Regan in die Ehe mit, es bewohnen, Rechnung zu tragen.
Nach der Rückkehr von Caoimhe und den Kindern zur Erde, erfuhr das Quartier erneut eine Modifikation, da es nun für nur noch eine Person zu groß schien. Der freigewordene Platz wurde für Schulung und Training von Nahkampfsportarten umgestaltet.
Im Schlafzimmer lassen sich das Gebetsmandala des Bajoraners und eine Kopie des Gemäldes der Stadt B'hala, dessen Original im staatlichen Museum von Ilvia ausgestellt ist, finden.


Mihály P. L. Figls Quartier

Dieser Raum befindet sich auf Deck 6 und beherbergt die persönlichen Gegenstände von Mihály Figl. Abgesehen von der Standardausstattung an Möbeln finden sich in seinem Quartier ein zweiter Kleiderschrank und zwei Käfige. Der eine Käfig hängt von der Decke und beherbergt Mihálys pyrithianische Fledermaus Ludwig. Der zweite Käfig gehört seiner Goldhamsterdame Gertrud, die zusammen mit Mihály Figl und Ludwig das Quartier bewohnt. Außerdem verfügt das Quartier über eine Kochnische, um das Zubereiten eigener Speisen zu ermöglichen. Die Wände sind mit Photographien, Postern und einigen Andenken dekoriert, hier finden sich bspw. ein Poster der Kanupolomannschaft der Akademie von 2384, Photographien seiner Eltern, einiger Freunde und seiner selbst, etc.


Sumar Saviks Quartier

Dieser Raum befindet sich auf Deck 8. Das Quartier ist typisch vulkanisch eingerichtet, also spartanisch. Nur ein einziges Bild hängt an einer der Wände auf dem die Familie von Sumar abgebildet ist. Auch wenn er in fast jeder Hinsicht Vulkanier ist, hat er ein paar Sammlerstücke vulkanischer Herkunft in einem Glas-Regal im Hauptraum des Quartiers.


Sabine Kellers Quartier

Quartier von Sabine Keller
Bei dem Quartier von Sabine Keller handelt es sich um ein Standardwohnquartier auf Deck 5 mit zusätzlicher Kochnische. Es wird von einem dunkelroten Teppich sowie beigen Wänden und Decken begrenzt und verfügt über einen Eingang, zwei große Fenster im Wohnzimmer und zwei kleine Fenster im Schlafzimmer. Bei den Möbeln handelt es sich um Anfertigungen aus zumeist dunklem Holz und Glas. Neben Sofas und Sesseln, einem Bücherregal, einem Replikator sowie Schreib- und Esstisch wird das Wohnzimmer von einem kleineren Aquarium, Pflanzen, Bildern und anderen Erinnerungsstücken ausgeschmückt. Das Schlafzimmer verfügt über ein Kleiderregal, eine kleine Schuhkommode und einen kleinen Schreibtisch. Zudem hängen hier ihre Diplome an der Wand. Hinzu kommt ein Standardbadezimmer mit einer kleineren Badewanne.


Teyla de Elorans Quartier

Das Quartier der Operationsplanungsoffizierin liegt auf Deck 7. Es handelt sich um ein Standardoffiziersquartier mit zwei großen Fenstern, die in Flugrichtung der Troy gerichtet sind. Die Wände sind ockerfarben und der Boden besteht aus dunkelbraunen Parkett. Es beinhaltet eine dunkelorange Couch, sowie Regale, Kommoden und einen Couchtisch, die aus dunklem Holz sind. Der Schreibtisch in dem Raum ist aufgeräumt und sortiert, was man wohl von dem ganzen Zimmer behaupten kann. In einer Vitrine zwischen den beiden Fenstern sind zwei kunstvoll verzierte Bokkens und ein Katana in einer prächtigen Schwertscheide. An der Vitrine lehnen einige hölzerne Übungswaffen, die stark abgenutzt vom regelmäßigen Training sind. Ein dunkelbraunes Klavier steht ebenfalls in dem Raum und in den Regalen stehen einige echte Bücher, aber auch reichhaltig PADDs. An den Wänden hängen Bilder von Teylas Familie und Akademiefreunden. Neben dem Hauptwohnraum gibt es noch ein Schlafzimmer und ein Badezimmer.

Shuttles

Die Shuttles der USS Troy sind nach Personen aus dem mythischen Trojanischen Krieg benannt worden, ausgenommen das Aeroshuttle, welches den Namen des Deutschen Heinrich Schliemann trägt, welcher 1868 die antike Stadt Troja wieder entdeckte.


Aeroshuttle.jpg
Aeroshuttle
Shuttle.Typ 6.jpg
ShuttleTyp-6
Danube-Klasse1.jpg
Danube-Klasse
Aeroshuttle
NCC-81710/0 - Schliemann
Shuttle Typ-6
NCC-81710/1 - Hektor
Danube Klasse
NCC-79231    - USS Agamemnon
Work Bee
NCC-81710/WB1 - Ajax
NCC-81710/WB2 - Odysseus

Wartungsakte

2381

Zeitraum Werftanlage Maßnahmen

August

Earth Station McKinley

  • Vollständige Schiffssystemprüfung
  • Stapellauf

2384

Zeitraum Werftanlage Maßnahmen

August-September

Earth Station McKinley

  • Ausgedehnte Reparatur- und Wartungsmaßnahmen
  • Systemumrüstungen:
    • Innenraum:
      • Entfernung der Getränkebar und des Whirlpools aus dem Bereitschaftsraums des Kommandanten.
      • Ein weiterer Stuhl auf der Brücke für einen Counselor.
      • Neue Casino Einrichtung.
  • Vollständige Schiffssystemprüfung

2387

Zeitraum Werftanlage Maßnahmen

Februar-März

Starbase 11

  • Ausgedehnte Reparatur- und Wartungsmaßnahmen
  • Vollständige Schiffssystemprüfung


Oktober-Dezember

Starbase 492

  • Ausgedehnte Reparatur- und Wartungsmaßnahmen
  • Systemumrüstungen:
    • Offensiv- und Defensivsysteme:
      • Aktualisierung der Phaserphalanxen auf den Emittertyp XII
      • Aktualisierung der Deflektorschildgeneratoren auf den Generatortyp FSS-3
      • Tausch der Photonentorpedos gegen Quantentorpedos
        • Erweiterung der Lagerkapazität auf 60 Torpedogehäuse
    • Innenraum:
      • Installation vier zusätzlicher Holosuiten auf Deck 6
      • Entfernung des Counselor-Stuhls von der Brücke
  • Vollständige Schiffssystemprüfung


Spieleinheiten des TZN STRS
22. Jahrhundert Pioneer NV-10
25. Jahrhundert USS Aurora | USS Roddenberry | USS Verne