Vereinigte Erde

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel enthält Informationen über das 22. Jahrhundert.
22Jhd-Hintergrund.png


Die Vereinigte Erde ist ein planetarer Staat auf der Erde, der seit 2155 Mitglied der Koalition der Planeten ist.

Geschichte

Die Entstehung der Vereinigte Erde war ein langwieriger Prozess im frühen 22. Jahrhundert. Zunächst entstand ein Staatenbund, dem unter anderem die Europäische Hegemonie angehörte und dem seit 2113 ein Präsident vorstand, der jedoch eher eine repräsentative Funktion hatte.

21. Jhd.

Obwohl es im Verlauf des dritten Weltkrieges bereits zu einem gewissen Zusammengehen vorheriger Nationalstaaten gekommen war, gab der Zugang zu fortschrittlicher Technologie in Folge des Kontaktes mit den Vulkaniern dem ganzen einen neuen, verstärkten Antrieb. Bestimmt wurde die Vereinigung durch die Weigerung der Vulkaniern mit Einzelstaaten zu verhandeln und ihrem Verlangen nach einem einzigen Ansprechpartner und der Einhaltung bestimmter Rahmenbedingungen.

Der erste Schritt und Keimzelle der späteren „Vereinigten Erde“ war 2063 die Bildung der „United Earth Space Probe Agency (UESPA)“ als Organisation zur Durchführung der durch die Vulkanier betreuten Weltraumerkundung und die Gründung des „Handelsrat der Erde“im Jahre 2068. Es setzte eine zwar langsame aber anhaltende Befriedung und Rückkehr zu geordneten Verhältnissen auf der Erde ein. Ebenfalls finden die ersten irdischen Besiedlungsbemühungen statt. Zur Aufrechterhaltung der Versorgung der erdfernen Siedlungen und zur Herbeischaffung der u.a. zum Raumflug notwendigen Rohstoffe wird der „Earth Cargo Service (ECS) gegründet. Auch hier bestehen die Vulkanier auf einer einzigen, einheitlichen Organisation für die gesamte Erde. Am Ende des Jahrhundert waren die letzten kriegerischen Auseinandersetzungen beendet und ihre Folgen größtenteils überwunden. Obwohl sie sich bewusst im Hintergrund hielten war den Regierungsverantwortlichen immer bewußt das die Erde unter der Vormundschaft der Vulkaniern stand. Diese wussten alle Abweichungen von ihrer Linie und Vorstellungen wirkungsvoll zu unterbinden. So wurden beispielsweise freischaffende Händler die meinten ohne Lizenz und Genehmigung des ECS auf eigene Rechnung Handel treiben zu können durch die Vulkanier ziemlich schnell und eindeutig zur Erde zurück „begleitet“.

Die Grundprinzipien der Vulkanischen Vormundschaft waren am Ende des Jahrhunderts:

  • Vulkan stellt die Versorgung der Erde sicher
  • Alles außerhalb des Sol-Sektors ist „off limits“
  • Der Kontakt zum Vulkan und Zugang zu Ressourcen erfolgt über eine Einrichtung für alle.
  • Wer meint sich etwas aneignen zu dürfen bekommt nichts.
  • Kriegsführende Parteien und autoritär-repressive Regierungen werden isoliert und von der Betreuung durch Vulkan ausgeschlossen
  • Erdferne Siedlungsversuche werden einzig als private Unternehmen mit Anbindung an den ECS geduldet.

Der Einfluss der Vulkanier beruhte vor allem auf der Tatsache das nur sie die für die Erde notwendigen Rohstoffe liefern konnten, da die fossilen Brennstoffe der Erde um 2060 faktisch aufgebraucht waren.

22. Jhd.

Mit Beginn des neuen Jahrhunderts waren die Verhältnisse auf der Erde soweit stabilisiert und geordnet das die Vulkanier langsam und sehr vorsichtig ihren Griff um die Erde zu lockern begannen. Begünstigt wurde dies durch die faktisch eingetretene Einheit im „Handelsrat der Erde“. Im Jahre 2099 begannen daraufhin die ersten Vorverhandlungen zur formalen, politischen Vereinigung des Planeten. Dies stellte ein umfangreicheres Unterfangen dar, da die Erfahrungen und Traditionen der unterschiedlichen voran gegangenen Nationalstaaten und die Vorgaben der Vulkanier berücksichtigt werden mussten. Doch 2101 tritt neben dem "Handelsrat der Erde" der Staatenbund "Vereinte Erde". Als Hauptstadt wird Paris bestimmt da in Großbritannien erneut ein schon fast zur Tradition gewordener Wunsch aufkommt wieder eigenständig zu werden. Die nunmehr auch politische begonnene Einheit der Erde führte zu einem Aufblühen von Handel und erdfernen Siedlungsunterfangen. Der Erdregierung gelang es den Vulkaniern die Genehmigung einer eigenen Organisation mit dem Namen „Sternenflotte“ zum Schutz der Erd-Handelsflotte und Kolonien abzuringen. Von den Vulkaniern nur mit den Befugnissen einer „Weltraumpolizei“ mit begrenzter Bewaffnung genehmigt, entwickelte sie, zum großen Missfallen der Vulkanier, schnell ein Eigenleben. Bestimmend für die ersten Jahre war ihr nicht eindeutiger Rechtsstatus, die daraus resultierenden eigentümliche Organisation und unklare Unterstellung. Die Sternenflotte war technisch der UESPA angegliedert, bezog das Personal allerdings wie die UESPA von den Erdstreitkräften, aus denen dieses gleichzeitig ausschied. Endgültig kompliziert wurde die Situation als die Notwendigkeit entstand Erd-Kolonien militärisch schützen zu müssen und hierzu die „Military AssaultCommand Operations (MACO)“ gebildet wurden deren Personal ebenfalls durch die Erdstreitkräfte abgegeben wurde aber noch Teil dieser blieb. Dies alles führte zu einer recht komplizierten, schwer zu durchschauenden Verschachtlung einer ziviler, eigenständigen Weltraumbehörde mit einer militärischer Organisation und Regierungsunterstellung. Die oberste Kommandospitze bestand aus je einem Vertreter der Erdstreitkräfte (Oparative Führung), der USPA (logistisch) und einem Regierungsmitglied. Im ist ein beratendes Mitglied Vulkans beigeordnet. Die MACOS dagegen unterstanden dem Oberkommando der Erdstreitkräfte die sie aus seinen Reihen als Sonderverband bildet und operativ dem der Sternenflotte unterstellte.

Im Jahre 2130 reorganisierte sich der bisherige Staatenbund als föderaler Bundesstaat gleichen Namens.

Die wichtigsten Punkte der Verfassung von 2130 sind:

  • Der Staatskörper "Vereinigte Erde" ist ein föderaler Bundesstaat. Also ein Zusammenschluss teil-souveräner Einzelstaaten (und Erd-Kolonien) die Teile ihrer Kompetenz auf den "Bundesstaat" "Vereinte Erde übertragen haben.
  • Staatsgrundlage ist die "Verfassung des Bundesstaates Vereinte Erde" -
  • Der Bundesstaat hat die stellare Außen- und Verteidigungspolitik an den Rechtskörper "Vulkanisches Oberkommando" abgetreten, erhält dafür Schutz und gilt in den stellaren Außenbeziehungen als Protektorat Vulkans. Im Gegenzug hat Vulkan Mitwirkungs- und Vetorecht in der Regierung.
  • Das Parlament "Repräsentantenhaus" hat 500 Mitglieder und wird alle 5 Jahre gewählt. Eine Hälfte als Listenmandate, die andere als Direktmandate. Es wählt aus seiner Mitte die Regierung, der ein "Premierminister" als "primus inter pares" vorsteht.
  • Der Premierminister bestimmt die Richtlinien der Politik. Jeder Premierminister kann nur für zwei Amtszeiten, also max. 10 Jahre gewählt werden
  • Als Staatsoberhaupt fungiert ein Präsident der alle 2,5 Jahre nach der Wahl des Repräsentantenhauses für 5 Jahre von einer hierzu gebildeten "Versammlung zur Wahl des Präsidenten" gewählt wird. Diese wird zu je einem Drittel durch das Repräsentantenhaus, dem Staatenrat und der Erdbevölkerung gewählt Jeder Präsident kann nur für eine Amtszeit gewählt werden und ist danach in kein politisches Amt mehr wählbar.
  • Nur Mitglieder der sie wählenden Körperschaft können in ein Amt gewählt werden.
  • Die Mitglieder des Staatenrat werden durch die Parlamente der Einzelstaaten entsandt und müssen in Angelegenheiten die die Einzelstaaten betreffen beteiligt werden.
  • Die Mitglieder des Repräsentantenhaus werden in allgemeiner, gleicher und geheimer Wahl durch die Gesamtbevölkerung im Staatsgebiet direkt gewählt.
  • Nomineller Oberbefehlshaber der Erdstreitkräfte ist der Präsident, die Kommandogewalt und Aufsicht übt das Fachministerium aus.
  • Die Erdstreitkräfte bestehen aus Kontingenten der Einzelstaaten die einem einheitlichen Oberkommando (OK) unterstehen. Sie sind dem Repräsentantenhaus gegenüber Weisungsgebunden und unterstehen der Aufsicht der Vulkanier.
  • Über die Auslegung der Verfassung wacht ein "Oberster Verfassungsgericht der Vereinigten Erde" dessen Mitglieder auf Vorschlag des Gerichtes durch das Repräsentantenhaus gewählt werden
  • Zur Wahl ins Repräsentantenhaus sind nur Einzelpersonen und supranationale Wahlbündnisse zugelassen.
  • Für stellare Angelegenheiten ist eine von der Regierung unabhängige "Verwaltung für stellare Angelegenheiten" zuständig, Dieser untersteht die UESPA welche durch die Vulkanier "beraten" wird.

Nach und nach traten bis 2150 die noch verbliebenen Einzelstaaten dem Bundesstaat bei und gaben ihre Souveränität auf.

Die Ereignisse während der Operationen der Enterprise NX-01 und das zunehmende Widerstreben der Erdregierung sind den Weisungen Vulkans zu beugen bei gleichzeitiger Emanzipation und wachsendem Selbstvertrauen der Erde beendeten zuerst nur faktisch die Vormundschaft Vulkans über die Erde, was im Jahre 2154 auch durch die wesentlich weniger dominante Reformregierung Vulkans auch formal anerkannt und bestätigt wurde.

2155 war die Vereinigte Erde Gründungsmitglied der Koalition der Planeten.

Aufbau

Die Vereinigte Erde ist eine parlamentarischer Bundesstaat. Staatsoberhaupt ist der Präsident, der abgesehen von der Regierungsbildung vor allem repräsentative Aufgaben wahrnimmt, indem er die Vereinigte Erde nach außen vertritt. Er wird alle 5 Jahre jeweils zur Mitte der Legislaturperiode vom Parlament gewählt.

Regierungschef ist der Premierminister, der ebenfalls vom Parlament gewählt wird. Der Premierminister ernennt die Minister der Fachressorts.

Das Parlament wird seit 2130 alle fünf Jahre direkt durch die Bürger der Vereinigten Erde gewählt. Es hat die Hoheit über den Etat der Regierung. Außerdem trifft das Parlament Grundsatzentscheidungen, an die die Regierung gebunden ist, unter anderem auch zum Einsatz der Erd-Sternenflotte. Seit längerem schwelt zwischen Präsident, Premierminister und Parlament ein Streit darüber, wer im Verteidigungsfall den Oberbefehl über die Sternenflotte hat.

Organisationen

  • United Earth Space Probe Agency (UESPA): Die UESPA war seit dem 21. Jahrhundert eine zunächst eigenständige Weltraumorganisation, die sich insbesondere um die unbemannte Erforschung des Weltalls kümmerte, aber gleichzeitig auch die zivile Nutzung des Weltraums koordinierte. Die UESPA verschmilzt zunehmend mit der Sternenflotte. Dieser Prozess wird aber noch einige Zeit andauern. UESPA-Personal ist auch an der Konstruktion von Sternenflottenschiffen beteiligt.
  • Sternenflotte: Die Erd-Sternenflotte wurde im 22. Jahrhundert zur bemannten Erforschung des Weltraums gegründet und ergänzte damit die UESPA, welche hauptsächlich für unbemannte Missionen sowie die Flugkontrolle für zivilen Raumverkehr zuständig war.
  • Earth Cargo Service (ECS): Der ECS entsendet eine Vielzahl von Frachtschiffen, die auf diversen Routen Handelswaren der Erde verkauft oder außerirdische Waren ankauft.

Territorium

Die Kolonien der Vereinigten Erde genießen eine gewisse Souveränität und haben teilweise eigene Parlamente, die Abgeordnete in das Parlament der Vereinigten Erde entsenden. Insbesondere der Mars als älteste planetare Kolonie hat einen Sonderstatus. Häufig versucht die Marskolonie, unabhängig von der Vereinigten Erde zu agieren, de facto handelt es sich beim Mars aber um einen Teilstaat der Vereinigten Erde.

Stand: 2155