Alanis Cenneth

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alanis Cenneth ist Mitarbeiterin des Sternenflottengeheimdienstes in der Abteilung Beta. Ihre Fachgebiete sind Profiling und Pathologie/Gerichtsmedizin.

Kindheit und Jugend

Geboren in Kanada, in der Stadt Saint-Hyacinthe die am Rivière Yamaska liegt, wuchs Alanis mit ihrem vier Jahre älteren Bruder Jermyn in einem friedlichen Vorort der Stadt auf. Ihre Eltern waren beide Mediziner, auch für Alanis stellte sich nie die Frage, welchen Beruf sie ergreifen würde. Es stand von Kindheit an für sie fest.. Ärztin. Noch auf dem College rieten die Lehrer ihr, aufgrund ihrer vorzüglichen Leistungen, sich anschließend bei der Sternenflotte zu bewerben. Doch Alanis lehnte ab, obwohl ihr Bruder diese Karriere schon eingeschlagen hatte und sie drängte, es ihm gleichzutun.

Studium und Karriere

Nachdem Alanis das College mit Auszeichnung abgeschlossen hatte, immatrikulierte sie an der Universität Montreal im Studienfach Medizin. Zusätzlich belegte Alanis noch die Fachgebiete Kriminologie und Soziologie. Auch hier erlangte sie den Abschluß in allen drei Gebieten mit überdurchschnittlichen Noten. Anschließend verbrachte sie ein Jahr im Gerichtsmedizinischen Institut von Montreal. Die Bereiche Pathologie und Gerichtsmedizin hatten Alanis schon während des Studiums fasziniert. In dieser Zeit wurde der Geheimdienst auf Alanis aufmerksam, als sie bei der Untersuchung von einigen gewaltsamen Todesfällen einen gemeinsamen Nenner fand. Sie erstellte ein Profil des Täters, der kurz darauf gefasst wurde. Es kristallisierte sich schnell heraus, dass er auch vom GHD fieberhaft gesucht worden war. Wenig später erhielt sie eine formelle Einladung zu einem Gespräch, das eine entscheidende Wendung in ihr Leben brachte. Der Geheimdienst rekrutierte sie als Agentin. Nach einem Jahr an der Akademie auf Angel Island nahm Alanis, nun Agentin des Sternenflottengeheimdienstes im Rang einer Ensign, zwischen ihren Einsätzen für den Geheimdienst, eine Tätigkeit im Krankenhaus San Francisco an, um ihre Kenntnisse in der Gerichtsmedizin und der Pathologie zu vertiefen.

Persönliches

Alanis ist zielstrebig, aufgeschlossen und entgegen kommend. Dennoch besitzt sie eine innere Härte, die dem flüchtigen Beobachter schnell entgeht. Sie kann durchaus ihren Standpunkt vertreten, ohne dabei unhöflich zu sein. Dennoch weicht sie nicht einen Millimeter davon ab, wenn sie von ihren Argumenten überzeugt ist. Auch ist ihr eine gewisse Gelassenheit gegenüber Regeln und Befehlen zu eigen, eine Folge ihrer zivilen Ausbildung. Dieser Fakt bereitete ihr in ihrer Anfangsphase beim Geheimdienst einige Schwierigkeiten. Doch sie lernte schnell, sich soweit anzupassen um den Posten nicht wieder zu verlieren. Bis heute ist sie von der militärischen Förmlichkeit insgeheim immer ein wenig amüsiert, ohne es sich anmerken zu lassen.