Antares-Flottenwerft

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Trockendock
Die Antares-Flottenwerft ist eine Raumschiffswerft im Raum der Föderation und gehört zu den wichtigsten Konstruktions- und Wartungseinrichtungen der Sternenflotte im Einzugsbereich der cardassianischen Grenze. Die Werftanlage umkreist als einziger Trabant den Stern Hokara im gleichnamigen System.

Ende des 24. Jahrhundert ist die Werft eine der Hauptproduktionsstätten für die Schiffe der Defiant- und Akira-Klasse. Aufgrund der Lage im bajoranischen Sektor und damit der Nähe zum Wurmloch in den Gammaquadranten, stellen die den Werftanlagen angeschlossenen Raumstationen auch einen Anlaufpunkt für den Zwischenstopp zahlreicher ziviler Schiffe dar. Eigens zu diesem Zweck wurde eine Sternenbasis außerhalb des militärischen Sperrbereichs errichtet, um eine beständige, umfassende Kontrolle der eintreffenden Schiffe vermeiden und so einen reibungslosen Betriebsablauf gewährleisten zu können. Der Frachtverkehr ist neben dem Aspekt der für die Anlage wichtigen Nachschubversorgung auch ein von der Sternenflotte geförderter sozialer Faktor für das hier Dienst tuende Personal.

Die Antares-Flottenwerft untersteht der direkten Autorität des Sternenflottenkonstruktionskommandos.

Historische Ereignisse

  • 2385: Am 1. Januar traf die USS Pandora NCC-60582-A in der Antares-Werft ein, um sich einer vollständigen Reparatur, Überholung und Wartung zu unterziehen. Ebenso wurden einige Umrüstungen vorgenommen. Für den Aufenthalt waren zwei Monate veranschlagt.
  • 2389: Nach ihrer Rückkehr aus dem Tohoka-System wurde die Jo'kala zwischen November und Dezember in der Antares-Werft repariert und geprüft, bevor das Schiff danach zu seiner nächsten Mission aufbrach.