Asli V

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Asli V ist der fünfte Planet des Asli-Systems. Der größere Teil der Oberfläche ist von Wasser bedeckt. 2390 wurde der Planet Ziel einer Kolonisierungsmission der Vereinigten Föderation der Planeten. Antedeaner, Xelatianer und Xindi-Aquarianer sollen hier zunächst in einer teilweise unter Wasser gelegenen Kolonie angesiedelt werden.

Kolonisierung

Ingesamt wurden über 600 Siedler auf den Planeten transportiert, die meisten von ihnen reisten auf der USS Aurora NCC-81337. Jedoch verstarben bislang vier Siedler. Ein Xelatianer erlag der Flossenfäule, drei weitere Siedler (zwei Xelatianer, ein Antedeaner) wurden von einer nicht-föderalen, primitiven Spezies getötet. Trotzdessen fruchteten die Kolonisierungsbemühungen.

Ein Großteil der Unterwassersiedlung ist inzwischen fertiggestellt und die Unterkünfte bezogen worden. Auf der Oberfläche wurden zwei Landeplattformen für Shuttleschiffe installiert und ein Haupthaus errichtet, in dem auch nicht-maritime Lebensformen arbeiten können. Die Arbeiten an einem Kraftwerk, das die fertigen Gebäude selbstständig mit Energie versorgt, sowie Kommunikations- und Sensoranlagen unter Wasser, auf der Oberfläche und im Orbit des Planeten wurden inzwischen gleichfalls beendet.

Nachdem die USS Santiago NCC-77115 einige Monate nach Beginn der Kolonisierung eine zweite Gruppe Siedler, diesmal etwa 300 Personen, zum Planeten gebracht hatte, verließ die Sternenflotte dieses System wieder. Es wird nun von Sternenbasis 416 fernüberwacht und ist in das föderationsweite Versorgungsnetz aufgenommen worden.

Bevölkerung

Neben den ca. 900 Föderationssiedlern leben zahlreiche tierische Lebensformen, darunter auch verschiedene Säugetiere auf Asli V.

Bei den Vorabuntersuchungen der Oberfläche kam es jedoch zu einer folgenschweren Verwechslung: Die Wissenschaftler interpretierten Sensorergebnisse fehl und stuften eine primitive, aber intelligente Lebensform, die sogenannte Xat'Nirg, als Primaten ein. Tatsächlich handelten es sich um Überlebende einer Nirg-Expedition, die bereits fünfzig Jahre zuvor mit ihrem Raumschiff auf Asli abgestürzt war. Die Xat'Nirg wurden schließlich von Sicherheitsoffizieren der USS Aurora inhaftiert, nachdem erkannt worden war, dass sie drei der Föderationsbürger als Nahrungsquelle genutzt hatten. Es war zunächst angedacht worden, sie Vertretern ihrer Spezies zu übergeben, doch sie baten um Asyl bei der Föderation, da ihnen auf ihrer Heimatwelt der Tod drohte. Commander Conrad von der Aurora übergab sie daraufhin den Siedlern, die alsbald eine Anhörung ansetzen, um über den Antrag zu entscheiden.

Lage

Lage von Asli V (blaues Quadrat)

Das System liegt innerhalb des Alphaquadranten und inmitten des Föderationsraumes, zwischen ihm und dem Sol-System liegen ca. 230 Lichtjahre. Sternenbasis 416 ist die nächstgelegene Raumstation und 27 Lichtjahre entfernt. Die Nähe zum Raumgebiet der Talarianer und vor allem der Raghdor-1-Fraktion machen es zu einem strategisch wichtigem Punkt.