Betaquadrant

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beta quadrant.jpg

Mit Betaquadrant wird weitläufig ein Viertel der Milchstraßen-Galaxie bezeichnet. Viele Sternenkarten zeigen ihn im Südosten der Galaxis.

Sämtliche föderalen Karten sehen die Erde als Mittelpunkt der Föderation an, da sie das politische und logistische Zentrum darstellt. Und die Lage des Planeten definiert die Grenze von Alpha- und Betaquadranten. Der Betaquadrant liegt östlich davon und beherbergt einen großen Teil (grob die Hälfte) des Föderationsraumes.

Geschichte und Politik

Besagter Quadrant war in der Geschichte oftmals Schauplatz vieler brenzliger Situationen und kriegerischer Auseinandersetzungen, was nicht zuletzt daran liegt, dass hier drei Großmächte aufeinandertrafen, die unterschiedlicher nicht sein können: die friedlich-expansionistische Vereinigte Föderation der Planeten, das weitesgehend kriegerisch-expansionistische Klingonische Reich und das Romulanische Sternenimperium.

Zwischen allen drei Organisationen herrschte in den letzten dreihundert Jahren zeitweise Krieg. Der Letzte wurde 2387 mit der Zerstörung Romulus’ eingeläutet und den damit verbundenen, teilweisen Zusammenbruch der romulanischen Grundordnung, worin die Klingonen eine Möglichkeit zum Ausbau ihres militärischen Apparates durch Befreiung romulanischen Gebietes (somit Sicherung neuer, wichtiger Ressourcen) durch ihre Truppen sahen. Die Auswirkungen des Krieges von 2387 (auch Geierkrieg) sind noch heute spürbar und erklären das aktuelle, politische Gefüge, mit der Triple Entente (bestehend aus Föderation, Romulanern und Cardassianischer Union) auf der einen, und des Klingonenpaktes (inklusive der Tholianischen Versammlung) auf der anderen Seite, im Betaquadranten.

Wichtige Organisationen und Völker des Quadranten

Antares-Kerngebiet

Wichtige Systeme, Planeten und Monde (Auszug)

Fernverkehr

Im galaktischen Süden des Quadranten befindet sich eine Subraum-Passage zum föderalen Rigel-Kerngebiet. Auch das Antares-Kerngebiet befindet sich im Betaquadranten, wenngleich die dorthin führende Shran-Passage ihren Einflugsektor im Alphaquadranten hat.

Externe Links

Weitere Informationen hierüber finden sich in der deutschen und englischen Memory-Alpha-Datenbank.