Blaidd Rave-Wortmann

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Blaidd Rave-Wortmann ist frischgebackener Offizier der Sternenflotte, derzeit Ensign und war als Taktischer Offizier auf der USS Jo'kala stationiert.


Werdegang

Kindheit & Jugend

Blaidd wurde am 31.03.2367 gegen 0:32 Uhr in der Stadt Herford (Europa, Erde) geboren. Er war ein gutes Stück 'über der Zeit' und bereits bei der Geburt ein ungewöhnlich großes Baby. Sein Vater erkannte früh den Energieüberschuss seines Sohnes. Er nahm sich viel Zeit um Blaidd bei vielfältigen sportlichen Aktivitäten zu erschöpfen. Wasserspiele erwiesen sich als besonders erfolgreich und es verwundert nicht, dass Blaidd Schwimmen und Tauchen lernte, während einige Gleichaltrige noch nicht oder nur sehr wackelig auf zwei Beinen unterwegs waren. Dem Wasser sollte seine Leidenschaft gehören, bis er auf der weiterführenden Schule den Kraftsport für sich entdeckte.

Von seinen Befähigungen her war Blaidd ein viel versprechender Schüler, aber er hatte selten den Anspruch sich ernsthaft zu engagieren, sondern folgte lieber seinen spontanen Launen. Seine Noten spiegelten dies wieder. In der Klassengemeinschaft und auf dem Schulhof gab er sich dominant und forderte andere auf, sich seiner Führung unterzuordnen, was zu manchem Auseinandersetzungen führte, die er vielfach für sich entscheiden konnte. Trotz aller an den Tag gelegter Aggressivität setzte er sich in der Rolle des Anführers doch oft für die schwächeren Mitglieder der Klassengemeinschaft ein.

Mit dem Wechsel auf die weiterführende Schule nahm dann der Sport die zentrale Rolle in seinem Leben ein. Blaidd wurde Mitglied in diversen Schulmannschaften: Hier konnte er nicht nur Kraft und Energie sinnvoll einsetzen, sondern sich auch spielerisch mit anderen messen. Das Bodybuilding nahm er zunächst auf, um sich einen Vorteil bei Mannschaftssport zu verschaffen. Er ging aber dermaßen im Kraftsport auf, dass es schließlich eher andersherum wurde: Andere Aktivitäten konnten schließlich Konditionstraining und Ergänzung zu seinem eigenen Fitnessprogramm werden.

Blaidd genoss bei seinen Altersgenossen einige Popularität und pflegte viele Bekanntschaften. Bei seinem Freundeskreis war er dem entgegen vergleichsweise selektiv und hielt diesen überschaubar. Wirklich enge Freunde ließen sich an einer Hand abzählen. Die eigene Sexualität entdeckte er früh, kurz nach dem Wechsel auf die weiterführende Schule. Blaidd konnte sich schnell damit arrangieren und machte seine Orientierung auch kurz darauf öffentlich. Seine Eltern unterstützten ihn, obgleich seine Mutter im Gegensatz zum Vater noch nicht mit der Idee abgeschlossen hat, dass ihr Sohn ihr wohl niemals leibliche Enkelkinder präsentieren wird.

Sternenflottenlaufbahn

Unmittelbar nach seinem 18. Geburtstag bewarb sich Blaidd bei der Sternenflotte und wurde im folgenden Herbst an der Sternenflottenakademie in San Francisco angenommen. 

Gefragt nach den Gründen für seine Entscheidung gab er an, hungrig auf Abenteuer zu sein. Seine Eltern seien zeitlebens kaum über ihr unmittelbares Lebensumfeld hinaus gekommen (wohl auch, weil durch ein Gut mit Land- und Forstwirtschaft räumlich gebunden), er müsste da jetzt etwas für die ganze Familie nachholen. Außerdem wisse er um Kraft und Energie, die in ihm stecke und hoffe, dass die Rolle als Sicherheitsoffizier ein möglichst guter Weg sei, dieses in konstruktive Bahnen zu lenken.In den folgenden vier Studienjahren eignete er sich Kenntnisse im Bereich der Computer- und Nachrichtentechnik, der Logistik, des Sicherheitsmanagements, der Soziologie, der Sprachwissenschaften und des Systemingenieurwesens an. Im Wahlbereich nutzte er ergänzend das Modul "Freie Studienzeit" um seine sportlichen Ambitionen voranzutreiben. Er legte Prüfungen an den Gewichten (Langhantel), beim Ringen und im Schwertkampf ab. Für den Abschluss des Moduls Grundausbildung Körperliche Fitness mit der Zensur A darf er eine Auszeichnung in Form einer Bandschnalle an seiner Uniform tragen. 

Nach mehreren Simulator-Einsätzen und einigen kleinen Manövern im Sol-Sektor schickte man ihn im Mai 2389 auf ein mehrwöchiges Praktikum an Bord der USS Vanguard, wo er als Sicherheitsoffizier fungierte.

Dienstakte

Auszeichnungen

GrundausbKonstBandschnalle.jpg Abschluss des Moduls Grundausbildung Körperliche Fitness mit Zensur A

Medizinisches Profil

Keine bekannten angeborenen Krankheiten, keine bekannten chronischen Leiden. Enorm muskulös, damit verbunden ein auffälliges Körpergewicht, welches hier jedoch kein Übergewicht darstellt. Überdurchschnittliche Werte bei Stichproben auf Stärke, Ausdauer und Kondition.

Die üblichen Kinderkrankheiten sind im Verlauf von Kindheit und Jugend aufgetreten. Organisch ist der Patient gesund und verfügt über alle biologischen Komponenten in Reinform. Keine Auffälligkeiten bei verzeichneten Krankheiten in den letzten Jahren, allerdings mehrfach kleinere Behandlungen von Sport- und Trainingsunfällen (insbesondere Prellungen, Zerrungen und Schnittwunden).

Psychologisches Profil

Blaidd ist ein Gesellschaftstier durch und durch, er braucht Menschen um sich, die ihn vielfältig stimulieren. Denn es ist das Publikum, welches ihn immer wieder dazu anregt, sich selbst zu beweisen oder auf stattfindende Prozesse mit seinen eigenen Ideen und Lösungsansätzen zu reagieren. Allein für sich wird ihm schnell langweilig.

Er lebt für den Augenblick, seine Entscheidungen trifft er gerne spontan und schiebt Aufgaben nicht auf die lange Bank. Sein großes Selbstbewusstsein lässt ihn hier selten zögern und er steht hinter einem gegebenen Wort. Wie bei jungen Männern seines Alters nicht unüblich tragen dabei seine Handlungen häufig seinen jeweiligen Launen Rechenschaft. Er zeigt einen gesunden Ehrgeiz und schätzt den freundschaftlichen Wettstreit. Konfrontationen geht er nicht aus dem Weg, wenn er sich im Recht glaubt. Dabei hat er kein Problem die Ergebnisse bzw. Erfolge anderer anzuerkennen und auch eigene Fehler einzuräumen, nachdem er sie als solche erkannt hat.

Neue Ideen und Konzepte unterzieht er gerne einem Test, aber er wäre der letzte, der die bestehende Ordnung der Dinge nur deshalb ändern würde, weil irgendjemand sie für altmodisch oder überholt hält. Ein offenes Ohr findet man bei ihm fast immer und Diskussionen werden nicht gescheut, auch wenn bemüht ist, allzu ernste Gespräche durch mehrdeutige Äußerungen und humorvolle Anekdoten zu entschärfen.

Blaidd scheint eine Schwäche zu haben, wenn es ums "Maß halten" geht: Der Kraftsport wird seit der Kindheit schon fast mit religiösem Eifer betrieben und er treibt sich immer wieder zu neuen Spitzenleistungen und Grenzerfahrungen an. Parallel dazu hat er ein Faible für gute Küche und nur seinem strengen Krafttraining ist es zu verdanken, dass er im Zuge häufiger kulinarischer Eskapaden nicht wie ein Hefekuchen in die Breite geht.


(Rand-)Notizen verschiedener Psychologen über Blaidd

  • "Ist dadurch aufgefallen, dass er seine privaten Quartiere über die Zeit mit vielen Spiegeln auskleidet."
  • "Betreibt Schwertkampf, spricht dabei von seiner Klinge, einem Zweihänder, wie von einer Person und hat ihr einen Namen gegeben."
  • "Seine Sprache und Wortwahl sind gewöhnungsbedürftig und nicht selten sehr bildhaft. Er neigt dazu seine Worte durch ausufernde Gesten zu untermalen."
  • "Das Bodybuilding hilft ihm, sein inneres Gleichgewicht zu halten und überschüssige Energien und Aggressionen abzubauen."
  • "Lehnt vegetarische Kost ab."
  • "Kommt schlecht mit absoluter Stille klar. Blaidd braucht zum Entspannen einen Eindruck des Geschehens ringsum. Am besten schläft er daher auch mit Gesellschaft im Bett. Fehlt die, läuft fast immer irgendeine Art von akustischer Berieselung."
  • "Mehrere Beschwerden über lauten, störenden Gesang unter der Dusche von Seiten der Zimmergenossen/Nachbarn."
  • "Höflich, streut gerne Komplimente ein und flirtet nicht selten spielerisch mit seinen Gesprächspartnern."
  • "In den letzten vier Jahren mehrere kurze Affären mit wechselnden männlichen Partnern, aber keine einzige längerfristige Beziehung."

Bescheinigte Stärken & Schwächen

Stärken

Kraft – Dank seiner Statur und Proportionen verfügt er über einige Kraftreserven, die ihm hier und da nützlich sind.

Extravertiert – Stürzt sich ohne Scheu auf neue Gesprächspartner, ist an ihm fremden Dingen interessiert.

Ehrlichkeit – Gibt und erwartet Offenheit und Ehrlichkeit in Wort und Tat.

Selbstbewusstsein – Hat ein positives Selbstbild, geht offensiv seinen Interessen nach und kann auch mit Kritik und Spott umgehen.

Hilfsbereitschaft – Wo Not am Mann ist hilft Blaidd gerne aus, solange er nicht das Gefühl hat, ausgenutzt zu werden.

Gelassenheit – Bewahrt sich auch im hektischen Alltag immer eine gewisse innere Ruhe.


Schwächen

Selbstdisziplin – Beherrscht er im Rahmen seines Fitnesstrainings und dank der Akademie auch weitgehend im Arbeitseinsatz. Geht aber nach wie vor, insbesondere in seiner Freizeit, vielen Launen und Versuchungen ungeniert nach.

Konzentration – Hat Schwierigkeiten langen Monologen oder Debatten, in denen er selbst wenig aktiv ist, zu folgen. Lässt sich gerne mal von Kollegen oder einer interessanten Aussicht ablenken.

Komplimente – Wird schnell schwach, wenn jemand die passenden Worte findet. Lässt sich dann durchaus zu Dingen überreden, die er sonst nicht gemacht hätte.

Narzissmus – Kein Spiegel, an dem er ohne ein bisschen zu posieren vorbeigehen kann.

Offene Gefühle – Trägt seine Gefühle meistens durch den Gesichtsausdruck und die Körperhaltung offen zur Schau.

Morgenmuffel – Blaidd kommt morgens erst langsam in Fahrt und braucht erstmal seinen Kaffee. Er bevorzugt Spätschichten und schläft dann lange aus. Zum Glück relativiert sich dies auf Sternenflottenschiffen in Abwesenheit eines normalen Tag-/Nacht-Rhythmus.


Persönliches

Hobbys

Kraftsport - Wer Blaidd anguckt muss kein großer Menschenkenner sein um zu wissen, dass der Kraftsport sein Steckenpferd ist. Eine Aura roher, natürlicher Stärke umgibt den Koloss wo er geht und steht. Der Sport hilft ihm, sein inneres Gleichgewicht zu halten und überschüssige Energien und Aggressionen abzubauen. Den eigenen Körper betrachtet er dabei als Kunstwerk, an dem er mit dem gezielten Auf- und Ausbau einzelner Muskelgruppen arbeitet.

Schwertkampf – Hat er zufällig für sich entdeckt, als seine Mutter bei der Organisation eines Mittelaltersspektakels geholfen hat und auch ihren Sohn zu diversen Hilfsarbeiten verpflichtete. Nach anfänglicher Spielerei mit Repliken hat er irgendwann richtige Kurse genommen und inzwischen auch ein paar echte, scharfe Klingen im Schrank. Findet seine Sammlung von Zweihändern imposanter als die Phaser-Trophäen einiger Freunde.

Schwimmen – Blaidd ist eine regelrechte Wasserratte. Natürliche Gewässer, insbesondere das Meer, reizen ihn dabei noch mehr als jeder künstliche Pool.

Singen & Karaoke – Bei Federation Idol würde er wohl mit Pauken und Trompeten durchfallen, denn von wirklichem Talent kann man bei seiner Singstimme nicht sprechen. Trotzdem schmettert Blaidd immer wieder gerne seine Lieder – ganz klischeehaft auch gerne unter der Dusche. Außerdem versucht er sich immer wieder bei Karaokewettbewerben (ob nun öffentlich oder privat im Freundeskreis) und ist immer versucht auch andere dazu zu überreden. Dabei folgt er dem sportlichen Motto: Dabeisein ist alles.

Holoromane & Rollenspiele – Hier versetzt sich Blaidd gerne mal in andere Rollen oder benutzt den spielerischen Kontext einer Geschichte um sich sportlichen Herausforderungen zu stellen. Er spielt bevorzugt Titel mit oder gegen andere Spieler, reines Soloplay ist nur selten sein Ding.


Bekanntenkreis & Freunde

Under Construction.

Erscheinungsbild

Blaidd ist ein hochgewachsener junger Mann von 1,93 Meter, dessen Muskeln und Proportionen bei manchem Betrachter den Eindruck wecken, dass er jederzeit vor Kraft bersten und aus seiner Haut fahren müsse. Kein Wunder, entsprechen seine 152kg Lebendgewicht, Bizeps und Brustkasten doch dem, was man von einem Bodybuilder der Schwergewichtsklasse erwarten darf. Der enge Schnitt der Uniform betont, dass auch Gesäß und Schenkel ebenso muskulös angelegt sind, wie sein mächtiger Oberkörper.

Das Gesicht auf dem imposanten Torso wirkt jung, irgendwie alterslos. Smaragdgrüne Augen schauen dunkel unter dichten, buschigen Augenbrauen hervor, oft mit einem unbestimmten animalischen Zug, der für ihn charakteristisch ist. Gerahmt wird das Gesicht von blondem, kurz geschnittenem Haar.

Seine Stimme klingt rau, männlich, markig. Sie eignet sich hervorragend um kleine Kinder zu erschrecken oder unter die Haut gehende Hörspiele vorzutragen.