CDZSF 234

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche


Der Carrier Dependent Zapper/Support Fighter 234 (CDZSF 234) ist ein Jäger der Raghdor.

Entdeckung

Die CDZSF 234 wurde bei Sternzeit 61218,81 von der USS Aurora gesichtet. Der Sensorkontakt brach jedoch kurz darauf ab. Wenige Stunden später ging auf der Aurora ein Notruf des Forschungsschiffs Decker ein, welches wie sich nach Auswertung der Sensorlogbücher herausstellte von mehreren Schiffen dieses Typs angegriffen wurde. Dabei konnte die Decker einen dieser Jäger schwer beschädigen. Dieser wurde von der Aurora geborgen was eine genauere Untersuchung der Technologie ermöglichte.

Fähigkeiten

Die CDZSF 234 ist nicht warpfähig und kann mit ihrem Ionenantrieb lediglich Sublichtgeschwindigkeit erreichen. Dies und die lediglich aus Torpedos bestehende Bewaffnung sorgen für eine hohe Abhängigkeit von Trägerschiffen, wie den Mutterschiffen und Kreuzern der Raghdor.

Einsatz

Die CDZSF 234 stellt eine von nur drei bekannten Schiffsklassen der Raghdor der und trug daher im Raghdorkrieg mit die Hauptlast der Kampfhandlungen. In der Raghdorgefechtsdoktrin bilden Mutterschiffe das Zentrum der Raghdorlinie und werden dabei von Kreuzern und CDZSF 234 flankiert. Zudem schwärmen von den Mutterschiffen weitere warpfähige Kreuzer zu den Flanken der Raghdorlinie aus, wo diese eine große Anzahl Jäger absetzen. Nachdem die Kreuzer und Mutterschiffe die gegnerischen Schiffe beschädigt haben, greifen die Jäger ein, um diese im Nahkampf auszuschalten. Daher konzentrieren sich entweder Jäger oder Kreuzer und Mutterschiffe auf ein Zielschiff, was den Gegnern wiederum die Möglichkeit gibt, wenn vorhanden, selbst rechtzeitig für einen Jägerschutz zu sorgen. Im Verlaufe des Krieges erwies sich hierbei, dass der Angriffsjäger der Föderation dem CDZSF 234 leicht überlegen ist. Als Konsequenz auf den massiven Einsatz von Jägern durch die Raghdor nahm die Sternenflotte ihr Programm zur Entwicklung neuer Jägertypen wieder auf.