Celine René Michaux

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

„Der Mensch ist dazu geboren Großes zu leisten, wenn er versteht sich selbst zu besiegen.“

Celine René Michaux ist eine promovierte Physikerin und Biochemikerin terranischer Abstammung und Bürgerin der Vereinigten Föderation der Planeten. Ihre Fachgebiete sind Astrophysik, Quantenphysik, sowie Neurobiochemie. Zur Zeit ist sie auf der USS Verne als Fachwissenschaftlerin stationiert. Außerdem ist sie Bachelorstudent im Fach Geologie und Meteorologie.

Lebenslauf

Kindheit und Jugend

Celine Michaux wurde als erstes Kind der Eheleute Jacqueline und Valentin Michaux in Lyon auf der Erde geboren. Ihre Eltern waren beide Lehrer und achteten darauf, dass ihre Tochter entsprechend gefördert wurde. Sie wuchs gut behütet auf und hatte in der Schule extrem gute Noten. Schließlich bekam Celine noch eine 11 Jahre jüngere Schwester, Annie. Dank ihrer außergewöhnlichen Intelligenz erlangte sie mit 16 Jahren die Hochschulreife. Kurze Zeit später starben ihre Eltern bei einem schweren Unfall.
Während Annie bei Pflegeeltern aufwuchs, besuchte Celine eine Tanzschule, für Breakdance. Dafür zog sie extra nach New York. Es war eine harte Zeit. Nicht zuletzt, da sie als Mädchen, dass Breakdance erlernen wollte, zu der absoluten Minderheit gehörte und daher um ihre Akzeptanz kämpfen musste. Sie konnte die Schule gerade so durch einen Nebenjob bezahlen und kam auch oft in schlechte Gesellschaft auf der Straße. Sie lies sich ein Tattoo auf den rechten Oberarm stechen und war an einigen kleineren Diebstählen beteiligt. Es war eine Zeit, wo sie ihren Platz in einer Gruppe suchte und sich daher integrierte und an kriminellen Handlungen und auch Drogenkonsum teilnahm. Mit fast 18 Jahren musste sie eine dreimonatige Haftstrafe, wegen Einbruchs absitzen und an einem Entzug teilnehmen. Das veränderte ihr Leben. Da sie wegen der Haftstrafe sowieso von der Schule geflogen war, fing sie an zu studieren und ihr Leben änderte sich von Grund auf.

Studium

Sie studierte Physik und Biochemie, an der Harvard University in Boston, in einem Doppelstudium und erlangte in Beiden Studien ihre Masterabschlüsse mit 22. Ihre Abschlussnote in Physik war 1,1 und in Biochemie 1,8. Im Studium fiel wieder ihre außergewöhnliche Intelligenz auf und Celine wurde wieder auf den „richtigen Weg“ zurück gebracht. In erster Linie, weil sie durch das Arbeitspensum, was zwei Studien einem abverlangen, viel zu beschäftigt war, um sich mit irgendetwas anderem zu beschäftigen. Sie schloss die Studien mit hervorragenden Noten ab und promovierte danach innerhalb eines Jahres zum Doktor der Naturwissenschaft (Dr. rer. nat.). In dieser Zeit hatte sie an der Universität einen Posten als Forschungsassitentin inne. Ihre Dissertation handelt von der Quantenmechanik, aus dem Bereich der Physik. Grundsätzlich fühlt Celine sich eher zur Physik hingezogen, als zur Biochemie. Damals boxte sie vor Gericht auch ihr Sorgerecht für Annie durch und nahm ihre kleine inzwischen 12 jährige Schwester bei sich auf. Schließlich entschloss sie sich der Sternenflotte beizutreten.

Sternenflotte

Celine kam als zivile Mitarbeiterin zur Flotte und wurde auf die USS Verne versetzt. Sie nahm ihre Schwester mit, die dort die Bordschule besucht. Der Grund, warum sie zur Sternenflotte ging, war ihre Abenteuerlust und Reisebegeisterung. Sie hatte zuvor niemals die Erde verlassen und wollte das unbedingt nachholen. Dadurch, dass ihre Schwester mitkam, hielt sie auch nichts mehr auf der Erde. Mit der Versetzung auf die Verne startete sie auch einen Fernstudiengang in Geologie und Meteorologie.

Karriere

Tabellarischer Karriereaufstieg

  • 61084,19:Zivilist.png Beginn des Mathematikstudiums und des Physikstudiums.
  • 65084,87:Zivilist.png Abschluss der Studien Physik und Biochemie mit dem Akademischen Grad Master of Science.
  • 66084,19:Zivilist.png Promotion zum Dr. rer. nat.

Beruf als Wissenschaftlerin

Celine ist eine promovierte Astro- und Quantenphysikerin, sowie Neurobiochemikerin. Sie hat Physik und Biochemie in einem Doppelstudium an der Harvard University studiert und innerhalb von vier Jahren hat sie in beiden Studien ihren Masterabschluss gemacht. Das war für sie harte Arbeit, aber sie zeichnete sich durch sehr gute Noten und ihre außergewöhnlichen Intelligenz oftmals ab. Ein Jahr lang arbeitete sie als Forschungsassitentin an der Universität und schrieb in der Zeit ihre Doktorarbeit und promovierte zum Doktor der Naturwissenschaft. Danach trat Celine der Sternenflotte als zivile Mitarbeiterin bei und wurde auf die USS Verne als Fachwissenschaftlerin versetzt.

Akademische Grade:

  • Bachelor of Science in Physics
  • Master of Science in Physics
  • Bachelor of Science in Biochemistry
  • Master of Science in Biochemistry
  • Doctor of Science in Quantum Physics

Persönliches

Charakter

Celine ist lebenslustig und fröhlich. Meistens lacht sie, nimmt aber auch viele Dinge zu locker und lässig. Sie hat manchmal etwas Disziplinprobleme und achtet nicht so auf das Protokoll. Allerdings können die meisten Leute sie ziemlich gut leiden und sie hinterlässt oftmals einen lockeren und guten Eindruck. Allerdings kann Celine auch sehr ernst sein, wenn es sein muss und sie nimmt nichts ernster, als ihre Arbeit. Auch ist auch tollpatschig eine passende Beschreibung für Celine. Ihr passieren trotz ihres Geschicks im Breakdance, andauernd irgendwelche Unfälle. Auch hat sie alle Universitätsrekorde im Reagenzgläsern fallen lassen gebrochen.

Familie

Celines Eltern starben, als sie 16 war und sie hatte ein eigentlich sehr gutes Verhältnis zu ihnen. Celines Schwester ist 11 Jahre jünger und wird seit ihrem 9 Lebensjahr von ihrer Schwester aufgezogen. Die Beiden haben ein ausgezeichnetes Verhältnis, auch wenn Annie manchmal Probleme hat die Autorität ihrer Schwester anzuerkennen.

Hobbys

Celine hat eigentlich nur ein Hobby: Breakdance. Auch wenn sie nicht mehr die Tanzschule besucht, führt sie es als leidenschaftliches Hobby weiter. Nach Aussage ihrer damaligen Lehrer, hätte sie einmal zu den ganz Großen gehören können, aber durch ihre Kriminalität, war das nicht möglich. Ansonsten hält sie sich auch mit Laufen und Schwimmen fit. Sie kocht auch sehr gerne, wobei ihre Schwester ihr langsam aber sicher Konkurrenz macht, da sie offenbar das Talent zu einer ausgezeichneten Köchin hat.