Constitution-Klasse

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Allgemeine Informationen Visualisierungen

In Dienst gestellt: 2245
Außer Dienst gestellt: 2293

Klassifikation: Schwerer Kreuzer


Mission

Die Raumschiffe der Constitution-Klasse galten für Entdeckung, Forschung und Verteidigung als die herausragendsten Schiffe ihrer Zeit und waren deshalb die größten Schiffe mit dem damals wohl ambitioniertesten Design. Die Erkenntnisse der Ingenieure führten dazu, dass das Design der frühen Schiffe verbessert und in eine neue Art von Raumschiffen integriert wurde, die wiederum für eine Vielzahl verschiedenartiger Missionen geeignet waren. Schiffe der Constitution-Klasse konnten sich vielen neuen Herausfoderungen stellen und die unterschiedlichsten Aufträge ausführen. Dazu zählten z.B. lange Forschungsreisen in den Tiefen des Alls, wissenschaftliche Untersuchungen, die Verteidigung von Planeten, Patrouillenflüge im All und die Unterstützung bei Expeditionen.


Charakteristika

Als die USS Enterprise NCC-1701 Mitte des 23. Jahrhunderts in Dienst gestellt wurde, brachte die Constitution-Klasse die großartigsten und anmutigsten Schiffe hervor, die damals von diesem Typ gebaut wurden. Mehrere Wissenschaftslabore machten das Schiff zur größten mobilen Forschungsplattform, die bis dahin jemals von der Föderation in den Weltraum geschickt wurde. Die Modulfähigkeit des Designs der Constituion-Klasse erwies sich als höchst effektiv, sodass die ersten Veränderungen an der gesamten Schiffskonfiguration erst nach 25 Jahren erfolgten, als die Enterprise 2273 generalüberholt wurde.


Hintergrund

Das zweite Viertel des 23. Jahrhunderts markierte einen entscheidenen Wendepunkt in der Herangehensweise der Sternenflotte an Schiffsdesign, Maschinenbau und Konstruktion. Es wurde ein flottenübergreifendes Modernisierungsprogramm in Gang gesetzt, um den Gebrauch von standardisierten Komponenten wie Primärhüllen und Warpgondeln durchzusetzen. Laut ursprünglicher Planung sollte die Constitution-Klasse deutlich kleinere Schiffe hervorbringen, doch als der Ingenieursstab der Sternenflotte - ausgehend von den Raumschiffstudien in den 30er Jahren des 23. Jahrhunderts - mit dem Bau dieser Schiffe begann, entschied man sich für eine größere Konstruktion. Die berücksichtigten Verbesserungen führten zu größeren Wissenschafts- und Forschungsabteilungen und einem größeren Hangar. Ab Mitte des 23. Jahrhunderts drangen diese Schiffe, angetrieben durch den damals aufblühenden Forschungsdrang, in die Tiefen des Alls vor und weiteten das erkundete Territorium um Tausende von Kubikparseks aus. Von den vierzehn Originalschiffen gingen bis 2270 nur zwei verloren.
Die Constitution-Klasse ist uns vor allem durch die erste Fünfjahresmission von Captain Kirk und seiner Crew im Gedächtnis geblieben. Unter Kirks Kommando fand mit dem Raumschiff Enterprise der Erstkontakt mit den Organianern, Gorn, Metrons, Excalibianern, Melkotianern, Kelvanern und Thasianern sowie mit der Ersten Föderation statt. Die Besatzung überlebte diverse Gefechte mit den Klingonen, Romulanern und sogar den Tholianern. Ferner testete die Sternenflotte auf der Enterprise das erste multitronische Computersystem M-5.


Chronik

2245: Indienststellung
2264: 1st Refit (flottenweites Upgrade aller Schiffssysteme)
2273: 2nd Refit - Einführung und vollständige Umstellung auf den neuen Refit-Typ
2286: 3rd Refit (flottenweites Upgrade aller Schiffssysteme)
   Einstellung der Produktion
2293: Außerdienststellung
Constitution-Klasse Refit.jpg
Achemar.jpg
Constitution-Klasse Achteransicht.jpg
Allgemeine Spezifikationen - 1st Refit Allgemeine Spezifikationen - 3rd Refit

Stand: 2245

Abmessungen:
Länge: 288,6 Meter
Breite: 102,1 Meter
Höhe: 70,2 Meter
Decks: 23
Masse:
645.700 metrische Tonnen
Besatzung:
Gesamt: 430
Maximale Kapazität: 745
Außenhülle:
Schwere Duranium Doppelhülle
Antriebssysteme:
Warpantriebssystem:
(2) PB-32 Mod 3 verbesserte lineare Warpfeldgondeln
Impulsantriebssystem:
(2) SBE fusionsbetriebene Impulsantriebssysteme
Warpgeschwindigkeiten:
Reisegeschwindigkeit: Warp 4,3
Maximale Reisegeschwindigkeit: Warp 5,0
Höchstgeschwindigkeit: Warp 5,7 für 12 Stunden
Bewaffnung:
Primärbewaffnung:
(4) Typ-VI Phasergeschützstände (4 Bänke/je 2)
 
Sekundärbewaffnung:
(3) Typ-12 Mod 2 Photonentorpedorampen, 3 Rohre
Standardbeladung von 55 Gehäusen
Verteidigungssysteme:
R776/A3 Primäres Hochleistungs-Deflektorschildsystem
Computersystem:
Duotronisches Computersystem Typ-I
Missionsdauer:
Standardmission: 5 Jahre
Empfohlene Generalüberholung: Schiff außer Dienst
Hilfsfahrzeugkomplement:
Shuttles: 4 (unterschiedliche Klassen)

Stand: 2273

Abmessungen:
Länge: 305,0 Meter
Breite: 142,5 Meter
Höhe: 73,7 Meter
Decks: 24
Masse:
995.900 metrische Tonnen
Besatzung:
Gesamt: 500
Maximale Kapazität: 1.165
Außenhülle:
Schwere Duranium Doppelhülle
Antriebssysteme:
Warpantriebssystem:
(2) LN-64 verbesserte lineare Warpfeldgondeln
Impulsantriebssystem:
(2) RSM fusionsbetriebene Impulsantriebssysteme
Warpgeschwindigkeiten:
Reisegeschwindigkeit: Warp 5,0
Maximale Reisegeschwindigkeit: Warp 5,8
Höchstgeschwindigkeit: Warp 6,5 für 12 Stunden
Bewaffnung:
Primärbewaffnung:
(6) Typ-VII Phaserbänke (6 Bänke/je 2)
(6) Typ-VII Phaserbänke (6 Bänke/je 1)
Sekundärbewaffnung:
(2) Mk-6 Photonentorpedorampen, 2 Rohre
Standardbeladung von 55 Gehäusen
Verteidigungssysteme:
FNO Primäres Hochleistungs-Deflektorschildsystem
Computersystem:
Duotronisches Computersystem Typ-III mit multitronischer M-7 Aufrüstung
Missionsdauer:
Standardmission: 5 Jahre
Empfohlene Generalüberholung: Schiff außer Dienst
Hilfsfahrzeugkomplement:
Shuttles: 4 (unterschiedliche Klassen)