Daniele Sabionetti

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daniele Sabionetti war 2380 und 2381 der CONN-OPS-Offizier der USS T'Plana-Hath NCC-31504. Er trat aus persönlichen Gründen aus der Sternenflotte aus.

Lebenslauf

Daniele wuchs in einer Sportlerfamilie auf - während seine Mutter Francesca auf hohem Amateurniveau Fußball spielte, ist sein Vater Carlo noch immer in der Föderations-Basketballliga aktiv und dort einer der vielen guten Profis, die es nie zu persönlichem Ruhm gebracht haben. So kam Daniele früh mit Begriffen wie Leistung, Gewinnen (aber auch Verlieren) und Motivation in Kontakt, was ihn nachhaltig prägen sollte. Die Affinität zum Sport war Daniele also in die Wiege gelegt, und tatsächlich hat er das Talent seines Vaters geerbt; obwohl er die Folgen des ständigen Reisens kennt, hat er sich entschieden, die Starfleet-Akademie zu besuchen und tatsächlich wurde er auch angenommen. Seinen Abschluss machte er als 7. des Jahrgangs 2380, worauf er sehr stolz ist; er war sich lange sehr unsicher, ob er die Akademie durchstehen würde – aber die letzten Wochen der Ausbildung stärkten sein Selbstbewusstsein.

Chronik

  • 04.07.2358 — Daniele Sabionetti wird in Messina, Sizilien, Erde, geboren.
  • 03.06.2364 bis 17.07.2368 — Grundschule in Messina
  • 02.09.2368 bis 29.05.2376 — Scuola Secondaria, ebenfalls in Messina
  • 06.08.2376 bis 19.05.2380 — Sternenflottenakademie; Danieles Eignung zum Piloten wird erst Anfang 2380 festgestellt; er erhält die entsprechende Zusatzausbildung, während er zuvor Sicherheitsmann war.
  • 19.05.2380 — Versetzung auf USS T'Plana-Hath
  • 06.06.2380 — Beförderung Ensign
  • 22.02.2381 — Entlassung aus der Sternenflotte

Persönlichkeit

Auch wenn er seine Unsicherheit in dienstlichen Angelegenheiten abgelegt hat, ist Daniele dennoch ein sehr zurückhaltender, auf Unaufdringlichkeit bedachter Mann, der bisweilen auch abweisend wirkt. Daniele ist klug - und er weiß, dass das der Fall ist. Wirklich herausragend ist aber seine Geistesgegenwart - es gibt sehr wenig, was ihn aus der Ruhe bringt und ihm die Souveränität raubt. Kaum einer der Bekannten, die Daniele bisher bei Starfleet gemacht hat, kennt seinen echten Charakter; es scheint, als ob der junge Italiener jegliche Emotionalität und auch gleichsam jede Individualität an der Brückentür zurücklässt. Hinter dieser Fassade wartet auf den Hartnäckigen ein humorvoller, freundlicher Mann mit mehr Eigenschaften des stereotypen Italieners, als die meisten sich das vorstellen können...