Deep Space 21

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deep Space 21
Deep Space 21 ist eine Raumstation der Sternenflotte im Theban-System im Orbit des Planeten Abitos und liegt nahe des Tarantula-Nebels. Die Station ist nach ihrer Fertigstellung Anfang 2392 der Sitz des Sektorkommando Tarantula im gleichnamigen Sektor. Genutzt wird die Station primär als Stützpunkt der Föderation für den Wiederaufbau und die weitere Zusammenarbeit mit dem Kaiserreich Yuzang.


Stationskomplex

Orbitaler Bestandteil

Kommandozentrum auf Abitos

Neben der eigentlichen Sternenbasis besteht Deep Space 21 aus zwei Containerdepots, welche in der Lage sind, Vorräte in 360 standardgetreuen Vierzig-Meter-Containern für Nachschub- und Versorgungsmaterial zu lagern. Ebenso gehört neben diesen Containerdepots eine Werftanlage zu der Raumstation. Der Zentralkomplex der Sternenbasis besteht im Wesentlichen aus dem sehr großen OPS-Bereich im oberen Teil der Station, von wo aus die Bewegungen der Schiffe in der Umgebung ebenso koordiniert werden wie Reparatur-, Wartungs- und Ausrüstungsoperationen. Hier sind auch Büros für die Stationskommandantur und die Resortleiter untergebracht. Ebenso findet man in diesem Bereich einige Büros für das Sektorkommando Tarantula. Im unteren Bereich der Station befindet sich der große Hangar, in dem Landefähren, Shuttles und Raumjäger landen können. Da der Hangar keine Raumtore besitzt, werden nur circa drei Meter über dem Boden mit atembarer Luft versehen, die durch schwache Eindämmungsfelder am Platz gehalten wird. Der Bereich unter dem Hangar-Deck wird hauptsächlich als Tank für Deuterium bzw. Antimaterie genutzt. Der noch ausstehende Raum wird für Wohnräume, Krankenstation und ein Promenadendeck genutzt. Sechs Landeplattformen umgeben den Fuß der Station, auf welchen weitere Shuttles oder auch größere Schiffe landen können.

Planetarer Bestandteil

Zusätzlich zu den orbitalen Strukturen gehören zu Deep Space 21 einige planetare Einrichtungen auf der Oberfläche von Abitos (Theban I). Zu diesen Einrichtungen gehören ein Konstruktions-, Wartungs- und Wohnbereich der Sternenflotte, errichtet wurde dieser auf dem Gelände eines ehemaligen Raumhafens der Yuzang. Zeitgleich zu den Arbeiten an der Station im Orbit um Abitos wurde der ehemalige Raumhafen der Yuzang wieder instandgesetzt und erweitert. Er besitzt drei Landeplattformen und bietet damit bis zu drei mittelgroßen Transportern oder Shuttles die Möglichkeit zur Landung auf dem Planeten selbst. Bestandteil der Erweiterung des Raumhafens war auch die Errichtung eines planetaren Kommandozentrums, welches dem Sektorkommando Tarantula als zentraler Stützpunkt dient. In dem Kommandozentrum selbst findet man diverse Arbeits-, Planungs- und Wohnräume, die ausschließlich dem Sektorkommando zur Verfügung stehen. Darüber hinaus beinhaltet das Gebäude einen großen Konferenzsaal, der zu Präsentationszwecken mit einigen Holoemitter ausgestattet ist.


Daten

Zahlen

Zentralkomplex Werften Containerdepots
SB234 zentral.jpg
SB234 werft.jpg
SB234 depot.jpg
Dimensionen
  • Höhe: 240 m
  • Durchmesser (über alles): 671 m
  • Durchmesser (Kern): 250 m
  • Höhe: 155 m
  • Breite: 210 - 510 m
  • Länge: 800 m
  • Höhe: 400 m
  • Durchmesser (über alles): 435,4 m
  • Durchmesser (Kern): 100 m
Kapazität
  • Hangarstellfläche: 35.000 m²
  • Stellfläche Landeplattformen: 5x 20.000 m²
  • Tankkapazitäten: Je 200.000 m³ Deuterium und Antimaterie
  • Maximale Schiffsmaße: 125 m x 500 m x 800 m
  • Anzahl 40-Meter-Container: 360


Tabellarischer Fortschritt der Bauarbeiten

Februar 2388: Beginn der Bauarbeiten am Zentralkomplex.
März 2388: Fertigstellung der Rahmenstruktur des Zentralkomplexes.
Juli 2388: Fertigstellung der OPS, Baubeginn an der ersten Werft.
Oktober 2388: Einige Quartiere und Teile des Hospials fertig.
Dezember 2388: Baubeginn an den Werftanlagen und Containerdepot, ersten beiden Landeplattformen wurden montiert.
Januar 2389: Teile des Containerdepots fertig und in Betrieb.
März 2389: Dritte Landeplattform montiert.
August 2389: Vierte Landeplattform montiert, weitere Containerausleger montiert.
Dezember 2389: Containerdepot weiter ausgebaut, Vergrößerung der Werft-Anlagen.
Januar 2390: Ein Großteil des Innenraums der Sternenbasis wird fertiggestellt.
April 2390: Inbetriebnahme der fünften Landeplattform der Raumstation. Beginn der Instandsetzung des planetaren Raumhafens und Bau des planetaren Kommandozentrums.
Juli 2390: Die letzte Landeplattform der Zentralstruktur wird montiert.
Oktober 2390: Containerdepot vollständig, Beginn der Innenausrüstung der Raumstation.
März 2391: Containerdepots werden fertiggestellt. Fertigstellung der planetaren Einrichtungen auf Theban I.
November 2391: Fertigstellung der Innenausrüstung der Raumstation.
Januar 2392: Offizielle Fertigstellung und Inbetriebnahme von Deep Space 21.