Diskussion:Chamäleonid

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abschnitt "Formwandlerfähigkeit"

Die ersten drei Sätze sind biologisch/chemisch ziemlich grober Unfug und sollten mal angepasst werden. - Adrian Shield 04:41, 11. Nov. 2008 (CET)

Du bist eingeladen, eine wissenschaftlich logischere Variante zu formulieren. Ich bin weder Biologe noch Chemiker. Mit viel Mühe kann ich vielleicht noch erklären, warum ein Mensch aussieht, wie er aussieht, aber bei einem Formwandler dieser Art habe ich keine Ahnung. Eine Erklärung wurde bei der Erstellung des Charakters gefordert und ich habe eine geliefert. Kaaran 15:53, 11. Nov. 2008 (CET)

Soll ich aufzählen, was falsch ist oder gleich ne Umformulierung machen? ^^ - Adrian Shield 20:20, 11. Nov. 2008 (CET)

Du kannst es mir gerne im ICQ oder IRC näher bringen. - Kaaran 03:10, 13. Nov. 2008 (CET)

Also ich gebe auch zu Bedenken, dass es sich hierbei um SciFi handelt und nicht um reale Biologie. Zwar mag es biologisch gesehen nicht möglich sein, dass sowas hier auf der Erde geht, aber das heisst noch lange nicht, dass es auf einem anderen Planeten doch geht. Ich denke da zum Beispiel an die Kreuzung zwischen einem Menschn und einem Vulkanier, was rein biologisch auch nicht geht. Oder gibt es Gorillas, die man mit Schimpansen gekreuzt wurden? ;) Darvin 18:47, 13. Nov. 2008 (CET)

Ja, es ist sicherlich SciFi, aber deswegen kann man doch, wie für ST üblich' eine 'saubere' Erklärung liefern und muss net Dingen falsche Eigenschaften andichten. Denn die DNS kann den kram sicher nicht (mir ist zumindest nicht bekannt, dass das DNS-Molekül die Konformation einer (im übrigen falsch beschriebenen) Tripelhelix annehmen kann - als stabiler Zustand. Aber es ist ja nicht auszuschließen, dass es noch andere Konzepte der Erbgutspeicherung gibt. Ich könnte mir da, als spontanen Gedanken, eine Anordnung von (wie auch immer gearteten Ketten) als Sphärolithe vorstellen, wobei ungeordnete Teile dazwischen rumschweben, die dann zu Rekombination für die Formwandlung herangezogen werden. Aber es gibt noch viele andere Möglichkeiten. ;) - Adrian Shield 01:49, 14. Nov. 2008 (CET)

Ich mach mal nen Vorschlag, die Idee mit der Tripelhelix aufgreifend.
Chamäleoniden besitzen im Gegensatz etwa zum Menschen, dessen Erbinformationen in der Doppelhelix des DNS-Moleküls gespeichter sind, ein Molekül, welches als Tripelhelix angeordnet ist. Ein Hauptstrang speichert die Ursprungsdaten eines Chamäleoniden, so auch sein wahres Aussehen, welches jedoch niemals jemandem offenbart wird. Die beiden Nebenstränge bilden durch die Möglichkeit zur flexiblen Rekombination der einzelnen Molekülgruppen die Fähigkeit, den genetischen Code innerhalb kürzester Zeit anzupassen.
So, bidde. - Adrian Shield 14:56, 15. Nov. 2008 (CET)

Danke sehr. - Kaaran 19:42, 15. Nov. 2008 (CET)

Wie schön, dass meine Vorschläge kommentarlos angenommen werden ... aber das fehlende Komma und den Tippfehler hättest du ruhig korrigieren dürfen. :P - Adrian Shield 00:14, 16. Nov. 2008 (CET)