Elia

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elia war von 2381-2384 Sicherheitsoffizier an Bord der USS Verne NCC-76145.

Tabellarischer Werdegang

Charaktereigenschaften

Stärken:

  • Immer Einsatzbereit
  • Neugierig
  • Hilfsbereit
  • Diskutiert gerne
  • Totale Offenheit für Neues

Schwächen:

  • neugierig
  • leicht euphorisch
  • neigt zur Gewaltbereitschaft
  • leichte paranoide Züge

Besondere Fertigkeiten

  • Ausgebildet in Stock und Schwertkampf (Eskrima Wt) sowie vulkanischer Kampfkunst.
  • Zweiter Dan in Karate.
  • Spezialistin im Bereich Astronomie und Physik.

Anmerkung der Vulkanakademie

Wie wir erfahren mussten wurde Elia das Opfer einer erzwungen Gedankenverschmelzung. Aufgrund ihrer raschen Abreise war es uns jedoch nicht möglich festzustellen ob Elia nicht einen bleibenden psychischen Schaden davongetragen, oder ob eventuell sogar eine telepathische Erweiterung bei Elia stattgefunden hat. ich weise sie deshalb darauf hin Elia gründlichen Untersuchen zu unterziehen so das sie falls nötig in ihrer neuen Fähigkeit ausgebildet wird. Zudem sollten sie behutsam mit ihr umgehen da sie sonst jegliche Hilfe ablehnt und sich selbst damit in große Gefahr bringen könnte.

Gezeichnet
Sotak Leiter der vulkanischen Akademie

Vita und Privatleben

Elia wurde als Baby vor einem vulkanischem Kloster von Mönchen gefunden und aufgezogen. Mit bereits vier Jahren war es möglich Elia das Lesen beizubringen, so das sie bereits mit sechs Jahren schreiben, lesen und rechnen konnte. Elia begann bereits mit sechs Jahren zusätzlich Kampfsport und Kampfkunst zu erlernen da es ihr scheinbar recht gut gefiel sich körperlich zu Ertüchtigen. Mit 17 Jahren trat sie zur Prüfung zur Aufnahme auf die Vulkanakademie an und bestand diese mit Bravour, so dass sie aufgenommen wurde. Dort studierte sie weiterhin in den Bereichen Biologie, Archäologie, Astronomie und Physik sowie in den Bereichen Taktik und innere Sicherheit auf einem Raumschiff.

Während des Studiums jedoch verliebte sich Elia in einen jungen Vulkanier namens Sural und beschloss mit seinem Einverständnis seine Gefährtin zu werden. Sural, der anfangs der Meinung war, das diese Bindung durchaus logisch erschien, änderte dann schlagartig seine Meinung, als seine Familie anderer Meinung war und heiratete seine ihm bereits seit Kindesbeinen an versprochene Vulkanierin. Zuvor jedoch traf er sich noch ein letztes Mal mit Elia, und verband sich ohne die Erlaubnis von Elia mit ihr. Nach dieser brutalen gedanklichen Vereinigung floh Elia von Vulkan und brach gleichzeitig ohne ersichtlichen Grund die Akademie ab, schrieb sich dabei aber bei der Sternenflotte ein. Kurz darauf als sie bei der Flotte ankam, wurde Sural von seiner Gefährtin bei dem Pon Far getötet und Elia trug dadurch einen gewaltigen Schock nach sich, von dem sie sich nur schwer erholte. Während der Sternenflottenakademie lernte sie erneut einen jungen Mann kennen, Tiberium. Er war einer der wenigen mit denen sie sich seltsamerweise gut unterhalten konnte. Er machte ihr immer wieder Mut nicht aufzugeben, da sie auf der Sternenflottenakademie anfängliche Schwierigkeiten hatte. Im Casino machte sie des Öfteren den Fehler sich mit dem GHD anzulegen, besonders mit einem gewissen Kun der auf sie eine seltsame, geradezu bösartige Ausstrahlung hatte. Erst nach einer gewissen Zeit konnte sie dann endlich auf die USS Avalon, zuerst als Wissenschaftsoffizier, dann als Taktischer Offizier versetzt werden. Zu Tiberium versuchte sie weiter den Kontakt aufrecht zu halten, sogar eine Verlobung stand im Raum, doch durch seine Karriere sah Tiberium keinen anderen Weg mehr als die Beziehung mit ihr zu kündigen. Elia nahm sich das schwer zu Herzen und kam nur schwer darüber hinweg. Seitdem diese Beziehung beendet ist konnte sie zu keiner andern Person wieder so einen Kontakt herstellen.

Elia war versucht ihre Eltern zu finden, dazu nahm sie die Hilfe von Lt. Gillion Krussk in Anspruch, der die Datenbank nach ihren Genen absuchen sollte. Als dieser sie gefunden hatte, waren diese jedoch unter Verschluss, erst einige Zeit später konnten ihre Eltern bei einer Mission ausfindig gemacht werden und wurden dann an Bord der Avalon gebracht. Jedoch hatte Elia absolut keinen Bezug mehr zu ihnen, vielmehr war ihre KO die Person geworden, die sie als Mutter angesehen hatte und daran hatte sich nie etwas geändert. Durch diese ganzen Erlebnisse hatte Elia leichte paranoide Züge angenommen, sie vertraute keinem mehr so schnell, was natürlich ihre Lage nicht unbedingt erleichterte. Das was ihr wichtig und heilig war, versuchte sie immer stets zu schützen, insbesondere ihre KO, Shyna Ryan, die sie immer in den meisten Dingen versuchte zu unterstützen. Elia hatte es sich in letzter Zeit irgendwie angeeignet, einigen ein gewisses Misstrauen entgegen zu bringen, besonders was neue XO's auf der Avalon betrafen. Insbesondere missfiel ihr der GHD der sich eine Zeit lang an Bord der Avalon aufhielt. Sie konnte diesem einfach nicht vertrauen, da er sich für ihren Geschmack sehr seltsam verhielt. Am meisten bedauerte sie jedoch, das Randell Taylor damals das Schiff verließ, dies war der Erste Offizier als sie an Bord der Avalon kam, er war unter anderem einer der wenigen, dem sie vertraute. Als danach Owen diesen Status übernahm, sah sie sich vor das Problem gestellt, dass ihr erstes Gefühl, das sie bei ihm hatte, mehr ein gewisses Misstrauen war, auch wenn dieser nur versucht war der Avalon zu dienen. Wiederum fand daraufhin ein erneuter Wechsel des XO's statt, Christine Stanford. Noch konnte sie sich über die neue XO keine Meinung bilden, doch diese würde bestimmt ebenfalls bald folgen.

So zumindest hoffte sie, doch kam es anders als erwartet. Die neue XO verließ auf bisher noch ungeklärte Art und Weise das Schiff und ließ somit eine Lücke zwischen Captain und Crew. Bei der letzten Mission der Avalon, eine Rettungsmission, kam es zu dramatischen Vorfällen in deren Folge die Avalon vollständig zerstört wurde. Jedoch konnte die USS Rode Island dadurch gerettet werden. Elia erlitt eine schwere Gehirnerschütterung und ein schweres Trauma folgte, plötzlich ihr zu Hause so abrupt verloren zu haben. Durch all die Erinnerungen der Vergangenheit und der Katastrophe, litt sie zusätzlich noch an Halluzinationen und glaubte die Rhode Island sei ihre alte Avalon. Jedoch legten sich diese Symptome und Elia wurde versetzt. Ihre neue Heimat sollte die USS Verne sein, allerdings befand sich jenes Schiff zu der Zeit im Umbau und so kam sie auf die Persephone. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, insbesondere durch die angespannte Situation an Bord und die unkooperativen Sicherheitskräfte, fand sie jedoch in ihren Posten als SO. Elia fand ebenso schnell einen Vertrauten. Allen vorangegangenen Erlebnissen zum Trotz, ist es merkwürdigerweise der XO, James Patrick, der ein offenes Ohr für sie zu haben scheint.

In der ersten Zeit an Bord schien besonders Lt. Kaaran eine besondere Ausstrahlung auf sie auszuüben, das dazu führte das sie sehr darauf bedacht ist ihre Freizeit mit ihm zu verbringen. Auch ihr Vorgesetzter der später wieder an Bord kam und seinen Posten wieder voll besetzte. Er forderte sie, was ihr doch sehr zu Gute kommt. Jedoch hat sie ein Grundproblem. Ihre Liebe zu Tiberium scheint ungebrochen doch er hat eine andere. Ausgerechnet eine Counselor mit zwei Kindern. Zwar hat sie begriffen dass sie keine Chance hatte, jedoch hegt sie einen doch ungemeinen Groll gegen die Counselor. Die, aus Elias Sicht, ihr die Liebe wegschnappte. Sie versucht den Kontakt zu den beiden so gering wie möglich zu halten, doch wenn sie auf die Counselor trifft, endet dies meist mit einem kleinen Wortgefecht.