Entscheidungen des Föderationsrats

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im folgenden ist eine Auswahl der Entscheidungen des Föderationsrats aufgelistet. Interne Beschlüsse sind nicht aufgeführt.

[mit einem * gekennzeichnetes wurde nicht durch die Spielkomponente entschieden]

Gesetze, Gesetzesänderungen und Verträge

2383

  • 60237: Der dritte Vertrag zur Reduzierung von impliziten Subraumwaffensystemen (RISS III) wird lediglich mit knapper Mehrheit ratifiziert, was ein großes Echo in den Medien und bei den anderen Mächten im Alpha- und Betaquadranten auslöst. *

2385

  • 62755,8: Ratifizierung des Salpica-Vertrags. *

2386

2387

Beschlüsse

2382

  • 59940,3: Nach dem Scheitern an der technischen Umsetzung streicht der Föderationsrat das Budget für die Ausrüstung aller Sternenflottenschiffe mit Ablativer Armierung. *

2384

  • 61212,6: Flüchtlingen aus dem Nirak-Universum, welche um politisches Asyl bitten, wird unter Auflagen ein Planet zur Verfügung gestellt. Die Auflagen sollen durch einen neugebildeten Ausschuss näher spezifiziert werden.
  • 61422,9: Der Föderationsrat genehmigt den Raghdor die Besiedlung eines Planeten nahe anderer Föderationswelten. Im gegenzug tauschen die Raghdor Technologie. *
  • 61560,0: Der Planet Melmac III wird den Raghdor ebenfalls zur Besiedlung überlassen. *

2385

  • 62913,6: Der Föderationsrat spricht sich gegen die Abschaffung der Dilithium-Gemeinschaftsabgabe aus.
  • 62913,6: Der Föderationsrat entscheidet sich gegen ein Verbot gewalttätiger Holoprogramme.
  • 62913,6: Der Raumhafen Ledrea auf Betazed soll mit Föderationsmitteln in seiner bestehenden Form modernisiert werden. Für einen Ausbau soll Betazed jedoch allein aufkommen.

2386

  • 63021,6: Der Abgeordnete Akeen wird von mehreren Sitzungen ausgeschlossen und muss sich in allen parlamentarischen Ämtern erneut wählen lassen.
  • 63101,7: Die Dilithium-Gemeinschaftsabgaben werden mit einer Übergangsfrist von 2 Jahren abgeschafft.
  • [undatiert]: Mittel für die Anschaffung von 10 Schiffen der in Entwicklung befindlichen Chimera-Klasse sind bewilligt. *

2387

  • 64146,1: Das neue Regierungskabinett wird bestätigt.
  • 64146,1: Charivethra wird als neue Leiterin des Sicherheitsdiensts der Sternenflotte bestätigt.
  • 64184,2: Der Föderationsrat beschließt: "Umfangreiche Hilfsmaßnahmen sind bis zur Aufhebung durch einen weiteren Beschluss nur zu Planen und nicht auszuführen. Akute Hilfsmaßnahmen sind nur unter Koordination mit romulanischen Behörden durchzuführen. [bis 64298,1 aufgehoben *] Der Vertrag von Algeron ist bei allen Planungen und Operationen in vollem Umfang zu beachten."
  • 64640,1: Der Rat beschließt ein volles Handelsembargo gegen das Klingonische Reich.
  • 64875,1: Der Rat beschließt ein größeres Rüstungspaket, welches die Anschaffung von 45 neuen Trägerschiffen, 70 neue Fregatten sowie ein Modernisierungsprogramm beinhaltet. *

Aussprachen

2387

  • 64184,2: "Der Föderationsrat spricht sich dafür aus, dass dem Romulanischen Sternenimperium, sofern es dies wünscht, Hilfe durch die Föderation zukommen soll. Diese Hilfe muss ein gemeinsames Bemühen sein Leben zu Retten und die Ordnung wieder herzustellen. Die Exekutiven beider Seiten sind dazu angehalten Mittel und Wege hierfür zu finden."
  • 64298,1: "Der Rat der Vereinigten Föderation der Planeten spricht sich dafür aus, dass die Sternenflotte auf Wunsch und Einladung von Senator Octavias unter Einvernehmen oder Tolerierung aller Konferenzteilnehmer vermittelnd an der Konferenz teilnimmt."