Euthenianer

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Euthenianer, beheimatet auf dem Planeten Euthenia im Alphaquadranten, sind eine im Typhon-Sektor ansässige Spezies, zu der im Jahre 2390 der Erstkontakt hergestellt wurde.


Physiologie

  • Lebensform: Humanoid
  • Lebenserwartung: ca. 100 Jahre
  • Geschlechter: Zwei
  • Äußerlich: Graue und ledrige Haut, menschenähnlicher Körperbau, allerdings weniger markante Ausbildung der Nase, senkrecht abstehende, spitze Ohren.
  • Innerer Körperaufbau: Nichts bekannt
  • Körperliche Stärke: In etwa die eines Menschen
  • Körperliche Schwächen: Keine nennenswerten
  • Gehör: Sehr gut
  • Augen: Gut
  • Geruchsinn: Schlecht
  • Fortpflanzung: Zweigeschlechtlich


Psyche

Die Euthenianer sind ein sehr stolzes Volk, das auch sehr leicht zu erzürnen ist. Da Sie von Kind an für eine bestimmte Aufgabe herangezogen werden, zeigt sich beim einzelnen Euthenianer meist eine sehr ausgeprägte Leidenschaft für ein bestimmtes Thema. Für Außenstehende können die Euthenianer äußerst mitleidslos wirken, vor allem im Umgang mit Ihrer Kaste der "Wertlosen".

Heimatwelt

Die Euthenianer stammen von Euthenia, einem Planeten der Klasse M im Euthenia-System. Die Oberfläche des Planeten ist feucht und von weitläufigen Sumpfflächen durchzogen. Es regnet rund die Hälfte des Jahres.

Geschichte

Zur Geschichte der Euthenianer vor Herstellung des Erstkontakts ist wenig bekannt. Der Planet wurde über Jahrzehnte hinweg sporadisch von Sternenflottenschiffen gescannt, Kontakt mit der Spezies war aufgrund der obersten Direktive jedoch unmöglich. Im Jahr 2390 entwickelte die Zivilisation Ihren ersten Warp-Antrieb, und kurz darauf wurde der erste Kontakt durch die USS Keller hergestellt. Im November 2390 erhielt die USS Pandora den Auftrag, einen Diplomaten zu dem Planeten zu bringen. Auf dem Planeten angelangt, begannen die diplomatischen Gespräche, während einige aus der Crew von ihren Gastgebern durch die wissenschaftlichen Einrichtungen der Hauptstadt geführt wurden. Diese betäubten ihre Gäste später aufgrund von Meinungsverschiedenheiten bezüglich des Kastensystems der Euthenianer, und hielten sie gefangen bzw. löschten ihre Erinnerungen an das Erlebte und schickten sie zurück auf die Pandora. Die gefangenen Offiziere konnten rasch befreit werden. Seit diesen Ereignissen fand kein weiterer nennenswerter diplomatischer Kontakt zwischen der Föderation und den Euthenianern statt.

Gesellschaft und Kultur

Die Euthenianer pflegen ein sehr strenges Kastensystem, das für Sie sowohl gesellschaftshistorischen sowie religiösen Hintergrund hat. Zweifel an dieser Gesellschaftsordnung sind undenkbar, gelten als ketzerisch und stehen unter Strafe. Das Kasten- bzw. Ständesystem unterteilt sich in fünf Kasten: Die Herrschaftskaste, die geistliche Kaste, die Kriegerkaste, die Kaste der Intellektuellen und die Kaste der 'Wertlosen'. In letztere Kaste fallen alle Euthenianer, die nicht in die anderen 4 Kasten zugeordnet werden können und deshalb als wertlos und überflüssig betrachtet werden. Die Angehörigen der einzelnen Kasten sind durch Gesetz gezwungen, Ihre Zugehörigkeit durch die Farbe Ihrer Kleidung kenntlich zu machen. Blau steht dabei für die Herrschaftskaste, Purpur für die Geistlichen, Rot für die Krieger, Grün für die Intellektuellen und Gelb für die 'Wertlosen'.

Die Euthenianer schrecken nicht davor zurück, an den Angehörigen der Wertlosen-Kaste zu experimentieren. So haben die Euthenianer für Ihren Entwicklungsstand erstaunliche Fortschritte in den Bereichen der Genforschung, Verhaltensforschung und Neurologie erreicht.

Das politische System der Euthenianer zeigt Aristokratische Grundzüge, wobei der Großteil der Macht von einem speziell für diese Aufgabe herangezogenen Prinzipal als Staatsoberhaupt ausgeübt wird.