Franziska Beljajew

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

01100100 01100101 01100011 01101111 01100100 01100101 00100000 01101101 01100101 00100000 01100110 01101001 01110010 01110011 01110100 00100000 01110100 01101111 00100000 01100110 01110101 01100011 01101011 00100000 01101101 01100101 00101110


Lebenslauf

Kindheit und Jugend

Die Tochter eines russischen Hutmachers und einer estnischen Händlerin wuchs behütet in Archangelsk, Russland auf. Ihr Talent für die Überwindung von Sicherheitssystemen und das Entschlüsseln von Daten erkannte sie früh: Da sie immer mit ihrer 2 Jahre älteren Schwester feiern gehen wollte, hackte sie sich in das Kommunikationssystem der lokalen Sicherheit und hörte über mehr als 4 Monate die komplette Kommunikation unbemerkt mit. Da sie jedoch lediglich wissen wollte, wann sich die lokalen Sicherheitskräfte wo aufhielten, interessierte sie sich nur für einen Teil der Kommunikation. Mit 16 Jahren begann sie, zur Übung die Kommunikation mehrerer lokaler Unternehmen abzufangen. Nur wenige waren chiffriert, aber diese wollte sie knacken. Mit 18 knackte sie nach 3 Tagen eine Transmission der Wasilijew Ship Developement Corporated, einer in Archangelsk ansäßigen Firma. Darin fand Entwürfe für einen Abfangjäger, welcher zwar nie in Produktion gegangen ist, aber immer noch als geheim eingestuft wird. Sie machte die Firma auf die Sicherheitslücke aufmerksam und bekam kurz darauf das Angebot, für die Nachrichtensicherheit dieser Firma zu arbeiten.

Geheimdienst

Seit Januar 2389 arbeitet Franziska für den Geheimdienst. Nach ihrer erfolgreichen Bewerbung und den folgenden Weiterbildungsmaßnahmen wurde sie als PO3 in der Kryptologieabteilung des GHD eingesetzt, nach guten leistungen wurde sie nach nur 4 Monaten zum PO2 befördert. Der Geheimdienst bot ihr ein Studium an der Akademie an, sie lehnte jedoch ab, da sie lieber im aktiven Dienst arbeitete, als die Schulbank zu drücken.

Person

Franziska ist eine sehr nette, gesellschaftsfreudige un intelligente Person. Manchmal ist sie ein wenig zu frech und vorlaut. Sie ist eine sehr pazifistische Person, lehnt normalerweise jegliche Form von Gewalt ab. Ihre Arbeit sieht sie als Versuch, Gewalt durch Information zu vermeiden.