Hiro Navesh

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leben vor der Sternenflotte

Bevor Hiro Navesh sich entschloss, der Akademie der Sternenflotte beizutreten, lebte er mit seiner Familie auf Jeraddo. Sein Vater Bejia war als Wachmann für den Schutz einiger Tempel verantwortlich, seine Mutter Tokae kümmerte sich ausschließlich um Navesh und seinen zwei Jahre älteren Bruder Suvek. Als er siebzehn Jahre alt war, verlor er seinen Bruder durch eine Explosion an Bord von Sternenbasis 375, welche sich später als cardassianischer Terrorangriff herausstellte. Hiro war aufgrund des massiven Gefühlstraumas, welches er durch den Tod seines geliebten Bruders erlitt, nie in der Lage, längere Beziehungen zu anderen Personen aufrecht zu erhalten. Er wurde schnell zum Einzelgänger, der in unsicheren Situationen lieber auf seine unschlagbare Logik, als auf sein Bauchgefühl vertraut.


Charakter

Hiro Navesh ist ein Einzelgänger, der seine Gefühle fast im Stile eines Vulkaniers zu unterdrücken gelernt hat. Ihm liegt nicht viel an persönlichen Bindungen zu anderen, und erscheint deshalb oft als abweisend und arrogant. Desweiteren zeichnen ihn eine hohe Disziplin und eine ausgeprägte Skepsis gegenüber Politikern aus. Seine einzige Nemesis ist der Alkohol, von welchem er aufgrund der ihm nahegehenden Ereignisse lange abhängig war. Auf Cardassianer ist er immer noch äußerst schlecht zu sprechen. Obwohl er kein Pazifist ist, setzt er sich für verlustreduzierende Kriegstaktiken ein und vertritt eine klare Position gegen Angriffskriege und Sabotagemissionen.

Hobbies

Hiro engagiert sich sehr für die Erhaltung bajoranischer Lyrik. So nimmt er sich Zeit, Werke des verstorbenen bajoranischen Poeten Tavek Nazhat zu übersetzen. Desweiteren schreibt er auch gern selbst Gedichte, welche er jedoch noch niemals veröffentlichte. Außerdem hält er sich gerne mit Kraftsport in Form.

Karriere

  • Einstieg als CONN/OPS-Offizier auf der USS Pandora.
  • Versetzung als CONN/OPS-Offizier auf die USS Verne.