Ivan Sergejewitsch Pribluda

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeine Informationen

Ivan Pribluda wurde in Moskau auf der Erde geboren, ist Angehöriger der russischen Ethnie und gläubiger Christ russisch orthodoxer Orientierung. Er war unverheiratet und hat keine Kinder. Bis zu seinem Tod im April 2389 diente er als Wissenschaftsoffizier auf der USS Pandora. Pribluda war dort Leiter der Abteilung Physik und zweiter wissenschaftlicher Brückenoffizier.

Ivan Pribluda hat ein Studium der Physik und der Mathematik absolviert und einige Zeit am Moskauer Gorodetzky Institut gearbeitet, wo er sich auf die Quantenmechanik spezialisierte, bevor er sich zur Sternenflottenakademie meldete, wo er während der Ausbildung seine Spezialisierung abschloss. Während der Akademiezeit versuchte Pribluda zweimal, eine Laufbahn als Taktischer bzw. Sicherheitsoffizier einzuschlagen, wurde jedoch aufgrund seines Studiums zur Wissenschaft versetzt.

Pribluda, der unter Kameraden den Spitznamen "Der Russische Riese" trug, war ein klar strukturierter, militärisch denkender Disziplinfanatiker, der Vorgesetzten wie Untergebenen sehr förmlich begegnete. Er galt im Kameradenkreis als anerkannt, aber nicht beliebt. Sein einziger, engerer Freund war sein ehemaliger Abteilungsleiter Khoal Cradol.

Ivan Pribluda war begeisterter Kraftsportler und ein begabter und erfolgreicher Amateurboxer.