Jacques Sanieri

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Senior Chief Petty Officer Jacques Moreno Sanieri (* 05.05.2341 auf der Erde) ist ein Mensch im Dienste der Sternenflotte. Er dient als Unteroffizier in der Sicherheitsabteilung der USS Aurora NCC-81337.

Lebenslauf

Nach seiner Ausbildung zum Sicherheitsoffizier 2363, wurde er auf die USS Casablanca versetzt. Ohne auffällig zu werden, absolvierte er dort seinen Dienst bis zum Jahre 2374, als das Schiff bei einem Angriff der Jem'Hadar zerstört wurde. Sanieri und einigen Offizieren gelang zuvor die Flucht und sie fanden sich wenig später auf einem abgelegenen Mond wieder. Es gelang ihnen die Stellung zu halten, bis ein Rettungstrupp eintraf. Daraufhin wurde Sanieri mit den übrigen Überlebenden auf die USS Olesen versetzt, einem Forschungsschiff der Oberth-Klasse. Dort arbeitete er als stellvertretender Sicherheitchef im Rang eines Chief Petty Officer. Nachdem das Schiff 2380 außer Dienst gestellt wurde, beantragte der Italiener daraufhin seine Versetzung auf die Pandora. Dort übernahm er schließlich das Gamma-Team und wurde zum Senior Chief Petty Officer befördert. Nachdem die Sternenflotte die Spezialeinheit SHARC auf dem Schiff stationiert hatte, ernannte ihn der Sicherheitschef Ltjg. Harrison Conrad aufgrund seiner Erfahrung zum Ausbilder des Teams. Anfang 2392 wurde er auf die USS Aurora NCC-81337 versetzt.

Im Dienst

Die Bezeichung „im Dienst“ trifft bei Sanieri eigentlich nicht ganz zu, da dieser laut eigener Aussage seine Uniform nur ablegt, um sie zu wechseln. Diese Aussage ist natürlich nicht ganz korrekt, zeigt aber deutlich, dass sich Sanieri seines Erachtens nach immer im Dienst befindet. Er ist ein gewissenhafter, ordentlicher und stets korrekter Unteroffizier und versucht bei allem, was er tut, immer als Vorbild zu fungieren. Auch wenn er Offizieren immerfort den nötigen Respekt entgegenbringt, kann es durchaus vorkommen, dass er einen Junioroffizier zur Rede stellt, wenn er ein Fehlverhalten bei diesem feststellt.

Freizeit

Die freien Stunden des Tages nutzt der Italiener normalerweise, um sich fortzubilden, im Kraftraum zu trainieren oder Holodeck-Übungsprogramme für Sicherheitsoffiziere zu erstellen. Doch seit einiger Zeit sieht man ihn auch häufiger im Casino und immer in Begleitung von Conrad, mit dem er inzwischen Freundschaft geschlossen hat.