Jenny Raymond

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel enthält Informationen über das 22. Jahrhundert.
22Jhd-Hintergrund.png


Lieutenant junior Grade Jennifer "Jenny" Raymond (geb. Ross) ist ein weiblicher Mensch und Pilotin auf der Pioneer NV-10.

Leben

Frühe Jahre

Jennifer Ross wurde am 18. Dezember 2127 in einem Krankenhaus in der Luna-1-Kolonie als Tochter zweier Minenarbeiter geboren. Tragischerweise starben ihre Eltern am 9. August 2128 bei einem Mineneinsturz und Jennifer wurde am 11. Oktober von Jim und Marcus Raymond adoptiert. Nach weniger als zwei Jahren zog die Raymond-Familie von New Chicago nach Endurance auf dem Mars. In Endurance verbrachte Jennifer ihre Kindheit und Jugend. Nachdem Jennifer von ihren Eltern erfuhr, dass sie adoptiert wurde und ihre Eltern kurz nach ihrer Geburt starben besuchte sie von ihrem achten bis zu ihrem dreizehnten Lebensjahr regelmäßig einen Counselor um dieses Ereignis aufzuarbeiten. Kurz vor Jennifers siebzehnten Geburtstag zogen die Raymonds erneut um, dieses Mal in die Erdenstadt Cromarty. Jennifer kam überraschend gut mit dem kurzfristigen Wechsel ihrer gesamten Umgebung zurecht, wobei sie den Kontakt mit vielen ihrer Bekannten in Endurance abbrach.

Zwei Monate nach ihrem zwanzigsten Geburtstag bewarb sich Raymond bei dem Sol-System-internen Frachtdienst InterPlanet Cargo als Pilotin und wurde kurzfristig als Co-Pilotin für eine Erde-Mars-Verbindung eingestellt. Diese ursprünglich auf drei Monate befristete Stelle wurde wieder und wieder verlängert, bis Raymond nach weniger als einem Jahr zur Pilotin eines kleinen Schiffes auf einer Luna-Mars-Strecke befördert wurde. Diese verhältnismäßig lukrative Stelle wurde ihr jedoch nach bereits anderthalb Jahren langweilig und Raymond verließ das Unternehmen auf der Suche nach einer größeren Herausforderung.

Im Anschluss an ihre Einstellung bei InterPlanet Cargo überlegte Raymond der Sternenflotte beizutreten, verwarf diesen Plan jedoch, da ein Beitritt bei der Sternenflotte auch eine vierjährige Akademieausbildung mit sich ziehen würde, zu der Raymond schlicht nicht die Lust hatte.

Statt einer Sternenflottenanstellung wandte sich Raymond InterPlanet Cargos Konkurrenten Cargo Corps zu, der sie jedoch nach wiederholten Bewerbungen ablehnte, wohl aufgrund ihrer vorherigen Arbeit bei InterPlanet Cargo. Nach einigen kleineren Anstellungen auf der Erde, unter anderem als Shuttle-Pilotin und Angestellte in einem Restaurant in Cromarty, beschließt Raymond sich beim Earth Cargo Service zu bewerben. Zwar wird sie hier angenommen aber zunächst auf einem Frachter der erneut eine Luna-Mars-Strecke fliegt stationiert. Nach sechs anstrengenden Monaten tadellosem Dienst auf einem langsamen Frachter appellierte Raymond an ihre Vorgesetzten und wird auf die ECS Vostok versetzt. Da diese gerade noch nicht im Sol-System zugegen war, musste Raymond eine Interim-Periode auf der Erde verbringen, wo sie kurzzeitig in der ECS-Verwaltung arbeitete.

Auf der Vostok verrichtet Raymond zwei Jahre lang Dienst und freundete sich unter anderem mit dem Techniker Tobias McClaymont an. Ihre Anstellung dort kam jedoch zu einem jähen und unfreundlichen Ende. Nach dem Xindi-Angriff auf die Erde begegnetet die Vostok einer fremden feindlichen reptiloiden Spezies. Der Captain der Vostok, James Grayson, schickte Keneth Castillon, der wie Raymond Pilot war, in den Tod um eine Leiche eines der Angreifer zu bergen, die er fälschlicherweise für die Angreifer der Erde hielt. Raymond verzieh ihm das nie, was zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden, die mit Raymonds Verlassen der Vostok und der ECS endete, führte.

Sternenflotte

Sternenflottenakademie

Im Anschluss an ihren Dienst beim ECS kehrte Raymond auf die Erde zurück und entschloss sich bei der Sternenflotte zu bewerben, die aufgrund der nicht lange zurückliegenden Alien-Attacke verkürzte Akademiezeiten anbot.

Pioneer

2153

Am 24. Juni 2153 wurde Jenny Raymond zur CONN-Offizierin im Rang eines Ensigns auf die Pioneer versetzt, einem NV-Klasse-Schiff, mit der Mission diplomatischen Kontakt mit den Andorianern herzustellen. Raymonds erste Arbeitstage wurden von starker Euphorie ihrer neuen Position, dem Steuer eines Sternenflottenschiffes, gegenüber begleitet. Direkt auf dem ersten Flug der Pioneer stellte sich Raymond eine Herausforderung: Einen Shuttlepod von einem Schiff, das mit Warpgeschwindigkeit fliegt, an ein Schiff, das mit Warpgeschwindigkeit fliegt, anzudocken.

Im September erreichte die Pioneer Andoria und Raymond wurde als Teil einer Delegation der Pioneer zu einem andorianischen Abendessen eingeladen. Während dieser Veranstaltung unterhielt sie sich ausgiebig mit der andorianischen Lieutenant Kelev. Einige Tage nach dem Dinner folgte ein Treffen mit dem andorianischen General Sholev, an dem Raymond nicht teilnahm. Dieses endete jedoch weniger positiv als das Abendessen, der General schien nie wirklich an einem Bündnis interessiert gewesen zu sein, sondern nur an der menschlichen Transportertechnologie. Als so offizielle andorianische Hilfe unerreichbar wurde, schmiedete Captain Takahashi einen Ersatzplan: Der andorianische Commander Shran hatte bereits mehrmals Kontakt mit Captain Archer gehabt; vielleicht könnte er der Erde noch helfen. Raymond kontaktierte erneut Kelev und lud sie zu einem Abendessen marsianischer Art ein, zum einen um ihr einen Datenträger mit kulturellen marsianischen Informationen, die bei einer Zerstörung des Mars durch die Xindi vollkommen verloren gegangen worden wären und zum anderen um sie davon zu überzeugen Shrans Standort herauszufinden, damit die Pioneer ihn finden konnte. Beides gelang und die Pioneer brach in Richtung des Phae-Systems auf, wo sich die Kumari sich im Kampf mit einem Denari-Schiff befindet. Es stellte sich heraus, dass Shran auf der Oberfläche des Planeten vermisst war und die andorianischen Truppen zu tief im Kampf mit den Denari waren um nach ihm zu suchen. So entsandte Takahashi eine MACO-Einheit um nach Shran zu suchen. Nach einiger Zeit gelang es ihnen einen schwer verletzten Shran zu finden und zu retten und ihm eine Nachricht mit Koordinaten der Enterprise zu hinterlassen. Daraufhin kehrte die Pioneer zurück in Richtung Erde.

2154

Kurz vor der Ankunft im Sol-System stellt Raymond eine Nachricht an ihre Eltern fertig, wird aber unterbrochen, als die Pioneer erfuhr, dass die Xindi die Erde angriffen, Nachdem die Pioneer mit Höchstgeschwindigkeit zum Ort der Schlacht flog, war die größte Gefahr allerdings schon gebannt, durch die Kumari. Die Pioneer und andere Schiffe in der Nähe mussten die Trümmerteile der Xindi-Waffe zerstören, bevor diese auf Eurasien herabfielen.

Als die Krise beendet war, flog Raymond ein Außenteam zum Mars, um dort der Vorstellung einer neuen EM-Barriere beizuwohnen. Zeitgleich kam es zu einem Unfall im Orbit, bei dem ein ECS-Schiff drohte auf den Planeten zu stürzen und großen Schaden anzurichten, was nur unter Verwendung der neuen EM-Felder durch die Pioneer-Crew verhindert werden konnte. Nichtsdestotrotz sah die marsianische Regierung die Schuld der Ereignisse bei der Pioneer und nahm das Außenteam, inklusive Raymond, die selbst Marsianerin war, gefangen. Eine Freilassung konnte erst mit einer vollständigen Übergabe aller Pioneer-Protokolle zu dem Zwischenfall erreicht werden.

Kurze Zeit später verließ der mit Raymond befreundete Ingenieur Tobias McClane, sowie River Bryant, der schon auf der Akademie Raymonds Vorgesetzter war, die Pioneer, um auf der Gagarin fehlendes Personal zu ersetzen.

Bei einer Mission nach Vulkan trifft Raymond die andorianische Lieutenant Kelev wieder, die Raymond ein Handbuch zur Nutzung und Techniken des ushaan-tors, überließ. Seitdem begann Raymond damit den bewaffneten Nahkampf zu trainieren.

Die folgenden Monate ging die Pioneer verschiedenen Notrufen nach, oft mit Raymond am Steuer.

2155

Als Mitte des Jahres ein alter Freund von Magnus Sundström ermordet wird, ist Raymond kurzzeitig an den Ermittlungen, die von der Pioneer-Crew angestellt werden beteiligt, von ihrem Kontakt beim Sternenflottengeheimdienst, wird ihr nur geraten, sich von dem Fall fernzuhalten.

Kurze Zeit später ist Raymond an einer diplomatischen Mission zum Mars beteiligt, die sich schnell in eine Geiselnahme verwandelt, als ein vermeindlicher Sternenflotteoffizier das Shuttle auf dem sich Takahashi, Julia Hansen und Raymond befinden entführt. Er stellte sich als ein Mitglied einer xenophoben, irdischen Organisation heraus. Auf der Asteroidenbasis der Organisation gelang dem Trio der Ausbruch und eine Gefangennahme der meisten Extremisten, mit Außnahme des Anführers, der von Raymond überwätigt wurde, und grünes Blut, verlor. Bei einem Versuch Raymonds, die Datenbank der Station runterzuladen, wurde scheinbar die Selbstzerstörung der Station aktiviert, der Anführer musste in der Flucht zurückgelassen werden. Den Sternenflottenoffizieren gelang das Verlassen der Station.

Den Rest des Jahres verbrachte die Pioneer in der Nähe der Erde, womit sich für Raymond nicht viele Möglichkeiten zum Fliegen ergaben. Des Weiteren war sie am 25. Oktober 2155 bei der Gründung der Koalition der Planeten anwesend.

2156

Die erste Mission der Pioneer im neuen Jahr, ist zur Vega-Kolonie zu fliegen, auf der sich Unmut über die Koalition breit macht. Unterwegs findet die Pioneer ein verlassenes Suliban-Schiff. Bei dem Versuch es zu bergen, aktivierten sie versehentlich einen Zeitschleifen-Abwehrmechanismus, den sie erst 27 Stunden später durchbrechen konnten.

Auf der Vega-Kolonie angekommen besuchte ein Außenteam der Pioneer mehrere Orte auf dem Planeten, bis Raymond bei einer Demostration von einem Stein getroffen wurde, und in der Krankenstation der Pioneer behandelt werden musste. Die Vega-Kolonie erklärte kurz danach, am 19. Juni 2156, ihre Unabhängigkeit.

Dienstakte

Tabellarischer Lebenslauf

  • 18.12.2127: Geburt in der Luna-1-Kolonie, Luna
  • 09.08.2128: Tod ihrer Eltern
  • 11.10.2128: Adoption durch die Raymonds
  • 02.05.2130: Umzug nach Endurance, Mars
  • 09.03.2136: Beginn der Therapie
  • 11.04.2139: Ende der Therapie
  • 03.11.2145: Umzug nach Cromarty, Erde
  • 21.02.2147: Einstellung bei InterPlanet Cargo
  • 30.07.2149: Kündigung bei InterPlanet Cargo
  • 08.05.2150: Einstellung beim Earth Cargo Service
  • 07.03.2151: Einstellung auf der Vostok

Persönliches

[...]

Beziehungen

Familie

[...]

Freunde

Tobias McClane

[...]

Crew der Pioneer NV-10
KO 2XO & LMO LWO ING CONN COMM SO
Captain
Captain

Georg Horatio Smith
Lieutenant
Lieutenant

Oanez Kerfadec
Lieutenant Junior Grade
Lieutenant Junior Grade

Freya Lee Ek
Lieutenant
Lieutenant

Somi Than
Lieutenant Junior Grade
Lieutenant Junior Grade

Jenny Raymond
Ensign
Ensign

Maxwell Kingston
Ensign
Ensign

Julia Hansen