Jonathan Garrett

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jonathan Thomas Garrett (* 06. Februar 2349, Houston, Texas, Nordamerika) ist Unteroffizier der Sternenflotte im Rang eines Chief Petty Officers. Aktuell dient er als Techniker im Schadenskontrollteam 1 der USS Chimera NX-85000. Zuvor diente er bereits an Bord der USS Europa, sowie der USS Freedom in gleicher Funktion.


Biographie

Kindheit & Jugend

Jonathan wurde in Houston, Texas als uneheliches Kind geboren. Seine Mutter Maria behielt das Geheimnis, wer sein Vater ist bis heute für sich. John selbst hatte keine sehr erfreuliche Kindheit. Er wuchs in einer der Slumgegenden von Houston auf. Das Gebiet war als sozialer Brennpunkt bei den örtlichen Behörden bekannt und auch seine Mutter war alles andere als fürsorglich. Maria war kurz nach Johns Geburt Drogensüchtig und wechselte ihre Liebhaber in regelmäßigem Turnus. Der kleine John verbrachte ab seinem 6. Lebensjahr die meiste Zeit draußen mit den anderen Kindern des Viertels und kam durch ältere schnell auf eine schiefe Bahn. Er ließ sich für ihre Machenschaften wie viele seiner Freunde einspannen und machte früh bekanntschaft mit den Sicherheitsbehörden. Anfänglich waren es nur kleinere Vergehen, wie ein Ladendiebsthal, oder leichtere Körperverletzungsdelikte. Doch je älter John wurde, desto krimineller wurde er.

Während dieser Zeit fing er an Alkohol zu trinken. Anfangs um sich zu beruhigen und runter zu kommen, doch zunehmends stieg sein Alkoholkonsum bis er schließlich abhängig wurde. Den Schlusspunkt seiner Jugend setzte der Raubüberfall auf einen Schnapsladen mit 16 Jahren. Dafür wurde er zu 4 Jahren Haft verurteilt. Seine Mutter interessierte dies alles nicht sonderlich, da sie lediglich den nächsten Drogenrausch und ihre Liebhaber im Kopf hatte, nicht das Wohl ihres Kindes. Die Zeit im Knast war für Jonathan anfangs schwer. Er wurde auf Entzug gesetzt und die Beschränkungen machten ihm zu schaffen. Allerdings lernte er im Gefängnis auch einen seiner besten Freunde kennen.

Dabei handelte es sich nicht um einen Mitgefangenen, sondern den Gefängnispater Referend George Ophner. Der Mann sah in John jemanden, der bisher nicht die richtige Anleitung hatte um einen rechten Weg in seinem Leben zu finden und nahm es sich zur Aufgabe dem jungen Mann zu helfen. In vielen Sitzungen erzählte John dem Referend von seinen Vergehen, seiner Vergangenheit, seiner Kindheit und schließlich auch von seiner Perspektivlosigkeit. [tbc]


In Ausbildung

folgt

Zeit in der Sternenflotte

folgt

Dienstakte

Karrierelogbuch

folgt

medizinische Akte

folgt