Jonathan Szmanda

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Commander Jonathan Szmanda ist seit 2389 der erste Offizier des Föderationsaußenposten Sternenbasis 613. Seit 2380 war er Sicherheitoffizier an Bord der T'Plana-Hath und während der fast einjährigen Abwesenheit von Lieutenant Commander Ashcroft übernahm er kommissarisch die Leitung der Sicherheitsabteilung. Ab 2385 übernahm er schließlich den Posten des ersten Offiziers an Bord des grundüberholten Raumschiffs USS Fenrir NCC-77089 nach 4 Jahren, also 2389 verließ er das Schiff und wechselte von dort 2389 zur Sternenflottensicherheit. Nach nur 5 Monaten auf der Erde nahm er den Posten als erster Offizier der Sternenbasis 613 an, der ihm von seiner alten Kommandantin T'Lara angetrafen wurde.

Jugend

In Kapstadt wurde er als zweiter Sohn der Familie Szmanda geboren und wuchs zusammen mit seinem zehn Monate älteren Bruder Marcell relativ isoliert von der technologisierten Welt auf. Das Leben der Szmandas war einfach und bescheid jedoch fehlte es den beiden Kindern nie an etwas. Mit ihren Eltern hatten die beiden Kinder ein gutes Los bekommen, kümmerten sich beiden aufoperungsvoll um sie. Nach 20 Jahren entschieden sich Gerry und Claudine Szmanda aus irgendeinen Grund von Südafrika nach Califronien, Los Angeles zu ziehen und so machten Marcell und Jonathan im Alter eine große Umgebungsveränderung durch.
Von dem abgelegenden Landhaus Kapstadts in die hektische Welt der Föderation und vieler Kulturen, Los Angeles ein Dreh- und Angelpunkt auf der Erde nur knappe 300 Kilometer vom Hauptsitz der Sternenflotte in San Francisco entfernt. So kommt es nicht überraschend, als Marcell schon früh entscheidet später einmal Sternenflottenoffizier zu werden.
In einer Nacht kurz vor Jonathans 11 Geburtstag werden die Eltern der beiden umgebracht, bis 2381 bleibt der Fall ungelöst und wird einer Folge von Ereignissen rund um die Nina Myers (Terroristin) auslösen. Die restliche Kindheit verbringen die beiden Kinder bei Verwandten in Los Angeles. Doch den Verlust der Eltern können beide nicht gut verkraften.


Karriere

Sternenflottenakademie

Nach dem frühen Tod seiner Tochter Elizabeth beschloss Jonathan, genauso wie sein großer Bruder zur Sternenflotte zu gehen. Mit 21 Jahren trat er der Sternenflottenakademie bei und schlug sich dort sehr gut. Doch es gab für ihn im Jahr 2379 einen eisigen Rückschlag. Sein Bruder verschwand auf einer Mission an Bord der USS T'Plana-Hath. 2380 beendete er die Sternenflottenakademie und wurde auf sein erstes Schiff versetzt.

USS T'Plana-Hath

2380 kam er an Bord und diente dort unter dem Kommando von Captain T'Lara als Sicherheitsoffizier. Während der zwei monatigen Abwesenheit von Lt.-Commander Ash Ashcroft wurde er 2381 bereits 5 Monate nach seinem Dienstantritt zum Ltjg. befördert. Während der zweiten Hälfte des Jahres kamen alte Gefühle wieder zum Vorschein, als Nina Myers auftauchte und sich als Archiologin ausgab. Nach der geglückten Flucht, trafen sich die beiden Halbgeschwister auf einen verlassenen Planeten wieder, wo Nina Jonathan als Geisel nahm (Mission: Schlechter Scherz Teil 1 & 2) und ihm offenbarte wer sie ist. Durch den beherzten Einsatz der USS T'Plana-Hath konnte Jonathan befreit werden und Nina Myers in sicheres Gewahrsamgenommen werden konnte. Am 27.12.2381 wurde er zum Lt. befördert, zwei Jahre später übernahm er den Posten des verstorbenen Michael O'Hara. Kurz darauf übernahm er den Posten des zweiten Offiziers an Bord der T'Plana-Hath und unterstützt somit K'Lupa während T'Laras Urlaub. Schließlich wurde die T'Plana-Hath eingemottet und nach Vulkan zurückgebracht, zu diesem Zeitpunkt wurde er auf die USS Fenrir versetzt.

USS Fenrir

Seine Versetzung auf die Fenrir bedeutete für ihn einen Karrieresprung, dort wurde er unter dem Kommando von Captain K'Lupa zum ersten Offizier ernannt und erlebte mit der Crew zusammen so manches Abenteuer. Ein Jahr nach erhalt dieses Postens wurde ihm der Rang eines Commanders zu teil. Nach mehreren Zwischenfällen und Langzeitausfällen, sowie zum Wohle seiner beiden Kinder Clemens und Felix entschied er sich das Raumschiff im Jahr 2389 zu verlassen und einen bequemeren Posten bei der Sternenflottensicherheit anzunehmen.

Sternenbasis 613

Nach nur einem halben Jahr trat jedoch seine ehemalige Kommandantin die nun Zivileberaterin der Sternenflotte war an ihn heran und bat ihn um Unterstützung bei einem außergewöhnlichesn Projekt der Sternenflotte auf dem Planeten PX-312. Er sollte den Posten des ersten Offiziers an Bord einer noch im Bau befindlichen Sternenbasis übernehmen und Commodore Marie-Louise Davion unterstützen die als Kommandantin der Raumbasis eingesetzt worden war. Nach reiflicher Überlegung entschied er noch einmal etwas neues anzufangen und dieses Projekt mit seinem Wissen zu unterstützen, seine beiden Kinder sollten natürlich auch mit auf Reisen gehen.

tabellarische Auflistung

  • 25.09.2380 (SD57732,00) Wiedereintritt in die Sternenflotte als Kadett und stellvertretender Sicherheitschef
  • 03.10.2380 (SD57753,03) Beförderung zum Fähnrich
  • 26.08.2381 (SD58650,38) Beförderung zum Lieutenant junior grade
  • 25.12.2381 (SD58980,15) Beförderung zum Lieutenant
  • 06.03.2383 (SD60177,55) Versetzung auf den Posten des taktischen Offiziers, wenig später Ernennung zum zweiten Offizier
  • 08.04.2384 (SD61270,87) Beförderung zum Lieutenant Commander
  • 20.10.2384 (SD61780,98) Entbindung von allen Pflichten auf Grund von Gedächnisverlust
  • 05.12.2384 (SD61892,39) Übernahme des Postens des zweiten Offiziers
  • 02.05.2385 (SD62333,69) Kommandierung zum ersten Offizier der USS Fenrir
  • 16.10.2386 (SD63790,61) Beförderung zum Commander
  • 11.03.2387 (SD64190,09) Geburt der Söhne Clemens und Felix Szmanda (mit Judith Athelian)
  • 03.06.2389 (SD66338,09) Versetzung zur Sternenflottensicherheit auf der Erde
  • 01.11.2389 (SD66833,68) Kommandierung zum ersten Offizier der Sternenbasis 613
  • 02.06.2391 (SD68499,66) Geheimoperation im Bereich des tholianischen Raums und Gefangennahme
  • 28.11.2391 (SD68906,99) Rückkehr zur Sternenbasis unter Einfluss der Tholianer

Privatleben

Beziehungen

Ehe mit Noelle

Mit gerade einmal neunzehn Jahren heiratete Jonathan seine heutige Ex-Frau Noelle. Zusammen bekamen sie ein kleines Kind namens Elizabeth. Doch diese Familienidylle sollte nicht lange bestand haben. Denn seine kleine Tochter Elizabeth verstarb im Alter von nur einem Jahr und fünf Monaten jäh an einer seltenen Krankheit, über den tragischen Tod ging die Ehe der Szmanda's in die Brüche. Seine Frau ließ sich nach nur 2 Jahren Ehe von ihm scheiden.
Zwischen den beiden gibt es heute kaum noch Kontakt, dennoch telefonieren die beiden mindestens einmal im Jahr miteinander und es kommt nicht selten zu einem Streit dabei. Diese Streitigkeiten beruhen auf unbegründeten Vorwürfen die die beiden gegen sich selbst und den anderen richten.

Teles

In ihrer Gegenwart verhält sich Jonathan ungewöhnlich. Desöfteren ist ihm bereits der Gedanke gekommen, dass er sich in die noch junge Andorianerin verliebt zu haben scheint, doch möchte oder will es sich nicht eingestehen. Schließlich fügte sich alles zusammen und eine drei jährige Beziehung mit der jungen Andorianerin waren die Folge. So erlebten die beiden viele gemeinsame Abenteuer, sie half ihm dabei über die Vergangenheit mit Noelle hinwegzukommen. Aufgrund unterschiedlicher Interessen und ihre Abkommandierung zur Sternenflottenakademie endete die Beziehung jedoch schließlich in beiderseitigen Einverständnis. Die beiden haben heute keinen Kontakt mehr miteinander.

Judith Atelian

Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem neuen Chefarzt der Fenrir, bemerkte Jonathan wie stark er sich zu der jungen Frau hingezogen fühlte. Der Traum mit ihr zusammen zu sein schien jedoch in weiter ferne als sie sich entschloss als Offizier der Sternenflotte beizutreten. Doch als Jonathan bei einer Außenmission schwer verletzt wurde, erkannten beide ihre starke Zuneigung zueinander. Seit dem bilden die beiden ein Paar, wer weiß vielleicht entwickelt sich ja noch mehr draus. Und das tat es auch, die beiden wurden glücklich mit einander. Am 04.02.2386 wurden die Zwillinge Felix und Clemens Szmanda geboren und zeigten in wie weit die beiden Offiziere mit einer verbunden waren. Die Beziehung lief ruhig und für beide zufrieden ab, bis Judith 2389 als vermisst gemeldet wurde. Jonathan glaubt bis heute nicht, dass sie tot ist. Doch die Zeichen sollten sich Bewahrheiten.

Kinder

Elizabeth

Sie wurde am 18.07.2374 geboren und war der ganze Stolz der Familie Szmanda. Doch nur 3 Monate nach ihrer Geburt entdeckten Sternenflottenärzte eine ungewöhnliche Anomalie. Es stellte sich heraus, dass das Herz der kleinen Elizabth zu schwach zum Leben sei und sie über das 1. Lebensjahr nicht lebensfähig sei. Zur Überraschung aller Lebte das Kind ein Jahr und fünf Monate.
Ihren Tod hat Jonathan bisheute nicht verkraftet, niemand außer der nahestehenden Verwandten weiß davon.

Felix und Clemens

Jonathan liebt seine kleinen Zwillinge über alles, sie wurden am 17.02.2386 auf der USS Fenrir geboren. Beide sind aus der Beziehung und späteren Ehe mit Judith Atelian hervorgegangen und haben so einen gewissen Anteil vulkanischen Blutes in sich. Für ihr Alter sind die beiden Kinder bereits weit entwickelt und können schon gut Fußballspielen. Oft wird diese Entwicklung auf den geringen Teil der vulkanischen DNA zurückgeführt, doch es bleiben immernoch Zweifel ob dem wirklich so ist.
Trotz diesem recht merkwürdigen Verhalten gibt es kaum jemanden auf der Erde oder Sternenbasis 613 der die beiden nicht sofort ins Herz schließt. Den beiden Kindern hat es vorallem Marie-Louise Davion angetan, die die beiden zu vergöttern scheinen.

Freundschaften

T'Lara

Sie war die erste Kommandantin unter dessen Befehl Jonathan stand, trotz ihrer typisch vulkanischen Art erkannte er schnell welches Glück er hatte bei einer solch fähigen Vulkanierin zu lernen. Noch heute ist er ihr dankbar, welches Vertrauen sie in ihn gesteckt hat und so ungemein fördert. Wäre sie nicht gewesen, wäre er heute wohl nicht der Offizier der er geworden ist. Jedes zusammentreffen mit ihr freut ihn, um wieder einmal mehr zu lernen.
Deswegen stellte sich nicht lange die Frage, ob er den Posten auf Sternenbasis 613 annehmen würde nach dem er erfahren hatte das sie ebenfalls dort stationiert war konnte seine Antwort nur noch "Ja" lauten.

Michael O'Hara

Jonathan lernte Michael während der sogenannten Nina Myers-Krise kennen und freundete sich schnell an, als dieser von der Sternenflottensicherheit für gute zwei Wochen auf die USS T'Plana-Hath versetzt wurde um durch die Sicherheitsabteilung der Sternenflotte befragt zu werden. Als Michael von Nina angeschossen wurde und somit versuchte Jonathan das Leben zu retten, wurde ihre Freunschaft noch enger. Da beide auf verschiedenen Schiffen dienen ist der Kontakt äußerst eingeschrenkt Mitte des Jahres 2382 wechselte Michael überraschend auf die T'Plana-Hath, dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten. Der Tod seines Freundes traf ihn hart, bei jedem Blick in den Spiegel, wird er an den Todestag von Michael erinnert. Jonathan Charakter verändert sich nachhaltig, durch diese Tragödie.

K'Lupa

K'Lupa ist Jonathan ans Herz gewachsen. Durch ihre manchmal unortodoxe Art hat sie es geschafft die Aufmerksamkeit des jungen Mannes auf sich zu lenken und ist für ihn zu einer kleinen Symbolfigur geworden. Natürlich würde er derartiges nie zugeben. Doch zu großen Teilen bewundert er die Klingonin für ihren Mut in der Sternenflotte zu dienen und nicht für das klingonische Reich.

Ash Ashcroft

Als Jonathan an Bord kam war Ash kaum anwesend, aus diesem Grund bekam er die Leitung der Sicherheitsabteilung von Captain T'Lara übertragen und genoss es als Ensign und Lieutenant die Sicherheitstruppen in den Kampf zuführen. Vorallem der schwierige Umgang mit Nina Myers hat ihn gelehrt wie man auf jede Situation richtig reagiert. Nach dem Ash am Ende des Jahres 2381 wieder an Bord gekommen war verlor Jonathan seinen Posten, was er nur wiederwillig tat. Doch auf bitten von Ash übernahm Jonathan einweiteres Mal die Leitung der Sicherheit, als Nina Myers ein weiteres Mal auf dem Schiff auftauchte. Auch wenn Jonathan es nicht sofort zugeben würde gefällt ihm die freundliche und ruhige Art seines Vorgesetzten und als ersten von der Schiffscrew erzählt Jonathan Ash, dass er vor 5 Jahren seine Tochter Elizabeth verloren hatte. Der Weggang des guten Freundes hinterließ in Jonathan eine Leere, allerdings wünscht er Ash, seiner Frau Linda und deren Kind eine glückliche Zukunft auf der Erde.

Bekanntschaften

Marie-Louise Davion

Ist seine neue Kommandatin auf Sternenbasis 613 zu beginn seines Einsatzes unterlag er der Fehleinschätzung einer recht abgebrühten und kalten Kommandantin unterstellt zu sein. Mittlerweile ist dieses Gefühl dem des Respekts gewichen und er freut sich länger mit Davion zusammenarbeiten zu können. Ein großer Pluspunkt für Marie ist neben ihrer ausgezeichneten Kommandoführung außerdem, dass Clemens und Felix sie schnell ins Herz geschlossen haben.

Bastian Erricson

Ist der neue Taktische Offizier an Bord der Raumstation, Jonathans scheint den Offizier auf den ersten Blick zu mögen.

Gavin Hamilton

Seine ersten Erfahrungen mit Gavin sind durchweg positiv, da dieser es versteht die Sicherheit auf der Station und der Föderationsinsel zu führen. Privat konnte Jonathan noch keinen Eindruck gewinnen. Mit einem baldigen Kinoabend an dem Gavin Hamilton und Marie-Louise Davion, sowie andere Gäste teilnehmen werden möchte er diesen Punkt verändern.

Feindschaften

Nina Myers

Es stellte sich schnell heraus, dass es zwei Nina Myers gibt. Zum einen die "echte" Halbschwester von Jonathan und dann ein Dublikat. Die meiste Zeit hat die Crew es mit der Terroristin zu tun, während die gute Nina Myers Captain der Sternenflotte war und 2383 in Ausübung ihrer Pflicht von ihrem Dublikat erschossen wurde. Aufgrund zahlreicher illegaler Aktivitäten wird Terroristin Myers von der Sternenflottensicherheit als höchst gefährlich eingestuft, da sie scheinbar keine Skrupel hat. Zu den bekannten Delikten gehören unter anderem Informationshandel, Spionage, Sabotage, Attentate und Anschläge. Wieso es ein Dublikat der echten Myers gibt ist bis heute ungeklärt. In den letzten Jahren trat sie weniger in Erscheinung.


Darsteller

Der Seriencharakter Jonathan Szmanda wird seid seinem zweiten Auftritt in Star Trek: T'Plana-Hath von Milo Ventimiglia dargestellt und im deutschen von Julien Haggége gesprochen.

Besatzung von Sternenbasis 613 und Personen von Adan
Spielercharaktere Marie-Louise Davion (KO) | Gavin Hamilton (XO) | Joshua McKenzie (LMO) | Tomas Sydney (SC&TO)
Sternenbasis 613 Lima Nisan (SF-28 PLT) | Vral Pekur (2SC) | Aliza Tamos (PK) | Karina Thorne (SF-28 PLT) | Labik Vanan (LWO) | Jensen Weston (JAS)
Adan Brunima (Tribat-Botschafterin) | Helmd (Ketgor-Botschafter) | Tel Namra (UFP-Botschafterin) | Kores Trakna (Grinori-Botschafter)
Weitere Besatzungsmitglieder und Personen