Jotumel Seeto

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

"Es handelt sich hierbei um einen quantenmechanischen Expansionsmechanismus, der das Schiff auf submolekulare Ebene zurückversetzt. In vielen Kulturen nennt man diese Gerätschaft umgangssprachlich Bombe."


Ensign Jotumel Seeto (Bajoraner) ist der Leitende Wissenschaftliche Offizier der USS Verity NCC-81318 und gebürtig am 19.04.2350 in Lasuma, Bajor. Als Leitender Wissenschaftlicher Offizier ist seine Aufgabe an Bord die Leitung der Abteilung, die sich hauptsächlich mit der Befassung wissenschaftlicher Fragen verantwortlich sieht. Dazu gehört unter Anderem auch die Arbeit an Geistes- wie auch Naturwissenschaften.


Lebenslauf

Als Sohn eines Priesters und einer Soldatin wurde Jotumel Seeto im Jahr 2350 geboren. Es dauerte kaum ein paar Monate, schon zeigte sich seine besondere Hochbegabung. Er zeigte sich in vielen Dingen etwas schneller als alle anderen Kinder und als sie begannen sinnvolle Sätze zu sprechen, konnte Seeto schon Gedichte schreiben. Seine besondere Hochbegabgung führte ihn auch durch viele Schulen, wo er eifrig alles über die Kultur seines Planeten geradezu aufsog. Allerdings hatte Seeto aufgrund seiner besonderen Intelligenz nie viele Freunde denn während andere spielten, lernte er Gebete auswendig.

Schon bald wurde man sich gewahr, dass Jotumel Seeto zwar klug war aber es schwer war, ihn entsprechend zu fordern. Der nächste Schritt war also für seine Eltern, ihn auf die Erde, zur Sternenflottenakademie zu schicken. Nur dort war gewährleistet, dass er mit den klügsten Köpfen des Universums arbeiten konnte. Schweren Herzens nahmen die Eltern Abschied von ihrem Sohn und dieser schrieb sich auch schon auf der Sternenflottenakademie ein, begeistert von dem Gedanken auf ganz neue Ideen, Gedankengänge und Theorien zu treffen. Zwischen der Arbeit in der Akademie und dem Leben auf der Erde vergaß der Bajoraner langsam die religiösen Wurzeln und vergaß auch öfter, seinen traditionellen Ohrschmuck zu tragen. Er war so beschäftigt mit seiner Wissenschaft, dass ihm beinahe der anerzogene Sinn für die bajoranische Religion abhanden kam. Seeto beendete die Akademie ein Jahr schneller als jeder andere Kadett.

Die erste Stationierung führte Seeto auf die USS Pil te Raztario NCC-73819. Das Schiff verwickelte sich aber alsbald in die Vorkommnisse um den Planeten Tusif. Der Kontakt zur USS Pil te Raztario NCC-73819 brach ab und als man das Schiff wiederfand, war es 2,71 Lichtjahre von seiner ursprünglichen Position entfernt und wurde von einer Anomalie verschlungen. Neben Seeto konnten noch vier andere Crewmitglieder gerettet werden aber keiner von ihnen erinnerte sich an das, was vorgefallen war. Eine spätere Untersuchung stellte fest, dass es möglich sei, dass die USS Pil te Raztario NCC-73819 den Unfall selbst verursacht habe. Die Schuld daran schob man Seeto als einzigem überlebendem Wissenschaftler zu. Seine weitere Zeit führte Seeto auf eine verwaiste Forschungsstation (wo er zwei Doktorarbeiten verfasste) und wieder zurück an die Sternenflottenakademie, wo er für insgesamt 3 Semester lang einen Dozentenposten besetzte. Seinen Studenten blieb Jotumel Seeto wohl noch lange als sehr kauziger Fachidiot im Gedächtnis, der zwar über seine Fachgebiete bestens Bescheid wusste aber darüber hinaus blind zu sein schien.

Nun aber wurde Seeto auf die USS Verity NCC-81318 berufen, um die dortige Wissenschaft beinahe im Alleingang zu bilden und zu leiten. Er versteht sich mit allen an Bord mehr oder minder gut.

Persönliches

Private Bindungen

Seeto hat nach wie vor starken Kontakt zu seinen Eltern und einigen Geistesgrößen auf seinem Gebiet (Exozoologie, Astrophysik und Interspezifische Medienwissenschaften). Die Crew der USS Verity NCC-81318 zählt auch zu seinen näheren Bekannten, da er regelmäßig aus dem bajoranischen Nähkästchen plaudert und für die knappe Crew kocht. Allerdings ist sein Hasperat so berühmt-berüchtigt, dass man ihm mittlerweile vorwirft, die Crew systematisch ermorden zu wollen.

Charakter

Der Leitende Wissenschaftliche Offizier der USS Verity NCC-81318 ist kauzig aber dennoch kaum verschlossen. Wenn man mit ihm einmal ein Gespräch beginnt, ist Seeto nur schwer zu stoppen und von den Themen zumeist sehr überzeugt. Er bleibt dabei nur selten sachlich sondern verfällt in einen enthusiastischen Tonfall, da er seine Thematiken auch recht charismatisch abfassen kann. Allerdings verfällt er oft in Fachbegrifflichkeiten, die es schwer machen, ihm zu folgen. An und für sich ist Seeto recht nett, kennt aber kaum Pardon wenn es um die Durchsetzung seiner Forschung und Experimente geht. Seeto redet schnell, selten sauber und hat eine schlimme Allergie gegen Katzenhaare.

Hobbies

Vor langer Zeit einmal bevorzugte Seeto es, die Gebete der Propheten mit seinem eigenen Gesang zu vermischen. Aufgrund einer unterentwickelten Stimme allerdings war dieses Unterfangen zum Scheitern verurteilt. Wenn der Bajoraner einmal nicht in seinem Labor ist, so weilt er meist auf dem Holodeck um sich Holoromane aller Spezies zu Gemüte zu führen. Auch hier hilft ihm sein beinahe photographisches Gedächtnis, so kann er zum Beispiel fast jedes unbedeutende Detail über jeden noch so alten Holoroman herunterspulen als sei er Chemiker und es ginge um das Periodensystem der Elemente.