Kor'Thoane-Kaetheaaz'eeri'An'dor

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kor'Thoane-Kaetheaaz'eeri'An'dor war ein andorianischer Clan mit wissenschaftlicher Ausrichtung. Das Clanhaus befand sich in Tersal, Hauptstadt des Mondes Andor.


Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Geschichte der Kor'Thoane-Kaetheaaz'eeri'An'dor begann etwa um das Jahr 1114 v. Chr. (nach terranischer Zeitrechnung), womit der Clan auf eine lange Tradition zurückblicken konnte, aber noch zu den jüngeren Vertretern seiner Art auf Andor gehörte. In seiner Gründungszeit etablierte sich der Clan insbesondere als Spezialist im Bereich der Versorgung und Logistik, erst mit der Erfindung des Warpantriebs änderte er seine Ausrichtung auf Initiative des Ältestenrats hin zur Wissenschaft, welcher er bis zu seinem Untergang treu blieb.

Am 27. März 2386 verübte ein Samune anlässlich einer historischen Gründungsfeier einen Anschlag auf das Clanhaus. Die tragenden Eissäulen brachen zusammen, wobei die meisten der anwesenden Clanmitglieder und Gäste ihr Leben verloren. Ziel des Anschlags war der Adelige Magnus Princeps Tyriden aus dem Clan der Xukathal'yre'Rakos, dessen ferner Vorfahre für den Genozid an den Samunen verantwortlich war. Von den 2269 Mitgliedern der Kor'Thoane-Kaetheaaz'eeri'An'dor überlebten lediglich vier, welche später von dem ebenfalls überlebenden Magnus Princeps Tyriden in seinen Clan aufgenommen wurden.

Mitglieder

Bekannte Clanmitglieder: