Kwak Kum-Sik

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

"Strategie ohne Taktiken ist der langsamste Weg zum Sieg. Taktiken ohne Strategie sind die Geräusche vor der Niederlage." (Sun Tzu)



Kwak Kum-Sik diente bis zu seinem Tod als Austauschoffizier an Bord des klingonischen Bird of Prey IKS may'neS als Erster Offizier.


Kindheit und Jugend (2355 – 2371)

Am 31.10.2355 in der Stadt Kanggye im Norden Koreas geboren, wuchs Kwak Kum-Sik zusammen mit seinem drei Jahre älteren Bruder im Haus ihrer Eltern auf. Seine Kindheit und Jugend verlief harmonisch, während er, zusätzlich zu den normalen Schulen, welcher der Mensch besuchte, zusammen mit seinem Bruder, von klein auf von ihrem Vater in der alten koreanischen Kampfsportart Taekwondo trainiert und ausgebildet wurde. Kurz vor seinem 16.Lebensjahr bestand Kwak seine Prüfung zum ersten Dan, und durfte sich von nun an Kyosah-Nim nennen, was einfach übersetzt Meister bedeutet. In diese Zeit fielen auch sein Abschluss der Schule, und das Bestehen der Prüfungen zur Zulassung an der Akademie der Sternenflotte.


Sternenflottenkarriere

Akademie (2371 - 2375)

Wie alle Kadetten der Akademie durchlief Kwak im ersten Jahr die allgemeine Grundausbildung, bevor er sich, nach längeren Überlegungen gegen ein Ingenieurstudium, und für den Fachbereich Taktik entschied. Seine Noten an der Akademie entsprachen dem oberen Durchschnitt, und, auch wenn seine Dozenten weitestgehend zufrieden mit dem Menschen waren, betonten sie oft, das er scheinbar nicht willens sei, während seiner Studien sein gesamtes Potential abzurufen.
In seinem zweiten Jahr an der Akademie lernte Kwak Jenny Summers, eine Kadettin, welche an der Akademie Wissenschaft studierte, kennen, und verliebte sich in sie. Kurz nach ihrem gemeinsamen Abschluss heirateten die beiden, obwohl ihnen bewusst war, das sie sich, bedingt durch den Umstand, auf verschiedenen Schiffen Dienst zu tun, nur noch selten sehen würden.
Neben seinen Studien an der Akademie, trieb der Mensch auch seine Kenntnisse im Taekwondo voran, so dass er kurz vor dem Abschluss seiner Studienzeit den zweiten Dan erreichte.

USS Earl Grey NCC-61988 (2375 – 2383)

Nach dem Abschluss der Akademie wurde der Mensch zur USS Earl Grey, einem Schiff der Saber-Klasse versetzt, um dort auf dem Posten des Taktischen Offiziers seinen Dienst zu versehen. Während dieser Zeit durchlief er die Ränge bis zum Lieutenant Commander, bis er 2383 aufgrund von Gehorsamsverweigerung gegenüber dem Kommandierenden Offizier der Earl Grey zum Lieutenant degradiert und strafversetzt wurde

Sternenbasis 3 (2383-2386)

Auf der Sternenbasis im Orbit von Andor wurde Kwak als Taktischer Berater eingesetzt. Diese Position bescherte ihm nicht sehr viel Arbeit, da sie größtenteils auch nur dazu da war, um als Strafversetzung zu dienen. Während seiner übermäßig vorhandenen Freizeit begann der Mensch mit dem Erlernen der klingonischen und Teilen der romulanischen Sprache, und erreichte den vierten Dan in seinem Sport.
In diese Zeit fiel auch der Tod seiner Ehefrau, welche bei der Schlacht bei FE302 im Krieg gegen die Raghdor ihr Leben verlor.

IKS may’neS (2386-heute)

Anfang 2386 unterbreitete das Sternenflottenkommando dem Menschen das Angebot im Rahmen des Offizieraustauschprogramms mit dem Klingonischen Reich für eine begrenzte Zeit als Erster Offizier auf der IKS may'neS zu dienen. Obwohl nicht sonderlich von seinem neuen Auftrag überzeugt, nahm der Koreaner das Angebot an. Vor verlassen der Sternenbasis beförderte man den Menschen erneut in den Rang eines Lieutenant Commanders.

Tabellarisch


Privatleben

Eltern

Kwak Yurian

Kwak Duc-Anh

Ehefrau

Jenny Summers-Kwak

Jenny Summers-Kwak

Weitere Familie

Kwak Young-Jun

Eigenschaften

Gute

Schlechte

Besondere Kenntnisse

  • Beherrscht Klingonisch in Wort und Schrift.
  • Teilweise Kenntnisse der romulanischen Sprache.
  • Träger eines schwarzen Gürtels (4.Dan) in der Kampfsportart Taekwondo

Hobbys

Zitate

"Das mag daran liegen, das ich ein Mensch bin, HoD."
-Zu HoD Dervak als dieser festhielt, das Kwak rede und handle wie ein Terraner.