Kylea Cor

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist der Artikel des Monats Oktober 2010. Er wurde von den Rollenspielern gemeinschaftlich ausgewählt und prämiert. Dennoch bist Du natürlich eingeladen, auch diesen Artikel weiter zu verbessern.



"From the shifting light that bathed the room in motion, he created thunder, becoming its wrath
even as he sought shelter within the circle that was forming, shining into life and fading to ash,
the end as the beginning–"

(aus "Allegro Ourobors in D Minor" in "The Lives of Dax")


Das Leben vor der Sternenflotte

Kindheit und Jugend

Kylea Maeve wurde am 05. November 2358 in Jed'Dors auf Trill geboren. Sie ist das vierte Kind von Erem und Maeve Rekem und wuchs zusammen mit ihren drei älteren Brüdern Joran, Mano und Zel auf. Mit zehn Jahren Altersunterschied zu ihrem jüngsten Bruder, ist Kylea die Nachzüglerin unter dem Kindern. Ihre Jugend war immer irgendwie durch diese männlichen Dominanz in der Familie geprägt. Kylea kämpft hart dafür von den drei Brüdern nicht abgehängt zu werden und wollte stehts nach den gleichen Maßstäben behandelt werden, wie die Drei - auch wenn ihr Alter bestimmte Dinge noch nicht hergab. Doch das Verhältniss zwischen den Geschwistern ist über all die Jahre hinweg gut. Auch insgesamt spielt Familienzusammenhalt eine große Rolle im Hause Rekem.
In der Schule ist Kylea unauffällig. Sie hat mittelmäßige bis gute Noten und muss für diese entsprechend Lernen. Im Jahr 2376 schließt Kylea die Schule erfolgreich ab.

Leran Manev University of Applied Sciences (2376 - 2380)

Nach der High School studiert Kylea Naturwissenschaftliche Forensik an der Leran Manev University of Applied Sciences mit den Schwerpunkten Chemie und Materialwissenschaften und schließt ihr Studium 2379 als Bachelor of Science (BSc) Forensic Sciences ab.
Im Frühjahr des Jahres 2376 lernt Kylea ihren späteren Verlobten Thoben Mink kennen. Die beiden treffen sich zum ersten Mal bei der Theatergruppe der Hochschule und aus einer anfänglich freundschaftlichen Beziehung wird schnell die große Liebe und eine feste Beziehung. Doch das Jahr 2376 ist vor allem durch unruhige politische Lage auf Trill und die Terror-Anschläge auf die Hauptstadt Leran Manev geprägt. Wie durch ein Wunder entgeht Kylea dem Kampfstoff, der unzähligen Trill die Fähigkeit zur Vereinigung nimmt und tausende Symbionten (und ihre Wirte) tötet oder schwer verletzt. (Non-canon Star Trek, Trill)
Nach ihrem Abschluss im Jahr 2379 konzentriert sich Kylea auf den ersten Teil der Ausbildung für Symbiose-Anwärterin und arbeitet außerdem als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der LMU.

Sternenflotte

Sternenflottenakademie (2380 - 2384)

Kylea entschied sich dazu die Hochschulkarriere auf Trill vorerst nicht fortzusetzen und stattdessen eine deutlich praxisbezogenere Ausbildung zu machen. Sie bewirbt sich bei der Sternenflotte und beginnt 2380 die Ausbildung dort. Ergänzend zur Offizierausbildung studiert Kylea Integrales Sicherheitsmanagement und schließt das Studium als Bachelor of Business Administration (BBA) ab.
In dieser Zeit wird Kylea regelmäßig von ihrem Felddozenten und Mentor Drafran Cyl begleitet, der für die Symbiose Komission (TSC) ihre Eignung für eine Vereinigung beurteilen soll. Dies stellt auf der einen Seite eine erhöhte Belastung für sie dar, gibt ihr auf der anderen Seite auch viele Chancen sich zu kämpferisch zu zeigen und sich zu beweisen.

USS Aurora (April - Oktober 2384)

Nach Abschluss der Ausbildung im April 2384 wird Kylea als leitender Sicherheitsoffizier auf die USS Aurora NCC-81337 versetzt. Dort bleibt sie bis Oktober des selben Jahres stationiert. Diese Monate sind geprägt durch den Krieg gegen die Raghdor, indem die Aurora direkt an der Front zum Einsatz kommt und maßgeblich an mehreren großen Kampfeinsätzen beteiligt ist. Diese Ereignisse belasten die junge Offizierin merklich, aber sie findet stets einen Weg damit umzugehen. Doch mit den Kampfhandlungen auf Veritar IV im August wird die psychische Belastung für sie zu stark.
Als die Aurora Anfang August zu umfangreichen Reperaturen zur Erde zurückkehrt, nimmt Kylea Urlaub, um in ihre Heimat zu reisen. Noch bevor sie bei SB 911 von Bord geht, erhält sie jedoch die Mitteilung, dass an Bord der USS Pandora der Wirt des Cor-Symbionten verstorben und sie von der TSC für die Vereinigung ausgesucht worden ist. Die Vereinigung wird kurz darauf auf der Pandora durchgeführt, da sich Cors Gesundheitszustand dramatisch verschlechtert hatte. Nur wenige Tage später reist Kylea weiter nach Trill. Obwohl es nach einer Vereinigung üblich ist für mehrere Monate auf Trill zu bleiben, um durch andere vereinigte Trill Unterstützung bei der Eingewöhnung in die neue Lebenssituation zu bekommen, bleibt Kylea nur für ein paar Wochen in ihrer Heimat.
Im September kehrt Kylea auf die Aurora, die zu einen neuen Einsatz im Beta-Quadranten aufbrechen soll, zurück. Dort fühlt sie sich jedoch sehr unwohl; zu viel erinnert sie an die zurückliegenden Ereignisse. Die positiven Erfahrungen von Shanyu und Jered damit aktiv Veränderungen im Leben herbeizuführen, ermutigten Kylea zu einer Umgestaltung ihrer Situation. Sie beantragt eine Versetzung und wird darauf hin zum Sicherheitschef und Taktischen Offizier auf die USS Verne ernannt.

USS Verne (Oktober 2384 - März 2386)

An Bord der USS Verne zeigt sich schnell deutliche Antipathie zwischen Kylea und ihrem Vorgesetzten. Mehr als einmal kommt es zum verbalen Kräftemessen - das Kylea nicht gewinnen kann. Sie leitet ihre Abteilung sehr streng und pragmatisch. Privat hält sie sich von den übrigen Besatzungsmitgliedern zurück. Nur in der Theatergruppe an Bord hat sie privaten Kontakt zu einigen.
Im Januar 2385 verschwindet die USS Verne bei einem Einsatz. Die Suche nach dem Schiff ist erfolglos und wird im März eingestellt. Kylea gehört zu den etwa 1.000 Personen an Bord, die als 'Missing In Action' (MIA) gelistet werden. Erst im August wird die Suche nach der Verne wieder aufgenommen, nachdem neue Informationen ergeben haben, dass die Verne nicht zerstört ist, sondern und durch einen Unfall in ein Paralleluniversum versetzt wurde. Im Januar 2386 schafft die Verne es aus eigener Kraft zurück in ihr Universum. Diese zwölf Monate waren für Kylea eine sehr harte Zeit und dennoch versucht sie ihre Arbeit ordentlich zu machen. Dafür wird sie im Februar mit der Beförderung zum Lieutenant junior Grade belohnt.
Um sich endlich zu erholen, beantragt Kylea schließlich Urlaub. Doch bevor sie diesen antreten, wird die Führungscrew noch auf einen Einsatz geschickt bei dem Kylea schwer verletzt wird. Sie kommt schnell wieder zu Kräften und macht sich im März, kurz bevor die Verne ins Antares-Gebiet abreist, schließlich auf den Weg in die Heimat. Doch schon ihr erster Zwischenstopp auf der Reise hat schlimme Folgen: An Bord von Starbase 514 wird sie von Quala (sie gehört einer bis dahin unbekannten Spezies aus dem schwarzen Sternenhaufen an, die sich selbst als Centika bezeichnen) abgefangen und ihrer Stimme und ihren Erinnerungen an die Verne beraubt. Die Entführung der Verne bei Sternzeit 63210,68 (03/2386) wird daher erst fälschlich Kylea zugeordnet. Nach dem Tod Qualas - mehrere Wochen später - erlangt Kylea ihre Stimme zurück, jedoch nicht die Erinnerungen. Nur noch Cor kann sich an die Zeit auf der Verne erinnern. (Vgl. Partners in Crime & Das erste Mal...)

Izar und Trill (März - Juli 2386)

Nach Kyleas Festnahme im März 2386 diagnostiziert eine Psychologin eine komplexe posttraumatische Belastungsstörung. Kylea wird darauf hin auf Izar stationär behandelt. Zu diesem Zeitpunkt ist noch nicht bekannt, dass der schlechte psychische Zustand zum Teil auf den Einfluss von Quala (siehe oben) zurück zuführen ist. Nachdem Quala verstorben ist und Kylea wieder sprechen kann, verbessert sich der Zustand der Trill schnell wieder. Im April reist sie endgültig in ihre Heimat. Dort lebt Kylea bei ihrer Familie und findet wieder zurück in die Normalität.

USS Pandora-A (Juli - November 2386)

Im Juli wird Kylea wieder für dienstfähig erklärt und als taktischer Offizier auf die USS Pandora NCC-60582-A versetzt. Bereits vor ihrer Ankunft dort ist klar, dass dieser Posten vor allem auf zwischenmenschlicher Ebene Herausforderungen mit sich bringt: Kyleas Vorwirtin Abigail war lange Zeit Chefingenieurin auf dem Schiff der Prometheus-Klasse gewesen und hatte sich an Bord das Leben genommen. Doch schon nach ein paar Wochen wird Kylea klar, dass sie dieser Herausforderung nicht gewachsen ist. Sie fühlt sich unwohl an Bord. Nur Marcus Taylor, den sie bereits vor der Ankunft auf der Pandora auf Omnicron Prime kennengelernt hat, gibt ihr das Gefühl bleiben zu wollen. Doch da ist es bereits zu spät: Kylea hat beschlossen aus dem Dienst in der Sternenflotte auszutreten. Anfang Dezember 2386 verlässt sie die Pandora. Am 09. Dezember nimmt sie sie sich an Bord der S.S. Chakirov das Leben.

Übersicht

  • 06.04.2380 57263,42 - Y-c4.png - Aufnahme in die Akademie der Sternenflotte
  • 06.04.2384 61263,53 - Y-o1.png - Beförderung zum Ensign und Versetzung auf die USS Aurora als SC
  • 12.10.2384 61780,63 - Y-o1.png - Versetzung auf die USS Verne als SC & TO
  • 24.01.2385 62064,50 - Y-o1.png - Die USS Verne verschwindet in einem Einsatz und wird als vermisst gemeldet
  • 02.03.2385 62167,98 - Y-o1.png - Suche nach der USS Verne wird eingestellt, Crew wird als 'MIA' gelistet
  • 07.08.2385 62599,87 - Y-o1.png - Wiederaufnahme der Suche nach der USS Verne
  • 25.01.2386 63066,94 - Y-o1.png - Die USS Verne kehrt aus dem Paralleluniversum zurück, in dem sie ein Jahr gefangen war
  • 27.02.2386 63156,97 - Y-o2.png - Beförderung zum Lieutenant Junior Grade
  • 04.07.2386 63533,57 - R-o2.png - Versetzung auf die USS Pandora-A als TO
  • 29.11.2386 63909,97 - R-o2.png - Entlassung aus dem aktiven Dienst der Sternernflotte auf eigenen Wunsch

Privatleben

"Außerhalb des Dienstes vertrete ich vor allem mich selbst, Sir"
- Kylea zu Tiberium Vouk, als Dieser ihre geringe außerdienstliche Präsens an Bord kritisiert


Kylea hatte bereits in der Kindheit immer gerne viel Trubel um sich herum. In Mitten ihrer Freunde fühlte sie sich sets am wohlsten. Das änderte sich während der Kriegsmonate im Jahr 2384. Seitdem trennte sie sehr stark zwischen dienstlichen und privaten Angelegenheiten. Sie vertritt konsequent die Meinung, dass ihr Privatleben weder ihre Kollegen noch ihre Vorgesetzten etwas angeht und sie verbringt nur wenig Freizeit in der Gesellschaft anderer Crewmitglieder. An Bord der Verne nimmt sie lediglich in der Theatergruppe aktiv den Dialog zu ihren Kollegen auf. Ihre Freizeit nutzte sie ansonsten bloß für das Lauf- und Fitnesstraining. Das änderte sich auch an Bord der USS Pandora nicht.

Theater

Kylea in "Und in den Nächten liegen wir stumm" von 2378 (links) und "Die Räuber" von 2382
Theater war Kyleas große Leidenschaft. Sie hatte gleichermaßen Freude daran Theaterstücke anzusehen, sie selber zu spielen oder in der Regie mitzuwirken. Das erste Mal stand Kylea mit neun Jahren für eine Schulaufführung auf der Bühne und entdeckte dabei ihr Talent und ihre Begeisterung für die Schauspielerei. Später wirkte sie in den Theatergruppen der LMU und der SFA mit.
Ihren größten Erfolg hatte Kylea 2378 mit der Rolle der Marlen im Theaterstück "Und in den Nächten liegen wir stumm". Das ursprünglich von Terra stammende Stück war von dem Autor und Theaterregisseur Jayvin Finn, einem guten und langjährigen Freund von Kylea, umgeschrieben und neu inszeniert worden und gehört auf Trill zu den erfolgreichsten Stücken des späten 24. Jahrhunderts.
Während ihrer Zeit an der Sternenflottenakademie spielte Kylea in den Stücken "hamlet ist tot. keine schwerkraft", "Nocebo" und "Die Räuber" mit und führte zusammen mit Jayvin beim Stück "Tril(l)ogy" Regie.