Lauren O'Neil

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lauren O‘Neil ist eine junge Sternenflottenoffizierin und Kampfpilotin. Sie ist Mitglied der Jagdrotte Silent Falcons und auf der USS Pandora NCC-60582-A stationiert.

Werdegang

Kindheit und Jugend

Lauren wurde am 16. Juli im Jahre 2367 in Dublin geboren. Ihre ganze Kindheit verlief ohne weitere Probleme. Da ihre Eltern für die Sternenflotte tätig waren, wusste Lauren schon sehr früh das sie ebenfalls zur Sternenflotte wollte, wie es zuvor auch ihre Eltern vor ihr taten.

Als sie mit 18 Jahren ihre Schule beendete, entschloss sie sich den Eignungstest für die Akademie zu absolvieren, den sie auch gleich bestand. Im Februar 2385 wurde sie schließlich an der Akademie in San Francisco aufgenommen und begann somit ihre vier Jährige Ausbildung.

Sternenflottenlaufbahn

Bereits in den ersten zwei Jahren bemerkten ihre Ausbilder, dass Lauren neben der Navigation auch etwas Talent in der Technik aufwies, so dass diese sie überzeugten einige Kurse in Technik zu belegen. Als sie am 9. März 2389 ihre Beförderung zum Ensign bekam und somit ihre Ausbildung beendet hatte, wurde sie als Pilotin auf der USS Liray versetzt.

Auf der USS Liray bemerkte der Erste Offizier Lieutenant Commander Michael Kuhr Laurens Talent, was das fliegen in einen Jäger betraf und wurde nach einer kurzen Ausbildung als Kampfpilotin eingeteilt. Als die frühere Erste Offizierin Commander Hannah von Salis mit ihrer Crew nach Deep Space 16 gebracht wurde, um das Kommando über die USS Pandora anzutreten, wurde Lauren zu Sternzeit 67120,79 das Angebot gemacht, als Kampfpilotin auf die Pandora versetzt zu werden, was sie auch annahm und wurde somit Mitglied der Silent Falcons.

Dienstakte

Karriere

Sprachen

  • Gälisch
  • Föderationsstandard

Persöhnliches

Hobbys

  • Lauftraining
  • Fliegen
  • Holodeck


Charakteristik

Im Privaten ist Lauren jemand die sehr lebenslustig wirkt. Durch ihre recht lockeren Art, hat sie keine Probleme schnell Anschluss zu finden, was natürlich auch einen Flirt dabei nicht ausschließt.

Im beruflichen merkt man allerdings sehr deutlich, dass sie nicht nur sehr schön, sondern auch eine hohe Intelligenz besitzt. Wo sie im Privaten recht locker wirkt, so ist ihr das Respektverhalten beruflich sehr wichtig. Daher spricht sie auch In der Regel spricht alle höheren Offiziere mit Sir oder Ma’am an.