Lilam Njàll

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

"We live together, we die alone."


Lilam Njàll (* 03.04.2360 in Reykjavik, Island | † 19.02.2389 auf Sel-Emna, Tarantula-Nebel) war ehemals Sicherheitsoffizierin an Bord der USS Esquiline NCC-83716, starb jedoch im Einsatz.


Lebenslauf

Die unbeschwerte Jugend (2360 - 2383)

2368

Lilam Njáll wurde 2365 in Reykjavik, Island geboren. Sie wuchs einer sehr großen Familie als zweitältestes Geschwisterteil gemeinsam mit 4 Schwestern und 3 Brüdern auf. Maßgeblichen Einfluss in ihrer Jugend hatte ihr Vater auf sie, welcher Master Chief Petty Officer der Sternenflotte an Bord der USS Gibril NCC-7284 war. Schon in jungen Jahren konnte sie sich nichts aufregenderes Vorstellen als auf einem Raumschiff das Universum zu erkunden. Somit war es nach erfolgreich abgeschlossener, schulischer Ausbildung auch nur eine Frage der Zeit, bis sich sich an der Sternenflottenakademie einschrieb und ihre Ausbildung begann.


Herausforderungen des Lebens (2383 - 2387)

2386

Die Akademie stellte sich als Herausforderung für Lilam Njàll dar, welche sie selbstbewusst anging. Rückschläge lernte sie schnell wegzustecken und meisterte es auch unter Hochdruck sich auf ihre Ziele zu konzentrieren. Während ihres dritten Ausbildungsjahres kümmerte sie sich um den Mitkadetten Jeffrey Barnes, der ihr bereits vorher als extrem unnahbare Person aufgefallen war. Zwischen beiden entwickelte sich eine besondere Art Bindung, sowohl im Studienalltag, in welchem sich ihre Fähigkeiten perfekt zu ergänzen schienen, als auch auf privater Ebene. Um so mehr war es ein Schock für Lilam Njàll, als sie zu Beginn der finalen Ausbildungsphase Befehle für den Dienst an Bord der USS Verdandi NCC-67743 erhalten hatte und Jeffrey Barnes in direkte Nähe des aktuellen Kriegsgebietes versetzt wurde.


Hinter fernen Sonnen (2387)

Während ihrer Zeit an Bord der USS Verdandi NCC-67743 war sie den Sicherheitskräfte des Forschungsschiffes zugeteilt. Sternenzeit kam es dann jedoch zum Ausbruch eines gefährlichen und hochgradig ansteckenden Virus an Bord, welcher sich nach einem Unfall auf der Forschungsstation des Schiffes zugetragen hat. Der Virus DRA998-i7z, ein eigentlich zur effektiveren Heilung des Silizium-Virus künstlich hergestellter Virus, dessen letale Aspekte noch nicht vollends eliminiert waren, entwich und mutierte in rasender Geschwindigkeit. Bevor die Notmaßnahmen griffen, waren bereits 83% des Schiffes kontaminiert. Lilam Njàll befand sich in einem nicht-kontaminierten Bereich und es gelang ihr mit Hilfe zweier Crewmen nach und nach die infizierten Personen in Rettungskapseln zu verlegen, welche nach Absetzten eines Notrufs von der USS Preseverance NCC-84843 eingesammelt wurden. Nachdem sämtliche Bereiche dekontaminiert wurden, konnte das Schiff wieder den Betrieb aufnehmen. 63% der erkrankten Crewmitglieder starben jedoch trotz allem an den Folgen der Erkrankung auf SB-003. Für die hervorragende Leistung an Bord zur Bewältigung einer lebensgefährlichen Situation wurde Kadett Lilam Njàll daraufhin belobigt, in den Rang eines Ensign erhoben und erhielt nach einem Konzertbesuch in Paris gemeinsam mit SC|TO der USS Esquiline NCC-83716, Lieutenant Jeffrey Barnes das Versetzungsangebot, dass sie ohne auch nur eine Sekunde zu zögern annahm. Die Reise in den Tarantula-Nebel war alles andere als das, was sich Lilam vorgestellt hatte, vor allem in Hinsicht auf ihre beziehung zu Jeffrey Barnes. Während der Schlacht bei der Sel-Emna ist sie jedoch bei einem Borgangriff ums Leben gekommen.

Dienstakte (2383 - heute)

Karriere


Medizinische Akte

  • 64758,54 : Negative Nachsorgeuntersuchung nach Ausbruch des künstlichen Virus DRA998-i7z an Bord der USS Verdandi NCC-67743
- gez. Dr. med. Tiabatha Norm - behandelnder Arzt,
LMO, USS Preseverance NCC-84843


Persönlichkeit

Persönliche Bindungen

Neben vielen Freundschaften, die sich in ihrer akademischen Laufbahn schloss, hatte jene zu Jeffrey Barnes wohl den größten Einfluss auf Lilam Njàll gehabt. Was wie eine Stütze nach einer schweren Zeit für Jeffrey Barnes begann, entwickelte sich zu einer tiefgehenden Beziehung, die jedoch nur wenig Gelegenheit hatte, sich zu entwickeln, da sie sehr schnell wieder von einander getrennt wurden. Insgeheim hoffte sie, in irgendeiner Form eines Tages Jeffrey Barnes wieder näher zu sein, was sich plötzlich nach einer Begegnung in Paris ergeben sollte. Mit der Versetzung auf die USS Esquiline NCC-83716 blühte die Beziehung der beiden wieder auf.


Charakter und Fähigkeiten

Lilam Njàll hat eine umgängliche und freundliche Art. Ihre physische Erscheinung hat bereits bei mehreren männlichen Personen zu einer katastrophalen Fehleinschätzung ihrer eigenen Überlegenheit geführt, denn so zierlich sie auch erscheinen mag, ist sie dennoch in der Lagen einen Kontrahenten, ehe sich dieser versieht, zu Boden zu schicken. Sie ist eine überaus selbstbewusste Person, gibt sich jedoch nach der Versetzung auf die USS Verdandi NCC-67743 sehr unnahbar.


Hobbys

Lilam ist eine hervorragende Schachspielerin, verbringt ihre Freizeit gerne auf Holodecks, welche sie gleichermaßen zum Training, zur Entspannung und zum Entfrusten nutzt. Musikalisch bevorzugt sie Songs härterer Gangart, von Metal bis Industrial, ist allerdings für die komplette Bandbreite an Musik offen.