Little Eden

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Little Eden ist eine Kleinstadt im Süden von Rover Island, der größten Insel im Ballantyne-Dreick auf PX-312. Dabei handelt es sich um die einzige Siedlung der Vereinigten Föderation der Planeten auf dem Planeten. Sie beinhaltet zudem die UFP-Botschaft zum Eden-Dreibund. Die Einwohnerzahl lag nach einer Zählung von Ende 2390 bei 5.418. Der Name der Stadt entstammt dem inoffiziellen Namen von PX-312, Eden.



Geographie

Die Stadt liegt innerhalb der Föderationsexklave im Süden von Rover Island, etwa 6 Kilometer südöstlich der äußersten Ausläufer von Tan Waksa entfernt, rund 23 Kilometer vom Zentrum der Großstadt und knapp 2 Kilometer nordwestlich des planetaren Sternenflottenstützpunktes von Sternenbasis 613, direkt am Meer. Von der Stadt mit einer Gesamtfläche von 8,4km² ohne nennenswerte Wasserfläche führen Straßen direkt nach Tan Waksa und zum Sternenflottenstützpunkt.

Allgemeines

Übersichtskarte

Das Stadtzentrum wird von einem kleinen Park gebildet, der von zahlreiche Geschäfte, dem Rathaus und der Bibliothek umgeben ist. Die Botschaft der Föderation liegt ein paar Straßen weiter südlich und ist bis auf gelegentliche Führungen für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Der städtische Schulbezirk befindet sich nördlich des Stadtzentrums. Die restliche Stadtfläche wird fast vollständig als Wohngebiet genutzt, weshalb vor allem Einfamilienhäuser mit großen Gärten das Bild der Kleinstadt beherrschen. Der südliche Teil der Stadt liegt - vom Rest durch zwei Parks abgeschnitten - direkt am Meer und wird durch einen Sandstrand samt geschäftiger Strandpromenade definiert, wobei letztere direkt in die Strandpromenade des weiter südlich gelegenen Sternenflottenstützpunktes übergeht. Einen Kilometer außerhalb der Stadt liegt das gemeinsam mit der Sternenflotte errichtete Sport- und Kulturzentrum Little Eden, welches zahlreiche Freizeitmöglichkeiten bietet und außerdem die Heimspielstätte des Little Eden FC darstellt.

Im Westen der Stadt liegt das Little Eden Community Hospital. Im Osten unterhält das Daystrom Institut von PX-312 mehrere Gebäude mit Abteilungen für Iconianische Technologie, Nanotechnologie, Meereskunde und Meeresbiologie sowie Subraum- und Warpphysik. Sowohl die westlich als auch östlich von Little Eden gelegene Fläche wird landwirtschaftlich verwendet. Der nördlich vom Stadtzentrum befindliche Little Eden Schulbezirk umfasst einen Kindergarten, eine Grundschule und eine Sekundarschule mit Oberstufe. Die Energieversorgung der Kleinstadt erfolgt durch das Grinori-Fusionskraftwerk von Tan Waksa, da Little Eden zu klein ist, um den Bau eines eigenen Kraftwerks zu rechtfertigen.

Geschichte

Parkanlage mit angrenzendem Daystrom-Institut und Verwaltungsgebäuden

Die Siedlung entstand Anfang 2384 um die zu dieser Zeit etablierte UFP-Botschaft herum, wobei die ersten Häuser speziell für die Botschaftsangestellten errichtet wurden. Sie wuchs in den kommenden Jahren weiter an, als sich verstärkt Wissenschaftler mit ihren Familien niederließen, um Forschungen an den iconianischen Hinterlassenschaften vorzunehmen. Am 01. März 2385 wurde die Siedlung auf den Namen Little Eden getauft und offiziell als solche anerkannt. Da das Gebiet der Föderation angehört, zog es auch einige Tribat und Ketgor nach Little Eden, was die Siedlung zu einem Zentrum des kulturellen Austauschs auf Rover Island machte.

Mitte 2387 kündigte das Daystrom Institut an, ein interdisziplinäres Forschungsinstitut am östlichen Rand der Stadt errichten zu wollen, mit dem Ziel, sich nicht nur effektiver mit der Erforschung der iconianischen Hinterlassenschaften befassen zu können, sondern auch, um vom immer intensiver werdenden wissenschaftlichen Austausch mit den Völkern des Eden-Dreibundes profitieren zu können. Durch diese Ankündigung beschleunigte sich das Wachstum der Stadt erneut. Ende 2388 wurde das erste Hauptgebäude fertiggestellt, das die Abteilung zur Erforschung der iconianischen Technologie beinhaltete. Anfang 2389 folgten zwei weitere Gebäude mit den Abteilungen für Nanotechnologie sowie Meereskunde und Meeresbiologie. 2390 folgte die Eröffnung einer Abteilung für Subraum- und Warpphysik.

Mitte 2389 wurde aufgrund der immer größer werdenden Anwohneranzahl zudem der Bau des Little Eden Community Hospitals beschlossen, dessen Eröffnung Ende Februar 2390 erfolgt ist.

Little Eden Police und Fire Department

Das Büro des Little Eden Police Departments (L.E.P.D.) liegt nahe des Rathauses und ist zuständig für den Schutz der Zivilbevölkerung innerhalb der Föderationsexklave. Die Wache des Little Eden Fire Departments (F.D.L.E.) unter Leitung von Fire Chief Karl Graham liegt im Westen der Stadt, nahe des Krankenhauses. Die Feuerwehr unterhält zugleich den Rettungsdienst der Stadt, da entsprechend des irdischen Standards sämtliche Feuerwehrmänner/frauen zum Rettungssanitäter oder in wenigen Fällen zum Paramedic ausgebildet sind. Ein Rettungswagen muss dabei von einem Paramedic und einem Rettungssanitäter besetzt werden.

Streifenwagen der Polizei
Feuerwehrfahrzeug
Rettungswagen
Notarztwagen
Polizist
L.E.P.D. Abzeichen F.D.L.E.
Offiziersdienstgrade*
Chief of Police
Leitung der Polizeibehörde
LEPD o6.png Fire Chief
Leitung der Feuerwehrbehörde
LEPD o3.png Battalion Commander
Leitung der Feuerwache
Captain
Leitung des Polizeireviers
LEPD o2.png Captain
Zugführung und Einsatzleitung
Lieutenant
Schichtleitung
LEPD o1.png Lieutenant
Zugführung
Mannschaftsdienstgrade
Sergeant
Detective Sergeant
LEPD e2.png Firefighter 1st Class / EMT
Paramedic (Rettungsdienst)
Police Officer
Detective
LEPD e1.png Firefighter 2nd Class / EMT
EMT-Intermediate (Rettungsdienst)
Probationary Police Officer
Auf Probe (1 Jahr)
Firefighter Candidate / EMT
Auf Probe (1 Jahr)

* Das Erreichen eines Offiziersdienstgrades der Feuerwehr erfordert neben einer mehrjährigen Dienstzeit einen Bachelor of Science/Engineering in Fire and Rescue oder in Rescue Engineering bzw. einen vergleichbaren Studienabschluss sowie eine gesonderte Offiziersausbildung vor jedem neuen Dienstgrad. Im Falle der Polizei muss stattdessen ein Bachelor of Laws oder ein Bachelor of Arts in Police Service bzw. ein vergleichbarer Studienabschluss nachgewiesen werden.

Das Wohngebiet

Little Eden besteht zum Großteil aus Ein- und Mehrfamilienhäusern an geschlungenen Straßen und könnte damit gar als einziges, großes Wohngebiet bezeichnet werden, das das Stadtzentrum umgibt. Insbesondere in den Randgebieten der Stadt zieren dichte Laubbäume die Straßen und spenden Schatten für Spaziergänger. Einige Häuser haben einen grandiosen Ausblick auf das Meer, die gefragtesten liegen direkt am idyllischen Sandstrand. Auf der Strandpromenade stehen zudem zahlreiche Wohnungen für Einwohner bereit, die kein ganzes Haus für sich benötigen.

Haus der Familie Szmanda

Haus der Familie Szmanda

An genau so einer Straße liegt das kleine, blau gestrichene Haus des Sternenflottenoffiziers Jonathan Szmanda wo dieser mit seinen beiden Söhnen lebt. Jedoch ist das Haus nicht direkt von der Straße zugänglich sondern durch einen Schotterweg zu erreichen der direkt vor einem großen Baum endet. Mit seiner großen, weißen Veranda erinnert das Haus stark an ältere Gebäude auf der Erde und passt sich somit gut in die bewaldete Umgebung ein der kleinen Stadt Little Eden ein.
Der Vorgarten besteht nur aus einer Rasenfläche und dem Schotterweg der von der Straße bis zum Haus führt. Direkt an der Veranda sind Blumen gepflanzt, die an dieser hinaufwachsen und im Sommer eine herrliche Blütenpracht tragen.

Im Inneren des Hauses geht es genauso zu wie das äußere bereits verspricht. Links des Eingangs befindet sich das Wohnzimmer, welches gemütlich eingerichtet ist. Der Raum wird von helle und warme Farben beherrschen wird. Die gleichen Farben finden sich auch in den Möbeln und Bezügen der kuschligen Couch wieder. Das Wohnzimmer ist nicht sehr groß, doch bietet es Platz für eine gesellige Gruppe von Menschen, aus dem Wohnzimmer führt ein Tür hinaus zum Garten und eine Treppe in den ersten Stock wo Badezimmer, Clemens Kinderzimmer und Jonathans Schlafzimmer sind.

Zur Rechten der Eingangstür befindet sich die quadratische Küche die mit modernen Kochstellen und Aufbewahrungsmöglichkeiten für verderbliche Güter ausgestattet ist. Natürlich darf hier der obligatorische Nahrungsreplikator nicht fehlen, ein im Hause Szmanda häufig gebrauchtes Küchengerät sollte mal nicht beim Lieferservice bestellt werden. Mittelpunkt der Küche bildet ein Esstisch für Platz für 4 Personen. In der Küche befinden sich zwei Tür, eine führt hinaus auf die Rückseite des Hauses und die andere in Felix Kinderzimmer. Das kleine Zimmer ausreichend für eine Person beherbergt ein Bett sowie Schreibtisch und Regale und ein Wandschrank.

Haus der Familie Keller

Grundriss des Hauses

Das Haus der Kellers liegt am Stadtrand, wenige hundert Meter vom Strand und einem kleinen, im Wald liegenden See entfernt. Das Grundstück umfasst neben dem Haus einen großen, an den Wald grenzenden Garten, der mit dem ihres Nachbarns zusammengelegt wurde, um einen gemeinsamen Swimmingpool unterbringen zu können. Neben dem für Erwachsene ausgelegten Swimmingpool gibt es noch ein Kinderbecken, eine Außensauna, einen Whirlpool sowie eine Spielecke mit Sandboden für die Kinder, die über eine Schaukel, ein kleines Klettergerüst und eine Wippe verfügt. Hinzu kommen mehrere kleine Beete von Nadine, Fabiana und Jessica Keller.

Das Haus selbst ist modern eingerichtet und verfügt inklusive Kellergeschoss und Dachboden über vier Stockwerke, von denen allerdings nur das Erdgeschoss und erste Stockwerk als Wohnfläche verwendet werden. Im Erdgeschoss finden sich das große Wohnzimmer samt Esstischecke, die Küche, ein Gäste-WC sowie ein "Studierzimmer". Zudem findet sich hier das Sprechzimmer von Francine Keller, die neben ihrer Arbeit als Ärztin im Krankenhaus auch private Sprechstunden anbietet. Das erste Stockwerk wurde aufgrund des neuerlichen Kindersegens der Kellers erweitert. Hier finden sich das Schlafzimmer der drei Frauen samt kleinem Bad, drei Kinderzimmer, ein Badezimmer und ein Gästezimmer. Auch Nadines Arbeitszimmer, zu dem nur sie Zutritt hat, sowie eine "Freizeitecke" mit verschiedenen Gerätschaften befinden sich im ersten Stockwerk. Eine von oben ausfahrbare Treppe führt zum Dachboden.

Das Gebäude ist mit sämtlichen Standards eines irdischen Einfamilienhauses ausgestattet, einschließlich eines semiintelligenten Hauscomputers und Klimakontrollsystems. Aufgrund der Nähe zur Grinori-Stadt Tan Waksa eher untypisch für ein irdisches Haus verfügt es auch über ein Sicherheitssystem, um Einbrüche zu verhindern.

In Little Eden lebende Personen

Folgende Personen haben ihren Wohnsitz in Little Eden: