Marc Hall

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lebenslauf

Marc Hall wurde am 19.September 2350 in Sweetwater auf der Erde geboren. Seine Kindheit verbrachte er bis zum 7. Lebensjahr auf der USS Botan, einem Schiff der Miranda-Klasse. Seine Mutter zog mit ihm 2357 wieder auf die Erde als sein Vater das Kommando über die USS Endever erhielt.Seitdem lebte Marc auf der Erde. Sein Vater wurde 2358 als vermisst gemeldet mit seinem Schiff, was seiner Mutter sichtlich das Herz brach. Marc lernte Klavierspielen und Flötespielen, wärend er die Grund- und Hochschule besuchte. Seine musikalischen Kenntnisse behielt er bis heute bei, und ab und zu praktiziert er sie auch noch.Im Alter von 18 Jahren ging er zur Sternenflotte, um da die Möglichkeit zu erhalten seinem Vater nachzueifern, und ihn vielleicht zu finden, gegen den Willen seiner Mutter, die nicht noch jemanden verlieren wollte. Sie fand sich aber später mit der Tatsache ab, und war dann auch sehr stolz auf ihn.

Mit 20 Jahren schloss er die Akademmie ab, und wurde als Ensign auf die USS Platon NCC-70265 versetzt. In den nächsten Jahren musste Marc viel Leid mitmachen. Er verlor seine Mutter im Krieg, als die Erde angegriffen wurde, und auch viele seiner Freunde waren unter den Opfer.2375 wurde Marc auf die USS Akagi NCC-45861 versetzt, und diente bis 2377 auf dem Schiff. Auf der USS Akagi machte Marc dann Karriere, erst als 2XO und dann als XO. Er diente gerne auf dem Schiff und seit er auf dem Schiff war hatte er 3 Kommandanten: Christian Webber, Jonas Fisher und Saskia Seiwert. Als Saskia 2371 ihren Posten Jonas wieder anbot, verließ Seiwert das Schiff um ihre weitere Karrierre zu verfolgen. Marc übernahm bis zur Rückkehr zur Erde das Kommando der USS Akagi. 3 Wochen später, kurz vor dem Eintreffen bei der Erde, musste Marc die Akagi zerstören, um einen Terrorakt auf die Erde zu verhindern. Marc war nach diesem Ereignis micht mehr der selbe, er gab sich die Schuld am Tod von mehreren Besatzungsmitgliedern.

Marc wurde kurze Zeit später auf die USS Prevalence NCC-70861 versetzt unter dem Kommando von Jonas Fisher. Marc folgte danach einigen Gerüchten wegen des Verschwindens seines Vaters, welches in in den Danubis-Sektor führte welcher als Sperrgebiet der Föderation nun gilt.Marc ist seit dem Wiederauftauchen reaktiviert worden und auf die USS Ares NCC-73624 versetzt worden. Am 12.02.2380 wurde seine kleine Tochter Marina Celina auf der USS Ares geboren. 8 Monate nach der Geburt von Marina, widmete sich seine Frau wieder ihren Conn-Aufgaben hinzu, was Marc nicht so recht passte, er sich aber damit abfinden musste.

2382 wurde Marc mitsamt seiner Familie der USS T'Plana-Hath zugeteilt. Marc Hall beantragte 2384 unbefristeten Urlaub und befindet sich zur Zeit auf der Erde Sweetwater in Californien am Haus um dort mit seiner Frau und Tochter am Strand das Leben zu Genießen, und endlich seinen Projekten nachgehen zu können.

Fast 1 Jahr später besuchte ihn Szmanda, und Marc wurde Reaktiviert, um die Fenrir auf Tiefenraummission zu begleiten.Miuki war gar nicht von der ganzen Sache begeistert und es kostete Marc viel überredungskunst, das seine Familie nocheinmal mitgehen würde.Er gab Miuki das Versprechen, das dies der letzte Einsatz sei, und notfalls in den Vorruhestand gehen würde. Nachdem Marc die Sternenflotte verlassen hatte, zog er sich für einige Monate zurück in sein Haus in Californien, um dann wenig später einen Posten bei einer technischen Abteilung für Schiffsentwicklung anzunehmen.


Auszug aus der Personalakte


Werdegang

  • 2370 Abschluss an der Akademie als 3. von 369 als CI
  • 2371 Versetzung als Ensign auf die USS Platon als Stellvi CI unter dem Kommando von William Hawk
  • 2372 Beförderung zum Ltjg auf der USS Platon unter dem Kommando von Ltsg. Qjuh
  • 2372 Beförderung zum CI auf der USS Platon unter dem Kommando von Ltsg. Qjuh
  • 2372 Versetzung unter das Kommando von Neral Jourian auf der USS Platon
  • 2375 Versetzung auf die USS Akagi als CI unter dem Kommando von William Hawk
  • 2375 Beförderung zum 2XO auf der USS Akagi unter dem Kommando von William Hawk
  • 2376 Verstzung auf der USS Akagi unter das Kommando von Jonas Fisher
  • 2376 Beförderung zum Ltsg und XO auf der USS Akagi unter dem Kommando von Jonas Fisher
  • 2376 Verstzung auf der USS Akagi unter das Kommando von Saskia Seiwert
  • 2377 Beföderung auf der USS Akagi zum LtCmdr. unter dem Kommando von Saskia Seiwert
  • 2377 Kurzzeitige Übernahme als KO der USS Akagi
  • 2377 Zerstörung der USS Akagi
  • 2377 Versetzung auf die USS Prevalence unter das Kommando von Jonas Fisher
  • 2377 Heirat mit Muiku Kartase
  • 2377 siehe Geheimakte
  • 2377 Rückkehr ins normale Jahr und Versetzung auf die USS Ares als TO unter dem Kommando von Neral Jourian
  • 2377 Versetzung auf der USS Ares vom TO zum CI
  • 2379 Beförderung zum Cmdr. auf der USS Ares unter dem Kommando von Neral Jourian
  • 2380 Töchterchen Marina Celina wird geboren
  • 2382 Versetzung auf die USS T`Plana-Hath als CI unter dem Kommando von T`Lara
  • 2384 unbefristeter Urlaub
  • 2385 Versetzung nach Urlaub auf die USS Fenrir als CI unter dem Kommando von K´Lupa
  • 2386 Ruhestand
  • 2387 Lehrt an der Fachuni Temp. Anomalien und Warpantriebstechniken



Auszeichnungen

  • Bussard-Preis für Originelles Denken
  • 1.Platz beim Ingeneursopal


Besondere Kenntnisse

  • Spezialist für Raum Zeit Anomalien
  • Spezialstudium in Borgtechnologie
  • Unterwandert in fast allen Warpmechaniken

Besonderes

  • Herstellung eines Warpkernadaption 2377, Verwendung und getestet auf der USS Prevalence
  • Überstellung des Warpkerns X00 an die Sternenflottenwerft 2377

Der Warpkern X00 war eines der Technischen Neuerungen, welches in der Ares klasse verwendet werden sollte.


NX Ares

Ares NX Prototyp.jpg
Entwicklung eines neues Schiffstyps Ares NX ...zusammen mit Mike Magier..

Dieses Schiff sollte die Antwort auf die immer stärker werdende Bedrohung in den 70 ger Jahren sein, jedoch ist es über ein Masstab von 1:350 nie hinaus gekommen.Die Politische Lage der Föderation, sowie Geld und Zeitmangel ließen eine weitere Führung des Projektes und der Bau eines Prototypen nicht zu.Das Projekt verstaubt bis heute in den Archiven der Föderationsdatenbank.


Besonderer Besitz

USS Merlin.jpg
U.S.S. Merlin NCC-78334 - modifiziertes Runabout / Shuttle, Danube-Klasse

Anhand der Modifikationen, welche im nullraum erforderlich waren, konnte das shuttle keinem shuttletypus mehr zugeordnet werden, so hatte es nach der Rückkehr aus dem Nullraum seine eigene Registriernummer bekommen, und gehört eigentlich keinem Sternenflottenschiff direkt an, da es eher schon als kleines eigenständiges Schiff angesehen wird. Bewaffnung, defensivsysteme, und scannerreichweite sind verstärkt und verändert worden, sowie einige zusatzadaptionen, an den primär und sekundärwafen. Schilde und hülle wurden verstärkt, und die hülle kann nun zusätzlich polarisiert werden. das kleine shuttle verfügt über eine einizgartige sekundärwaffe, die durch einen Spionageakt auf die asterianer in die Hände der endevercrew gelangte.


Geheime Akte

Marc konnte mit dem Shuttle Merlin durch Zufall und mit Hilfe einer Q in den Nullraum gelangen, wo er Informationen sammeln konnte, welche auf einen Angriff auf die Föderation hindeuten ließ. Nur durch Glück schaffte es Marc mit dem Shuttle Merlin wieder in den Normalraum zu kommen, zwar mit schwerbeschädigten Shuttle, aber genauen Information.

Die Prevalence begab sich danach in den Nullraum, um die kommende Bedrohung abzuschätzen und gegebenenfalls aufzuhalten. Dort traf Marc auch seinen Vater mit der USS Endever und seine zukünftige Frau Miuku Natika. Als es im Nullraum zur alles entschiedenden Schlacht kam, in welcher die Asterianische Flotte vernichtet wurde, opferte sich Marc augenscheinlich, um eine Rückkehr der Prevalence zu ermöglichen. Die Prevalence konnte wieder in den Normalraum gelangen, jedoch war Marc erstmal im Nullraum gefangen mit der Endever.

Die Druckwelle des Omegapartikels schleuderte das Schiff in das Jahr 1833, wo Marc die Endever versteckte und dort weiterlebte und versuchte, sich nicht in die Zeitlinie einzumischen. 1835 reiste Marc Hall in die Zukunft 2377 und gab Seiwert ein paar Informationen, um die Prevalece ebenfalls in die Vergangenheit zu holen, um einen Dr. Stein aufzuhalten, welcher versuchte mit Hilfe eines Zeitsprunges und eines Armeeanderoiden die Zukunft zu verändern. Die Prevalence Crew konnte dies jedoch verhindern, und zurück ins Jahr 2377 springen.

Marc Hall wurde danach auf die USS Ares als Taktischer Offizier wieder reaktiviert. Marc Hall heitratete Natika im jahre 1834. Im gleichen Jahr wurde Marc Hall wieder auf seinen alten Posten als Chefingeneur eingesetzt. Das Shuttle Merlin wurde zum größten Teil repariert und verändert, und besitzt bis heute die Modifikationen. Nach mehreren Einsätzen des Schiffes, musste das Shuttle von grund teils neu aufgebaut werden.Das Shuttle befindet sich noch heute in seinen Besitz und wechselt von Schiff zu Schiff wo sein Besitzer gerade Stationiert ist.