Mia Bradley

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lieutenant Junior Grade Mia Johanna Bradley gilt seit Sternzeit 70662 (30.08.2393) als Missing in Action.
Alle Informationen ab diesem Zeitpunkt sind der Sternenflotte nicht bekannt.



"I've always believed in people's capacity for goodness. I still believe that people are good. What I'm not so trusting about anymore is their relationship to their own goodness."


Mia Johanna Bradley (* 14.08.2365 auf der Erde) ist ein Mensch und Schiffscounselor auf der USS Allende NCC-28942. Durch ihr Interesse an der Psychologie und Psychotherapie begann Bradley ihren Weg mit der Sternenflottenakademie als ersten Schritt. Ihr Wissensgebiet und ihr Interesse gilt der Kommunikation zwischen Mensch und diversen extraterrestrischen Spezies.

Persönliches Computerlogbuch von Mia Bradley

Lebenslauf / Karriere

Die ersten Schritte einer jungen Engländerin (2365 - 2382)

Mia Johanna Bradley, wurde 2365 in London, England, als zweites Kind von Robert und Amanda Bradley geboren und wuchs auch dort auf. Als Tochter eines einfachen Arbeiters und einer Hausfrau und Mutter fiel Bradley ihre Berufswahl erst am Ende ihrer schulischen Ausbildung nicht schwer. Ihr Interessengebiet ist vielschichtig, weshalb sie sich schon in der Kindheit nicht leicht tat, heraus zu finden, wer sie eigentlich werden sollte. Ihre Kindheit verlief sehr heiter und fröhlich. Sie genoss ihre Ausbildung an einem Internat, da ihre Eltern großes für ihre Kinder vorgesehen hatte. Mit ihrer Schwester verbrachte sie einige Jahre an einer privaten Schule auf Vulkan, für die ihr Vater ein Leben dafür arbeitete und seinen Töchtern die Welt offen legen wollte. Mia waren Vulkanier am Anfang etwas suspekt, weshalb sie sich in dem ersten Jahr nicht gerade wohl dort fühlte. Doch mit den Jahren dem logischen Denkens weise ihrer Kameraden, gewöhnte sie sich schneller als ihre Schwester daran. Meredith brach nach der Hälfte ihrer Ausbildung ab.

Sternenflotte

Ausbildung zum Counselor (2386 - 2392)

Mia schrieb sich 2386 an der Sternenflottenakademie ein und absolvierte dort ihre einjährige Offiziersausbildung. Anschließend begann sie ein dreijähriges Bachelorstudium in Psychologie an der Akademie, gefolgt von einem zweijährigen Masterstudium in Klinischer Psychologie an der Starfleet Medical Academy. Während dieser Zeit absolvierte sie zudem eine diplomatische Ausbildung, um ihrem zukünftigen Kommandanten auch als diplomatische und protokollarische Beraterin zur Seite stehen zu können. Nach Abschluss der Akademie begann sie im Rang eines Ensigns ihre einjährige Zeit als Assistenzcounselor am Starfleet Medical Center in San Francisco. Diese schloss sie 2393 ab, wurde zum Lieutenant Junior Grade befördert und als vollwertiger Schiffscounselor auf die USS Allende versetzt.

USS Allende NCC-28942 (2393 - heute)

[folgt]

Dienstakte

Tabellarischer Lebenslauf

  • Sternzeit "63513":T-c1.png Beginn der Offiziersausbildung an der Sternenflottenakademie (2386)
  • Sternzeit "64512":T-c2.png Beginn des Bachelorstudiums in Psychologie an der Sternenflottenakademie (2387)
  • Sternzeit "67513":T-c4.png Beginn des Masterstudiums in Klinischer Psychologie an der Starfleet Medical Academy (2390)
  • Sternzeit "69515":T-o1.png Abschluss der Sternenflottenakademie und Beförderung zum Ensign (2392)
  • Sternzeit "69515":T-o1.png Versetzung als Assistenzcounselor ans Starfleet Medical Center (2392)
  • Sternzeit "70514":T-o2.png Beförderung zum Lieutenant Junior Grade (2393)
  • Sternzeit "70514":T-o2.png Versetzung auf die USS Allende NCC-28942 als Counselor (2393)

Charakter, Fähigkeiten und Hobbys

Ihre Markenzeichen

Mia an einem Gala Abend auf Alpha Centauri - 2391

Die Brille

Zu Mias markantesten Markenzeichen gehört ihre auffällige Brille mit schwarzem Gestell. Ihre schlichte Form rundet Bradleys Gesicht besonders ab. Sie trägt sie oft an ihrem Schreibtisch, beim Lesen oder wenn sie in gemütlicher Kleidung durch das 9Vorne schlendert. Von diesem Gestell besitzt sie gleich mehrere. Eine Lesebrille, eine schlichte Brille - ohne verstärkte Gläser - und jeweils zwei dieser Brillen mit schwarz-rotem Rahmen. Eine modische Erscheinung die Formax Magazin aus dem 21. Jahrhundert wieder in Mode gebracht hat. So störrisch dieses Leichtgewicht auch immer ist, liebt die Counselor dieses Accessoire. Natürlich gehört auch eine Handbewegung dazu - zwei Finger, die immer wieder den Rahmen über ihre Nasenflügel hoch schieben und ihn auf seinen Bestimmungsort zurückführen.


Die Haare

Mais zweites unverkennbares Markenzeichen ist im Dienst - ganz klar - ihr straff gezogener Pferdeschwanz. Sie hasst es, wenn ihr eine Strähne ins Gesicht fällt und sie aus ihrer Konzentration wirft. Man trifft sie eher in ihrer Freizeit mit offener Mähne an, dem zweiten Look ihrer Frisuren. Gelegentlich nach dem Dienst, aber oft in ihrer Freizeit im Botanischen Garten, auf dem Holodeck oder bei einem gemütlichen Tee im 9Vorne. Dafür liebt sie es lieber in einem Kleid zu offiziellen Anlässen, ihre Lockenpracht zu zeigen. Es ist pflegeleicht und die Wirkung dieser Wellen war ihr schon in ihrer Jugend sehr wohl bewusst gewesen.


Die Augen

Mias Augen, Augenbrauen und Lippen strechen in ihrem Gesicht besonders hervor, doch mit ihrer Gabe andere direkt in die Augen zu blicken, wirken sie hypnotisch auf viele ihrer Gesprächspartner, weshalb sie in ihren Therapiesitzungen auch in ruhigen Momenten ihrem Gegenüber Kraft und viel Aufmerksamkeit scheint. Das Funkeln und der goldene Schimmer in ihren dunklen Augen, so sagten Freunde, umgeben diese eine besondere Aura. Interessanter lassen ihre kleinen Lachfältchen um ihre Augen sie erscheinen. Mia lacht viel und herzlich und das sieht man ihr gleich an. Ein Tag ohne ein Lachen wäre für sie ein verschwendeter Tag.


Hobbys

  • Reiten - Reiten ist ein Hobby, dass ihr schon von Generationen in die Wiege gelegt wurde, weshalb diese auch zu Mias größten Hobbys gehört. Ihr Vater Robert führte sie und Meredith recht führ zu den Reitställen ihrer Großeltern mit. Sie liebt das frische Heu auszustreuen und auf dem Rücken der Pferde die Freiheit um ihre Nase zuspüren, wenn sie durch die ländlichen Teile im Vorort Londons ausgeritten sind.
  • Musik - Musik spielte in Mias Leben eine bedeutende Rolle. Niemand anderem hatte sie es zu verdanken, dass sie dieser Leidenschaft noch heute nachgeht. Mias Mutter war es wichtig, dass ihre Kinder ein Musikinstrument früh erlernen. Meredith versuchte die vulkanische Harfe zu erlernen, damit sie ein gewisses Heimgefühl auf Vulkan erhält bevor sie nach Vulkan geschickt werden sollte, entschied sich Mia für ein anderes Streichinstrument, der Violine. Noch heute spielt sie hin und wieder ein paar Stücke. Doch mittlerweile beherrscht sie neben der Violine auch das Klavier.


Persönliche Bindungen

[folgt]