Michael Ericson

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lieutenant junior grade Michael Ericson ist ein Mensch und stammt aus Uppsala, einer Stadt auf der Erde.

Zuletzt diente er auf Sternenbasis 613 als stellvertretender Sicherheitschef, bevor er Ende 2391 bei einem Angriff der Tholianer auf die Sternenbasis getötet wurde.

Lebenslauf

Michael wurde 2354 in der Stadt Uppsala in Schweden geboren. Seine Eltern waren einfache Menschen und betrieben ein Restaurant und waren damit sehr zufrieden. Während seine Mutter kochte übernahm sein Vater die Bedienung. Seine Eltern wollten, dass er einmal den Familienbetrieb, in dem auch noch die Großeltern mit arbeiteten, übernehmen sollte, doch hatte der junge Michael dies nicht im Sinn. Bereits im Kindesalter träumte er davon, das heimische Restaurant und die gewohnte Umgebung zu verlassen. Abends sah er nach den Sternen und träumte davon wie es wohl sein könnte dort in einem Schiff umherzufliegen.

Seinen Traum bewahrte sich Michael Ericson und nachdem er die Schule abgeschlossen hatte, entschloss er sich dazu der Sternenflotte beizutreten. Da er, aufgrund seiner Noten, für das Studium an der Sternenflottenakademie zum Offizier nicht zugelassen wurde, entschloss er sich dafür zunächst die Mannschaftslaufbahn zu absolvieren. 2373 schloss Michael schließlich seine Ausbildung ab und wurde zunächst als Crewman Apprentice auf ein Schiff der Excelsior-Klasse in die Sicherheitsabteilung versetzt. Der Schwede diente die nächsten Jahre eifrig auf dem Schiff und letztlich vollzog er mit Erfolg die Prüfung für die Unteroffiziersränge.

Als 2375 der Dominionkrieg endete hatte er bereits einiges an Kampferfahrung und mittlerweile den Rang eines Petty Officer Second Class inne. Michael Ericson wurde, aufgrund einer schweren Verletzung in den letzten Kriegstagen, zu einem ruhigeren Ort versetzt und arbeitete während seiner Rekonvaleszenz für den Sternenflottenakademieaußenposten auf Beta Aquilae II als Hilfsausbilder.

Nach seiner Genesung und aufgrund eines persönlichen Wunsches wurde er 2377 auf die USS Abrikosov NCC-64702 versetzt und arbeitete dort in der Sicherheitsabteilung. In den folgenden Jahren wurde er noch zum Petty Officer First Class befördet, ehe er 2382 abermals versetzt wurde und seinen Dienst fortan auf der USS Khartoum NCC-31907 absolvierte. Ein Jahr später nahm er mit dem Schiff an der Schlacht von Kisuma teil und Michael Ericson absolvierte noch bis 2384 seinen Dienst auf dem Schiff, ehe er nochmals versetzt wurde und an Bord der USS Lindbergh NCC-71573 – mittlerweile zum Chief Petty Officer befördert – am Raghdorkrieg teilnahm. Während einer Außenmission im Krieg kam ein Großteil der Offiziere ums Leben und Michael Ericson übernahm das Kommando. Im Nachhinein wurde er von seinem kommandierenden Offizier während der Schlacht befördert und erhielt den Rang eines Ensign. Dies änderte sich auch nicht, nachdem der Krieg schließlich vorbei war und Ericson bekam ein Offizierspatent.

Während der nächsten Jahre wurde er dann zum Lieutenant Junior Grade befördert und 2389 erhielt er seinen nächsten Versetzungsbefehl, der ihn zur Sternenbasis 613 als stellvertretender Sicherheitschef beorderte. Als Stellvertreter erledigte er seinen Job sehr gut und baute zu seinem Vorgesetzten Gavin Hamilton ein gutes proffessionelles und auch privates Verhältnis auf.

Bei Sternzeit 68819,30 starb Michael Ericson in Ausübung seiner Pflicht, während der Verteidigung der Sternenbasis in einem Feuergefecht gegen die tholianischen Entertruppen.


Charakter

Michael Ericson ist ein erfahrener Offizier, der schon viel erlebt hat. Durch seine vorhergehende Laufbahn als Unteroffizier ist er es vor allem gewohnt Befehle zu befolgen und entsprechend an andere Untergebene weiterzuleiten. Aufgrund seiner vielen Einsätze hat er eine große Menge an Erfahrung, was man natürlich an seinem Auftreten merkt. Er wirkt für viele andere wie ein steter Ruhepol und hat im Dienst schon fast etwas vulkanisches an sich. Diese Eigenschaften haben ihm dabei geholfen letztlich das Offizierspatent zu erhalten. Auch wenn er nicht die allgemeine Ausbildung wie die meisten Offiziere erhalten hat, so kennt er sich in seinem Spezialgebiet sehr gut aus und Michael Ericson hat sich zwischenzeitlich auch entsprechend weitergebildet.

Der Schwede ist ein herzlicher und witziger Mensch, was er allerdings selten im Dienst durchblicken lässt. Obwohl er nun schon seit längerem einen Offiziersrang inne hat, gibt er sich doch nach dem Dienst immer noch lieber mit den Unteroffizieren und Mannschaften ab, weswegen er öfter im Unteroffiziercasino zu finden ist, als im Offizierscasino.


Sonstiges

Michael Ericson ist verheiratet und lebt zusammen mit seiner Frau auf PX-312, die in der Botschaft der Föderation arbeitet. Die zwei Söhne der beiden leben mit ihnen zusammen auf dem Planeten und besuchen dort die Föderationsschule.

In seiner Freizeit übt der Sicherheitsoffizier vor allem viel Sport aus, um sich fit zu halten. Schon seit seiner Kindheit spielt er Fußball und führt diesen Mannschaftssport auch heute noch als Verteidiger aus. Ansonsten macht Michael noch hauptsächlich Velocity, Racquetball und andere Sportarten aus.