Michael O'Hara

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lieutenant Commander Michael O'Hara war 2382 und 2383 der leitende Taktische Offizier des Föderationsraumschiffes USS T'Plana-Hath NCC-31504.



Kindheit und Jugend (2355-2376)

Michael wurde 2355 als älteres von zwei Kindern von Sarah und Miles O´Hara, zweier Biologen, in Dublin geboren. Schon früh begann er sich für die Raumfahrt und ferne Planeten zu interessieren und so entwickelte sich über die Jahre der Wunsch es seinem Großvater und Onkel gleichzutun, die beide als Offiziere in der Sternenflotte gedient hatten. Mit diesem Wunsch geriet Michael mehrmals in Konflikt mit seinem Vater, der nichts von der Sternenflotte hielt und sich für seinen Sohn einen eher bodenständigeren Beruf wünschte. Die Abneigung des Vaters rührte auch aus der Tatsache, dass sein Bruder 2367 an Bord der USS Kyushu bei der Schlacht bei Wolf 359 fiel, als der Borg Kubus das Schiff zerstörte. Der Vater wollte nicht, dass seinem einzigen Sohn einmal das gleiche Schicksal widerfahren sollte. Michael dagegen hielt an seinem Entschluss fest und arbeitete hart um zur Aufnahmeprüfung der Akademie zugelassen zu werden. Dort setzte er sich gegen die anderen neun Bewerber mit Bravour durch. Der Umstand, dass er das vor seinem Vater geheim gehalten hatte, führte zum endgültigen Bruch mit ihm. Michael verlies sein Elternhaus und schrieb sich 2376 an der Akademie ein.

Sternenflottenkarriere

Akademie (2376-2380)

Michael durchlief wie alle Kadetten im ersten Jahr die allgemeine Grundausbildung und entschied sich dann für den Fachbereich Taktik. Damit folgte er seinem Großvater, der ebenfalls auf diesem Posten gedient hatte. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, die fast zum Abbruch der Akademie geführt hätten, gelang es Michael schließlich die Akademie 2380 mit Erfolg abzuschließen.

USS Ares NCC-73624 (2380-2382)

Michael wurde nach dem Abschluss der Akademie zur USS Ares, einem Schiff der Galaxy-Klasse, als Taktischer Offizier versetzt. Obwohl vordergründig ein Forschungsschiff, geriet die Ares mehrmals in lebensbedrohliche Situationen, in denen Michael das ihm vermittelte Wissen zum Schutz der Crew und des Schiffes praktisch einsetzen konnte. Seine durchweg guten Leistungen wurden 2381 mit seiner Ernennung zum Zweiten Offiziers der Ares gewürdigt. Auf der Ares lernte er seine spätere Frau Kara Zor-El kennen, die als Conn/Ops Offizier auf dem Schiff diente. 2381 heirateten die beiden und später im Jahr kamen ihre beiden Söhne zur Welt. Im selben Jahr war Michael für mehrere Monate Gefangener einer unbekannten Spezies, die statt seiner einen Doppelgänger auf der Ares platzierten, um eine groß angelegte Invasion des Föderationsraums vorzubereiten. Der Doppelgänger konnte rechtzeitig durch den Geheimdienst der Sternenflotte enttarnt werden und Michael gelang es zur Ares zurückzukehren. Auch wenn es ihm möglich war, sein altes Leben wieder aufzunehmen, hatte er dennoch beträchtliche Schwierigkeiten sich in diesem wieder zurechtzufinden.

USS T'Plana-Hath NCC-31504 (2382-2383)

Aufgrund schwerwiegender privater Probleme, die sich störend auf seine Leistungen im Dienst auswirkten, lies sich Michael 2382 zur USS T'Plana-Hath versetzen. Durch die dadurch eingetretene räumliche Trennung von seiner Frau, erhoffte sich der Sternenflottenoffizier sein chaotisch gewordenes Privatleben wieder in den Griff zu bekommen, um später seine Ehe auf normalen Weg wieder fortsetzen zu können. Sein Sohn Miles O'Hara folgte ihm auf die T'Plana-Hath.

Bei Sternzeit 60169,9 wurde er tragischer Weise während einer Mission im Schwarzen Sternenhaufen bei einem Gefecht an Bord der USS Auriga NCC-46831 getötet.

Privatleben

Familie

Miles O'Hara

Der Vater von Michael arbeitete an einem angesehenen Institut in Dublin als Biologe. Er brach den Kontakt zu seinem Sohn ab, als sich dieser zur Sternenflotte meldete. Er starb 2380, als in einem der Labors des Institutes ein Feuer ausbrach.

Sarah O'Hara

Die Mutter von Michael übte denselben Beruf aus, wie sein Vater. Auch Sie verstarb 2380 als das Feuer in einem der Labore ausbrach.

Padraig Rowan O'Hara

Kara O'Hara

Kara und Michael lernten sich 2380 kennen, als er zur USS Ares versetzt wurde. Michael verliebte sich sofort in seine Offizierskollegin, hielt das aber noch eine Weile geheim. Schließlich machte er ihr Anfang des Jahres 2381 einen Heiratsantrag, den sie annahm. Die beiden heirateten noch im selben Jahr auf Bajor. Nach diversen privaten Problemen beschlossen beide eine räumliche Trennung und Michael lies sich zur USS T'Plana-Hath versetzen.

Miles und Jonathan O'Hara

Die Zwillinge Miles und Jonathan O'Hara wurden am 29.06. 2381 geboren und kamen auf der Ares zur Welt. Sie sind die Kinder von Kara und Michael. Benannt wurden sie nach den Vätern der beiden Sternenflottenoffiziere. Als sich Michael zur T'Plana-Hath versetzen lies, nahm er Miles mit.

Freundschaften

Toby MacManus

Toby und Michael lernten sich beim Transfer auf die Ares kennen und schlossen schnell eine enge Freundschaft. Im Laufe der Zeit, rettete Toby Michael mehr als einmal das Leben. Toby war der Trauzeuge von Michael bei dessen Hochzeit mit Kara. In letzter Zeit ist das Verhältnis zwischen den beiden Iren abgekühlt, was auch damit zusammenhängt, das Michael sich im Laufe einer Außenmission gezwungen sah, einige Sicherheitsoffiziere zu opfern. Obwohl dies zum Schutz der Crew und des Auftrages geschah, nahm Toby das sehr persönlich. Als Michael die Ares' verlies war das Verhältnis zwischen beiden auf dem Null-Punkt angelangt.

Kaaran

Kaaran, der als CONN-Offizier auf der USS Verne dient, und Michael lernten sich 2381 im Casino der Sternenflotte in San Francisco kennen. Ihre erste Begegnung gipfelte in eine Schlägerei, aus der beide nur mit Hilfe von Lt.-Col. McAllister, einem ehemaligen Mitglied des SFMC, ohne disziplinarische Maßnahmen wieder herauskamen. Obwohl ihre erste Begegnung derartig schlecht verlaufen ist, entwickelte sich trotzdem eine enge Freundschaft zwischen den beiden Sternenflottenoffizieren.

Jonathan Szmanda

Jonathan, der als stellv. Sicherheitschef auf der USS T'Plana-Hath dient, und Michael lernten sich 2381 kennen, als Michael wegen einer Befragung durch Sonderermittler der Sternenflottensicherheit zur T'Plana-Hath befohlen wurde. Im Laufe der Ermittlungen schlossen beide eine Freundschaft, die bis zum heutigen Tage hält. Durch die Versetzung von Michael zur T'Plana-Hath ergeben sich für diese Freundschaft völlig neue Möglichkeiten.

Eigenschaften

Gute

  • Guter Zuhörer
  • Steht äußerst loyal zu denen die er als seine Freunde betrachtet
  • Pflichtbewusst

Schlechte

  • Sturr
  • impulsives Temperament
  • Verbissen
  • Hat angefangen zu rauchen

Besondere Fähigkeiten

Michael besitzt einen schwarzen Gürtel, 3.Dan, in der alten irdischen Kampfsportart Tae Kwon Do. Diesem Umstand hat er seinem Vater zu verdanken, der sich erhoffte, dass sein Sohn dadurch ein gewisses Maß an Disziplin erlangen würde.

Hobbys

  • Begeisterter Fußballspieler
  • Spielt gerne Holoromane,bevorzugt Agentenromane aus dem kalten Krieg des 20.Jahrhundert der Erde und Krimi-Geschichten mit Sherlock Holmes
  • Interessiert sich sehr für Archäologie

Chronologischer Lebenslauf

  • 24.09.2355 Geburt in Dublin/Irland
  • 01.05.2376 Eintritt in die Akademie der Sternenflotte
  • 30.04.2380 Abschluss der Akademie
  • 19.05.2380 Versetzung zur USS Ares als Taktischer Offizier
  • 05.06.2380 Beförderung zum Ensign
  • 21.10.2380 Beförderung zum Lieutenant junior grade
  • 01.05.2381 Heirat mit Kara O'Hara geb. Zor-El
  • 06.05.2381 Ernennung zum Zweiten Offizier der USS Ares'
  • 22.05.2381 Beförderung zum Lieutenant
  • 29.06.2381 Geburt der Zwillinge Miles und Jonathan O'Hara
  • 16.12.2381 Beförderung zum Lieutenant Commander
  • 06.05.2382 Versetzung zur USS T'Plana-Hath
  • 31.02.2383 Verstarb während der Pflichterfüllung

Zitate

"Kommen Sie mir nicht so, Sie Andorianischer Honk"
- Kurz vor der Schlägerei im Casino zwischen Kaaran und Michael. -
"Gewöhnen Sie sich besser daran Lieutenant, denn der Tod gehört mit zu unserem Geschäft."
- Zu Lieutenant Toby MacManus kurz nach der Außenmission, in der Michael einige Sicherheitsoffiziere opfern musste. -