Mission Larvae

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flaggschiff der Mission: Die USS Freedom NCC-81933

Mission Larvae ist 2390 ein Auftrag der Sternenflotte für die USS Freedom NCC-81933, die USS Esquiline NCC-83716 und andere dem Verband Vigilant Sentinels angehörige Einheiten. Ziel der Mission ist die Erforschung und Aufklärung eines im Sektor Byzacena gesichteten Phänomens immaterieller Lebewesen und Raumschiffe, welche durch ihr unregelmäßiges und überraschendes Erscheinen die Versorgung der romulanischen Zentralwelt Rho Tucanae bedrohen.


Auftrag

Einsatzbefehl: O-E110212

Im romulanischen Sektor Byzacena häuften sich beginnend mit dem letzten Quartal 2389 zunehmend Begegnungen mit immateriellen und nicht weiter zu identifizierenden Wesen sowie deren Raumschiffen. Die Konfrontationen verliefen abgesehen von einem Schrecken für die Betroffenen harmlos und fanden sowohl auf Planeten, wie auch im interstellaren Raumverkehr statt. Die romulanischen Behörden schenkten den Meldungen zunächst wenig Beachtung, bis eine steigende Zahl von Frachtschiffbesatzungen die Passage durch den Sektor verweigerte, solange die Ursache für das Phänomen nicht geklärt worden sei. Praetor Octavias nahm sich der Angelegenheit daraufhin persönlich an, da die Versorgung des erst 2388 zur neuen Hauptwelt ausgerufenen Planeten Rho Tucanae empfindlich gestört wurde.

Das Romulanische Sternenimperium, dessen Kräfte beim Wiederaufbau der vom Geierkrieg verursachten Zerstörungen und bei der Sicherung der Grenze zur klingonischen Besatzungszone gebunden sind, sah sich nicht imstande, dem Phänomen größere Aufmerksamkeit zu widmen und bot der Föderation an, den Wissensdurst der Sternenflotte wohl kennend, einige Einheiten zur weiteren Erforschung zu entsenden. Der föderalen Regierung ist an einer weitergehenden Stabilisierung des Imperiums gelegen, sodass dem Angebot entsprochen wurde. Über die Erforschung des Phänomens hinaus bietet sich des Weiteren die Möglichkeit einer Erkundung des romulanischen Kernraumes, welcher bisher kaum zugänglich war. Als Auflage für das freie Wegerecht fordern die Romulaner offiziell einzig, alle gewonnenen Erkenntnisse mit dem Senat unmittelbar zu teilen.

Die Einsatzleitung im Oberkommando der Sternenflotte obliegt Vice Admiral Edward von Tirpz, das Kommando im Einsatzgebiet selbst hat Captain Jonathan Fox von der USS Freedom inne.

Missionsverlauf

Anflug

Mitte Februar 2390 brachen die Vigilant Sentinels von Sternenbasis 3 auf. Der Flug verlief bis kurz vor die romulanische Grenze ruhig, als die USS Verity NCC-81318 ein verschlüsseltes Subraumsignal auffing, welches zahlreiche Schiffssysteme außer Funktion setzte sowie Datensätze an einen unbekannten Adressat versandte. Das Signal erwies sich als Trägerkörper eines Sabotageprogramms, konnte jedoch trotz rascher Reaktion seitens der Schiffsbesatzungen nicht zurückverfolgt werden. Der alte Kurs wurde wieder aufgenommen.

Pressereaktionen

Artikelname Agentur
"Geister" stören Versorgung von Rho Tucanae Föderationsnachrichtennetzwerk
Wirtschaftliche Entspannung auf Rho Tucanae Föderationsnachrichtennetzwerk
Reporter gefährden Raumschiff der Sternenflotte Föderationsnachrichtennetzwerk

Missionsübersicht

Missionstitel Missionsleitung
Forget Me Not Jeffrey Barnes
Die Geister, die ich rief Sybil Xukathal'yre'Rakos & Kaaran
Unsichtbare Trümmer Zarven
Noch einmal zurück auf Anfang I Joy Keenan & Kaaran
Noch einmal zurück auf Anfang II Joy Keenan & Kaaran
High Noon - Sky of Fire Jeffrey Barnes & Arathel Kantala
Freund und Feind Joy Keenan & Henry Hawkins
Ein Spiegelbild der Skrupellosigkeit Sybil Xukathal'yre'Rakos & Kaaran
On my Terms Jeffrey Barnes
So near and yet so far Sybil Xukathal'yre'Rakos & Kaaran
Downfall Marcus Salem
Uprising Marcus Salem

Detaillierte Informationen zu den Missionen befinden sich im Artikel Star Trek Esquiline - Episoden.

Offplay-Hinweise

Schiffinflasche.png
Dieser Abschnitt behandelt Offplay-Themen.

Ansprechpartner für diesen Handlungsbogen sind Kaaran, Marcus Salem und Sybil Xukathal'yre'Rakos.