Mogont I

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mogont I - oder zumeist nur Mogont - ist ein Wüstenplanet im Mogont-System, Sektor Byzacena, der eine weiße Sonne umkreist und ihren einzigen Trabanten darstellt. Die Durchschnittstemperatur auf der Oberfläche ist gemäßigt, Wasser findet sich jedoch nur unterirdisch in großen Reservoirs, während die Oberfläche überwiegend von Sandwüsten beherrscht wird.

2390 wurden unter den in ständiger Bewegung stehenden Sanddünen die Grundmauern ehemaliger Städte und anderer zivilisatorischer Errungenschaften entdeckt, deren genaue Herkunft jedoch bisher nicht geklärt wurde. Es gilt indes als wahrscheinlich, dass sie von den Elosan errichtet wurden.

Historische Ereignisse

  • 2390: Die USS Esquiline NCC-83716 hielt sich im April im Rahmen von Mission Larvae für mehrere Tage im System auf, um auf dem Planeten einen Erstkontakt mit jener Spezies herzustellen, die im Sektor Byzacena in den vorangegangenen Monaten für Schwierigkeiten gesorgt hatte. Tachyonen wurden als Träger genutzt, um das Strahlungsmuster eines Singularitätskraftwerks zu simulieren; eine Reaktion der gesuchten Spezies hierauf war aus den bisherigen Begegnungen abgeleitet worden, wie auch eine erhöhte Wahrscheinlichkeit auf ihr Erscheinen im Umfeld eines Planeten wie Mogont. Der Versuch gelang in Teilen, sodass die Elosan erstmals identifiziert werden konnten.