Orlindo Lazarre-White

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

"Ein Schäfer hat zwei Aufgaben um seine Herde zu schützen: Er muss seine Schäfchen hegen und pflegen. Aber er muss auch auf die Wölfe schießen."


Lieutenant Orlindo Lazarre-White (Mensch) ist der Erste Offizier der USS Hope NCC-66176 und gebürtig am 13.05.2338 in San Francisco, Erde. Zu dem Dienst als Erster Offizier gehört sowohl das Durchsetzen von den Befehlen des Kommandierenden Offiziers sondern auch die Wacht über die Einsatztauglichkeit der Crew.


Lebenslauf

Orlindo Lazarre-White entsprang am 13.05.2338 den Lebensgefährten Jones Lazarre und Leela White. Beide waren Sternenflottenoffiziere und auf dem Mond stationiert. Obgleich San Francisco sein Geburtsort war, lebte Orlindo die meiste Zeit seiner Jugend in einer der Mondkolonien, namentlich Lake Armstrong. Schon dort präsentierte Orlindo zweierlei: Sein Talent dazu, stets das Falsche im noch falscheren Moment zu sagen und das Talent, ein perfekter Zuhörer zu sein. Er verärgerte Altersgenossen zu oft damit, die Wahrheit zu sagen anstatt einfach in eine Höflichkeits- oder eine Notlüge einzusteigen. Allerdings war er eben auch ein guter Zuhörer und das führte dazu, dass sein Freundeskreis eher weiblich war als männlich und es brachte Orlindo auch den Ruf ein, ein Softie zu sein. Sehr zu dessen Ärger.

Das Einschreiben auf der Sternenflottenakademie kam eher durch einen Zufall. So entschieden sich seine Eltern, getrennter Wege zu gehen. Aber auch Orlindo war mit 18 Jahren soweit, seinen eigenen Weg zu suchen. Da er eigentlich nicht unbedingt Lust hatte, ewig in Lake Armstrong zu versauern und einen Neustart für notwendig erachtete, ging er zurück an den Ort seiner Geburt: San Francisco. Auf der Akademie wollte Orlindo zuerst beweisen, dass er ein harter Kerl war und versuchte sich als Sicherheitschef aber schon nach kurzer Zeit erwies sich das als illusorisch. Probeweise wechselte er auf das Fach des Counselors, da in der Richtung wohl die meisten hübschen Mädchen studierten. Schon nach kurzer Zeit erwies sich Orlindo als überaus talentiert in diesem Fach. Er war ein perfekter Zuhörer und durch seine wahrheitsliebende Weise die sich mit einer gewissen Weisheit kombinierte auch ein großartiger Counselor. Orlindo verfolgte das Fach weiter und verzeichnete herausragende Erfolge.

Es folgte eine Stationierung auf der USS Vanguard NCC-64332, wo Orlindo sogar eine Beziehung gelang und später der Weg auf die USS Independence NCC-81932, von deren Tiefenraummission er 2387 zurückkehrte. Das Problem war nur: Auf der Tiefenraummission war Orlindo in einen Unfall verwickelt worden und fast sein gesamtes Gedächtnis gelöscht worden. Es brauchte fast sechs Monate Reha in einer Fachklinik auf dem europäischen Kontinent, ehe Orlindo in den aktiven Dienst zurückberufen werden konnte. Er bekam auch seine überfällige Beförderung zum Lieutenant und das Angebot, als Erster Offizier auf der USS Hope NCC-66176 zu dienen. Obwohl er nur sehr ungerne seine Aufgaben als Counselor abtrat, ging er doch recht schnell in den XO-Sessel über. Einige Spleens hat sich Orlindo erhalten aber dennoch ist er immernoch ein Zuhörer und Ratgeber, den man trotz seiner etwas kuriosen Art nie vergessen sollte.

Persönliches

Private Bindungen

Orlindo hält noch Kontakt zu seinen Eltern, auch wenn der teilweise etwas spärlich ausfällt. Er hat einen Freundeskreis auf der Erde und auch auf dem Mond, sodass ihm wohl so schnell die Gesprächspartner nicht ausgehen. Wo er auch ist - durch seine zuvorkommende und nette Art findet er stets relativ schnell viele neue Bekanntschaften, die auch mehr als nur oberflächlich sind. Er ist mit Pepper Lazzare-White verheiratet. Wie er allerdings zu einer so frechen, fröhlichen und freiheitsliebenden Krankenschwester gekommen ist, bleibt wohl ewig sein Geheimnis.

Charakter

Orlindo ist höflich, etwas still, zuvorkommend und wartet zumeist ab, bis alle anderen gesprochen haben ehe er etwas sagt. Für seinen Posten wichtig ist er vor allem zuverlässig und arbeitsam. Scherzhaft lässt sich über ihn sagen, dass er jedem der in den Raum kommt zuletzt auffällt weil er weder besonders groß noch besonders hübsch ist. Orlindo mag Hühnchengerichte, vor allem mit einer scharfen Note. Neuem begegnet er offen, wenn auch mit einer dezenten Reserviertheit. Es ist schwer, ihn für sich zu gewinnen aber es ist einfach, ihn schnell über sich bescheid wissen zu lassen.

Hobbies

Orlindo ist Fan von Holoromanen und wäre er nicht zur Sternenflotte gegangen, er hätte vermutlich selbst sein Glück als Autor versucht. Zu seinen Lieblingen gehören auch Teile aus der Animus-Reihe. Er programmiert selbst hin und wieder Holoromane, wobei er sich durchaus als geschickt herausstellt. Wenn ansonsten nichts zu tun bleibt, hilft Orlindo immernoch leidenschaftlich gerne dem Counselor seines Schiffes und führt auch noch beratende Patientengespräche. Auf einem Schiff wie der USS Hope NCC-66176 besteht die Arbeit des Ersten Offiziers hauptsächlich aus Schreibarbeit und so ist er über die Abwechslung sehr glücklich.