Projekt K-847

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Projekt K-847 ist ein geheimes Projekt des Innenministeriums der Föderation.

Erste Hinweise

Als die Crew der USS T'Plana-Hath Anfang 2381 eine Black Site aushob, fand die Crew auch eine scheinbar geistig verwirrte Person vor, die sie vor dem Projekt K-847 warnte, ohne auf Details einzugehen bzw. eingehen zu können.

Wenige Wochen später griffen die Nachrichtenagenturen die immer häufiger werdenden Entführungen von Wissenschaftlern im gesamten Föderationsgebiet auf, ohne dass jedoch ein direkter Bezug zu dem Projekt sichtbar war.

Verwicklung des Innenministeriums

Ende 2381 stieß die Crew der USS T'Plana-Hath bei Ermittlungen im Fall "Nina Myers" auch auf Hinweise, dass das Innenministerium der Föderation maßgeblich am Projekt K-847 beteiligt ist. Speziell zeigen sich Verbindungen zum persönlichen Referenten des Innenministers Wolfgang Oppenau auf.

Ziel des Projekts

Hinweis: Die folgenden Informationen sind zum größten Teil Inplay (noch) nicht bekannt.

Ziel des Projekts ist die totale Überwachung der Bevölkerung. Dazu sollen Gedankenströme erfasst und automatisch verarbeitet und in Datenbanken abgespeichert werden. Um dies zu ermöglichen, muss die überwachte Person mit einem speziellen Virus infiziert sein. Das Projekt K-847 zielt vor allem darauf ab, die Übertragung des Virus zu perfektionieren. Aus diesem Grund werden auch die besten Wissenschaftler des Quadranten "hinzugezogen", um am Projekt zu arbeiten.

Zur Übertragung werden künstlich gezeugte Personen (die zum größten Teil menschliche DNS enthalten, jedoch keiner Spezies eindeutig zuzuordnen sind) benötigt, die über spezielle Drüsen zur Übertragung verfügen. Problematisch ist, dass sie das Sekret nur wenige Male absondern können, bevor sie daran versterben.

Offplay-Hinweis

Schiffinflasche.png
Dieser Abschnitt behandelt Offplay-Themen.

Ansprechpartner für diesen Handlungsbogen ist T'Lara. Die Ähnlichkeit zu real existierenden Personen ist natürlich völlig zufällig und unabsichtlich.