Ravenwood

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Firmenlogo
Die Firma Ravenwood ist ein terranisches Wirtschaftsunternehmen mit über 200.000 Beschäftigen und zahlreichen freien Mitarbeitern, das sich in den Sparten Materialtransport und Produktion waffentechnischer Güter interstellar einen Namen gemacht hat. Seinen Hauptsitz hat der große Konzern auf dem Jupitermond Titan, wo sich auch einige der wichtigsten Produktionsanlagen befinden.

Ravenwood bietet seine Transportdienstleistungen allgemein an und beliefert neben zahlreichen privaten Unternehmen und Privatpersonen auch die Sternenflotte, insbesondere die Utopia-Planitia-Flottenwerften, z.B. mit Bauteilen für Quantentorpedos.

Geschichte

Gegründet wurde die Firma im Jahre 2248 von Henry Ravenwood, zunächst als reines Transportunternehmen auf der Basis einer Flotte von Frachtschiffen gedacht. 2301 fusionierte der Konzern unter neuem Vorsitz mit einer bis dato unter Aufsicht der Sternenflotte arbeitenden Waffenproduktionsfirma, die aus kostengründen privatisiert wurde.

Im Dominion-Krieg übernahm Ravenwood auf Bitten des Sternenflottenkommandos ab dem Jahre 2374 Teile des Nachschubtransports an die Front. Auch die Waffenproduktion wurde in dieser Zeit massiv angezogen und erweitert, so stellte Ravenwood z.B. neun Antimateriesprengköpfe her, die im Krieg selbst jedoch nie zum Einsatz kamen und Ende der Auseinandersetzung 2375 wieder demontiert werden sollten.

2382 wurden diese Sprengköpfe jedoch im Rahmen einer Verschwörung von Mitgliedern aus dem Sternenflottengeheimdienst benutzt, um den Kolonieplaneten Exitor III zu vernichten. Auf diese Weise erhoffte man sich einen neuen kalten Krieg mit den Romulanern und damit eine Umkehrung der Abrüstungspolitik der Föderation. Die Firma Ravenwood wurde hierbei lediglich bis auf wenige Ausnahmen als Mittel zum Zweck eingesetzt und sollte im Falle eines Scheiterns des Planes als Schuldiger geopfert werden, um das eigentliche Verschwörernetzwerk zu decken. Agenten aus dem Sternenflottengeheimdienst gelang es jedoch, das Netzwerk zu zerschlagen und bis auf die Vernichtung von Exitor III eine Katastrophe zu verhindern.

Die Firma erlitt schwere finanzielle Verluste und auch ihr guter Ruf in der Föderationsbevölkerung verlor massiv an Wert.

Zweigstellen der Firma

[Auswahl]

Bekannte Produkte