Rebecca Shield

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rebecca Madison Shield (geb. Cadell) ist Wissenschaftlerin im Bereich Medizin und Medizintechnik mit Spezialisierung auf subraumphysikalische Phänomene. Sie lebt in Sophia und ist dort für den Technologiekonzern Lan Tian tätig. Sie ist verheiratet mit Adrian Shield und zieht mit ihm drei Töchter groß.

Kindheit und Jugend

Rebecca wurde bei 30058,8 in Libertus Landing auf Alpha Centauri B II als zweite Tochter geboren. Ihre Kindheit verbrachte sie in Celsianum, einem Dorf, welches außerhalb der Stadt liegt. Ihr Vater Marcus war Facharbeiter in einer der Technologieschmieden in der Stadt, ihre Mutter Lisa-Maria arbeitete als Sekretärin im selben Unternehmen, allerdings einem anderen Standort.
Rebecca ließ sich oft von der Abenteuerlust ihrer drei Jahre älteren Schwester Amanda zu Unternehmungen mitreißen, teilte diese aber nicht. Abgesehen vom Reiten, für das sich beide begeistern konnten, lagen ihre Hobbys eher beim Lesen oder Singen. Daneben spielte sie in der Schule erfolgreich in der Mädchenhockeymannschaft.
Bis zum 14. Lebensjahr hatte sie angst vor der Raumfahrt, sodass sie erst mit 15 Jahren sich von ihre Schwester breitschlagen ließ und das erste mal im Weltraum war. Sie war sofort begeistert, aber diese Begeisterung wurde durch ihre Anfälligkeit dafür Raumkrank zu werden schnell wieder aufgefangen.
Während ihre Schwester, ganz durch ihre Abenteuerlust motiviert, nach der qualifizierenden Schule eine Pilotenausbildung absolvierte zog es Rebecca zur Medizin. Dafür machte sie nach dem Schulabschluss ein halbes Jahr lang ein Praktikum im Zentralkrankenhaus in Libertus Landing.

Karriere

Studium

Nach dem Praktikum bewarb sich Rebecca für ein Medizinstudium und wurde zu ihrer Freude an der Universität von Alpha Centauri zugelassen, an der sie sich direkt am nächsten Tag einschrieb. Zunächst tat sie sich schwer, konnte aber ihre anfänglichen Probleme meistern. Sie bemerkte früh, dass sie wohl später in der Forschung landen würde, da sie diese Themen doch am meisten interessierten. Im dritten Studienjahr bot sich die Möglichkeit für einen Wechsel an die Harvard Medical School auf Terra. Diese Gelegenheit ergriff sie dankbar, da sie hier ihren Fächercanon zugunsten ihrer Interessen verschieben konnte. 2376 schloss sie als M.D. ihr Studium an. Da sie sich nun sicher war, dass sie in die Forschung gehen würde, entschied sie sich dazu nun zu promovieren.

Promotion

Die Promotion führte sie am Massachusetts Institute of Technology durch, was nach ihrem Abschluss und ihren Ambitionen naheliegend war. Dabei beschäftigte sie sich mit der Wirkung von Subraumfelden unter besonderer Berücksichtigung der lokalen Veränderung der Naturgesetze auf die embryonalen Zellteilung. 2379 erreichte sie den Doktorgrad für Medizin (Philosophiae Doctor) summa cum laude.

University of California

Nach ihrer Promotion bekam sie eine Anstellung an der University of California in San Francisco am renommierten Institut für Medizinfeldtechnik. Dort hat sie seit Anfang 2380 eine Assistentsposition in der Arbeitsgruppe zur Untersuchung des Einfluss von sekundärer Subraumstrahlung auf die Zellregeneration inne. Da ihre Arbeit in den ersten anderthalb Jahren, welche sie mit der Durchführung zahlreicher Versuche an Bord der USS Gutenberg verbrachte, einen Forschungsschwerpunkt hatte, verbringt sie ab 2382 die nächsten Jahre schwerpunktmäßig mit der Auswertung der Daten sowie der Lehre an der Universität, indem sie zwei Lehrveranstaltungen leitet. Daneben übernimmt sie jede Woche eine Schicht in der Notfallaufnahme der Universitätsklinik. Durch die Geburt ihrer ersten Tochter Laetitia arbeitet sie nach dem Schwangerschaftsurlaub nur noch auf einer halben Stelle, geht aber nach wenigen Monaten vor der Geburt von Hayley in Erziehungsurlaub und gibt die Stelle schließlich Ende des Jahres ganz auf.

Lan Tian

Im März 2386 wird sie durch den Technologiekonzern Lan Tian angeworben, welcher ihr eine Stelle am California Medical Science Lab mit speziell für Eltern geschaffenen Bedingungen wie einem entsprechendem Arbeitspensum, teilweise gleitender Arbeitszeiten und Kinderbetreuungsangeboten anbietet. Dort arbeitet sie in der medizinischen Forschung zum Thema cortikale Implantate, wobei sie sich im Bereich angewandten Forschung bewegt. Hier hat sie weiterhin die Möglichkeiten Teile ihrer Forschung zu publizieren.

Mit dem Wechsel ihres Mannes an die Universität von Alpha Centauri in Sophia wechselt auch sie Schrittweise an das dortige Forschungsinstitut, welches einer Beförderung gleichkommt.

Privatleben

Nach Abschluss der Promotion spielte sich Rebeccas ganzes Leben für die nächsten anderthalb Jahre auf der USS Gutenberg ab an deren Mission sie als zivile Forscherin teilnimmt. Dort lernt sie Annabell Shield kennen, welche ebenfalls als Zivilistin an Bord ist und ein eigenes Projekt verfolgt.

Nachdem sie während des Studiums noch aktiv Hockey gespielt hatte fiel dies nach ihrer Rückkehr auf die Erde völlig weg. Mit ihrer Familie steht sie häufig in Kontakt, Besuche sind allerdings relativ selten, da sie längere Weltraumflüge meidet, was ihre Beteiligung an der Mission auf der Gutenberg zu einem Kuriosum macht.

Seit Anfang 2382 ist sie mit Adrian Shield zusammen, in den sie sich Hals über Kopf verliebte, nachdem sie beide von seiner Schwester Annabell eher zufällig vorgestellt wurden. Nachdem sie auch nicht abschrecken konnte, dass dieser sich bis Mitte 2383 auf einer Mission außerhalb der Föderation befand, haben die beiden sich nach seiner Rückkehr verlobt. Schließlich erfuhr sie, dass sie mit Zwillingen schwanger ist. Bei 60974,7 heirateten die beiden wobei Rebecca Adrians Namen angenommen hat. Bei 61163,83 kommt es zu einem Unfall und die Zwillinge müssen bereits im 8. Monat per Notoperation entbunden werden. Felizitas verstirbt 26 Stunden später an ihren Verletzungen, Laetitia kann von den Ärzten aber gerettet werden.

Nachdem ursprünglich geplant war, dass sowohl Adrian als auch Rebecca weniger Arbeiten um mehr Zeit für ihre Tochter zu haben, ist Rebecca in Erziehungsurlaub gegangen, um für ihre Tochter da zu sein, aber auch, um den Tod ihres zweiten Kindes verarbeiten zu können. Die Entscheidung zu einem weiteren Kind ist für Rebecca ein wichtiger Schritt den Tod ihrer Tochter zu verarbeiten. Hayley Melissa Selene kommt schließlich am 23.04.2385 zur Welt. Um neben der Familie etwas zu tun zu haben entschied sie sich eine Zusatzausbildung zur Notärztin zu machen, welche sie auch abschließt. Sie ist ziemlich hin- und hergerissen das Stellenangebot von Lan Tian anzunehmen, da sie um ihre Zeit mit den Kindern fürchtet, lässt sich letztlich aber durch das Betreuungsangebot und das Familienkonzept von Lan Tian überzeugen und bereut diese Entscheidung nicht.

2388 wird sie erneut schwanger. Doch die Freude über eine weitere Tochter wird rasch dadurch getrübt, dass die ersten Untersuchungen die genetische Prädisposition für MLS feststellen. Maya Philine Fabiana wird bei 65949,28 ansonsten völlig gesund geboren.