Richard Levy

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche


"There are always the ones in the shadows. Never leave them out of your sight! They make you or they destroy you and you alone are the designer of that fate."
(Richard Levy IV.)

Lebenslauf

To Greatness (2367 - 2393)

In Southampton geboren wuchs Richard Levy IV. in London, dem Hauptwohnsitz seiner Eltern, auf. Seine Mutter, Maeve, war überwiegend daheim und zog Richard und seine beiden Schwestern groß, während sein Vater, Richard Levy III., oft über längere Zeit auf Geschäftsreisen für das FUTrans Forschungs- und Technologiezentrum, im oberen Management tätig, unterwegs war.
Richard Levy IV., in der Schule unter Freunden auch Rick genannt, ging genau wie seine Schwestern auf eine gut situierte Privatschule und während Cameron und Czilia sich andere Professionen suchten, sah sich Rick in der Sternenflotte. Nicht einmal ein guter Freund wie Sebastian Brooks, der wenige Jahre nach Ricks Schulstart seinen Abschluss machte und zu einem erfolgreichen Geschäftsmann wurde, konnte es Rick ausreden, obwohl dieser für den privaten Wirtschaftssektor bereits in jungen Jahren viel taktisches Verständnis mitbrachte.
Das taktische Verständnis investierte er dann allerdings doch eher in die Sternenflottenakademie und nahm die Offizierslaufbahn an mit dem Ziel als taktischer Offizier an Bord von Raumschiffen dienen zu können. Diesen Traum setzte er sich auch in die Tat um und erreichte hier über die Jahre hinweg auch den Rang eines Lieutenant Commander auf der USS Gatlinsburg NCC-73119.
Der fatale Ausgang von Operation Gatekeeper, die Verluste und Schicksale, sowie die schweren Verletzungen sowohl physischer als auch psychischer Natur, bewegten Richard Levy IV. dazu seine Komission abzulegen und sich von der Sternenflotte zu trennen. Wenn er auch heute körperlich wieder voll genesen ist, so sitzen die Bilder der Schlacht tief verankert heute noch in ihm.

Indifference (2393 - 2394)

Die folgende Zeit war hart, da sein Vater für die Entscheidung seines Sohne kaum bis gar kein Verständnis hatte und den Familiennamen damit beschmutzt sah. Seine Mutter konnte gegen den Familienpatriarchen leider auch nichts ausrichten und so brach der Kontakt zu seiner Familie ab. Den Namen trägt er zwar noch, aber mehr als Erinnerung an die Gefühlskälte seines Vaters. In dieser Zeit stellte er sich allerdings häufiger als Rick Levy vor, so auch bei Sebastian Brooks, als die beiden Freunde sich nach langer Zeit wieder trafen.
Sebastian hatte vor einiger Zeit die insolvente SIC übernommen, in eine Holding umgestaltet und nun war er am expandieren. Und seit dem Sternenflottenaus von Rick, hatte er diesen nicht aus den Augen gelassen, immer noch dessen Businesstalents gewahr.


"Ich bin keiner von den Guten, aber einer von den Notwendigen. Wir forcieren Weiterentwicklung in die Schlüsselgebiete um den verlängerten Armen der Politik immer eine Option bieten zu können. Und wenn Sie der Meinung sind, dass eine andere Person neben mit dazu im Stande ist diesen Job zu machen, dann irren Sie sich. Ich bin das Gesicht der SIC Holding und an dieses Gesicht werden Sie sich gewöhnen dürfen. Gemeinsam werden wir diejenigen sein, die Fortschrittsgeschichte schreiben werden!"
(Sebastian Brooks)


Into the Shadows (2394 - heute)

Seit diesem Treffen ist Rick Sebastians Mann im Aufsichtsrat der SIC Holding, der auch dafür sorgt, dass Das Gesicht der Holding eben auch jenes bleibt. Dafür stehen ihm sämtliche Mittel zur Verfügung, die Richard benötigt. Dass er nun über die Jahre hinweg seinem Vater doch immer ähnlicher geworden ist, schien er nicht wirklich zu bemerken, denn das Gift, das Sebastian Brooks immer wieder in kleinen Dosen durch Einflüsterungen, Versprechen und Drohungen streut, hat sich auch in Richard gesammelt und ihn langsam aber sicher verdorben.
Während einer Geschäftsreise vom Firmenhauptsitz auf Alpha Centauri B II nach Bajor geschah allerdings etwas vollkommen Unerwartetes. Der inzwischen gemachte Geschäftsmann und Sebastians notwendiges Übel im Aufsichtsrat verschwand samt dem Tiefenraumtransportschiffes OSIRIS ohne jede Spur.

Dienstakte (2387 - 2393)

Karriere
  • 68223,71 - R-o1.png - Beförderung zum Ensign
  • 68223,71 - Startseite-Akira.png - Versetzung als TO auf die USS Gatlinsburg NCC-73119
  • 68976,50 - R-o2.png - Beförderung zum Lieutenant Junior Grade
  • 69476,73 - R-o3.png - Beförderung zum Lieutenant
  • 70062,63 - R-o4.png - Beförderung zum Lieutenant Commander
  • 70511,40 - Zivilist.png - Austritt aus der Sternenflotte
Auszeichnungen
  • Orden
  • Bandschnallen
  • Akteneinträge

Medizinische Akte

  • 70340,86 - Notfallversorgung multipler Verbrennungen, Schädelfraktur (Haarriss), Commotio Cerebri, Radiuskopffraktur rechts, Ulnafraktur rechts, Milzriss
- gez. Lt. Clive Samuelson [MO] USS Gatlinsburg NCC-73119
  • 70489,87 - postrehabilative Untersuchung und psychologische Evaluierung zu PTSD - eingeschränkte Dienstfreigabe, sollte eine Wiedereingliederung in den aktiven Sternenflottendienst erfolgen
- gez. Cmdr. Loquvist Raea [MO] Starfleet Medical

Persönlichkeit

Persönliche Bindungen

Außer mehr als ein Paar Bettgeschichten und einer langjährigen Kollegin, mit der er doch öfter mal ausgeht ohne dabei einschlägige Hintergedanken zu haben, gibt es nichts. Den Kontakt zu seiner Familie hält Rick bewusst aus seinem Leben heraus.

Charakter und Fähigkeiten

Richard Levy IV. ist ein hervorragender Socializer, der in der Lage ist sehr schnell ein Beziehungscluster um sich zu Formen um dieses für seine Zwecke zu nutzen - eine Berufskrankheit. Oberflächlich scheint er ein sehr umgänglicher, freundlicher, höflicher Mensch, gebildet und zielstrebig, doch blickt man unter diese Fassade sieht man den wahren Kern getrieben von Ehrgeiz, Kalkül, Willenskraft, bereit über Leichen zu gehen um an das Ziel zu kommen.
Zudem kommt ihm seine Sternenflottenausbildung in mancherlei Situation zu Gute.

Hobbys

Golf, Tennis, Motorrad, Drinks